Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

Prof. Dr. Gunther Hirschfelder

Aktuelles

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit:

Sprechstunden per Mail und zusätzlich nach Vereinbarung. Informieren Sie sich gegebenenfalls rechtzeitig auf der Homepage über eventuelle Terminverschiebungen.

Veranstaltungen im Wintersemester 2016/17

Die Lehrveranstaltungen von Herrn Prof. Dr. Gunther Hirschfelder finden Sie unter folgendem Link: 

LEHRVERANSTALTUNGEN

Sprechstunden im Wintersemester 2016/17

Die Sprechstunde bei Herrn Prof. Dr. Hirschfelder findet jeweils montags von 14 bis 15.30 Uhr statt. Außerdem erreichen Sie Herrn Hirschfelder auch per E-mail und es können gesondert Termine vereinbart werden.

Informieren Sie sich gegebenenfalls rechtzeitig auf der Homepage über eventuelle Terminverschiebungen.

Publikationen

 Neuerscheinung:


Hirschfelder, Gunther / Trummer, Manuel: Bier. Eine Geschichte von der Steinzeit bis heute. Darmstadt 2016.

BESCHREIBUNG
ISBN: 9783806232707
SEITENZAHL: 271
HARDCOVER
SPRACHE: DEUTSCH
ILLUSTRATIONEN: 17 ILLUSTRATIONEN, SCHWARZ-WEIS

Feierabendbier auf dem Sofa, Maßkrug im Wirtshaus, Modegetränk in Bars und auf Festivals – Bier ist als Genussmittel integrativer Bestandteil der Kultur des 21. Jahrhunderts. Dabei blickt das Bier auf eine Weltkarriere zurück: In der Jungsteinzeit war das Brauhandwerk eine der ersten Kulturtechniken. Es führt unmittelbar zu einem epochalen Wendepunkt der Kulturgeschichte, der Sesshaftwerdung des Menschen und der Entwicklung des Ackerbaus. Auch an anderen markanten Umbrüchen der Zivilisation wirkte das Bier als Motor und Zeuge historischer Entwicklungslinien. Wer, wann und warum Bier konsumierte, änderte sich im Laufe der Jahrhunderte permanent.

So spiegelt sich die Kulturgeschichte Europas und der Welt in der Geschichte des Biers: Als rituelles Rauschmittel und Bestandteil der täglichen Ernährung prägte es vor 6.000 Jahren die Kulturen Mesopotamiens und des Alten Ägypten. Im Aufeinandertreffen der mediterranen Welt und der Thraker, Kelten und Germanen gewann es die Qualität eines kulturellen Markers, der über „fremd“ und „eigen“, Barbarei und Zivilisation entschied, bevor es doch über das Römische Imperium die frühmittelalterlichen Klöster und Städte fast ganz Europas eroberte. Im Zuge des beginnenden Welthandels erreichte das Bier von den Handelszentren der Frühen Neuzeit aus zunächst Amerika und mit der Industrialisierung des 18. und 19. Jahrhunderts die gesamte Welt – vom letzten Menü auf der Titanic über die Arbeiterkneipen des Deutschen Kaiserreichs bis hin zu den Saloons der jungen amerikanischen Großstädte und den britischen Stützpunkten in Ostindien. In der Gegenwart begegnet uns Bier als „global player“ und umkämpftes Genussmittel: Zwischen industriellem Massenprodukt und „Craft Beer“ als dem Lifestyleprodukt junger, urbaner Konsumenten, zwischen Suchtmittel und Symbol nationaler und regionaler Identitäten – das Bier und seine dynamische, wechselvolle Geschichte spiegelt auch heute noch den Menschen dahinter, seine Normen, seine Werte, seine Kultur.

Diese Entwicklung des Bieres und seine Bedeutung für die Menschen, ihr Zusammenleben und ihre Kultur über 10.000 Jahre hinweg zeichnen Gunther Hirschfelder und Manuel Trummer in ihrem Buch „Bier. Eine Geschichte von der Steinzeit bis heute“ nach.

http://www.wbg-verlage.de/shop/de/wbv/bier

Vorträge

 


Lebenslauf

Aktuell


Seit 10/2010               

Professur für Vergleichende Kulturwissenschaft, Universität Regensburg


Beruflicher Werdegang


1980-1988                

Studium der Rheinischen Landesgeschichte, Volkskunde, Mittelalterlichen Geschichte und Landwirtschaft, Universität Bonn


1989-1992                  

Promotionsstipendiat der Friedrich Ebert-Stiftung


1991                           

Hospitanz und seit dieser Zeit freie Mitarbeit beim Westdeutschen Rundfunk, Köln


1992                          

Promotion in den Fächern Geschichtliche Landeskunde, Volkskunde, Neuere und Neueste Geschichte, Universität Trier


1993-1994                 

Postdoktorandenstipendium Graduiertenkolleg Europa in vergleichender historischer Perspektive, Universität Trier


1993-1994                  

Lehrauftrag am Volkskundlichen Seminar der Universität Bonn


1995-1999                 

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für geschichtliche Landeskunde der Rheinlande der Universität Bonn, Abteilung für rheinische Volkskunde


1999                           

Forschungspreis Albert-Steeger-Stipendium (Landschaftsverband Rheinland)


1999-2000                  

Vertretung einer Professur für Kulturanthropologie / Volkskunde, Universität Mainz


2000                          

Habilitation und Ernennung zum Privatdozenten für das Fach Volkskunde, Universität Bonn


2001                           

Lehrauftrag am Seminar für Europäische Ethnologie / Volkskunde, Universität Münster


2000-2010                 

Vertretung der Professur für Volkskunde bzw. ab 2005 der Professur für Kulturanthropologie / Volkskunde, Universität Bonn


2005                           

Vortrags- und Lehrtätigkeit in Japan (u.a. Universität Akita) als Repräsentant Deutschlands im Rahmen des Programms Deutschland in Japan 2005/2006


2010                          

Akademischer Oberrat und Leiter der Abteilung Kulturanthropologie / Volkskunde, Universität Bonn




