Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Prof. Dr. Ingrid Neumann-Holzschuh

Sprawi-aktuell
WS 2016/17

Aktuelles

Ein Stilblatt mit Hinweisen zum Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten (Sprachwissenschaft) finden Sie hier.


Links

Gesellschaft für Kanada-Studien (GKS) 

Stiftung für Kanada-Studien

Creolica


Biografie

 


I. Wissenschaftlicher Werdegang 


1972-1978
Studium der Romanistik und Anglistik an den Universitäten Köln, Kiel, Tours (Frankreich)

1978
Erstes Staatsexamen für das Lehramt am Gymnasium (Universität zu Köln)

1980-1983
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am DFG-Projekt "Etymologisches Wörterbuch des Frankokreolischen" (Universität Bamberg)

1983
Promotion im Fach Romanische Philologie (Universität Bamberg)

1984-1990
Akademische Rätin auf Zeit am Lehrstuhl für Romanische Sprachwissenschaft (Prof. Dr. Annegret Bollée) der Universität Bamberg

1991-1993
DFG-Habilitationsstipendium

1993
Habilitation im Fach Romanische Philologie (Universität Bamberg)

1993-1995
Vertretung einer C3-Professur an der Katholischen Universität Eichstätt

seit 1995
Professorin für Romanische Sprachwissenschaft (Französisch, Spanisch) an der Universität Regensburg

 

II. Funktionen in der akademischen Selbstverwaltung

 

1996-1998
Frauenbeauftragte der Philosophischen Fakultät IV (Sprach- und Literaturwissenschaften)

1998-2000
Stellvertretende Hochschulfrauenbeauftragte der Universität Regensburg

2002-2004
Prodekanin der Philosophischen Fakultät IV
Mitglied im Fachbereichsrat der Philosophischen Fakultät IV

2002-2005
Leiterin des Zentrums für Sprache und Kommunikation (ZSK) der Universität Regensburg

2005-2009
Stellvertretende Leiterin des Zentrums für Sprache und Kommunikation (ZSK)

2005-2007
Dekanin der Philosophischen Fakultät IV 

2007-2009
Mitglied des Senats der Universität Regebsburg
Mitglied des Hochschulrats der Universität Regensburg

2009-2011
Prorektorin der Universität Regensburg
Vorsitzende des Stiftungsrates des Osteuropa-Instituts Regensburg

seit Nov. 2011
Mitglied des Hochschulrats der Ostbayerischen Technischen Hochschule

 

III. Tätigkeiten in wissenschaftlichen Verbänden

 

1997-2001
Stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Hispanistenverbandes

1999-2014
Mitglied des Comité International des Études Créoles
Mitglied des Groupe Européen de Recherche en Langues Créoles

2003-2005
Stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Romanistenverbandes

seit 2007
Mitglied des Kuratoriums der Stiftung für Kanadastudien

 

 

IV. Mitgliedschaft in wissenschaftlichen Verbänden

  • Deutscher Romanistenverband
  • Deutscher Hispanistenverband
  • Frankoromanistenverband
  • Deutscher Katalanistenverband
  • Gesellschaft für Kanadastudien (Zeitschrift für Kanada-Studien (ZKS))
  • Bayerische Amerika Akademie

 

V. Herausgebertätigkeit

2005-2011
Geschäftsführende Herausgeberin der Zeitschrift der Gesellschaft für Kanadastudien

2012-
Herausgeberin der Studienreihe Romania (E. Schmidt Verlag, Berlin)

Forschung

I. Forschungsinteressen

  • Frankophonie (Schwerpunkt Nordamerika)

  • Französische Kreolsprachen

  • Interne und externe Geschichte des Spanischen

  • Spanisch in den USA

  • Sprachwandel

  • Sprachkontakt


II. Derzeitige Forschungsschwerpunkte
 

Die Varietäten des Französischen in Nordamerika

Die heutige Verbreitung der französischen Sprache auf dem nordamerikanischen Kontinent ist das Ergebnis der französischen Kolonialpolitik im 17. und 18. Jahrhundert. Zentrum der nordamerikanischen Frankophonie ist Quebec, größere Gruppen frankophoner Sprecher gibt es in Kanada ferner in der Acadie (den heutigen Provinces Maritimes) und in Ontario; in den westlichen Bundesstaaten sowie in Neufundland sind die Sprecherzahlen hingegen gering. Die wichtigsten frankophonen Gebiete in den USA sind Louisiana und die Neuengland-Staaten. Die Forschungen in Regenburg konzentrieren sich auf das akadische Französisch, das in den maritimen Provinzen, den zu Quebec gehörenden Îles-de-la-Madeleine sowie in Neufundland gesprochenen wird, sowie auf das Louisiana-Französisch. Auf der Basis verschiedener Korpora wird eine vergleichende Analyse dieser Varietäten in synchroner und diachroner Perspektive vorgenommen.

Weitere Projektinformationen:
Grammaire Comparée des français d'Acadie et de Louisiane (GraCoFAL)

 

Französische Kreolsprachen

Die romanischen Kreolsprachen haben sich im Zuge der kolonialen Expansion nach Übersee zwischen Sprechern europäischer und nicht europäischer Sprachen in den ehemaligen Kolonien Frankreichs und Portugals (in weitaus geringerem Maße gilt dies für die spanischen Kolonien) herausgebildet. Es handelt sich um Sprachen, deren Genese eng an spezifische soziolinguistische Bedingungen wie Sklaverei und Plantagengesellschaft gebunden ist. Im Wortschatz und in der Grammatik sind diese Sprachen zwar eng mit ihrer jeweiligen Basissprache verwandt, haben sich jedoch aufgrund verschiedener, durch Sprachkontakt ausgelöste Sprachwandelprozesse zu eigenständigen Sprachen entwickelt. Frankokreolsprachen werden heute zum einen im Indischen Ozean (Réunion, Mauritius, Seychellen), zum anderen in der Karibik (Haiti, Martinique, Guadeloupe, Dominica, St. Lucia) sowie in Französisch-Guyana und in Louisiana gesprochen. Mit Ausnahme des vom Aussterben bedrohten Louisiana-Kreolischen ist Kreolisch in den genannten Gebieten in der Regel die Umgangssprache; lange Zeit genossen diese Idiome nur geringes Prestige, erst in den letzten Jahrzehnten ist v.a. auf den französischen Antillen, auf Haiti und den Seychellen eine Aufwertung zu beobachten, was sich u.a. in den Bemühungen um die Verschriftlichung niederschlägt.

Die aktuellen Forschungen in Regensburg umfassen folgende Teilprojekte:

  1. Erschienen 2011: Morceaux choisis du folklore louisianais. Matériaux pour l'étude diachronique du créole de la Louisiane. Hamburg (Buske) 2011 (Kreolische Bibliothek 23).

