Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Jonas Hock

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Jonas Hock, M.A.

Büro: PT 3.3.32

Telefon: 0941/943 3857

Email: jonas.hock /ät/ ur.de


Biografie

Promotionsprojekt

Bekenntnis und Ambiguität - Pierre Klossowskis La vocation suspendue zwischen Renouveau Catholique und Nouveau Roman

Universitäre Tätigkeit

Januar 2015-Juni 2017: Promovierendenvertreter im Direktorium des Promotionskollegs der Philosophischen Fakultäten (PUR)

seit April 2015: Redaktionsassistent (v.a. Rezensionen) der Zeitschrift Romanische Studien (Link)

seit April 2014: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Dr. Isabella von Treskow.

Studium

2007-2013: Integrierter DFH-Studiengang Lehramt/ Gymnasium an den Universitäten Leipzig (Germanistik, Französistik, Bildungswissenschaften) und Lyon 2 (Lettres modernes, Allemand)

2008-2013: Stipendiat des Evangelischen Studienwerks Villigst e.V.

Aktuelles

Lesung und Gespräch mit der Autorin Simona Morani über ihren Überraschungserfolg Qusi arzilli (dt.: Ziemlich alte Helden), Do 7.12.2017, 18.15 Uhr in PT 2.07.

Tagung

Friedrich Melchior Grimm – pensée, réseaux et génie médiatique du philosophe européen de Ratisbonne


Colloque international à l’Université de Ratisbonne, 16-17 juin 2017, organisé par Jonas Hock (Ratisbonne) et Kirill Abrosimov (Augsbourg)

Il nous semble que l’heure est venue de réunir, pour la première fois dans la ville natale de Grimm, des chercheurs de diverses disciplines, afin de rassembler les résultats obtenus jusqu’à présent et d’élaborer une vue d’ensemble sur ce protagoniste des Lumières.

(Link zum Tagungsprogramm)

(Link zum Tagungsbericht auf H/Soz/Kult)


 

Lehre

WiSe 2017-18

Proseminar: »On connaît la chanson«? – Französische Chansons des 20. Jahrhunderts zwischen Nationaldiskurs und Subversion (Frz. Kulturwissenschaft, 2 SWS)

Übung: Einführung in die italienische Literaturwissenschaft (3 SWS)

Projektseminar: Interkulturelle Praxis und Tandem-Mentoring für IKE/Ferrara  (2 SWS)

SoSe 2017 Übung: Wissenschaftliches Arbeiten (3 x je 1 SWS)
WiSe 2016-17 Übung: Einführung in die italienische Literaturwissenschaft (3 SWS)
SoSe 2016 Proseminar: Casanova: Histoire de ma vie - Prisma des 18. Jahrhunderts (Frz. Literaturwissenschaft, 2 SWS)
WiSe 2015-16 Übung: Einführung in die französische Literaturwissenschaft (3 SWS)
SoSe 2015

Proseminar: Rousseau: Les Confessions, pièges et enjeux de l’autobiographie (Frz. Literaturwissenschaft, 2 SWS)

Übung: Lektürekurs - Le Collège de sociologie (mit Fabian Hauner, 1 SWS)

WiSe 2014-15 Übung: Einführung in die französische Literaturwissenschaft (3 SWS)
SoSe 2014 Proseminar: Patrick Modiano et l’ombre de l’Occupation (Frz. Literaturwissenschaft, 2 SWS)


Publikationen

Reihe

[re.visionen] im Verlag Turia+Kant (Zs. mit Marco Gutjahr) (Link)

Herausgeberschaften

Marco Gutjahr/Jonas Hock (Hrsg.): Im Raum der Kritik. Maurice Blanchot und die Erfahrung der Literatur, Würzburg: 2017. [in Vorbereitung]

Jean-Luc NANCY: Maurice Blanchot - Politische Passion. Wien/Berlin: 2016.

Louis-René DES FORÊTS: Gedichte von Samuel Wood (dt.-frz.), mit einem Nachwort von Martin Ziegler. Wien/Berlin: 2015.

Louis-René DES FORÊTS: Schritt für Schritt bis zum letzten (dt.-frz.), mit einem Nachwort von Gerhard Poppenberg. Wien/Berlin: 2015.

Louis-René DES FORÊTS: Die Megären des Meeres (dt.-frz.), mit einem Nachwort von Jonas Hock. Wien/Berlin: 2014.

Artikel/Nachworte

»Myrmecophagie und Literatur: ein Motiv Schopenhauers in einem Roman Klossowskis«, in: Kulturen des Ingeniösen, Sektion hrsg. von Nataniel Christgau, Gerhard Poppenberg und Pablo Valdivia Orozco, in: Romanische Studien. [in Vorbereitung]

»Les Mendiants de Louis-René des Forêts – fragilité et force du roman«, in: Depuis les marges : les années 1940–1960, une époque charnière, herausgegeben von Daniel Bengsch und Silke Segler-Meßner, Berlin: 2016.

»Das strategische Potenzial des Briefes. Friedrich Melchior Grimms Correspondance littéraire zwischen Privatbriefkultur und Pressewesen«, in: Cahiers d’Etudes Germaniques 70 (2016), S. 71-81.

»Gischt-Werden, Meer-Werden, Gedicht-Werden. Anmerkungen zu Louis-René des Forêts’ Die Megären des Meeres«, Nachwort in: Louis-René DES FORÊTS: Die Megären des Meeres (dt.-frz.), herausgegeben und übersetzt von Jonas Hock, Wien/Berlin: 2014, S. 41-61.