Mitgliedschaften und Arbeitskreise (in Auswahl)


Bergischer Geschichtsverein

Denkwerk Zukunft. Stiftung kulturelle Erneuerung

Deutsche Akademie für Kulinaristik

Deutsche Gesellschaft für Volkskunde

Friedrich-Ebert-Stiftung (Vertrauensdozent)

Internationaler Arbeitskreis für Kulturforschung des Essens (Vorstand)

Rheinische Vereinigung für Volkskunde

Verein für geschichtliche Landeskunde der Rheinlande (Vorstand)


Publikationen

Stand: Oktober 2016

 

Monographien

Bier. Eine Geschichte von der Steinzeit bis heute. Darmstadt 2006. (mit Manuel Trummer)

Europäische Esskultur. Geschichte der Ernährung von der Steinzeit bis heute. Frankfurt a.M./New York 2001 (Studienausgabe Frankfurt a.M./New York 2005).

Alkoholkonsum am Beginn des Industriezeitalters (1700-1850). Vergleichende Studien zum gesellschaftlichen und kulturellen Wandel. Band 2: Die Region Aachen. Köln/Weimar/Wien 2004.

Alkoholkonsum am Beginn des Industriezeitalters (1700-1850). Vergleichende Studien zum gesellschaftlichen und kulturellen Wandel. Band 1: Die Region Manchester. Köln/Weimar/Wien 2003.

Die Kölner Handelsbeziehungen im Spätmittelalter. Köln 1994 (Veröffentlichungen des Kölnischen Stadtmuseums, Heft X).

 

Herausgeberschaft: Sammelbände/Bibliographien

Was der Mensch essen darf. Ökonomischer Zwang, ökologisches Gewissen und globale Konflikte. Wiesbaden 2015 (gemeinsam mit Angelika Ploeger, Jana Rückert-John und Gesa Schönberger).

Fremde Nähe. Migrantische Perspektiven auf Bayern (Regensburger Schriften zur Volkskunde/Vergleichenden Kulturwissenschaft, Bd. 24). Münster u.a. 2013 (gemeinsam mit Barbara Wittmann).

Die Zukunft auf dem Tisch. Analysen, Trends und Perspektiven der Ernährung von morgen. Wiesbaden 2011 (gemeinsam mit Angelika Ploeger und Gesa Schönberger).

Purer Genuss? Wasser als Getränk, Ware und Kulturgut. Frankfurt a.M./New York 2009 (gemeinsam mit Angelika Ploeger in Verbindung mit Volker Pudel und Rainer Wild).

Rheinische volkskundliche Bibliographie für die Jahre 1986-1990. Bearbeitet von Heike Lützenkirchen. Bonn 2007.

Die Virtualisierung der Arbeit. Zur Ethnographie neuer Arbeits- und Organisationsformen. Frankfurt a.M./New York 2004 (gemeinsam mit Birgit Huber).

Kulturen – Sprachen – Übergänge. Festschrift für Heinrich L. Cox zum 65. Geburtstag. Köln/Weimar/Wien 2000 (gemeinsam mit Dorothea Schell und Adelheid Schrutka-Rechtenstamm).

New Directions in Urban History: Aspects of European Art, Health, Tourism and Leisure since the Enlightenment. Münster u.a. 2000 (gemeinsam mit Peter Borsay und Ruth-E. Mohrmann).

 

Herausgeberschaft: Zeitschriften und Reihen

Regensburger Schriften zur Volkskunde / Vergleichenden Kulturwissenschaft (ab Band 26 (2014), gemeinsam mit Daniel Drascek u.a.).

Internationaler Arbeitskreis für Kulturforschung des Essens. Mitteilungen. (ab Heft 14 (2007), gemeinsam mit Angelika Ploeger, Volker Pudel und Gesa Schönberger).

Bonner kleine Reihe zur Alltagskultur. (ab Bd. 4 (1998), gemeinsam mit Heinrich L. Cox u.a.).

Rheinisch-westfälische Zeitschrift für Volkskunde. Bd. 49-56 (2004-2011) (gemeinsam mit Ruth-E. Mohrmann).

KulTour. Mitteilungsblatt des Volkskundlichen Seminars der Universität Bonn. Heft 6-9 (1995-1998) (Mitherausgeber).

 

Schriftleitung

Rheinisch-westfälische Zeitschrift für Volkskunde, Hg.: Gunther Hirschfelder und Ruth-E. Mohrmann. Bd. 49 (2004) (gemeinsam mit Peter Höher).

Rheinisch-westfälische Zeitschrift für Volkskunde. Hg.: Heinrich L. Cox und Ruth-E. Mohrmann. Bd. 40-48 (1995-2003) (gemeinsam mit Peter Höher).

 

Aufsätze, Berichte und Lexikonartikel

Kultur im Spannungsfeld von Tradition, Ökonomie und Globalisierung: Die Metamorphosen der Weihnachtsmärkte. In: Zeitschrift für Volkskunde 110 (2014), S. 1-32.

Zwischen Fastfood und Öko-Kiste. Alltagskultur des Essens. In: Praktisch-theologische Quartalsschrift 162/2 (2014), S. 132-139 (gemeinsam mit Barbara Wittmann).

Vom Steinzeitsnack zum Frucht-Smoothie: Apfel-Geschichte(n). In: Carolin Keßler, Thomas Schürmann: Der Apfel. Kultur mit Stiel. Ehestorf 2014, S. 11-22 (gemeinsam mit Sarah Hoechstetter).

Das Bild unserer Lebensmittel zwischen Inszenierung, Illusion und Realität. In: Stefan Leible (Hg.). Lebensmittel zwischen Illusion und Wirklichkeit (Schriften zum Lebensmittelrecht, Bd. 30). Bayreuth 2014, S. 7-34.

The Myth of ’Misery Alcoholism’ in Early Industrial England: The Example of Manchester. In: Susanne Schmid, Barbara Schmidt-Haberkamp (Hg.): Drink in the Eighteenth and Nineteenth Centuries: Consumers, Cross-Currents, Conviviality. London 2014, S. 91-101.