  2. Klingler, Thomas A. & Neumann-Holzschuh, Ingrid, "Louisiana Creole", in: Susanne M. Michaelis, Philippe Maurer, Martin Haspelmath & Magnus Huber (eds.), The Survey of Pidgin & Creole Languages, Vol. II: Portuguese-based, Spanish-based and French-based Languages, Oxford (University Press) 2013, 229-240.
  3. Klingler Thomas A. & Neumann-Holzschuh, Ingrid, "Louisiana Creole structure dataset", in: Susanne M. Michaelis, Philippe Maurer, Martin Haspelmath & Magnus Huber (eds.), Atlas of Pidgin and Creole Language Structures Online, Max Planck Institute for Evolutionary Anthropology 2013, http://apics-online.info/contributions/53.
  4. DFG-Forschungsprojekt:
    Dictionnaire étymologique des créoles français d’Amérique (DECA).

  5. Der Wortschatz des Kreolischen von Louisiana in Synchronie und Diachronie.

 

Publikationen

I. Monographien

  • Neumann, Ingrid, Le créole de Breaux Bridge, Louisiane - Etude morphosyntaxique - textes - vocabulaire, Hamburg (Buske) 1985 (Kreolische Bibliothek 7).
  • Neumann-Holzschuh, Ingrid, Die Satzgliedanordnung im Spanischen. Eine diachrone Analyse, Tübingen (Niemeyer) 1997 (Beiheft der Zeitschrift für Romanische Philologie 284).
  • Bollée, Annegret / Ingrid Neumann-Holzschuh, Spanische Sprachgeschichte, Stuttgart (Klett Verlag) 2003 (Uni Wissen).



II. Herausgebertätigkeit

  • Neumann-Holzschuh, Ingrid (éd.), Textes anciens en créole louisianais. Avec introduction, notes, remarques sur la langue et glossaire. Hamburg (Buske) 1987 (Kreolische Bibliothek 8).
  • Lang, Jürgen / Ingrid Neumann-Holzschuh (Hg.), Reanalyse und Grammatikalisierung in den romanischen Sprachen, Tübingen (Niemeyer) 1999 (Linguistische Arbeiten 410).
  • Neumann-Holzschuh, Ingrid / Edgar W. Schneider (eds.), Degrees of restructuring in creole languages, Amsterdam / New York (Benjamins) 2000.
  • Neumann-Holzschuh, Ingrid (Hg.), Gender, Genre, Geschlecht. Sprach- und literaturwissenschaftliche Beiträge zur Gender-Forschung, Tübingen (Stauffenburg Verlag) 2001.
  • Noll, Volker / Zimmermann, Klaus / Neumann-Holzschuh, Ingrid (eds.), El español en América. Aspectos teóricos, particularidades, contactos, Frankfurt a.M./Madrid (Vervuert-Iberoamericana) 2005.
  • Drescher, Martina / Neumann-Holzschuh, Ingrid (éds.), La syntaxe de l'oral dans les variétés non-hexagonales du français, Tübingen (Stauffenberg Verlag) 2010.
  • Neumann-Holzschuh, Ingrid (éd.), Morceaux choisis du folklore louisianais. Matériaux pour l'étude diachronique du créole de la Louisiane, Hamburg (Buske) 2011 (Kreolische Bibliothek 23).



III. Aufsätze


Neumann, Ingrid:

  • "Les contes créoles seychellois", in: Etudes Créoles 2 (1979), 41-53.
  • "Quelques observations sur la situation actuelle du créole en Louisiane", in: Te Reo (Journal of the Linguistic Society of New Zealand) 24 (1981), 37-54.
  • "Le créole des Blancs en Louisiane", in: Etudes Créoles VI/1-2 (1983), 63-78.
  • "Bemerkungen zur Genese des Kreolischen von Louisiana und seiner historischen Relation zum Kreolischen von Haiti", in: N. Boretzky/W. Enninger/Th. Stolz (Hg.), Akten des 1. Essener Kolloquiums über "Kreolsprachen und Sprachkontakte", Bochum 1985, 87-113.

Neumann-Holzschuh, Ingrid:

1989

  • "Hugo Schuchardts hispanistische Arbeiten", in: Manfred Tietz (Hg.), Das Spanieninteresse im deutschen Sprachraum. Beiträge zur Geschichte der Hispanistik vor 1900, Frankfurt a.M. (Vervuert) 1989, 170-186. 
  • "Les contes créoles - un exemple d′oralité élaboré? Recherches sur la syntaxe de textes oraux", in: Ralph Ludwig (Hg.), Les créoles français entre l′oral et l′écrit, Tübingen (Narr) 1989 (Script Oralia 16), 233-255.

1991 

  • "Spanische Grammatiken in Deutschland. Ein Beitrag zur spanischen Grammatikographie des 17. und 18. Jahrhunderts", in: Wolfgang Dahmen/Günter Holtus/Johannes Kramer/Michael Metzeltin/Peter Wunderli (Hg.), Zur Geschichte der Grammatiken romanischer Sprachen. Romanistisches Kolloquium IV, Tübingen (Narr), 1991, 257-283. 
  • "Cajun (Louisiana) und Acadien (Kanada): Konvergenzen und Divergenzen im Lexikon", in: Zeitschrift für Kanadastudien 19/20 (1991), 115-140. 

1992

  • "Spanisch: Grammatikographie", in: Günter Holtus/Michael Metzeltin/Christian Schmitt, Lexikon der Romanistischen Linguistik (LRL), Band VI, 1, Tübingen (Niemeyer) 1992, 616-635. 

1993

  • "Norm und Varietät in den Sprachlehrwerken von Bartolomé Jiménez Patón und Gonzalo Correas", in: Christoph Strosetzki (Hg.), Akten des Hispanistentages 1991, Göttingen, 28.2.-3.3.1991, Frankfurt (Vervuert) 1993, 223-250. 
  • "Die Darstellung der Satzgliedordnung in neueren Grammatiken des Spanischen", in: Christian Schmitt (Hg.), Grammatikographie der romanischen Sprachen. Akten der gleichnamigen Sektion des Bamberger Romanistentages (23.-29.9.1991), Bonn (Romanistischer Verlag) 1993, 393-425. 

1994

  • "Spuren von Mündlichkeit in der Syntax altkastilischer Texte", in: Iberoamericana 54 (1994), 49-72. 

