Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Master IKE

Reg


Allgemeines

Allgemeines

Der Masterstudiengang Interkulturelle Europastudien (IKE) am Institut für Romanistik der Universität Regensburg ist ein zweijähriges (4-semestriges), konsekutives Studium, das mit dem Mastergrad Interkulturelle Europastudien / Études interculturelles européennes / Estudios interculturales europeos / Laurea magistrale LM 37 "Lingue e Letterature Straniere" abschließt.

Der Masterstudiengang steht Absolventen mit einem B.A.- oder Staatsexamensabschluss (oder ausländischen Äquivalenzen) in einem geisteswissenschaftlichen oder wirtschaftswissenschaftlichen Fach offen, die sich in Richtung eines kulturwissenschaftlichen Schwerpunkts entwickeln wollen oder Interesse an einer interdisziplinären Erweiterung ihres Studienprofils haben, interessant.

Neben der Variante eines integrierten binationalen Studiums sieht das Masterstudium die Möglichkeit eines trinationalen Abschlusses vor.

Insbesondere den Absolventen und Absolventinnen der Bachelorstudiengänge Deutsch-Französische Studien/ Études franco-allemandes, Deutsch-Spanische Studien/ Estudios hispano-alemanes und Deutsch-Italienische Studien/ Studi italo-tedeschi bieten die IKE die Möglichkeit, ihr Studium sinnvoll fortzusetzen und den erworbenen Bachelorgrad um einen Masterabschluss zu erweitern.
Die ersten beiden Semester verbringen die Studierenden an der Universität Regensburg, die zwei folgenden Semester an einer der Partnerhochschulen im Ausland (Clermont-Ferrand / Madrid / Ferrara).

Praktika können ins Studium integriert werden. Wird die Partnerhochschule Clermont-Ferrand gewählt, ist ein Praktikum obligatorischer Teil des zweiten Studienjahres.

Die im Studium erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen qualifizieren für eine Tätigkeit in den Bereichen:

  • exportorientierte Wirtschaftsunternehmen (Kommunikation/ PR, Personalentwicklung, Vertrieb)
  • Kulturinstitutionen und -einrichtungen
  • grenzüberschreitende Organisationen, Verbände und öffentliche Einrichtungen
  • Medien

Die Einrichtung des Masterstudiengangs Interkulturelle Europa-Studien wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst mit Schreiben vom 23.08.2004 unter dem Aktenzeichen IX/6-H2434.1.REG-9b/32066 genehmigt. Anlässlich der Neukonzeption des Studiengangs wurde die ministerielle Genehmigung mit Schreiben vom 14.05.2013 unter dem Aktenzeichen C5-H2434.1.REG-8b/10161 verlängert.

Der Masterstudiengang wurde im Rahmen der Systemakkreditierung der Universität Regensburg durch die Akkreditierungsagentur ACQUIN der Akkreditierung unterzogen. Als zweite Universität in Bayern erhielt die UR im April 2015 das offizielle Gütesiegel des deutschen Akkreditierungsrates. Vergleiche dazu die Pressemeldung vom 6. Mai 2015

Ufadfh LabelDAAD - Deutscher Akademischer Austauschdienst / German Academic Exchange Service


STUDIUM

Binationales und Trinationales Programm

Das Studium kann in Regensburg und Clermont-Ferrand, in Regensburg und Madrid oder in Regensburg und Ferrara absolviert werden. Bei Wahl der trinationalen Option werden drei Partneruniversitäten (Clermont Ferrand, Regensburg und Madrid) besucht.

ACHTUNG: Aufgrund der wirtschaftlichen Lage im Land müssen von Studierenden der IKE ab dem Studienjahr 2014/15 während des Auslandsaufenthaltes an der Universität Complutense Madrid Studiengebühren i.H.v. insgesamt 1950.- € (65.- €/ECTS, bei 30 ECTS im Auslandsjahr) entrichtet werden. Falls Sie zusätzlich zu Ihren Spanischkenntnissen Französischkenntnisse (C1) haben, können Sie sich auch für unseren neuen trinationalen Master bewerben. Im trinationalen Master verbringen Sie das erste Semester in Clermont-Ferrand (Frankreich), das zweite Semester an der Universität Regensburg und das zweite Studienjahr an der Complutense in Madrid (s.u.). In diesem Fall werden in Madrid keine Studiengebühren erhoben.