Zeit und Esskultur – eine kulturanthropologische Betrachtung. In: Ernährungs Umschau 1/2014, S. 32-35.

Fremde Nähe. Bemerkungen zu einem studentischen Projekt der Heimaterkundungen aus migrantischer Perspektive. In: Gunther Hirschfelder, Barbara Wittmann (Hg.): Fremde Nähe. Migrantische Perspektiven auf Bayern (Regensburger Schriften zur Volkskunde/Vergleichenden Kulturwissenschaft, Bd. 24). Münster u.a. 2013, S. 7–22 (gemeinsam mit Barbara Wittmann und Birgit Fauß).

Bayern ist nicht gleich Bayern. Zur Vielfalt der migrantischen Perspektiven. In: Gunther Hirschfelder, Barbara Wittmann (Hg.): Fremde Nähe. Migrantische Perspektiven auf Bayern (Regensburger Schriften zur Volkskunde/Vergleichenden Kulturwissenschaft, Bd. 24). Münster u.a. 2013, S. 327–334 (gemeinsam mit Barbara Wittmann).

Pelmeni, Pizza, Pirogge. Determinanten kultureller Identität im Kontext europäischer Küchensysteme. In: Norbert Franz (Hg.): Russische Küche und kulturelle Identität. Potsdam 2013, S. 31-50.

Mitsommernacht. In: Gudrun Gersmann, Katrin Moeller, Jürgen-Michael Schmidt (Hg.): Lexikon zur Geschichte der Hexenverfolgung. In: historicum.net. Geschichtswissenschaften im Internet. München 2013. URL: https://www.historicum.net/no_cache/persistent/artikel/9927/ (gemeinsam mit Barbara Wittmann).

Essen und Trinken. In: Europäische Geschichte Online (EGO). Hg. vom Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (IEG). Mainz 2013, URL: http://ieg-ego.eu/de/threads/hintergruende/essen-und-trinken/gunther-hirschfelder-manuel-trummer-essen-und-trinken (mit Manuel Trummer).

Food and Drink. In: Europäische Geschichte Online (EGO). Hg. vom Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (IEG). Mainz 2013, URL: http://ieg-ego.eu/de/threads/hintergruende/essen-und-trinken/gunther-hirschfelder-manuel-trummer-essen-und-trinken (mit Manuel Trummer).

Taverne, Wirtshaus, Take away. Kommerzielle Gastlichkeit im Schnelldurchgang. In: Karlheinz Wiegmann (Hg.): Auswärts essen, trinken, feiern. Gastronomie in Mönchengladbach. Mönchengladbach 2013, S. 4-10.

Esskultur am Wendepunkt? In: VDL-Journal 63/1 (2013), S. 4-5.

Ekstreemsed ilmastikunähtused ja kliimamuutused kultuuriteooria vaatenurgast. (Extreme Wetterereignisse und Klimawandel als Perspektive kulturwissenschaftlicher Forschung) In: Koostaja Reet Hiiemäe (Hg.): Mis on ühist Gilgamesil ja geeniuurimisel? Käsitlusi kultuurist ja usundist. Tartu 2012, S. 231-248.

Qualitätsverständnis für Lebensmittel im Spannungsfeld von Ökonomie, Tradition und Trend. In: Assoziation ökologischer Lebensmittel-Hersteller (Hg.): Themenheft 2012: Qualität verstehen. Bad Brückenau 2012, S. 12-14.

Erntedank. In: Michael Meyer-Blanck, Joachim Gerhardt (Hg.): Evangelischer Taschenkatechismus. 4. vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage Rheinbach 2012, S. 124-128.

Esskultur: Ernährungsalltag zwischen Ideal, Trend und Realität. In: Ernährung und Medizin 27 (2012), S. 107-110.

Von Feuerspieß bis Fast Food. Esskultur, Politik und Nachhaltigkeit. In: Politische Ökologie 128 (2012), S. 16-22.

Europäischer Alltag im Fokus der Kulturanthropologie/Volkskunde. In: Stephan Conermann (Hg.): Was ist Kulturwissenschaft? Zehn Antworten aus den „Kleinen Fächern“. Bielefeld 2012, S. 135-173.

Pizza und Pizzeria. In: Pim den Boer u.a. (Hg.): Europäische Erinnerungsorte. Bd. 2: Das Haus Europa. München 2012, S. 319-326.

Wenn Menschen Tiere essen. Bemerkungen zu Geschichte, Struktur und Kultur der Mensch-Tier-Beziehungen und des Fleischkonsums. In: Jutta Buchner-Fuhs, Lotte Rose (Hg.): Tierische Sozialarbeit. Ein Lesebuch für die Profession zum Leben und Arbeiten mit Tieren. Wiesbaden 2012, S. 147-166 (gemeinsam mit Karin Lahoda).

Event und Brauch an der europäischen Peripherie zwischen Tradition und politischem Bekenntnis. Das Beispiel Valentinstag. In: Heidrun Alzheimer (Hg.): In Europa. Kulturelle Netzwerke – lokal, regional, global. Festschrift für Bärbel Kerkhoff-Hader zum 70. Geburtstag am 30. Mai 2010 (Veröffentlichungen zur Volkskunde und Kulturgeschichte, Bd. 104). Würzburg 2012, S. 80-103.

Das ‚Volk‘ und seine ‚Stämme‘: Leitbegriffe deutscher Identitätskonstruktionen sowie Aspekte ihrer ideologischen Funktionalisierung in der ‚Volkskunde‘ der Weimarer Republik und des ‚Dritten Reichs‘. In: Erik Fischer (Hg.): ‚Deutsche Musikkultur im östlichen Europa‘: Konstellationen – Metamorphosen – Desiderata – Perspektiven (Berichte des Interkulturellen Forschungsprojektes „Deutsche Musikkultur im östlichen Europa“, Bd. 4). Stuttgart 2012, S. 22-44 (gemeinsam mit Lars Winterberg).