1995

  • "‘El català, llengua no decadent’. Die valencianischen col.loquis des 18. Jahrhunderts aus sprachlicher und soziolinguistischer Sicht. Ein Beitrag zur katalanischen Sprachgeschichte der Decadència", in: Zeitschrift für Katalanistik 8 (1995), 7-34. 
  • "Zwischen bon usage und plurizentrischer Sprachkultur. Zum Stand der sprachnormativen Diskussion in Frankreich und Québec", in: Sprachnormen und Sprachnormwandel in gegenwärtigen europäischen Sprachen, Beiträge zur gleichnamigen Fachkonferenz November 1994 am Fachbereich Sprach- und Literaturwissenschaften der Universität Rostock, Rostocker Beiträge zur Sprachwissenschaft 1 (1995), 195-210. 
  • "Reflexiones acerca de una descripción funcional de la posición del sujeto en el español medieval", in: Actas der III Congreso Internacional de Historia de la Lengua Española, Salamanca, 22-27 de noviembre de 1993, ed. por A. Alonso González et al., Madrid (Arco Libros) 1995, 471-488. 

1996

  • "Amado Alonso" in: Harro Stammerjohann (Hg.), Lexicon Grammaticorum, Tübingen (Niemeyer) 1996. 
  • "Samuel Gili Gaya" in: Harro Stammerjohann (Hg.), Lexicon Grammaticorum, Tübingen (Niemeyer) 1996. 
  • "Salvador Fernández Ramírez" in: Harro Stammerjohann (Hg.), Lexicon Grammaticorum, Tübingen (Niemeyer) 1996. 

1997

  • "Wortbildung im Kanadafranzösischen", in: Annegret Bollée/Johannes Kramer (Hg.), Latinitas et Romanitas, Festschrift für Hans-Dieter Bork zum 65. Geburtstag, Bonn (Romanistischer Verlag) 1997, 329-350. 
  • "Syntax und Editionstypen", in: Martin-Dietrich Gleßgen/Franz Lebsanft (Hg.), Alte und Neue Philologie,Tübingen (Niemeyer) 1997 (Beihefte zur Editio 8), 168-187. 

1998

  • "Transitivität im Spanischen", in: Wolfgang Dahmen et al. (Hg.), Neuere Beschreibungsmethoden der Syntax romanischer Sprachen, Romanistisches Kolloquium XI, Tübingen (Narr) 1998, 99-125. 
  • "Structures lexicales du cajun et du créole louisianais", in: Wolfgang Binder (Hg.), Creoles and Cajuns. La Louisiane française/French Louisiana, Frankfurt a.M. (Lang) 1998, 53-81. 
  • "Kontrastive Untersuchungen III. Französisch und andere Sprachen", in: Günter Holtus/Michael Metzeltin/Christian Schmitt, (Hgg.), Lexikon der Romanistischen Linguistik Bd. VII, Tübingen (Niemeyer) 1998, 806-845. 
  • "Romanistik und Palmen. Romanische Kreolsprachen: Entstehung, Charakteristik und Verhältnis zur Hochsprache", in: Blick in die Wissenschaft. Forschungsmagazin der Universität Regensburg, Heft 10 (1998), 44-53. 
  • Sprache und Literatur in Québec. Zur Verwendung des francais québécois in der frankokanadischen Romanliteratur des 20. Jahrhunderts", in: Neue Romania 20 (1998), 45-61. 
  • "Transitivität als Parameter für sprachlichen Wandel?", in: Hans Geisler / Daniel Jacob (eds.), Transitivität und Diathese in romanischen Sprachen, Tübingen (Niemeyer) 1998, 89-103. 

2000

  • "Restructuration dans un ′créole conservateur′: Le cas du créole louisianais", in: I. Neumann-Holzschuh / Edgar Schneider (Hg.) 2000, 383-407. 
  • "Nous-autres on parle peut-être pas bien francais, ... mais ... Untersuchungen zur Morphosyntax des français québécois parlé", in: Peter Stein (ed.), Frankophone Sprachvarietäten / Variétés linguistiques francophones. Hommage à Daniel Baggioni, Tübingen (Stauffenburg) 2000, 251-274. 
  • "Español vestigial y francés marginal en Luisiana. Erosión lingüística en isleño / bruli y en cadjin", in: Boletín de Lingüística (Caracas) Bd. 15 (2000), 36-64. 

2001

  • "Zur Einleitung: Gender als Analyse-Kategorie in den Philologien", in: I. Neumann-Holzschuh (Hg.), Gender, Genre, Geschlecht. Sprach- und literaturwissenschaftliche Beiträge zur Gender-Forschung, Tübingen 2001, 1-19.

2002

  • "Das Französische in Nordamerika", in: Ingo Kolboom et al. (Hg.), Handbuch Französisch, Berlin (E. Schmidt) 2002, 105-114. 
  • "Asina hablamos ... oder wie traditionell ist das Spanische im Norden New Mexikos?", in: S. Heinemann/G. Bernhard/D. Kattenbusch (Hg.), Roma et Romania, Festschrift für Gerhard Ernst zum 65. Geburtstag, Tübingen 2002, 237-253. 

2003

  • "Formes invariables en créole - un cas de réanalyse", in: Sibylle Kriegel (éd.), Grammaticalisation et réanalyse: approches de la variation créole et français, Paris (CNRS Editions) 2003, 69-86. 
  • "Sprachliche Hybridität als Programm : Code-Switching im Chicano-Theater", in: M. Perl/W. Pöckl (Hg.), Die ganze Welt ist Bühne/Todo el mundo es un escenario, Festschrift für Klaus Pörtl zum 65. Geburtstag, Frankfurt/Main (Lang) 2003, 293-321. 
  • "Externe Sprachgeschichte des Französischen in den USA", in: Gerhard Ernst et al. (Hg.), Romanische Sprachgeschichte. Ein internationales Handbuch zur Geschichte der romanischen Sprachen, Band I, Berlin/New York (de Gruyter) 2003, 913 - 921. 
  • "Externe Sprachgeschichte des Französischen in der Karibik", in: Gerhard Ernst et al. (Hg.), Romanische Sprachgeschichte. Ein internationales Handbuch zur Geschichte der romanischen Sprachen, Band I, Berlin/New York (de Gruyter) 2003, 921 - 929. 

2005

  • "Braucht Louisiana einen Sprachatlas ? Neue Antworten auf eine alte Frage", in: Brigitte Horiot et al. (ed.), Mélanges offerts au professeur Lothar Wolf «Je parle, donc je suis ... de quelque part», Lyon (Centre d'études linguistiques Jacques Goudet) 2005, 159-178. 
  • "The Survival of the Fittest ... Französisch, Spanisch und Englisch in Louisiana", in: W. Dahmen et al. (Hgg.), Englisch und Romanisch, Romanistisches Kolloquium XVIII, Tübingen (Narr) 2005, 267-295. 
  • "Le français acadien au Canada et en Louisiane: affinités et divergences" en collaboration avec P. Brasseur et R. Wiesmath, in: A. Valdman et al. (éds.), Le français en Amérique du Nord. Etat présent, Québec (PUL) 2005, 479-503. 
  • "Le subjonctif en français acadien", in: Patrice Brasseur/Anika Falkert (Hg.), Francais d′Amérique: approches morphosyntaxiques, Paris (L'Harmattan) 2005, 125-144. 
  • "Si la langue disparaît...-Das akadische Französisch in Kanada und Louisiana", in: Ingo Kolboom/Roberto Mann (Hg.), Akadien: ein französischer Traum in Amerika, Heidelberg (Synchron) 2005, 795-821. 

