Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Lehrstuhl für Medienwissenschaft


Lehrstuhlinhaber

Prof. Dr. Bernhard Dotzler


Professur für Medienästhetik

Prof. Dr. Christiane Heibach


Sekretariat

Elena Stutika
PT. 3.0.58
Tel. +49 941 943-3420
Fax +49 941 943-4912
E-Mail: medienwissenschaft@ur.de


 

Aktuelle Mitteilungen


30.6.2016

Festakt 10 Jahre RVW — Regensburger Verbund für Werbeforschung

12. Juli 2016 | 18 Uhr | Foyer der UB Regensburg

 Programm
___________________________________________________

Grußworte

Dr. André Schüller-Zwierlein
Direktor der Universitätsbibliothek Regensburg

Plakat A2 Rvw10

Prof. Dr. Udo Hebel
Präsident der Universität Regensburg

Prof. Dr. Volker Depkat
Dekan der Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften der Universität Regensburg

PD Dr. Sandra Reimann
Sprecherin des RVW

Festvortrag

Bye bye Baron Rocher. Werbeforschung in Zeiten der Werbung nach der Werbung
Prof. Dr. Guido Zurstiege
Institut für Medienwissenschaft Universität Tübingen

Das RAW (Kurzfilm)

12. Juli – 12. September 2016
Geschichte des RVW – eine Ausstellung
im Foyer der UB Regensburg

http://www.werbeforschung.org/


29.6.2016

Sprechstunde Dr. Silke Roesler-Keilholz

Die Sprechstunde von Dr. Silke Roesler-Keilholz findet am 5. Juli um 13 Uhr statt!


1.6.2016

Didactic Art – Didaktische Kunst

Einmaliges Gastseminar mit Prof. Dr. Sven Spieker | University of California, Santa Barbara (Comparative Literature/History of Art and Architecture/Art) 

Plakata4-dotzler 2016

Didactic Art – Didaktische Kunst 
"... to become involved in creative activity..."  

Blockkurs:

Mi 15.6.2016 in VG 2.38
und  Mi–Sa 6.–9.7.2016 
MED-M09.2/19.2 – MED-M31.1 – MEI-M10.3. – INK-M 10.2 Allgemeine Pädagogik Erweiterungsfach Medienpädagogik "Sehen und Verstehen "  Weitere Informationen s. Vorlesungsverzeichnis


14.6.2016

Hochschulwettbewerb zur Erstellung eines ESF-Films

Der Europäische Sozialfonds startet einen Hochschulwettbewerb zur Erstellung eines Kurzfilms über den Europäischen Sozialfonds in Bayern mit Preisen im Gesamtwert von 17.000 Euro.

Der ESF-Film soll die Öffentlichkeit informieren, wofür der ESF steht, was er erzielt, was er bewirkt, wie er den Menschen hilft. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Filmtechnik, Handlung und Mitwirkende sind offen.

Teilnahmebedingungen für den zweiten ESF-Filmpreis 2016:
·        Erstellung eines Kurzfilms (30 Sekunden bis 1 Minute) auf Deutsch und auf Englisch ohne FSK-Beschränkung
·        Format: Möglichkeit zur Nutzung als Werbespot und als Webvideo 
·        Preise: 1. Platz: 7.000 Euro, 2. Platz: 5.000 Euro, 3. Platz 3.000 Euro,             Sonderpreis der Jury: 2.000 Euro 
·        Teilnehmer/innen: Studenten/innen an bayerischen Hochschulen (Einzelpersonen oder Gruppen)
·        Anmeldung bis 30.7.2016 per E-Mail an dessislava.traykova@stmas.bayern.de
·        Benötigte Unterlagen: Anmeldeformular mit Erklärung über die Nutzungsrechte, Immatrikulationsbescheinigung 
·        Einreichung des Kurzfilms bis zum 30.11.2016
·        Ansprechpartnerin: Dessislava Traykova (Tel. 089/1261-1407, E-Mail: dessislava.traykova@stmas.bayern.de


12.4.2016

FlexNow-Meldephasen SS 2016

Die FlexNow-Anmeldephase beginnt für alle Kurse am 5.6.2016.
Nachmeldungen über das Sekretariat werden nicht vorgenommen.
Die individuelle Abmeldephase entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Kurs.

Bitte beachten Sie auch, dass bei versäumter Abmeldung und nicht erbrachtem Leistungsnachweis ein Versäumnis ("nicht bestanden"
= Note 5) in FlexNow eingetragen wird.


29.3.2016

Studienanfänger-Beratung

Hilfestellung bei Fragen rund um Referate, Hausarbeiten und Stundenplangestaltung:
Julia Neumair |
Termine nach Vereinbarung: julia.neumair@stud.uni-regensburg.de | PT 3.0.15


9.3.2016

Band 3 der Mitteilungen des Verbunds für Werbeforschung (RVW)

Die aktuelle Ausgabe 3/2015 der Mitteilungen des RVW ist ab sofort Online unter http://epub.uni-regensburg.de/rvw.html zu finden.


23.11.2015

Sonderausstellung: Am Anfang war Ada. Frauen in der Computergeschichte

2. September 2015 bis 10. Juli 2016 im Heinz Nixdorf MuseumsForum

von Codes im Zweiten Weltkrieg oder wichtige Entwicklungen
der Software: Nichts davon wäre denkbar ohne
die maßgebliche Arbeit von Frauen. Einen Überblick über
Frauen in der Computergeschichte bietet die neue große
Sonderausstellung im HNF. Anlass ist der 200. Geburtstag
von Ada Lovelace, die als erste Programmiererin
gilt. Ihr Leben und Werk und das zahlreicher anderer
Pionierinnen stehen im Mittelpunkt. Doch bietet die Ausstellung
auch einen faszinierenden Blick in die Entwicklung
von Computer und Software seit den Zeiten Adas.

Mehr unter www.hnf.de/adalovelace

Flyer zum download

  1. Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften
  2. Institut für Information und Medien, Sprache und Kultur (I:IMSK)

Medienwissenschaft

 

Medienwissenschaft

Sekretariat: PT 3.0.58
Tel. +49 941 943-3420
Fax +49 941 943-4912
E-Mail

Universitätsstr. 31
93053 Regensburg