Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Tetyana Yakovleva, M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin für Slavisch-Jüdische Studien

Aktuelles

Aufführungen der Russisch-Deutschen Theatergruppe "Lunatiki" mit dem "OnkelchensTraum" nach F.M. Dostojewskij finden im Uni-Theater statt am:

Do, 26.10.2017 um 19 Uhr

Fr, 27.10.2017 um 19 Uhr

Sa, 28.10.2017 um 18 Uhr

So, 29.10.2017 um 16 Uhr

CfP for the 25th International Annual Conference on Jewish Studies in Moscow on Ferbuary 4-6, 2018. More Information on SEFER

CfP for the 11th Congress of the European Association for Jewish Studies (EAJS) in Krakow, Poland on July 15-19, 2018. More Information here.

Sprechstunde: Nach Vereinbarung


BIOGRAPHIE

Ausbildung

Seit 10/2013          Promotion im Fach Slavische Philologie, Slavisch-Jüdische Studien, Universität Regensburg (UR), Deutschland: "Odessa 1905 in der russisch-jüdischen Literatur: Grenzgänge zwischen Mythos und Gewalt"

10.2006 – 09.2013 Studium der Medienwissenschaft, Russischer Philologie (B.A.) und der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft (M.A.) an der Universität Regensburg, Deutschland, und Università degli Studi di Bari „Aldo Moro“, Italien

02.–03.2010           Zertifizierungslehrgang „E-Tutor VHB“ der Ludwig-Maximilians Universität München, Deutschland

2001 – 2005           Studium der Ukrainischen und Klassischen Philologie (B.A.) an der Nationalen Universität V.N.Karazin, Charkiw, Ukraine

1999 - 2001           Juniorakademie der Wissenschaften der Ukraine (Kulturwissenschaft)

1991 – 2001           Lyzeum der Künste (Musik und Theater), Charkiw, Ukraine

Tätigkeiten

10.2013-06.2017  Wissenschaftliche Mitarbeiterin für Slavisch-Jüdische Studien am Institut für Slavistik der UR

03.2010-04.2017  Leiterin des Orientierungsprogramms "Startklar" im International Office der UR

10.2007-03.2016  Tutor International und WHK für Fahrtenorganisation (seit 05.2012) im   International Office der UR und im Studentenwerk Niederbayern/Oberpfalz 

10.2013– 02.2015  Lehrbeauftragte für Medienwissenschaft am Institut für Information und Medien, Sprache und Kultur der UR

02.–06.2013          WHK für Projekt „UB Subito“ im Slowenischen Lesesaal / Wissenschaftliche Mitarbeiterin (02.–09.2011) für Propädeutikum „Informationstechnologien im Studium“ der  Regensburger Universitätsbibliothek

07.– 09.2011          WHK für VHB Projekt „Wissenschaftliches Schreiben“ am Institut für Germanistik der UR

03.–04.2011           WHK für Workshop „Rethinking the Diaspora: Jewish Minorities in the Past, Present und Future“/Forschungsprojekt „Marc Chagall“ (12.2010) am Institut für Slavistik der UR

12.2009 – 08. 2010 WHK für VHB Projekt „Informationskompetenz“ mit der Universität Augsburg am Lehrstuhl für Medieninformatik, Institut für Information und Medien, Sprache und Kultur der UR

08.2007 – 2010      Tutorin für Studierende aus Odessa, Ukraine, im Sommerkurs/SHK (10.2008– 09.2009) am Lehrgebiet Deutsch als Fremdsprache im Zentrum für Sprache und Kommunikation der UR

02.– 08.2006          Sprachreiseassistentin bei der Assoziation „Gulfstream“ in der Abteilung „Ausbildung im Ausland“, Charkiw, Ukraine

Förderung

11.2016 - 10.2017 Promotionsabschlussstipendium der Bayerischen Gleichstellungsstelle

02.-27.07.2017      Rotschild Foundation scholarship for the Naomi Prawer Kadar International  Yiddish Summer Program in Tel Aviv, Israel

07.2016 - 09.2016 Promotionsabschlussstipendium der Frauenförderung der UR

06.-08.2016          YIVO tuition waiver for 2016 Uriel Weinreich Summer Program in Yiddish Language, Literature and Culture in New York, USA 

04.-06.2016          Mobilitätsstipendium der Bayerischen Gleichstellungsstelle für Forschungsaufenthalt in Odessa, Ukraine

07.-08.2015          Rotschild Foundation scholarship for 2015 Yiddish Summer Program in Vilnius, Lithuania

10./07. – 08.2014 BAYHOST Förderung/ Frauenförderung des wissenschaftlichen Rechercheaufenthalts in Odessa, Ukraine

2008 – 2010          Studienbeihilfe der UR/DAAD und des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst (SS2012)

11.2008                 Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender an der UR

2001 –  2005          Stipendium der Nationalen Universität V.N.Karazin, Charkiw, Ukraine 

Soziales Engagement

2006/2014-2016  Mitwirkung in UR- Theatergruppen: internationale deutschsprachige „Babylon“/russischsprachige „Lunatiki“ 

07.2007 - 2012     Ehrenamtliche Mitarbeiterin für das Frauenhaus Regensburg

11.2007/11.2008  Freiwillige Helferin bei der Regensburger Kurzfilmwoche

11. 2009-11.2015 Freiwillige Helferin beim Regensburger Filmfest „Heimspiel“

03.2015-08.2016  Freiwillige Helferin bei der Initiative für Flüchtlinge in Regensburg CampusAsyl