2006

  • "Gender in French Creoles – The story of a loser", in: J. Clancy Clements et al. (Hg.), History, Society and Variation. In honor of Albert Valdman, Amsterdam (Benjamins) 2006, 251-272. 

2007

  • "À propos du patois de Güiria (Venezuela)", in: Patrice Brasseur/Georges Daniel Véronique (Hg.), Mondes créoles et francophones. Mélanges offerts à Robert Chaudenson, Paris (L'Harmattan) 2007, 101-115.

2008

  • "Oui. YEAH! Zur Syntax und Pragmatik 'gedoppelter' Diskursmarker im Louisiana-Französischen", in: Elisabeth Stark/Roland Schmidt-Riese/Eva Stoll (Hg.), Romanische Syntax im Wandel, Tübingen (Narr) 2008, 469-485.
  • "The difference that space makes... Die Varietäten des Akadischen zwischen Kontinuität und Diskontinuität", in: Sabine Heinemann (Hg.), Sprachwandel und (Dis-) Kontinuität in der Romania, Tübingen (Niemeyer) 2008, 41-55.
  • "A la recherche du 'superstrat'. What American French can and cannot tell us about the input to creolization", in: Susanne Michaelis (Hg.), Roots of Creole Structures. Weighing the contribution of substrates and superstrates, Amsterdam/Philadelphia (Benjamins) 2008, 357-383.

2009

  • "Les études canadiennes en linguistique - état de la recherche", in: Klaus-Dieter Erler/Hartmut Lutz (Hg.), Canada in Grainau/Le Canada à Grainau. A multidisciplinary survey of canadian studies after 30 years. Frankfurt a. M. usw. (Lang), 2009, 19-36.
  • "La diaspora acadienne dans une perspective linguistique", in: Ursula Moser (Hg.), Acadians and Cajuns: Politique et culture de minorité ethniques en Amérique du Nord, Innsbruck (Innsbruck University Press) 2009, 107-122.
  • "Contact-induced structural change in Acadian and Louisiana French: mechanisms and motivations", in: Langage et société 129, 2009, 47-68.
  • "Les marqueurs discursifs 'redoublés' dans les variétés du français acadien", in: Beatrice Bagola/Hans-J. Niederehe (Hg.): Français du Canada - Français de France VIII. Actes du huitième Colloque international Trèves, du 12 au 15 avril 2007, Tübingen (Niemeyer) 2009.

2010

  • "Nivellement linguistique et koinèisation en Louisiana", in: Iliescu, Maria/Siller-Runggaldier, Heidi/Danler, Paul (eds.): Actes du XXVe Congrès International de Linguistique et Philologie Romanes, Innsbruck, 3-8 septembre 2007, Berlin/New York (Mouton/de Gruyter) 2010, 261-272.

2012

  • "Externe Geschichte des Spanischen in Europa", in: Joachim Born et al. (Hg.), Handbuch Spanisch, Berlin (E. Schmidt) 2012, 18-28.

2013

  • "USA/Louisiana (Isleño)", in: Sandra Herling & Carolin Patzelt (edd.), Weltsprache Spanisch, Stuttgart (Ibidem) 2013, 387-408.

2014

  • "Carrefour Louisiane. Aspects of Language Contact in the History of Louisiana French", in: Journal of Language Contact 7 (2014), 124-153.


Eigene Aufsätze in Zusammenarbeit mit:

1984

  • Corne, Chris / Neumann, Ingrid, "Le passif en créole louisianais: étude descriptive et comparative", in: Te Reo (Journal of the Linguistic Society of New Zealand) 27 (1984), 69-87.
  • Bollée, Annegret / Neumann, Ingrid, "Le créole des Seychelles et la littérature orale", in: Bernard Koechlin, Les Seychelles et l′Océan Indien, Paris (L′Harmattan) 1984, 57-79.

          1993

  • Bollée, Annegret / Neumann-Holzschuh, Ingrid, "Pour une grammaire historique des créoles", in: Jürgen Schmidt-Radefeldt/Andreas Harder (Hg.), Sprachwandel und Sprachgeschichte. Festschrift für Helmut Lüdtke zum 65. Geburtstag, Tübingen (Narr) 1993, 9-21.

1998

  • Bollée, Annegret / Neumann-Holzschuh, Ingrid, "Français marginaux et créoles", in: Patrice Brasseur (Hg.), Francais d′Amérique, variation, créolisation, normalisation, Avignon (Centre d′Etudes Canadiennes) 1998, 181-203.

           1999

  • Lang, Jürgen / Neumann-Holzschuh, Ingrid, "Reanalyse und Grammatikalisierung. Zur Einführung in diesen Band", in: dies. (Hg.) Reanalyse und Grammatikalisierung in den romanischen Sprachen, Tübingen (Niemeyer) 1999, 1-17.

           2000

  • Kriegel, Sibylle / Neumann-Holzschuh, Ingrid, "L′évolution grammaticale des créoles. Problèmes et perspectives", in: Études créoles XXIII/2, 2000, 5-22.
  • Neumann-Holzschuh, Ingrid / Schneider, Edgar W. (Hg.), "Introduction: ′Degrees of restructuring in creole languages" 2000, 1-18.

2002

  • Bollée, Annegret / Neumann-Holzschuh, Ingrid, "La créolisation linguistique", in: Études Créoles XXV/1 (2002), 87-103.

2003

  • -----. / Sandra Prösl, "Wörterbücher, fast lustig zu lesen ... Geschlechterrollen und Geschlechterstereotype im Nouveau Petit Robert und im Dictionnaire québécois d’aujourd’hui", in: G. Bernhard et al. (Hg.), Namen und Wörter. Festschrift für J. Felixberger zum 65. Geburtstag, Regensburg (Chr. Lindner) 2003, 165 - 184.

2006

  • -----. / Wiesmath, Raphaele, "Les parlers acadiens: un continuum discontinu", in: Papen, Robert A. / Chevalier, Gisèle (edd.), Les variétés de français en Amérique du Nord. Évolution, innovations et description. RCLA 9.2.2006 / RUM 37.2, 2006, 233 - 249.

