Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Diane Schürmeier, M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Elitestudiengang  Osteuropastudien 

Aktuelles

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit:

Fr   14.2.14   10-11

Fr   21.2.14   11-12

Mo  31.3.14   14-15

Ankündigung:

Seminar im Sommersemester 2014

"Jüdisches Glück? Antworten in Text, Theater, Film"

Di 18-20 PT 1.0.5

Link zur Homepage des Elitestudienganges Osteuropastudien


biographie

Schulausbildung

1986 - 1990 Grundschule Lenting
1990 - 1999 Christoph-Scheiner-Gymnasium Ingolstadt

Studium

1999 - 2002 Studium der Germanistik /Ostslavistik / Politologie an der Universität Regensburg
2002 - 2003 Robert-Bosch-Stipendium im Rahmen des Programms

„Völkerverständigung macht Schule“ (Riga/Lettland)

2 - 3/2003 Praktikum in einem Bundestagsabgeordnetenbüro (Berlin)
2003-2/2006 Studium der Germanistik / Ostslavistik / Politologie an der Universität Regensburg
2006 Zertifikat Deutsch als Fremdsprache

Promotion

seit 8/2007 Promotion im Fach Slavistik bei Prof. Dr. Walter Koschmal

Arbeitstitel: „Russisch-jüdische Theatersymbiose: Aleksej Michajlovič Granovskij“

8/2007 Forschungsseminar zur jiddischen Sprache, Kultur und Literatur in Vilnius/Litauen
6/2008 Aufnahme in das „finfte internatsyonale forsh-seminar vegn yidisher kultur 2008“ in Tel Aviv/Israel

Beruf

1 - 12/2007 Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Museums für Konkrete Kunst in Ingolstadt
2007 - 2013 Lehrbeauftragte am Europaeum der Universität Regensburg für das Grundmodul des Masterstudienganges „Ost-West-Studien“
2008 - 2010

„Zertifikat Hochschullehre Bayern“

(Hochschuldidaktische Fortbildung (ProfiLehre) am Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsdidaktik (Universität Regensburg)

seit 4/2010

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Elitestudiengang Osteuropastudien

Förderung

8/2007-         
3/2010
Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes

forschung

Forschungsschwerpunkte

● Russisches und jüdisches Theater des 19. und 20. Jahrhunderts
● Slavisch-jüdischer Kulturkontakt
● Europadiskurse in Ost und West
● Die Sprache des Eigenen und die Sprache der Anderen (in der Literatur) (zusammen 
    mit Dr. med. Alexandra Dikdur)

publikationen

I   Vorträge

II  Aufsätze
III Übersetzungen
IV Rezensionen

I Vorträge

Oktober 2012  Russisch-jüdische Theatersymbiose: A.M. Granovskij" (11.  

                       Deutscher Slavistentag in Dresden im Rahmen des Panels: Slavisch- 

                       jüdische Topographien: Grenzen, Gedächtnis, Sprachen,

                       Geopoetike(en)                

Juni 2010        „The architecture of A.M. Granovskij’s theatre aesthetic –
                      expression of a specific Jewish self-conception? שלום עליכם אװנט                       (An evening of Sholem Aleykhem, 1921) andמסעות בנימין השלישי                       (The Travels of Benjamin the Third, 1927)“ (International 
                      workshop „Minorities and Artefacts: The Kultur-Lige in Kiev“)

Juli 2009         „Вечер Шолом-Алейхема / שלום עליכם אװנט / Der Sholem 
                      Aleykhem Abend“ –  ein ästh-ethischer Abend mit dem 
                      Staatlichen Jüdischen Theater (GoseT)
Moskaus (16. 
                      Regensburger Fortbildungstagung für RussischlehrerInnen 
an
                      Bayerischen Gymnasien in Regensburg)

Mai 2008        „Russisch-jüdische Theatersymbiose: Aleksej Michajlovič 
                      Granovskij" (Teilnahme an der Tagung der Leo Baeck Fellows in 
                      Prag)

 

II Aufsätze

[mit Ďurkovà, K. u.a.] (2008): „Das jüdische Odessa – Eine Spurensuche“, in: Koschmal, Walter (Hrsg.): Begegnungen – Vstreči. Odessa – Regensburg. Regensburg – Odessa (zweisprachig deutsch und russisch), Regensburg, 41-43.

(2005): „Die sprachpolitische Abgrenzungsdynamik zwischen National- und Minderheitensprachen in Lettland seit 1991“, in: Haslinger, Peter / Janich, Nina (Hrsg.): Die Sprache der Politik – Politik mit Sprache, München, 53-64. (= forost-Arbeitspapiere Nr. 29)

(2003): „Was ist Sprachpolitik? Theoretische Aspekte“, in: N.N. (Hrsg.): Nationale Sprachpolitik und europäische Integration, München, 7-16. (= forost-Arbeitspapiere Nr. 18)

III Übersetzungen

(2008) Opatoshu, Joseph: Ein Tag in Regensburg. Aus dem Jiddischen von Evita Wiecki und Sabine Koller unter Mitwirkung von Diane Mehlich, Verena Hämmerle und Sandra Birzer. Mit einem Nachwort von Sabine Koller. Passau. [Besprechungen in SZ, MZ, Landshuter Zeitung, PNN, Bayernimbuch 2009/1; Bayerischer Staatsanzeiger, Beilage Juli 2009]
 

IV Rezensionen

(2009): „Terpitz, Olaf: Die Rückkehr des Štetl. Russisch-jüdische Literatur der späten Sowjetzeit, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht Verlag 2008, 303 S. (= Schriften des Simon-Dubnow-Instituts, Bd. 9)“, in: ZfSlPh, Bd. 66, H. 2, 483-488.
 

veranstaltungen

Veranstaltungen im WS 2013/2014:

Jiddische Filme als zeit- und kulturhistorische Quelle

(zusammen mit Evita Wiecki M.A., LMU München)

(14-tägig Fr 14-18 Uhr, PT 1.0.5; abwechselnd in Regensburg und München)


Projektkurs Die jiddische DP-Zeitung "Der najer moment": Polnische Juden in Regensburg des Elitestudiengangs Osteuropastudien an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Universität Regensburg (s. Ankündigung der Ausstellung unter Aktuelles)

(zusammen mit Prof. Dr. Sabine Koller und Prof. Dr. Walter Koschmal)

  1. Startseite UR

Slavistik

 

Diane Schürmeier, M.A.

Diane Schürmeier

Gebäude PT, Zi. 3.3.12
Telefon 0941 943 3368
E-Mail

Sprechstunde: Di 17-18