Artikel „Trinkwasser“. In: Enzyklopädie der Neuzeit, Bd. 13. Stuttgart/Weimar 2011, Sp. 783-786.

Der Essalltag von morgen: Chancen, Risiken, Gestaltungsräume. In: Angelika Ploeger, Gunther Hirschfelder, Gesa Schönberger (Hg.): Die Zukunft auf dem Tisch. Analysen, Trends und Perspektiven der Ernährung von morgen. Wiesbaden 2011, S. 407-422 (gemeinsam mit Anna Palm und Angelika Ploeger).

Hunger-Alpträume, Überfluss-Visionen und die Honigkuchenland-Utopie. Bausteine zu einer Geschichte der Ernährungsprognostik. In: Angelika Ploeger, Gunther Hirschfelder, Gesa Schönberger (Hg.): Die Zukunft auf dem Tisch. Analysen, Trends und Perspektiven der Ernährung von morgen. Wiesbaden 2011, S. 21-40.

Mahlzeit macht Gesellschaft. Endet unser soziales Lagerfeuer? In: Ernährung im Fokus 11 (2011), S. 398-403.

Einmal Einsamkeit und zurück. Der verkannte Künstler oder ein chinesischer Koch in Deutschland. In: Andreas Hartmann u.a. (Hg.): Die Macht der Dinge. Symbolische Kommunikation und kulturelles Handeln. Festschrift für Ruth-E. Mohrmann. Münster u.a. 2011, S. 543-554 (unter Mitarbeit von Chunjin Ren).

Wer bestimmt, was uns schmeckt? Andere Zeiten, andere Vorlieben. In: Slow Food Magazin 04/2010, S. 50-52.

Herrenschokolade, Damenkränzchen, „Lady-Pint". Geschichte und Struktur geschlechtsspezifischer Ernährung. In: aid infodienst (Hg.): Männer wollen mehr, Frauen wollen‘s besser! Ernährungskommunikation unter Gender-Aspekten. Tagungsband zum 12. aid-Forum. Bonn 2010, S. 18-24.

Geld und Moral. Geben? Nehmen? In: Menschen 01/2010, S. 108-109.

Flachbildschirm kontra Rinderbraten: Die Suche nach Lebensqualität. In: QS Qualität und Sicherheit GmbH (Hg.): Ihr Anspruch, unser Auftrag: Sicherheit bei Lebensmitteln. Bericht 2009. Ausblick 2010. Bonn 2010, S. 26-27.

Für Bologna braucht man Zeit. In: duz Magazin 03/2010, S. 68-69.

Rheinische Kulturlandschaften – rheinische Esslandschaften? In: Rheinisches Jahrbuch für Volkskunde 38 (2009/2010), S. 209-224.

Rechnungs- und Finanzwesen: Basis des ökonomischen Erfolgs. In: Landschaftsverband Rheinland (Hg.): Renaissance am Rhein. Ostfildern 2010, S. 273.

Horten, Spenden, Konsumieren – die Deutschen und ihr Geld. In: Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen (Hg.): Spendenbericht Deutschland 2010. Daten und Analysen zum Spendenverhalten. Berlin 2010, S. 133-136.

Integrationsmechanismen und Esskultur. Zur Akkulturation polnischer und moldawisch-gagausischer Migranten. In: Heinke M. Kalinke, Klaus Roth, Tobias Wegner (Hg.): Esskultur und kulturelle Identität. Ethnologische Nahrungsforschung im östlichen Europa (Schriften des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa, Bd. 40). München 2010, S. 157-173 (gemeinsam mit Marta Augustynek).

Realismus statt Romantik: Was bei künftigen Ernährungsstrategien wichtig ist. In: Nestlé Deutschland (Hg.): Nestlé Studie 2009. So is(s)t Deutschland. Frankfurt a.M. 2009, S. 85-86.

Richtig essen? In: Corinna Engel, Helmut Gold, Rosemarie Wesp (Hg.): Satt? Kochen – essen – reden (Kataloge der Museumsstiftung Post und Telekommunikation, Bd. 28). Berlin 2009, S. 110-117.

Extreme Wetterereignisse und Klimawandel als Perspektive kulturwissenschaftlicher Forschung. In: Österreichische Zeitschrift für Volkskunde 112/2 (2009), S. 5-25.

Esskultur – Zur Geschichte des Regionalen und den Chancen des Globalen. In: Ernährung im Fokus 9 (2009), S. 368-371.

... weil man das Wasser trinken kann? Aspekte kultureller Wertigkeit und sozialer Distinktion. In: Gunther Hirschfelder, Angelika Ploeger (Hg.): Purer Genuss? Wasser als Getränk, Ware und Kulturgut. Frankfurt a.M./New York 2009, S. 109-131 (gemeinsam mit Lars Winterberg).

Artikel „Folklore: Social Science“. In: Religion Past and Present. Encyclopedia of Theology and Religion, Vol V. Leiden 2009, Sp. 159-160.

Chûsei kôki no enkakuchui shôgyô to bunka denpa. Kerun-shi wo rei toshite (Fernhandel und Kulturtransfer im Spätmittelalter. Das Beispiel Köln). In: Shigekazu Kondô u.a. (Hg.): Chûsei – Nihon to Seiô. Takyoku to bunken no jidai (Mittelalter – Epoche der Dezentralisierung und Machteinteilung. Japan und Westeuropa im Vergleich). Tôkyô 2009, S. 296-314.

Ethnologische Nahrungsforschung im östlichen Europa – Esskultur und kulturelle Identität. Bericht über die gemeinsame Tagung des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa und der Fachkommission Volkskunde des Johann Gottfried Herder-Forschungsrates vom 31. März bis 1. April 2008 im BKGE in Oldenburg. In: Berichte und Forschungen. Jahrbuch des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa 16 (2008). München 2009, S. 221-224.

Wie viel Geschichte steckt in der Esskultur? In: Abenteuer Nahrung – weißt Du was Du isst? Dokumentationsband 16. Witzenhäuser Konferenz 2. bis 6. Dezember 2008. Kassel 2009, S. 8-15.