2007

  • Kriegel, Sibylle / Neumann-Holzschuh, Ingrid, "Sirandann! Zanbaget! Contes céoles des Seychelles", in: Creolica 2007-06-26 [www.creolica.net].
    Bollée, Annegret /Neumann-Holzschuh, Ingrid, "DEC-DECOI-DECA. Bilan et perspectives", in: Dictionnaire, Encyclopédie, Lexicographie, octobre 2007 [www.docorevue.fr].

2008

  • Heinemann, Sabine / Neumann-Holzschuh, Ingrid, "Historische Aspekte geschlechterspezifischer Sprache in der Romania/ Aspects historiques de la langue selon les sexes dans la Romania", in: Gerhard Ernst et al. (Hg.), Romanische Sprachgeschichte/ Histoire linguistique de la Romania, Bd. III (HSK 23.3) 2008, 2378-2390.

2010

  • Drescher, Martina / Neumann-Holzschuh, Ingrid, "Les variétés non-hexagonales du français et la syntaxe de l'oral. Première approche", in: Drescher, Martina / Neumann-Holzschuh, Ingrid (éds.), La syntaxe de l'oral dans les variétés non-hexagonales du français, Tübingen (Stauffenberg Verlag) 2010, 9-35.

2013

  • Klingler, Thomas A. & Neumann-Holzschuh, Ingrid, "Louisiana Creole", in: Susanne M. Michaelis, Philippe Maurer, Martin Haspelmath & Magnus Huber (eds.), The Survey of Pidgin & Creole Languages, Vol. II: Portuguese-based, Spanish-based and French-based Languages, Oxford (University Press) 2013, 229-240.
  • Klingler Thomas A. & Neumann-Holzschuh, Ingrid, "Louisiana Creole structure dataset", in: Susanne M. Michaelis, Philippe Maurer, Martin Haspelmath & Magnus Huber (eds.), Atlas of Pidgin and Creole Language Structures Online, Max Planck Institute for Evolutionary Anthropology 2013, http://apics-online.info/contributions/53.

2014

  • Hennemann, Julia/Neumann-Holzschuh, Ingrid, "Les particules voir et -ti dans le français acadien et louisianais: deux particules à cheval entre lexique et syntaxe", in: Laurence Arrighi & Matthieu LeBlanc (éds.), La francophonie en Acadie. Dynamiques sociales et langagières, Sudbury (Prise de parole) 2014, 107-134.
  • Bollée, Annegret/Neumann-Holzschuh, Ingrid, "Le vocabulaire du vaudou haïtien", in: Thede Kahl/Johannes Kramer/Elton Prifti (Hgg.), Romanica et Balcanica. Wolfgang Dahmen zum 65. Geburtstag, Jenaer Beiträge zur Romanistik 7, München 2014 (AVM Editions).

IV. Rezensionen

  • Philip Baker/Chris Corne, Isle de France Creole. Affinities and Origins. Ann Arbor 1982, in: Zeitschrift für französische Sprache und Literatur XCV/2 (1985), 201-207.
  • Peter Stein, Kreolisch und Französisch, Tübingen 1984, in: Die Neueren Sprachen 84/5 (1985), 569-570.
  • Michel Carayol/Robert Chaudenson/Christian Barat, Atlas Linguistique et Ethnographique de la Réunion, Paris (CNRS) 1984, in: Zeitschrift für Romanische Philologie 103, 1/2 (1987), 175-181.
  • Ulrich Fleischmann, Das Französisch-Kreolische in der Karibik, Tübingen (Narr) 1986, in: Journal of Pidgin and Creole Studies 3/1 (1988), 137-141.
  • Thierry de Beaucé, Nouveau discours sur l′universalité de la langue française, Paris 1988, in: Zeitschrift für französische Sprache und Literatur XCIX/3 (1989), 293-296.
  • Louise Péloquin (éd.), Foyers francophones aux Etats-Unis. Etudes de Linguistique Appliquée (Nouvelle Série 70), Paris 1988, in: Zeitschrift für französische Sprache und Literatur C (1990), 266-268.
  • Patrice Brasseur/Jean-Paul Chauveau, Dictionnaire des régionalismes de Saint-Pierre et Miquelon, Tübingen 1990, in: Zeitschrift für Kanada-Studien 22 (1992), 163-165.
  • Gabriele Berkenbusch (ed.), Klassiker der spanischen Sprachwissenschaft. Eine Einführung in die Sprachwissenschaft des 16. und 17. Jahrhunderts. Quellentexte, Kommentare, Bibliographie, Bonn 1990, in: Zeitschrift für Romanische Philologie 108 (1992), 657-660.
  • Germán de Granda, El español en tres mundos. Retenciones y contactos lingüísticos en América y Africa, Valladolid 1991, in: Zeitschrift für Romanische Philologie 109/5-6 (1993), 664-666.
  • José Antonio Samper Padilla, Estudio sociolingüístico del español de Las Palmas de Gran Canaria, Las Palmas de Gran Canaria 1990, erscheint in: Zeitschrift für Romanische Philologie 110 (1994), 304-307.
  • Petra Braselmann, Humanistische Grammatik und Volkssprache. Zur "Gramática de la lengua castellana" von Antonio de Nebrija, Düsseldorf 1991, in: Zeitschrift für Romanische Philologie 110 (1994), 613-619.
  • Ingmar Söhrman, Las construcciones condicionales en castellano contemporaneo, Uppsala 1991, in: Zeitschrift für Romanische Philologie 111, 1995, 483-485.
  • Alberto Gil, Textadverbiale in den romanischen Sprachen: Eine integrale Studie zu Konnektoren und Modalisatoren im Spanischen, Französischen und Italienischen, Frankfurt a.M. etc., in: Romanistisches Jahrbuch 46 (1995), 166-169.
  • Harre, Catherine E., Tener + past participle. A case study in linguistic description, London/New York 1991, in: Zeitschrift für Romanische Philologie 111 (1996) 351-356.
  • Beerbom, Christiane, Modalpartikeln als Übersetzungsproblem. Eine kontrastive Studie zum Sprachenpaar Deutsch - Spanisch, Frankfurt a. M. u.a. 1992, in: Zeitschrift für romanische Philologie 112 (1996) 562-567.
  • Schafroth, Elmar, Zur Entstehung und vergleichenden Typologie der Relativpronomina in den romanischen Sprachen. Mit besonderer Berücksichtigung des Substandards, Tübingen 1993, in: Zeitschrift für romanische Philologie 112 (1996) 504-508.
  • Bodo Müller, Diccionario del Español Medieval, Fascículo 9 acreeer - achar, Heidelberg 1993; Fascículo 10 achar - además, Heidelberg 1994, in: Revue de Linguistique Romane 40 (1996), 581-582.
  • Vocabulari Català -Alemany de l′any 1502/Katalanisch - Deutsches Vokabular aus dem Jahre 1502. Nachdruck der von Pere Barnils besorgten Faksimileausgabe von 1916. Herausgegeben und mit einem Vorwort versehen von Tilbert D. Stegman, Frankfurt a.M., in: Beiträge zur Namensforschung 31 (1996), 487-489.
  • Jensen, Frede, Syntaxe de l′ancien occitan, Tübingen 1994, in ASNSL 234 (1997), 186-188.
  • Trudel Meisenburg, Romanische Schriftsysteme im Vergleich, Tübingen 1996 in: Romance Philology LI (1997), 219-223.
  • Thomas Kotschi / Wulf Oesterreicher / Klaus Zimmermann (Hg.), El espanol hablado y la cultura oral en Espana e Hispanoamerica, Frankfurt a. M. - Madrid (Vervuert) 1996, in: Romanistisches Jahrbuch 48 (1997), 1998; 383-388.
  • Concepción Company Company, La frase sustantiva en el español medieval, Cuatro cambios sintácticos, México 1991, in: Zeitschrift für Romanische Philologie 114 (1998), 365-368.
  • Sibylle Kriegel, Diathesen im Mauritius- und Seychellenkreol, Tübingen (Narr) 1996, in: Romanistisches Jahrbuch 49 (1998).
  • Cynthia Stäbler, Entwicklung mündlicher romanischer Syntax. Das francais cadien in Louisiana, Tübingen (Narr) 1995. Ead., la vie dans le temps et asteur, Ein Korpus von Gesprächen mit Cadiens in Louisiana, Tübingen (Narr) 1995, in: Zeitschrift für Romanische Philologie 115 (1999), 190-193.
  • C.G.A. Oldendorp, Criolisches Wörterbuch. Hg. und eingeleitet und mit Anmerkungen versehen von Peter Stein, Tübingen (Niemeyer), in: Beiträge zur Namensforschung 34 (1999), 245-247.
  • Miguel Angel Esparza Torres, Las ideas lingüísticas de Antonio de Nebrija, Münster 1995, in: Romanische Forschungen 111 (1999), 502-504.
  • Antonio de Nebrija, Introductiones latinas contrapuesto el romance al latin (c. 1488), Miguel Angel Esparza/Vicente Calvo (Hg.), Münster 1996, in: Romanische Forschungen 111 (1999), 546-547.
  • Albert Valdman (ed.), Dictionary of Louisiana Creole, New York 1997, in: Études Creoles XXIII (2000), 135-139.
  • Italica et Romanica. Festschrift für Max Pfister zum 65. Geburtstag. Günter Holtus/Johannes Kramer/Wolfgang Schweickard (Hg.), Tübingen (Niemeyer) 1997, in: Beiträge zur Namenforschung 36 (2001), 449-455.
  • Salikoko Mufwene, Créoles, écologie sociale, évolution linguistique, Paris 2005, in: Journal of Pidgin and Creole Languages 22:2 (2007), 383-386.
  • Ursula Reutner, Sprache und Identität einer postkolonialen Gesellschaft im Zeitalter der Globalisierung. Eine Studie zu den französischen Antillen Guadeloupe und Martinique, Hamburg 2005, in: Revue de Linguistique Romane 71 (2007), 230-233.
  • Helga Bories-Sawala/Norbert Schaffeld, Wer spricht Kanadisch? Who speaks canadien? Qui parle canadien? - Vielfalt, Identitäten und Sprachpolitik, Diversity, Identities and Language Policies, Diversité, identités et politiques linguistiques, Bochum 2012, in: Zeitschrift für Kanada-Studien 34 (2014), 176-178.