BINATIONALE OPTION

Der binationale Zweig kann auf einem ersten Abschluss nach einem mindestens dreijährigen Hochschulstudium aufgebaut werden (z.B. Bachelor, Licence, Grado, Laurea, Staatsexamen, FH-Diplom etc.). Sie wählen bereits zum Studienbeginn verpflichtend den Studienort für das zweite Studienjahr, Clermont-Ferrand, Madrid oder Ferrara.

Für den deutsch-französischen Masterstudiengang (bi-/und trinational) erhalten Sie während der Auslandsphase die Förderung der Deutsch-Französischen Hochschule (Stand 2016: 270 €/Monat).

Der deutsch-spanische Masterstudiengang wird finanziell vom DAAD unterstützt. Die Fördermittel beinhalten u.a. Teilstipendien (Stand 2016: 300 €/Monat), die an die leistungsstärksten Studierenden eines Jahrgangs vergeben werden können.

Studierende, die ihr zweites Studienjahr an der Università degli Studi di Ferrara verbringen möchten, werden bei der Beantragung von Stipendien (etwa ERASMUS) unterstützt.

Alle Studierende erhalten den Abschluss der beiden an Ihrer Studienrichtung beteiligten Hochschulen, im Fall des deutsch-französischen Masters darüberhinaus den Abschluss der DFH.

Modulaufbau im ersten Studienjahr an der Universität Regensburg
insgesamt 60 LP (5x12 LP) 

Den Modulaufbau für den Master IKE Italienisch mit Ferrara finden Sie hier

1    Pflichtmodul IKE PR-M01 Profilmodul Romanische Kulturwissenschaft (12 LP)

.        Wahlpflichtmodul (12 LP), Wahl zwischen:

- IKE PR-M02 Profilmodul Interkulturelle Handlungskompetenz

- IKE PR-M03 Profilmodul Vergleichende Kulturwissenschaft

- IKE PR-M04 Profilmodul für binationalen Zusatzabschluss mit    Università degli studi di Ferrara (LM 37)

3    Wahlpflichtmodul Zielsprache (12 LP), Wahl zwischen:

- IKE SP-M01 Basismodul  Romanische Zielsprache

- IKE SP-M02 Aufbaumodul Romanische Zielsprache

- IKE SP-M03 Aufbaumodul Zielsprache Deutsch

4     Wahlpflichtmodul Zusatzsprache (12 LP), Wahl zwischen:

- IKE ZSP-M01 Grundmodul Romanische Zusatzsprache

- IKE ZSP-M02 Basismodul I Romanische/Slawische Zusatzsprache

- IKE ZSP-M03 Basismodul II Romanische/Slawische Zusatzsprache

- IKE ZSP-M04 Modul Englisch als Zusatzsprache oder

- IKE ZSP-M05 Aufbaumodul Romanische/Slawische Zusatzsprache

5     Wahlpflichtmodul (12 LP), Wahl zwischen:

- IKE SWP-M01 Schwerpunkt Romanische Literaturwissenschaft

- IKE SWP-M02 Schwerpunkt Romanische Sprachwissenschaft

- IKE SWP-M03 Schwerpunktmodul Politikwissenschaft/Geschichte

- IKE SWP-M04 Schwerpunkt Grundlagen der VWL

- IKE SWP-M05 Schwerpunkt Grundlagen der BWL

- IKE SWP-M06 Schwerpunkt Internationale VWL

- IKE SWP-M07 Schwerpunkt Wertschöpfungsmanagement

- IKE SWP-M08 Schwerpunkt Völkerrecht

- IKE SWP-M09 Schwerpunkt Wirtschaftsrecht

- IKE PX-M01    Praktikum

Den jeweils gültigen Modulkatalog mit den Modulen des ersten Studienjahrs  finden Sie auf den Seiten des Prüfungsamtes für Geisteswissenschaften der Universität Regensburg.

Hier geht es zur Prüfungsordnung und zum Modulkatalog.

Modulaufbau im zweiten Studienjahr an der Universidad Complutense de Madrid

Im zweiten Studienjahr in Madrid können Sie zwischen einer Schwerpunktwahl in nur einem der angebotenen Bereiche oder der Kombination von zwei Bereichen wählen. Angaben zum aktuellen Programm finden Sie im Downloadbereich dieser Internetseite oder auf der entsprechenden Seite der Universidad Complutense de Madrid, also hier.