Le fête de la bière, une jolie tradition ou un piège à touristes? The Munich Oktoberfest: tradition or tourist trap? In: gusto. La cuisine de fête. Celebration cuisine. hiver winter 5 (2008), S. 10-13.

Gourmet for Nature - Neue Lust an gesunden Lebensmitteln? In: Naturschutz und Biologische Vielfalt 65 (2008): Naturschutz und Gesundheit: Eine Partnerschaft für mehr Lebensqualität, S. 239-249.

Karneval – zentraler Brauch des Rheinlands. In: Karl-Heinz Erdmann (Hg.): 75 Jahre Ehrengarde der Stadt Bonn. Bonn 2008, S. 19-30.

Schauen statt schmecken. Die kulturelle Dimension von Ernährung und Genuss. In: Goetz Hildebrandt (Hg.): Geschmackswelten. Grundlagen der Lebensmittelsensorik. Frankfurt a.M. 2008, S. 224-233.

Die kulturanalytischen Perspektiven der Nahrungssysteme. In: Johann Bischoff, Bettina Brandi (Hg.): Kultur verstehen – Kultur vermitteln. Kulturkompetenzvermittlung in der Hochschulbildung (Merseburger Medienpädagogische Schriften, Bd. 5). Aachen 2008, S. 169-182.

Kulinarische Weihnacht? Aspekte einer Ernährung zwischen Stereotyp und sozialer Realität. In: Rheinisch-westfälische Zeitschrift für Volkskunde 53 (2008), S. 289-313 (gemeinsam mit Anna Palm und Lars Winterberg).

German Folk-Studies (Volkskunde) in the Post-War-Period. Fields of Research, Methods and Problems. In: Tomiyuki Uesugi (Hg.): Theoretical Developments in Ethnology and Folklore Studies of the Postwar Period. Tôkyô 2008, S. 3-11.

Fruchtbarkeit im Spannungsfeld von Tradition und kultureller Dynamik. In: Gabriele Herzog-Schröder, Franz-Theo Gottwald, Verena Walterspiel (Hg.): Fruchtbarkeit unter Kontrolle? Zur Problematik der Reproduktion in Natur und Gesellschaft. Frankfurt a.M./New York 2008, S. 104-124.

Artikel „Afternoon Tea“; „Beisel“; „Beiz“; „Esskultur“; „Gasthaus/Gastwirtschaft“; „Garnitur“; „Geschmack“; „Hors d’oevre“; „Hospiz“; „Jause“; „Kulinaristik“. In: Wolfgang Fuchs, Jörn W. Mundt, Hans-Dieter Zollondz (Hg.): Lexikon Tourismus. Destinationen, Gastronomie, Hotellerie, Reisemittler, Reiseveranstalter, Verkehrsträger. München 2008.

Alle zu Tisch! In: Chrismon Plus Rheinland 10/2007, S. 45-47.

Rausch und Sucht in der Vormoderne. Zwischen kulturellem Zwang und individueller Freiheit. In: Stephan Matthiesen, Rainer Rosenzweig (Hg.): Von Sinnen. Traum und Trance, Rausch und Rage aus der Sicht der Hirnforschung. Paderborn 2007, S. 195-218.

Bilder vom Alter. Bewertungsmuster und soziale Realität des Alters von der Vormoderne bis zur Gegenwart. In: Rheinisch-westfälische Zeitschrift für Volkskunde 52 (2007), S. 15-32.

Die kulturale Dimension gegenwärtigen Essverhaltens. In: Ernährung – Wissenschaft und Praxis 1/4 (2007), S. 156-161.

Chorgesang im Spannungsfeld von Mentalität, Identität und Raum – Volkskundliche Perspektiven auf Musikkultur. In: Erik Fischer (Hg.): Chorgesang als Medium von Interkulturalität: Formen, Kanäle, Diskurse (Berichte des Interkulturellen Forschungsprojektes „Deutsche Musikkultur im östlichen Europa“, Bd. 3). Stuttgart 2007, S. 355-360.

Formationen: Sammlungen als Kulturgut. In: Erik Fischer (Hg.): Musiksammlungen – Speicher interkultureller Prozesse (Berichte des Interkulturellen Forschungsprojektes „Deutsche Musikkultur im östlichen Europa“, Bd. 2). Stuttgart 2007, S. 599-612.

Artikel „Gemüse“. In: Enzyklopädie der Neuzeit, Bd. 4. Stuttgart/Weimar 2006, Sp. 418-420.

Artikel „Fleischkonsum“. In: Enzyklopädie der Neuzeit, Bd. 3. Stuttgart/Weimar 2006, Sp. 1015-1018.

Artikel „Brot“. In: Enzyklopädie der Neuzeit, Bd. 2. Stuttgart/Weimar 2005, Sp. 443-445.

Deutsche Akademie für Kulinaristik / German Academy for Culinary Studies. In: Zeitschrift für Agrargeschichte und Agrarsoziologie 54/2 (2006), S. 83-85 (gemeinsam mit Ursula Hudson-Wiedenmann).

Kooperationen – Volkskunde zwischen Wissenschaft und Markt. In: Bärbel Kerkhoff-Hader, Peter F.N. Hörz (Hg.): Arbeits- und Studienfeld Kultur. Prospektionen von innen und außen. Bamberg 2006, S. 89-98 (gemeinsam mit Dagmar Hänel).

Von der Narrenidee zum rheinischen Narren. In: Heinz-Günther Hunold, Winfried Drewes, Michael Euler-Schmidt (Hg.): Vom Stadtsoldaten zum Roten Funken. Militär und Karneval in Köln. Köln 2005, S. 139-155.

Vom Hunger zur Fresswelle und zurück. In: Thomas Hauer (Hg.): Das Geheimnis des Geschmacks. Aspekte der Ess- und Lebenskunst. Frankfurt a.M. 2005, S. 124-142.