Lehre

Wintersemester 2016/17

VL Einführende Vorlesung in die romanische Sprachwissenschaft, 2st.
VL Spanische Sprachgeschichte, 2st.
HS Französische Kreolsprachen, 2st.
HS Spanische Lexikologie und Lexikographie, 2st.
OS Linguistisches Oberseminar für Doktorandinnen/Doktoranden sowie Examenskandidatinnen und -Kandidaten, 2st.

 

Veranstaltungen vorausgegangener Semester

Sommersemester 1995

VL Das Französische in Kanada, 2st.
PS Französische Sprachgeographie, 2st.
HS Gesprochenes und geschriebenes Spanisch, 2st.

 

Wintersemester 1995/96

VL Spanische Sprachgeschichte I, 2st.
HS Französische Grammatikographie, 2st.
HS Wortstellung und Informationsstruktur im Spanischen, 2st.
Ü Altfranzösisch I, 2st.

Sommersemester 1996

VL Französische Syntax, 2st.
VL Spanische Sprachgeschichte II, 2st.
HS Romanische Kreolsprachen, 2st.
Ü Sprachwissenschaftliche Interpretation neuspanischer Texte, 2st.

 

Wintersemester 1996/97

VL Das Spanische In Lateinamerika, 2st.
PS Varietäten des Französischen in Frankreich und der Frankophonie, 2st.
HS Die spanische Sprache in Spanien und Lateinamerika im 16. und 17. Jahrhundert, 2st.
OS Besprechung neuerer Arbeiten zur romanischen Sprachwissenschaft, 2st.

 

Sommersemester 1997

VL Spanische Syntax, 2st.
HS Das Französische im 18. Jahrhundert, 2st.
HS Sprachwandel in der Romania, 2st.
Ü Sprachwissenschaftliche Interpretation neuspanischer Texte, 2st.

Wintersemester 1997/98: Forschungsfreisemester

Sommersemester 1998

VL Semantik (mit besonderer Berücksichtigung des Französischen und Spanischen), 2st.
HS La francophonie, 2st.
HS Die spanische Sprache im Mittelalter, 2st.
Ü Sprachwissenschaftlicher Kommentar neuspanischer Texte, 2st.

 

Wintersemester 1998/99

VL Spanische Sprachgeschichte I, 2st.
PS Kontrastive Sprachanalyse Deutsch-Französisch, 2st.
HS Sprache und Geschlecht in der Romania, 2st.
HS Das Spanische in den USA und der Karibik, 2st.

 

Sommersemester 1999

VL Spanische Sprachgeschichte II, 2st.
HS Linguistische Gesprächsanalyse, 2st.
HS Spanische Soziolinguistik, 2st.
Ü Sprachwissenschaftlicher Kommentar neuspanischer Texte, 2st.

 

Wintersemester 1999/00

VL Französische Sprachgeschichte I, 2st.
VL Das Spanische in Lateinamerika, 2st.
HS Sprachkontakt in der Romania, 2st.
Ü Lektüre altspanischer Texte (für Fortgeschrittene), 2st.