Mitgliedschaften

Promotionskolleg der Philosophischen Fakultäten der Universität Regensburg (PUR)

Deutsche Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft (DGAVL)

European Association for Jewish Studies (EAJS)

World Union of Jewish Studies (WUJS)


Forschung

Forschungsinteressen

·      Intermedialität (Text-Theater-Film-Presse)

·      Intertextualität (Bachtin, Barthes, Foucault)

·      Interdisziplinarität (Literatur-Kultur-Geschichte)

·      Raum- und Grenzentheorien (Simmel, Lotman, Görner)

·      Gewalt- und Mythosrhetoriken (Kant, Cassirer, Eliade, Blumenberg)

·      Russischsprachige und Jiddischsprachige Literaturen der Ukraine

Forschungsprojekt

·      Odessa 1905 in der russisch-jüdischen Literatur

(Lazar´ Karmen, Kornei Čukovskij, Vladimir Žabotinskij, Semen Iuškevič, Aleksandr Kipen, David Aizman)


Veranstaltungen

publikationen

"Metamorphosen in Odessa: Ovids Figuren im Roman "Die Fünf" von Vladimir Zabotinskij". In: JFSL, Peter Lang Verlag [erscheint 2018]

“Gewaltgrenzen im Roman „Пятеро“ (Die Fünf) von Vladimir Žabotinskij”. In: Koller, Sabine/Koschmal, Walter (Hg.): (Slavische)Sprachen der Gewalt. [angenommen zur Publikation; erscheint 2017/18]

"Die Grenzen im Märchen über den Weiser und den Einfaltspinsel von Rabbi Nachman"/"di grenetsn in reb nakhmans mayse mekhokhem vetam". In: di noymi praver kadar internatsionale zumer-program far idish. Tel-Aviv University, 2017, 30-31. [Auf Jiddisch]

Koller, Sabine; Moosauer, Iwona: По шагам Шагала или одушевленные Витебском/„Po šagam Šagala ili Oduševlennye Vitebskom“. – Bjuletin Muzej Marka Šagala 24. Vitebsk 2010. S. 13-14. [Übersetzung ins Russische]

konferenzen

Vorträge

2017: 14. Tagung des Jungen Forums Slavistische Literaturwissenschaft in Hamburg (21.-23.09.2017): "Metamorphosen in Odessa: Mythologisierte Figuren im Roman "Die Fünf" von Vladimir Zabotinskij".

          17th World Congress of Jewish Studies in Jerusalem (6.-10.08.2017): "Violent Spaces in Odessa 1905: Iushkevich, Aizman, Kipen".

2016: Workshop "Freiheit als Begriff. Ein interdisziplinärer Versuch", Ruhr-Universität Bochum (16.12.2016): "От свободы до распада: Образ Сережи из романа "Пятеро" В. Жаботинского".

          6th Annual Conference of the Historical Dialogues, Justice, and Memory Network in Amsterdam (1.-3.12.2016): "The pogrom of 1905 in Odessa: Boundaries between Slavis-Jewish History and Literture".

Lesungen

2009: Lesung für die Reihe Gaslight: Literatur des Mysteriösen, des Seltsamen und des Fantastischen im Kunstverein L.E.D.E.R.E.R e.V. in Regensburg (Mai 2009): Nikolai Gogol´“Der Mantel“/Николай Гоголь «Шинель» (zusammen mit Dr. Witalij Schmidt und Dr.Timothy Mellor)

Organisation

2014: Lesung "Русскоязычная литература Украины"/„Russischsprachige Literatur der Ukraine“ mit dem Autor Andrej Krasniaščich/Андрей Краснящих (Charkiw, Ukraine) im Rahmen der Veranstaltung Demokratie und Sprache in der Ukraine. Literarische Perspektiven der Gegenwart an der Universität Regensburg (Regensburger Universitätsstiftung, Prof. Dr. Sabine Koller) [Organisation, Dezember 2014]

2012: Podiumsdiskussion der Bayerischen Staatsregierung mit ausländischen Studierenden der Universität Regensburg im Rahmen des Programms "study and stay in Bavaria" [Vorbereitung und Durchführung, Juni 2012]

2011: Ausstellung „Marc Chagall und Vitebsk: Gestern und Heute“ in der Kunsthalle der Universität Regensburg (Universitätsstiftung Pro Arte, Prof. Dr. Sabine Koller) [Mitorganisation und Fotografie, Juni 2011]   

2011: Internationaler Workshop der Jungen Akademie „Rethinking the Diaspora: Jewish Minorities in the Past, Present and Future“ (Universität Regensburg, Prof. Dr. Sabine Koller; Die Junge Akademie / AG „Minderheiten in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft“) [Organisation und Protokollführung, März 2011]   

2010: Internationaler Workshop "Марк Шагал, Казимир Малевич и витебский ренессанс"/„Mark Šagal, Kazimir Malevič i vitebskij renessans“ mit der Kunsthistorikerin Aleksandra Šatskich/ Александра Шатских (Moskau/New York) (Universität Regensburg, Prof. Dr. Walter Koschmal, Prof. Dr. Hans-Christoph Dittscheid, Prof. Dr. Sabine Koller) [Protokollführung, Dezember 2010]

  1. Startseite UR
Tetyana Yakovleva Slavistik

Gebäude PT, Zi. 3.3.48

Telefon 0941 943 1665

Telefax 0941 943 1988

E-Mail