Von der Brot- und Breispeise zur Tütensuppe und Tiefkühlpizza. Der Wandel des Lebensmittelsortiments seit 1850. In: Peter Lummel, Alexandra Deak (Hg.): Einkaufen! Eine Geschichte des täglichen Bedarfs. Berlin 2005, S. 129-144 (gemeinsam mit Tanja Portz).

Artikel „Volkskunde: Sozialwissenschaftlich“. In: Religion in Geschichte und Gegenwart. Handwörterbuch für Theologie und Religionswissenschaft, Bd. 8. Tübingen 2005, Sp. 1191-1192.

Die Betäubung der Sinne. Die Suche nach dem Rausch zwischen kulturellem Zwang und individueller Freiheit. In: Dietrich von Engelhardt, Rainer Wild (Hg.): Geschmackskulturen. Vom Dialog der Sinne beim Essen und Trinken. Frankfurt a.M./New York 2005, S. 219-237.

Germany – Sauerkraut, beer and so much more. In: Dara Goldstein, Kathrin Merkle (Hg.): Culinary cultures of Europe. Identity, diversity and dialogue. Presented by the Council of Europe. Strasbourg 2005, S. 183-194 (gemeinsam mit Gesa Schönberger).

Mittsommer, Sonnenwende und Johannisfeuer im Rheinland zwischen Tradition und Inszenierung. In: Rheinisch-westfälische Zeitschrift für Volkskunde 50 (2005), S. 101-141.

Essen und Trinken im Museum. In: Standbein Spielbein. Museumspädagogik aktuell 71 (2005), S. 4-7.

Nicht daheim und doch zu Hause. Das Gasthaus der Vor- und Frühmoderne im Spannungsfeld von Privatsphäre und öffentlichem Raum. In: Herbert May, Andrea Schilz (Hg.): Gasthäuser. Geschichte und Kultur (Arbeit und Leben auf dem Lande, Bd. 9). Bad Windsheim 2004, S. 125-134.

Religiöse Rituale im höheren Erwachsenenalter in einer pluralistischen Gesellschaft. In: Walter Fürst u.a. (Hg.): „Selbst die Senioren sind nicht mehr die alten ...“ – Praktisch-theologische Beiträge zu einer Kultur des Alterns. Münster 2003, S. 181-200 (gemeinsam mit Walter Fürst u.a.).

Neue Medien und Arbeitswelt – zur Einführung. In: Gunther Hirschfelder, Birgit Huber (Hg.): Die Virtualisierung der Arbeit. Zur Ethnographie neuer Arbeits- und Organisationsformen. Frankfurt a.M./New York 2004, S. 11-25.

Die historische Dimension der Arbeitskulturen. In: Gunther Hirschfelder, Birgit Huber (Hg.): Die Virtualisierung der Arbeit. Zur Ethnographie neuer Arbeits- und Organisationsformen. Frankfurt a.M./New York 2004, S. 27-52.

Der Mythos vom Elendstrinken. Die Realität der frühen Fabrikarbeiterschaft im Raum Aachen 1750-1850. In: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (Hg.): Nahrungskultur. Essen und Trinken im Wandel (Der Bürger im Staat, Bd. 52/4). Stuttgart 2002, S. 219-225.

Freitag der 13. – ein Unglückstag? In: Skeptiker. Zeitschrift für Wissenschaft und kritisches Denken 15/1 (2002), S. 23-29.

Esskultur im Wandel. Kulturhistorischer Rückblick und heutige Situation. In: Zur Debatte. Themen der Katholischen Akademie in Bayern 3 (2002), S. 1-4.

Freitag der 13. – ein Unglückstag? In: Zeitschrift für Volkskunde 97 (2001), S. 29-48.

Wirtshäuser, Cafés und Hotels. Brennpunkte und Schauplätze städtischer Volkskultur im 18. Jahrhundert. In: Ruth-E. Mohrmann (Hg.): Städtische Volkskultur im 18. Jahrhundert (Städteforschung. Reihe A, Bd. 51). Köln/Weimar/Wien 2001, S. 83-98.

Messer & Gabel. Zur Volkskunde des Essens und Trinkens. In: Zeitschrift für Kulturanthropologie/Volkskunde 3 (2001), S. 5-10.

Die rheinische Kneipe in Unkel. Zur Geschichte der kommerziellen Gastlichkeit. In: Unkeler Geschichtsbote 20 (2001), S. 2-3.

Anmerkungen zur Kulturgeschichte der pflanzlichen Drogen in Europa. In: Dietrich Ebeling u.a. (Hg.): Landesgeschichte als multidisziplinäre Wissenschaft. Festgabe für Franz Irsigler zum 60. Geburtstag. Trier 2001, S. 523-539.

Wirtschaftliche Verflechtungen zwischen Köln und dem Niederrhein-Raum zur Zeit des Bartholomäus-Meisters. In: Rainer Budde, Roland Krischel (Hg.): Der Meister des Bartholomäus-Altares. Tradition und Innovation in der Kölner Malerei um 1500. Köln 2001, S. 74-81.

Das Bier und seine Trinker in der Frühindustrialisierung. In: Volkskunde in Rheinland-Pfalz. Informationen der Gesellschaft für Volkskunde in Rheinland-Pfalz e.V. 15/2 (2000), S. 2-16.

Clubs and Societies as Indicators for the Mechanisms of Social and Cultural Change: England and Germany in the early 19th Century in Comparison. In: Papers of the fifth International Conference on Urban History. Berlin 2000.

Die Auswirkungen der Amerikaauswanderung auf die rheinischen Lebenswelten des 19. Jahrhunderts. In: Rheinisch-westfälische Zeitschrift für Volkskunde 45 (2000), S. 153-170.

H.L. Cox zum 65. Geburtstag. In: Kulturen – Sprachen – Übergänge. In: Gunther Hirschfelder, Dorothea Schell, Adelheid Schrutka-Rechtenstamm (Hg.): Festschrift für H.L. Cox zum 65. Geburtstag. Köln/Weimar/Wien 2000, S. XI-XIV (gemeinsam mit Dorothea Schell und Adelheid Schrutka-Rechtenstamm).