Modul
1. Fremdsprache

(obligatorisch)

Modul
2. Fremdsprache

(optional)

 6 LP

 6 LP

Eins von drei (3 Kurse im Umfang von 16 LP)

bzw. zwei von drei (je 11 ECTS):

Spezialisierungsmodul

Kultur und Medien

Spezialisierungsmodul

Geschichte, Gesellschaft und Politik

Spezialisierungsmodul

Wirtschaft und Recht

Freie Leistungspunkte  Masterarbeit und Verteidigung

 8/2

 30 LP

 

Modulaufbau im zweiten Studienjahr an der Université Blaise Pascal II Clermont-Ferrand

In Clermont-Ferrand wählen Sie fest eine von zwei Spezialisierungen mit jeweils eigenem Lehrprogramm. Die beiden Parcours Culture et Média und Histoire, Société et Politique sind Mastères de recherche, also primär forschungsorientiert, doch ist ein Pflichtpraktikum Teil des zweiten Studienjahres welches auch als Grundlage für die Masterarbeit fungieren kann.

Dementsprechend setzen sich die Leistungspunkte aktuell aus 30 ECTS aus Unterricht und  und 30 ECTS für die Masterarbeit und deren Verteidigung zusammen. Nähere Angaben zu den diesjährigen französischen Programmen im zweiten Studienjahr finden Sie auf den Seiten zum Master IKE / EIE der Universität Blaise Pascal II, zu denen Sie hier gelangen.

 

Parcours: Culture et médias

(Wahlpflicht)

 Parcours: Histoire, société et politique

(Wahlpflicht)

Mémoire de recherche

 30 LP

 30 LP

 30 LP

Modulaufbau im zweiten Studienjahr an der Università degli Studi di Ferrara

Im zweiten Studienjahr in Ferrara besuchen Sie folgende Veranstaltungen, um neben dem deutschen Abschluss im "Master Interkulturelle Europastudien" den Abschluss  „Laurea magistrale in Lingue e letterature straniere di Unife (LM37)“ zu erhalten.

Neben diesen 30 ECTS aus Unterricht sind weitere 30 ECTS durch die Masterarbeit und deren Verteidigung zu erzielen.

Informationen zum ersten und zweiten Studienjahr finden Sie auch im Studienverlaufsplan des binationalen Doppelabschlusses mit der Università degli studi di Ferrara.

Schwerpunkt

Wahl zwischen (12 LP):

  • Italienische Literatur
  • Anglo-Amerikanische Literatur
  • Allgemeine Linguistik II

Fremdsprache oder Fremdliteratur

Wahl zwischen (6 LP):             

  • Englische/Spanische/Französisch/ Deutsche Literatur II                       
  • Englische/Spanische/Französische/ Deutsche Sprache II

Philologie

Wahl zwischen (6 LP):

  • Germanische Philologie
  • Romanische Philologie

Wahlbereich (6 LP)

z.B. Italienisch-Sprachpraxis


TRINATIONALE OPTION (Start: WS 2014/15!)

Im Falle der trinationalen Option beginnen die Studierenden ihr Studium in Clermont Ferrand, wechseln für das zweite Semester an die Universität Regensburg und schließen es dann in Madrid  (3.-4. Semester) ab.

Übersicht über die inhaltlichen Schwerpunkte

Semester

Universität

Fachlicher Schwerpunkt

Sprachlicher Schwerpunkt

Semester 1

Université Blaise Pascal, Clermont Ferrand

„Culture et medias“ oder „Histoire, Société et politique“.

 

Deutsch/Spanisch

Semester 2

Universität Regensburg

Vergleichende Kulturwissenschaft

Spanisch (Spanische Studierende Deutsch)

Semester 3

Universidad Complutense de Madrid

Cultura y Medios de comunicación/ Historia, sociedad y política/ Economía y Derecho

Deutsch/Spanisch/ Französisch

Studienverlauf

Semester 1

Alle Studierenden in Clermont Ferrand

Erwerb von 30 ECTS aus Unterricht.

