Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Promotionsstipendien

Die Forschungsstelle fördert Promotionen zu kollektivwissenschaftlichen Themen. Die Förderung umfasst ein monatliches Stipendium der Hansen-Stiftung und wissenschaftliche Betreuung.

Das Stipendium verfolgt den Zweck, kollektivwissenschaftliche Projekte zu ermöglichen und den Nachwuchs in diesem Bereich zu fördern. In zwei Jahrestranchen werden monatlich 800 Euro ausgezahlt; Bedingung ist ein weitgehender Verzicht auf Berufsausübung. Bei geringfügigen wissenschaftlichen Tätigkeiten können Ausnahmen gemacht werden. Diese Förderung endet entweder nach 2 Jahren oder mit Eröffnung des Promotionsverfahrens.

Die Mitglieder der Forschungsstelle bieten den Fellows zudem wissenschaftlicher Betreuung an. Sie stehen den Kandidaten jederzeit telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung. Einmal im Jahr berichtet der Geförderte über den Stand seines Projekts vor der Forschungsstelle.

Nachfolgend erfahren Sie mehr über die


Leistungsübersicht und Zielgruppe

  • 800 € monatlich für 2 Jahre
  • Persönliche Betreuung
    (durch ein interdisziplinäres Team von WissenschaftlerInnen)
  • Jährliches Doktoranden-Treffen in Regensburg
    (bei übernommenen Reise- und Übernachtungskosten)
  • Druckkostenübernahme bei Aufnahme in die Schriftenreihe („Kultur und Kollektiv“, transcript-Verlag)
  • Unbürokratische Antragsstellung:
    → Anschreiben, Curriculum vitae, 5seitiges Exposé
    → Keine Fristen
    → Keine Zeugniskopien
    → Keine Empfehlungsschreiben
  • Für alle Geistes- und Sozial-, Rechts- und WirtschaftswissenschaftlerInnen

  1. FAKULTÄT FÜR SPRACH-/LITERATUR-/KULTURWISSENSCHAFT

Forschungsstelle Kultur- und Kollektivwissenschaft

Altes Finanzamt
Landshuterstr. 4
R 132
93047 Regensburg

Tel. + 49 941 943-53 00
Mail:
forschungsstelle.kollektiv
[at]ur.de