Der Brauch im Jahreslauf zwischen Wissenschaft und journalistischer Praxis. In: Volkskunde in Rheinland-Pfalz. Informationen der Gesellschaft für Volkskunde in Rheinland-Pfalz e.V. 15/1 (2000), S. 2-34.

Zwischen Öffentlichkeit und Privatsphäre. Bemerkungen zum Kölner Gastgewerbe in der Frühen Neuzeit. In: Georg Mölich, Gerd Schwerhoff (Hg.): Köln als Kommunikationszentrum. Studien zur frühneuzeitlichen Stadtgeschichte (Der Riss im Himmel. Clemens August und seine Epoche, Bd. 4). Köln 2000, S. 321-336.

Introduction. In: Peter Borsay, Gunther Hirschfelder, Ruth-E. Mohrmann (Hg.): New Directions in Urban History. Aspects of European Art, Health, Tourism and Leisure since the Enlightenment. Münster u.a. 2000, S. 1-2 (gemeinsam mit Peter Borsay und Ruth-E Mohrmann).

Ratsherr, Priester und Soldat. Anmerkungen zum Kulturtransfer zwischen den sozialen Gruppen des 18. Jahrhunderts. In: Frank G. Zehnder (Hg.): Eine Gesellschaft zwischen Tradition und Wandel. Alltag und Umwelt im Rheinland des 18. Jahrhunderts (Der Riss im Himmel. Clemens August und seine Epoche, Bd. 3). Köln 1999, S. 316-333.

Auf dem Weg zur Wirtschaftsmacht: Erzbischof Konrad verleiht der Stadt Köln das Stapelrecht am 7. Mai 1259. In: Wolfgang Rosen, Lars Wirtler (Hg.): Quellen zur Geschichte der Stadt Köln, Bd 1: Antike und Mittelalter. Köln 1999, S. 215-224 (Edition, Übersetzung und Erläuterungen; gemeinsam mit Anja Ostrowitzki).

Gütesiegel für den Warenverkehr: Köln führt die Stempelung der Goldgespinste ein und informiert 1373 Venedig. In: Wolfgang Rosen, Lars Wirtler (Hg.): Quellen zur Geschichte der Stadt Köln, Bd 1: Antike und Mittelalter. Köln 1999, S. 284-287 (Edition, Übersetzung und Erläuterungen; gemeinsam mit Anja Ostrowitzki).

Women’s Drinking Usages on the Eve of the Industrial Revolution: The Example of Manchester. In: Marjatta Hietala, Lars Nilsson (Hg.): Women in Towns. The Social Position of European Urban Women in a Historical Context (Studier i stads- och kommunhistoria, Bd. 18; Studia Historica, Bd. 60). Helsinki/Stockholm 1999, S. 62-88.

Fruchtwein und Schnaps, Bürgertochter und Fabrikmädchen. Weiblicher Alkoholkonsum als Indikator des Rollenverständnisses an der Schwelle zum Industriezeitalter. In: Christel Köhle-Hezinger, Martin Scharfe, Rolf-Wilhelm Brednich (Hg.): Männlich. Weiblich. Zur Bedeutung der Kategorie Geschlecht in der Kultur. 31. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde in Marburg 1997. Münster u.a. 1999, S. 282-294.

Bericht: Männlich. Weiblich. Zur Bedeutung der Kategorie Geschlecht in der Kultur. 31. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde in Marburg vom 22. bis 26. September 1997. In: Zeitschrift für Volkskunde 94 (1998), S. 91-100.

Das Wassertrinken. Prolegomena zu einer Kulturgeschichte. In: Archiv für Kulturgeschichte 80/2 (1998), S. 325-350.

„Nur allzuoft sind die Gasthäuser blosse Kerkerlöcher.“ Formen kommerzieller Gastlichkeit an der Schwelle zum Industriezeitalter. In: Christoph Köck, Burkhart Lauterbach (Hg.): Volkskundliche Fallstudien. Profile empirischer Kulturforschung heute (Münchner Beiträge zur Volkskunde, Bd. 22). Münster/New York/München/Berlin 1998, S. 45-59.

Glossar zur Bierkultur an Rhein und Maas. In: Fritz Langensiepen (Hg.): Bierkultur an Rhein und Maas. Bonn 1998, S. 321-325 (gemeinsam mit Wolfgang Herborn).

„... dass sie so schlecht dun bier musten drincken.“ Bier und Biertrinker in den rheinischen Gaststätten vor der Industrialisierung. In: Fritz Langensiepen (Hg.): Bierkultur an Rhein und Maas. Bonn 1998, S. 243-252.

Zum Alltag einer fernen Welt. Feldforschung in Kloster und Konvikt. In: KulTour. Mitteilungsblatt des Volkskundlichen Seminars der Universität Bonn 8/2 (1997), S. 60-85 (gemeinsam mit Markus Quabeck).

Gaststättenwesen und Alkohol als Indikatoren kulturellen Wandels. Bemerkungen zur ethnographisch-historischen Alkoholforschung. In: OTIVM. Journal of Everyday Life History 4/1-2 (1996), S. 131-148.

Gerichtliche und außergerichtliche Formen der Rechtsfindung. Bericht über die 6. Fachtagung des Arbeitskreises Historische Kriminalitätsforschung der Vormoderne vom 2.-4. Mai 1996 in Stuttgart-Hohenheim. In: Rheinisch-westfälische Zeitschrift für Volkskunde 41 (1996), S. 188-192.

Mediengerechtes Schreiben – Der Brauch im Rheinland. Ein Proseminar im Wintersemester 1995/96. In: KulTour. Mitteilungsblatt des Volkskundlichen Seminars der Universität Bonn 7/2 (1996), S. 5-28.

Volkskunde im Internet. In: KulTour. Mitteilungsblatt des Volkskundlichen Seminars der Universität Bonn 7/1 (1996), S. 40-54 (gemeinsam mit Michael Faber).