 

Sommersemester 2000

VL Spanische Syntax, 2st.
HS Französisch in Nordamerika, 2st.
HS Gesprochenes und geschriebenes Spanisch in Spanien und Lateinamerika, 2st.
Ü Sprachwissenschaftliche Analyse neuspanischer Texte, 2st.

 

Wintersemester 2000/01

VL Französische Sprachgeschichte III, 2st.
VL Aspekte des Gegenwartsspanischen, 2st.
HS Romanische Kreolsprachen, 2st.
OS Besprechung neuerer Arbeiten zur romanischen Sprachwissenschaft, 2st.

Sommersemester 2001

PS Sprache und Geschlecht in Frankreich und der Frankophonie, 2st.
HS Das Französische in Afrika, 2st.
HS Spanische Lexikologie und Lexikographie, 2st.
Ü Sprachwissenschaftlicher Kommentar neuspanischer Texte, 2st.

Wintersemester 2001/02

VL Strukturen des Neufranzösischen, 2st.
Sprachpolitik und Sprachkultur in Spanien und Lateinamerika, 2st.
HS Romanische Sprachgeschichte - Sprachwandel - Grammatikalisierung, 2st.
Ü Altspanisch II (Examensvorbereitung), 2st.

Sommersemester 2002: Forschungsfreisemester!

Wintersemester 2002/03

VL Textlinguistik, 2st.
HS Latein und Romanisch, 2st.
HS Varietäten des Französischen, 2st.
Ü Altspanisch II, 2st.

Sommersemester 2003

VL Französische Sprachgeschichte I, 2st.
VL Lateinamerikanisches Spanisch, 2st.
HS Probleme der spanischen Syntax, 2st.
Ü Sprachwissenschaftlicher Kommentar neuspanischer Texte, 2st.

Wintersemester 2003/04

VL Einführende Vorlesung in die romanische Sprachwissenschaft (zus. mit Fr. Selig), 2st.
VL Französische Sprachgeschichte II, 2st.
HS Das Spanische im Siglo de Oro in Spanien und Lateinamerika, 2st.
OS für Doktoranden und Examenskandidaten, 2st.
Ü Altspanisch II, 2st.

Sommersemester 2004

VL Strukturen des Neufranzösischen, 2st.
VL Varietäten des europäischen Spanisch, 2st.
HS Französische Grammatikographie, 2st.
Ü Repetitorium für Examenskandidaten Spanisch, 2st.

Wintersemester 2004/05

VL Einführende Vorlesung in die romanische Sprachwissenschaft (zus. mit Fr. Selig), 2st.
VL Französisch in Nordamerika und der Karibik, 2st.
HS Sprachkontakt in der Hispanophonie, 2st.
Ü Altspanisch II, 2st.

Sommersemester 2005

VL Das Spanische in Nordamerika und der Karibik, 2st.
HS Sprache und Stadt in der Romania, 2st.
HS Französische Kreolsprachen, 2st.
Ü Repetitorium für Examenskandidaten Spanisch (Sprachwissenschaft), 2st.

Wintersemester 2005/06

VL Einführende Vorlesung in die romanische Sprachwissenschaft (zus. mit Fr. Heinemann), 2st.
VL Französische Sprachgeschichte I, 2st.
HS Sprachwandel in der Romania, 2st.
Ü Altspanisch II, 2st.

Sommersemester 2006

Aspekte der spanischen Sprachgeschichte, 2st.
HS Strukturen des Neufranzösischen, 2st.
HS Spanische Lexikologie und Semantik, 2st.
Ü Repetitorium Französische Sprachgeschichte und Varietätenlinguistik für MA- und StEx-Kandidaten, 2st.

Wintersemester 2006/07

VL Einführung in die romanische Sprachwissenschaft (zus. mit Fr. Selig), 2st.
VL Französische Sprachgeschichte II, 2st.
Ü Altspanisch II, 2st. (14tägig)
OS Sprachwissenschaft für Doktoranden und Examenskandidaten (zus. mit Fr. Selig), 2st. (14tägig)
HS Spanische Kreol- und Kontaktsprachen, 2st.

Sommersemester 2007

VL Das Spanische in Lateinamerika, 2st.
HS Französische Lexikologie und Lexikographie, 2st.
HS Das Spanische in der Diaspora: Hispanics und Sepharden, 2st.
Ü Repetitorium Französische Sprachwissenschaft (Sprachgeschichte und Varietätenlinguistik), 2st. (14tägig)
OS Sprachwissenschaft für Doktoranden und Examenskandidaten (zus. mit Fr. Selig), 2st. (14tägig)

Wintersemester 2007/08: Forschungsfreisemester!

Sommersemester 2008

VL Varietäten des Spanischen, 2st.
HS Das Französische in Afrika, 2st.
HS Strukturen des Neuspanischen, 2st.
Ü Repetitorium Französische Sprachwissenschaft (Sprachgeschichte und Varietätenlinguistik), 2st. (14tägig)

Wintersemester 2008/09

VL Einführende Vorlesung in die romanische Sprachwissenschaft, 2st.
VL Die Frankophonie, 2st.
VL Etappen der spanischen Sprachgeschichte, 2st.
HS Sprachwandel und Grammatikalisierung im Französischen, 2st.
Ü Repetitorium Spanische Sprachwissenschaft (Sprachgeschichte und Varietätenlinguistik), 2st. (14tgl.)
OS Linguistisches Oberseminar, 2st.

Sommersemester 2009

VL Spanisch in Nordamerika, 2st.
HS Französische Pragmatik, 2st.
HS Das Spanische im Mittelalter, 2st.
Ü Repetitorium Französische Sprachgeschichte, 2st.
OS Linguistisches Oberseminar (zus. mit Frau Selig), 2st.

Wintersemester 2009/10

VL Französische Sprachgeschichte von der Renaissance bis zur Gegenwart, 2st.
VL Aspekte des Gegenwartsspanischen, 2st.

Sommersemester 2010

VL Textlinguistik (Romanische Sprachwissenschaft), 2st.
HS Les créoles français, 2st.

Wintersemester 2010/11

VL Einführende Vorlesung in die romanische Sprachwissenschaft (zus. mit Fr. Selig), 2st.
HS Die Real Academia Española und die spanische Sprachnormierung, 2st.

Sommersemester 2011

VL Einführende Vorlesung in die romanische Sprachwissenschaft (zus. mit Fr. Selig), 2st.
VL Spanische Varietätenlinguistik, 2st.
HS Le français en Amérique du Nord: La Louisiane et l'Acadie, 2st.

Wintersemester 2011/12: Forschungsfreisemester!