Semester 2

Alle Studierenden in Regensburg

Erwerb von 30 ECTS aus Unterricht, evtl. Anrechnung eines Wahlpflichtpraktikums

Semester 3

Alle Studierenden in Madrid

 

Freie Wahl der Betreuer der Masterarbeit an allen drei Hochschulen

Erwerb von 30 ECTS im Schwerpunktbereich

parallel

Erwerb von 30 ECTS durch Masterarbeit

CURRICULUM

Studium

Der Master-Studiengang setzt sich aus fünf inhaltlichen Komponenten zusammen:

  1. Berufs- und praxisbezogene Sprachausbildung in Französisch, Italienisch bzw. Spanisch, für Studierende der Partnerhochschulen Deutsch mit dem Zielniveau C1 des Europäischen Referenzrahmens für Fremdsprachen (Textproduktion mit dem Schwerpunkt auf journalistischen Texten, Übersetzung, Wirtschaftsfranzösisch, -italienisch bzw. -spanisch, spezifische Textsorten bzw. Sprechsituationen). Erwerb von gesicherten Kenntnissen einer zweiten (vorzugsweise romanischen, aber auch slawischen oder Englisch) Fremdsprache je nach Einstiegsniveau. Wird die trinationale Option gewählt, so findet eine verstärkte Beschäftigung mit der zweiten Fremdsprache und eine besonders intensive sprachliche Vorbereitung auf den Aufenthalt im Drittland statt.
  2. Spezialisierung in Kulturwissenschaft: Erwerb solider Theorie- und Methodenkenntnisse des Kulturvergleichts und der Interkulturalität (Schwerpunkt im ersten Studienjahr).
  3. Spezialisierung auf eins der Gebiete „Wirtschaft und Recht“ (ab Studienbeginn 2011/12 nur noch in Madrid!) oder „Gesellschaft, Geschichte und Politik“ oder „Kultur und Medien“ im zweiten Studienjahr. Die Schwerpunktbildung entspricht den Berufsfeldern, an denen sich die Gesamtkonzeption der in Regensburg entwickelten bi- und trinationalen Studiengänge orientiert. Gedacht ist dabei vor allem an eine Tätigkeit in internationalen Unternehmen, staatlichen und nichtstaatlichen Institutionen und Organisationen sowie den Medien im weiteren Sinne. Bei der Option Ferrara wird der Schwerpunkt auf romanische Sprach-,  Literatur- und Kulturwissenschaft sowie europäische Geschichte gelegt.
  4. Diversifizierung der Studieninhalte, die den unterschiedlichen Ausgangsvoraussetzungen der Studierenden ebenso wie ihren unterschiedlichen Berufszielen Rechnung tragen soll. Es besteht die Möglichkeit, interkulturelle Grundlagen nachzuholen und bereits vorhandene Kenntnisse in einem Fach zu vertiefen, das nicht zum gewählten Spezialgebiet gehört.
  5. Vorbereitung, Durchführung und Auswertung eines Forschungsprojektes im zweiten Studienjahr, das in möglichst enger Beziehung zu der später angestrebten Berufstätigkeit steht. Die aus dem Projekt hervorgehende Abschlussarbeit stellt eine der für den Masterabschluss erforderlichen Prüfungsleistungen dar.

Der gemeinsame Studienplan ist auf eine größtmögliche Komplementarität des Lehrangebots an den beteiligten Partneruniversitäten Regensburg, Clermont-Ferrand, Ferrara und Madrid Complutense ausgerichtet. Die Studierenden haben dadurch Gelegenheit, von den Schwerpunkten in Forschung und Lehre an den beteiligten Universitäten zu profitieren. Zugleich können hohe Synergieeffekte erzielt werden.

Einen Überblick über die zur Wahl stehenden Veranstaktungen finden Sie hier.

Studienalltag und Betreuung der Studierenden

An den beteiligten Partneruniversitäten ist ein  Beratungs- und Betreuungssystem für die Studierenden des Masterstudiengangs Interkulturelle Europastudien eingerichtet worden. Dazu gehören:

  • regelmäßige Fachstudienberatung durch ProfessorInnen und AssistentInnen
  • administrative Unterstützung in Fragen der Studienorganisation durch die Koordinatorin der Internationalen Studiengänge und das Studienbüro des Instituts für Romanistik
  • effiziente Kommunikation in der Gruppe und mit den Verantwortlichen durch gewählte Jahrgangssprecher
  • Einführungs- und Informationsveranstaltungen zu Beginn und während des laufenden Semesters
  • gesonderte Veranstaltungen zur Vorbereitung auf den Auslandsaufenthalt
  • Networking durch den Alumni-Verein Interkulturelle Netzwerk Regensburg e.V.
  • zusätzliche Beratungsmöglichkeiten durch das Akademische Auslandsamt und die Praktikumsvermittlungsstelle der Universität Regensburg

Die soziale und kulturelle Integration wird durch die Zusammenfassung der aus den Partnerländern stammenden Studierenden in Jahrgangsgruppen gefördert. Zu Beginn des Studienjahres werden Orientierungskurse für die Studierenden einer Jahrgangsgruppe organisiert, die zum besseren Kennen lernen dienen und das Zurechtfinden an der Universität Regensburg erleichtern sollen. Die Jahrgangsgruppen wählen gemeinsame Sprecher und organisieren sich in binationalen Tandems. Studienangebot und Studienform der Interkulturellen Europastudien werden regelmäßig von den Studierenden evaluiert.