Historische Kriminalitätsforschung und Volkskunde. In: KulTour. Mitteilungsblatt des Volkskundlichen Seminars der Universität Bonn 6/2 (1995), S. 56-57.

Kölner Fast Food zwischen Rievkooche und McDonald’s. Zur Entwicklung einer Kulturform seit 1945. In: KulTour. Mitteilungsblatt des Volkskundlichen Seminars der Universität Bonn 6/1 (1995), S. 24-37.

Reu- und Trauertrinken im Regierungsbezirk Aachen. Das Beispiel einer entgleisten Totenfeier im Jahr 1823. In: Hildegard Mannheims, Georg Kehren, Peter Oberem (Hg.): Volkskundliche Grenzgänge. Festgabe der Schülerinnen und Schüler H.L. Cox zum 60. Geburtstag (Bonner kleine Reihe zur Alltagskultur, Bd. 3). Bonn 1995, S. 205-219.

Mediengerechtes Schreiben. Ein Proseminar am volkskundlichen Seminar der Universität Bonn. In: Volkskultur an Rhein und Maas 15/3 (1994), S. 88-90.

STRABAG AG. In: Werner Schäfke (Hg.): Das Neue Köln 1945-1995. Ausstellungskatalog. Köln 1994, S. 292-293 (gemeinsam mit STRABAG AG).

Rheinbraun. In: Werner Schäfke (Hg.): Das Neue Köln 1945-1995. Ausstellungskatalog. Köln 1994, S. 426-427.

Rievkooche und Hamburger. Vom Schnellimbiß zum Fast Food. In: Werner Schäfke (Hg.): Das Neue Köln 1945-1995. Ausstellungskatalog. Köln 1994, S. 486-487.

1. FC Köln. In: Werner Schäfke (Hg.): Das Neue Köln 1945-1995. Ausstellungskatalog. Köln 1994, S. 528-529.

Wolfgang Overath. In: Werner Schäfke (Hg.): Das Neue Köln 1945-1995. Ausstellungskatalog. Köln 1994, S. 593.

Harald Schumacher. In: Werner Schäfke (Hg.): Das Neue Köln 1945-1995. Ausstellungskatalog. Köln 1994, S. 597.

Hennes Weisweiler. In: Werner Schäfke (Hg.): Das Neue Köln 1945-1995. Ausstellungskatalog. Köln 1994, S. 605.

„Und also die ganze Woche ein grosses Gesaufte war.“ Aspekte oberschichtlicher Trinkgewohnheiten im Rheinland vom 17. bis zum 19. Jahrhundert. In: Volkskultur an Rhein und Maas 13 (1994), S. 5-14.

Bemerkungen zu Stand und Aufgaben volkskundlich-historischer Alkoholforschung der Neuzeit. In: Rheinisch-westfälische Zeitschrift für Volkskunde 39 (1994), S. 87-127.

Eifeler Überseeauswanderung im 19. Jahrhundert im Spiegel des Schleidener Unterhaltungsblattes. In: KulTour. Mitteilungsblatt des Volkskundlichen Seminars der Universität Bonn 4/2 (1993), S. 34-53.

Dursli, der Branntweinsäufer und fünf Mädchen, die im Branntwein jämmerlich umkommen - Aspekte des Schweizer Elendsalkoholismus im Spiegel der Novellen des Jeremias Gotthelf. In: KulTour. Mitteilungsblatt des Volkskundlichen Seminars der Universität Bonn 4/2 (1993), S. 5-18 (gemeinsam mit Susanne Krüger).

Gab es einen rheinischen Merkantilismus? Zur Frage der Wirkung exogener Dominanten auf den Komplex der kulturellen Systeme. In: KulTour. Mitteilungsblatt des Volkskundlichen Seminars der Universität Bonn 4/1 (1993), S. 52-62.

 

Film

Wie kam die Kneipe an den Rhein? Volkskundliche Filmdokumentation. Alltagsleben im Rheinland, Nr. 1. Köln 1998 (16mm. Farbe, 41 Min. Landschaftsverband Rheinland, Amt für rheinische Landeskunde Bonn, in Verbindung mit dem Institut für geschichtliche Landeskunde der Rheinlande der Universität Bonn, Abteilung für rheinische Volkskunde) (Autor, Drehbuch, Schnitt, Kommentar gemeinsam mit Berthold Heizmann).

 

Karten

Kölner Fernhandel im Spätmittelalter. 1 Karte, 1 Beiheft. Köln 1996 (Geschichtlicher Atlas der Rheinlande VII/7).

Grundriss und Sachkommentar Monschau 1828. Köln 1992 (Rheinischer Städteatlas X/55, Tafel 1).

Grundriss und Sachkommentar Mülheim an der Ruhr 1821-23. Köln 1989 (Rheinischer Städteatlas IX/50, Tafel 1).

Siedlungsformen 1950. 1 Kartenblatt, 2 Beihefte. Köln 1989 (Geschichtlicher Atlas der Rheinlande IV/6) (gemeinsam mit Thomas Cramer u.a.).

Industriekarte Mülheim an der Ruhr als Industriestadt 1910. Köln 1989 (Rheinischer Städteatlas IX/50, Tafel 1.2) (gemeinsam mit Thomas Cramer).


Forschung

Aktuelle Forschungsschwerpunkte

* Ethnologische Nahrungsforschung

* Brauch/Ritual/Event

* Alltagskulturforschung

* Empirie

* Ethnografie der Arbeit

* Historische Volkskunde/Historische Anthropologie

* Kartografie


Medien & Presse

  

2009 Nzz Das Gewissen Isst Mit Interview

2010 Taz Schnitzeljagd

  1. Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften
  2. Institut für Information und Medien, Sprache und Kultur (I:IMSK)

Vergleichende Kulturwissenschaft

Prof. Dr.

Gunther Hirschfelder

Hirsch Port1

Gebäude PT, Zi 3.0.16
Telefon: 0941/943-3631
Sekretar.: 0941/943-3722
Telefax: 0941/943-4035
Universitätsstraße 31
93053 Regensburg

E-Mail