Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

Geschichte


1974 - 1980 | Prof. Dr. Harald H. Zimmermann

Prof. Dr. Harald H. Zimmermann gründete an der Universität Regensburg im Jahr 1974 Deutschlands ersten Lehrstuhl für Informationslinguistik.
Bis zu seinem Wechsel an die Universität des Saarlandes arbeitete er in Regensburg u. a. an der Einrichtung des Studienfachs LIR (Linguistische Informationswissenschaft Regensburg) und forschte in den Bereichen automatische Sprachverarbeitung sowie Syntaxanlyse.


1981 - 1994 | Prof. Dr. Jürgen Krause

Der informationswissenschaftliche Standort an der Universität Regensburg wurde durch Professor Jürgen Krause seit 1981 aufgebaut. Die Professur für Linguistische Informationswissenschaft war in dieser Zeit dem Lehrstuhl für Allgemeine Sprachwissenschaft zugeordnet. Wichtige Projekte aus der Amtszeit von Prof. Jürgen Krause waren (entnommen aus dem Vorwort zur Festschrift anlässlich des 60. Geburtstags von Jürgen Krause, siehe http://www.informationswissenschaft.org/publikationen/festschriften/festschrift-fur-jurgen-krause/vorwort/, zuletzt abgerufen am 13. Mai 2016).

  • PADOK: Untersuchungen zur Verbesserung der Retrievalergebnisse in der Deutschen Patentinformation
  • ComfoTex: Untersuchungen zur benutzergerechten Gestaltung von Bürosoftware
  • WING-IIR: Entwurf und Vergleich multimodaler Benutzerschnittstellen für Werkstoffinformationssysteme

Der fokussierte Blick auf empirische Zugänge zur sinnvollen Gestaltung von Benutzerschnittstellen war somit von Beginn an für die Regensburger Informationswissenschaft prägend. Nach seinem Weggang aus Regensburg leitete Jürgen Krause bis zu seiner Pensionierung das IZ in Bonn.


Prof. Dr. Jürgen Krause verstarb am 7. März 2016.


1996 - 2016 | Prof. Dr. rer. soc. Rainer Hammwöhner

Prof. Hammwöhner studierte in Heidelberg medizinische Informatik. Er promovierte (1990) und habilitierte (1996) bei Prof. Dr. Rainer Kuhlen an der Universität Konstanz im Fach Informationswissenschaft. Nach zweijähriger Vertretungszeit seit 1996 wurde Rainer Hammwöhner 1998 auf den Lehrstuhl für Informationswissenschaft berufen. Ihm gelang es, die Informationswissenschaft ab WS 1999/2000 als eigenständigen Magisterstudiengang zu etablieren und ab WS 2005/2006 als Bachelor- und Masterstudiengang fortzuführen. Von Beginn an war er stark am Aufbau des heutigen I:IMSK (Institut für Information und Medien, Sprache und Kultur) beteiligt. In der Zeit, in der er den Lehrstuhl inne hatte, erlebte die Informationswissenschaft in Regensburg einen starken Aufschwung. Aktuell (SoSe 2016) betreut die Regensburger Informationswissenschaft rund 650 Studierende im Haupt- und Nebenfach.

Professor Hammwöhner war in der Selbstverwaltung der Universität stark engangiert. Er füllte folgende Ämter und Positionen aus:

  • September 2007 bis Oktober 2009: Dekan der Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

  • Oktober 2009 bis September 2011: Mitglied des Senats und des Hochschulrats

  • Oktober 2011 bis September 2013: Mitglied des Senats und stellvertretender Vorsitzender des Hochschulrats

  • Oktober 2015 bis zu seinem Tod am 4. März 2016: Prodekan der Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Wissenschaftlich lag Rainer Hammwöhner sehr viel an interdisziplinärer Zusammenarbeit. So war er maßgeblich an der Installation des Lehrstuhls für Medieninformatik beteiligt, engagierte sich im Promotionskolleg der Philosophischen Fakultäten, war Mitglied des Leitungsgremiums des Regensburger Symposiums und kooperierte im Rahmen des Forschungsverbundes "Sehen und Verstehen" mit dem Lehrstuhl für Kunstgeschichte (Prof. Wagner) ebenso wie mit der experimentellen Psychologie (Prof. Greenlee) und der Pädagogik (Prof. Gruber).

In jüngster Zeit beschäftigte sich Rainer Hammwöhner stark mit der statistisch fundierten Auswertung von Daten, die im Rahmen von Eye-Tracking-Experimenten gewonnen werden können.

Prof. Dr. Rainer Hammwöhner verstarb am 4. März 2016.

Ein ausführlicher Nachruf auf Prof. Hammwöhner ist in der Zeitschrift Information. Wissenschaft & Praxis erschienen.

  1. Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften
  2. Institut für Information und Medien, Sprache und Kultur (I:IMSK)