Bewerbung

Bewerbung

Eine Aufnahme des Studiums ist nur zum Wintersemester möglich. Zulassungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes, mindestens dreijähriges Hochschulstudium (Bachelor, Magister, Licence, Maîtrise, Staatsexamen oder andere entsprechende in- und ausländische Abschlüsse). Auswahlkriterien für die Aufnahme in den Masterstudiengang sind:

  • Notendurchschnitt des qualifizierenden Studienabschlusses von mindestens gut (mind. Note 2,5) bzw. Durchschnittsnote über mind. 150 Leistungspunkte (End-Note des ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses ist nachzureichen)

  • Auslandserfahrung

  • gute bis sehr gute Kenntnisse des Französischen oder Spanischen oder Italienischen (Niveau B2), gute Kenntnisse in einer zweiten Fremdsprache (Niveau mindestens B1, vorzugsweise Französisch, Spanisch oder Italienisch, des Weiteren sind auch slawische Sprachen und Englisch zulässig)

  • berufspraktische Erfahrungen / Praktika

  • grundlegende Fachkenntnisse in mindestens einem der wählbaren Schwerpunktgebiete

  • Kenntnisse in allgemeiner und fachspezifischer Interkulturalität

Die Auswahl der deutschen Bewerberinnen und Bewerber erfolgt durch das Institut für Romanistik der Universität Regensburg auf der Grundlage der schriftlichen Bewerbungsunterlagen und eines in Regensburg durchgeführten persönlichen Auswahlgesprächs. (Zur Sprachregelung: Als deutsch gelten BewerberInnen bzw. Studierende, die sich bei der Universität Regensburg als Heimatuniversität einschreiben unabhängig von ihrer Nationalität. Studierende mit Heimatuniversität Clermont-Ferrand / Madrid / Ferrara gelten entsprechend als Franzosen / Spanier / Italiener)

Das Eignungsfeststellungsverfahren für die Aufnahme des Studiums im Master IKE mit den Partnerstädten Clermont-Ferrand und Madrid zum WS 16/17 findet am Mittwoch, den 20.07.2016 ab 9.00 Uhr statt.

Für den Master IKE mit Partnerstadt Ferrara findet der Einstufungstest am Mittwoch, den 20.07.2016 ab 9.00 Uhr statt; die Auswahlgespräche werden am  Dienstag 26.7.2016 ab 9.00 Uhr geführt.

ACHTUNG: Aufgrund der wirtschaftlichen Lage im Land müssen von Studierenden der IKE ab dem Studienjahr 2014/15 während des Auslandsaufenthaltes an der Universität Complutense Madrid Studiengebühren i.H.v. insgesamt 1950.- € (65.- €/ECTS, bei 30 ECTS im Auslandsjahr) entrichtet werden. Falls Sie zusätzlich zu Ihren Spanischkenntnissen Französischkenntnisse (C1) haben, können Sie sich auch für unseren neuen trinationalen Master bewerben. Im trinationalen Master verbringen Sie das erste Semester in Clermont-Ferrand (Frankreich), das zweite Semester an der Universität Regensburg und das zweite Studienjahr an der Complutense in Madrid. In diesem Fall werden in Madrid keine Studiengebühren erhoben.

Senden Sie Ihre Bewerbung

  • für Clermont-Ferrand (Frankreich) und Madrid (Spanien) mit allen Unterlagen postalisch bis zum 30.06. (Datum des Poststempels) an:

Prof. Dr. Jochen Mecke
Institut für Romanistik
"Interkulturelle Europa-Studien"
Universität Regensburg
D-93040 Regensburg

  • für Ferrara (Italien) mit allen Unterlagen postalisch bis zum 30.06. (Datum des Poststempels) an:

Prof. Dr. Isabella von Treskow
Institut für Romanistik
"Interkulturelle Europa-Studien"
Universität Regensburg
D-93040 Regensburg

und legen Sie der postalischen Bewerbung die folgenden Unterlagen bei

  • Kopie des Hochschulabschlusszeugnisses (eine beglaubigte Kopie ist später bei der Einschreibung in Regensburg vorzulegen) bzw. offizieller Nachweis von Leistungen im Umfang von mind. 150 ECTS
  • Kopie der Hochschulzugangsberechtigung (Abiturzeugnis)
  • Nachweis über Kenntnisse zweier Fremdsprachen, darunter eine Spanisch oder Französisch oder Italienisch (Uni-Scheine, Sprach-Diplome, etc.)
  • Das IKE-Bewerbungsformular in ausgedruckter Form. Zusätzlich senden Sie das Formular bitte als pdf mit Ihrem Namen (Name_Vorname_IKE.pdf) an info.ike@ur.de
  • für Bewerber, deren Muttersprache nicht Deutsch ist: Nachweis über Deutschkenntnisse auf dem Niveau der „Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber“ (DSH1)
  • Die DSH ist die „Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang“.
    Das  DSH-Zeugnis (Ergebnis mindestens Stufe DSH-1) muss am Tag der Einschreibung vorgewiesen werden. Studierende der B.A.-Studiengänge, die IKE weiterstudieren möchten, können die DSH im 6. Semester ablegen.

    Termin für die schriftliche Prüfung für das Wintersemester 2016/17 ist der 21.09.2016, für die mündliche Prüfung der 30.09.2016. 

    Falls Sie über eines der folgenden Zertifikate verfügen, können Sie in der Regel für die IKE-Studiengänge von der DSH befreit werden:
    -      Deutsches Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz – Stufe II (DSD II) bzw. Niveaustufe C1 (Ergebnis C1 in allen Prüfungsteilen)
    -      Feststellungsprüfung des Studienkollegs
    -      Goethe-Zertifikat Deutsch C1 oder C2
    -      Kleines oder Großes Deutsches Sprachdiplom
    -      Österreichisches Sprachdiplom (ÖSD) C1
    -      telc Deutsch C1, telc Deutsch C1 Hochschule oder telc Deutsch C2
    -      TestDaF mit mind. TDN 3 in allen Prüfungsteilen
    -      Zertifikat Deutsch UNIcert® III
      
    Falls Sie über eines dieser Zertifikate verfügen, legen Sie bitte einen Beleg bei. Sie können dann von der DSH befreit werden.
    Weitere Informationen zur DSH finden Sie hier: http://www.uni-regensburg.de/zentrum-sprache-kommunikation/daf/pruefungen/dsh/index.html
    Für Studierende des Masters IKE trinational der Universitäten Clermont-Ferrand und Complutense de Madrid, die im Wintersemester nicht in Regensburg sind, bietet es sich an, im Laufe des Wintersemester am TestDaF teilzunehmen, damit sie bei der Immatrikulation in Regensburg im Sommersemester bereits über ein Äquivalent der DSH verfügen. Informationen dazu ersehen Sie auf dieser Webseite:

Bitte beachten Sie: Schicken Sie Ihre Bewerbung per Mail und auf postalischem Wege!
Nur auch per Post eingegangene Bewerbungen sind rechtsgültig!
Der 30.06. ist ein Ausschlusstermin!

Es gilt der Poststempel. Später eingehende Bewerbungen können nicht mehr berücksichtigt werden.
Die Bewerbungsunterlagen werden nicht wieder an Sie zurückgesandt.
Möchten Sie über den Eingang Ihrer Bewerbungsunterlagen informiert werden, so legen Sie Ihren Unterlagen bitte eine an Sie adressierte, ausreichend frankierte Postkarte bei bzw. fordern Sie mit Ihrem E-Mail eine automatische Lesebestätigung an. Telefonische und schriftliche Nachfragen (auch per E-Mail) können wir aus organisatorischen Gründen nicht beantworten.

DOWNLOADS

  1. Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Internationale Studiengänge

Zimmer PT 3.3.64,
Tel. 0941 943-5089

Mi 9-10, Fr 11-12 u.n.V.

 

Quadrat-heidenelkenrot

sTUDIENBÜRO INternational
PT 3.3.36, TEl 0941 943-4498
Sprechstunde Mo 16 - 18 (DFS, IKE), Di 14 - 16 Uhr (DIS)

DFS: info.dfs@ur.de
DIS: info.dis@ur.de
DSS: info.dss@ur.de
IKE: info.ike@ur.de