Sommersemester 2012

PS Spanische Soziolinguistik, 2st.
HS Französische Kreolsprachen, 2st.
HS Französische Lexikologie und Etymologie, 2st.
Ü Spanische Sprachgeschichte (Examensvorbereitung), 2st.
OS Linguistisches Oberseminar, 2st.

Wintersemester 2012/13

VL Spanische Sprachgeschichte, 2st.
HS Die Varietäten des überseeischen Französisch und die syntaxe de l'oral, 2st.
HS Spanisch in Nordamerika, 2st.
Ü Lektürekurs Altspanisch, 2st.
OS Linguistisches Oberseminar, 2st.

Sommersemester 2013

VL Spanische Soziolinguistik, 2st.
HS Die Varietäten des überseeischen Französisch und die syntaxe de l'oral, 2st.
HS Spanisch in Nordamerika, 2st.
Ü Lektürekurs Altspanisch, 2st.
OS Linguistisches Oberseminar, 2st.

Wintersemester 2013/14

VL Einführung in die romanische Sprachwissenschaft (zus. mit Fr. Selig), 2st.
VL Französische Sprachgeschichte, 2st.
HS Das Französische in Afrika, 2st.
HS Sprachkontakt in der Hispanophonie, 2st.
Ü Repetitorium Spanische Sprachgeschichte, 1st.
OS Linguistisches Oberseminar für Doktorandinnen/Doktoranden sowie Examenskandidatinnen und -kandidaten, 2st.

Sommersemester 2014

VL Die Frankophonie, 2st.
VL Spanische Varietätenlinguistik, 2st.
HS Französische Kreolsprachen, 2st.
HS Probleme der spanischen Syntax, 2st.
Ü Lektürekurs Altspanisch, 1st.

Wintersemester 2014/15

VL Einführung in die romanische Sprachwissenschaft (zus. mit Frau Selig), 2st.
VL Sprachpolitik in Spanien und der Hispanophonie, 2st.
HS Sprachkonflikt in der Romania, 2st.
HS Spanische Lexikologie, 2st.
Ü Lektürekurs Altspanisch/Sprachgeschichte des Mittelalters (Diachronie III), 1st.

Sommersemester 2015

VL Französische Sprachgeschichte, 2st.
VL Spanisch in Lateinamerika, 2st.
HS Französisch in Nordamerika, 2st.
HS Die Real Academia Española und die Sprachnormierung in Spanien und der spanischsprachigen Welt, 2st.
Ü Lektürekurs Altspanisch/Sprachgeschichte des Mittelalters (Diachronie III), 1st.

Wintersemester 2015/16

VL Einführende Vorlesung in die romanische Sprachwissenschaft, 2st.
VL Französische Varietätenlinguistik, 2st.
HS Die Varietäten des überseeischen Französisch und die syntaxe de l'oral, 2st.
HS Zwischen Spanien und der tierra firme - die Kanarischen Inseln, die Antillen und ihre Sprachen, 2st.
Ü Diachronie III: Spanisch, 2st.

Sommersemester 2016

Forschungssemester

Dissertationen

Betreute Dissertationen

Abgeschlossene Dissertationen

Julia Mitko: Aspekt im Französischen. Eine semantisch-funktionelle Analyse, Tübingen (Narr) 2000.

Anika Falkert: Le français des Îles de la Madeleine dans le contexte de la francophonie nordaméricaine, Paris (L'Harmattan) 2009.

Edith Szlezák: "No French no mo' 'round here". Franco-Americans in Massachusetts", Tübingen (Narr) 2010.

Julia Hennemann: Le parler acadien de l'Isle Madame/Nouvelle Écosse/Canada. Cadre sociolinguistique et spécificités morphosyntaxiques, Berlin (E. Schmidt Verlag) 2014.

In Arbeit befindliche Dissertationen

Katja Zaki: Chican@s in Kalifornien – Sprachen und Identitäten der Grenze.

Ein soziolinguistischer Blick auf bzw. hinter die Sprachkompetenz-Statistiken des U.S. Census soll die besondere Sprach- und Kulturkontaktsituation von Chican@s in Kalifornien erhellen. Ausgehend von individuellen sowie kollektiven Mustern der Sprachkompetenz, -präferenz und -performanz, ist Chican@ Spanglish dabei nicht als eigene Sprache, sondern als dynamisches Kontinuum von Kontaktvarietäten darzustellen, das zwischen Englischem und Spanischem (sowie deren Sprachgemeinschaften) eher Brücken schlägt als Gräben zieht. Sowohl für den Bereich der Alltagskommunikation (in der sich Chican@s eben weniger durch mangelnde Englischkenntnisse als vielmehr durch resistenten Bilingualismus und institutionalisierte Diglossie von anderen Minderheiten unterscheiden) als auch in der künstlerischen Produktion (neben der Chican@-Literatur sollen hier vor allem Chican@-typische Kulturformen wie murales und die borderlands-performance-Kunst im Fokus stehen) sind sprachliche sowie kulturelle „Hybride“ folglich weniger als Zeichen beschränkter Kompetenz oder mangelnder Anpassung zu deuten, sondern als Ausdruck der Intention, Wirklichkeiten des „Dazwischens“ zu verräumlichen und Grenzerfahrungen Gestalt zu verleihen.

Evelyn Wiesinger: LE SYNTAGME NOMINAL EN CRÉOLE GUYANAIS
Le point central de ce projet de thèse est une contribution à la description morphosyntaxique du groupe nominal en créole guyanais pour lequel aucune étude détaillée n’existe. Nous nous focaliseront d’abord sur les productions orales afin de démontrer la grammaticalisation faible, la plurifonctionnalité des marqueurs servant de déterminants et l’importance de facteurs pragmatiques pour la (non)détermination ouverte du syntagme nominal. Dans un deuxième temps, les résultats seront contrastés avec des productions écrites en créole pour traiter les questions suivantes : Comment est-ce que le changement conceptuel et du médium influence le fonctionnement de la détermination nominale ? Constate-t-on une grammaticalisation avancée des marqueurs concernés ? Quel rôle jouent finalement les interférences avec le français et les créoles antillais ?
Une approche à ces questions sera tentée sur la base d’un corpus de langue parlée et écrite du créole guyanais établi au cours d’un terrain d’enquête en Guyane Française en 2011.
Il s’agit d’une cotutelle de thèse sous la direction des professeurs Ingrid Neumann-Holzschuh (Universität Regensburg) et Sibylle Kriegel (Université de Provence / Aix-Marseille I).

  1. Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Romanistik

Prof. Dr.
Ingrid
Neumann-Holzschuh
 

 

Portraitfoto von Frau Prof. Dr. Ingrid Neumann-Holzschuh

Gebäude PT, Zi.3.3.40

Telefon 0941 943-3381
Telefax 0941 943-3931

E-Mail

Sprechstunde Di 16-17