Rezensionen

»Tendresse statt Jammer und Schaudern: eine komparatistische Theatergeschichte der Zärtlichkeit« (über Burkhard Meyer-Sickendiek: Zärtlichkeit. Höfische Galanterie als Ursprung der bürgerlichen Empfindsamkeit. Paderborn: Wilhelm Fink 2016), in: IASLonline. [in Vorbereitung]

»Un centenaire secret. Tour d'horizon à l'occasion de l'édition des OEuvres complètes de Louis-René des Forêts«, in: Romanische Studien 5/2016. (Link zum Volltext)

»Gian Carlo Fusco: Die Unerwünschten. Als Amerika die Mafia nach Hause schickte«, in: Zibaldone 59/Frühjahr 2015, S. 143-145.

»Post vom weißen Tyrannen: Erste kommunikations- und mediengeschichtliche Monographie zu Friedrich Melchior Grimms Correspondance littéraire – Kirill Abrosimovs Aufklärung jenseits der Öffentlichkeit«, in: Romanische Studien 2/2015, S. 291-297. (Link zum Volltext)

»Figura probat! Gerhard Poppenberg untersucht den Orest-Mythos als Figuration der Antinomie des Gesetzes«, in: Romanische Studien 1/2015, S. 213-220. (Link zum Volltext)

Vorträge

L'Aufklärung vue par les historiens de la littérature allemande (1830-1848), Colloque international, Université Lumière Lyon II

18. November 2017

Gleichsam einem Reibsteine – Frankreich und die Lumières als Negativfolien der deutschen Nationalliteratur bei Vilmar und Gelzer

Friedrich Melchior Grimm – pensée, réseaux et génie médiatique du philosophe européen de Ratisbonne, Colloque international an der Universität Regensburg (Link)

17. Juni 2017

Melchior Grimm comme médiateur culturel franco-allemand et ses réseaux littéraires en Allemagne

Captivité, Création, Littérature, Atelier franco-allemand des doctorants (Clermont/Ratisbonne), Maison des Sciences de l'Homme, Université Clermont Auvergne

11. März 2017

Profession et vocation - Pierre Klossowski, précurseur du Nouveau Roman ou successeur du Renouveau Catholique?

Kulturen des Ingeniösen, Symposium am Romanischen Seminar der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

7. April 2016

Schlinge statt Kreuz – réécriture der Passion bei Sade, Nietzsche und Klossowski

Filmreihe Filmisches Philosophieren in der Filmgalerie Leerer Beutel (Link)

4. November 2015

Olive meets Simone - feministische Blicke auf Little Miss Sunshine (Kurzvort.)

À posteriori : la littérature face à la mémoire, Journée d'étude am Institut für Romanistik der Universität Hamburg

22. Juni 2015

La triple suspension dans La vocation suspendue de Pierre Klossowski

L'art de la civilité épistolaire de C.F.Gellert à G.Grass : la lettre entre espace intime et sphère publique, Colloque international du laboratoire CREG, Université Toulouse II et Institut Goethe Toulouse

11. März 2015

Friedrich Melchior Grimms Correspondance littéraire:
literarische Öffentlichkeit im
Mantel der Diplomatenpost

31. Forum Junge Romanistik, Universität Rostock

7. März 2015

Das Spiel der Unsichtbarkeiten in Pierre
Klossowskis Lois de l'hospitalité

Depuis les marges : les années 1940-1960, une époque charnière, Séction 2 auf dem IX Franko-romanistenkongress in Münster

26. September 2014

„Hors contexte ?“ - Les mendiants de Louis-René des Forêts au croisement
du roman américain et des tendances
de la littérature française sous
l'Occupation

Der Blick des Dichters, Workshop der Projektgruppe Theorie und Praxis des Performativen an der Universität Potsdam

3. Februar 2014

„Der Blick des Übersetzers“ – Gespräch über Le dernier à parler von Maurice Blanchot

Übersetzungen

Literarisches

(Zs. mit Marco Gutjahr) Maurice BLANCHOT: Aminadab. Zürich: 2017. [in Vorbereitung]

Louis-René DES FORÊTS: Gedichte von Samuel Wood (dt.-frz.), mit einem Nachwort von Martin Ziegler. Wien/Berlin: 2015.

Louis-René DES FORÊTS: Schritt für Schritt bis zum letzten (dt.-frz.), mit einem Nachwort von Gerhard Poppenberg. Wien/Berlin: 2015.

Louis-René DES FORÊTS: Die Megären des Meeres (dt.-frz.), mit einem Nachwort von Jonas Hock. Wien/Berlin: 2014.                   

(Zs. mit Marco Gutjahr) Maurice BLANCHOT: Nachträglich. Die Idylle. Das letzte Wort. Zürich: 2012.

Theoretisches

Jean-Luc NANCY: Maurice Blanchot - Politische Passion. Wien/Berlin: 2016.

(Zs. mit Arne Klawitter) Michel FOUCAULT: Die große Fremde. Zu Wahnsinn und Literatur. Zürich: 2014.

(Zs. mit Marco Gutjahr) Maurice BLANCHOT: Der literarische Raum. Zürich: 2012.

Jacques RANCIÈRE: »Volk oder Multitudines?«, in: kultuRRevolution. 57/2009, S. 70-72.

Historisches

Stefano LUCONI: »'Garibaldi Day'. Die Feiern zur Einnahme Roms in der italienischen Gemeinde von New York 1880-1930«, in: Zibaldone 59/Frühjahr 2015, S. 21-33.

Leipzig postkolonial (Homepage, frz. Version) (Link)

  1. Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften