Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Krankenversicherung

Krankenversicherungsnachweis

  • Studierende, die bei einer gesetzlichen Krankenkasse pflicht-, familien- oder freiwillig versichert sind, legen den Krankenversicherungsnachweis ihrer Krankenkasse vor. Als Versicherungsnachweis gilt jedoch nicht die Krankenversicherungskarte oder eine allgemeine Mitgliedsbescheinigung.
  • Studierende, die die studentische Pflichtversicherung nicht in Anspruch nehmen, sondern sich bei einem privaten Versicherungsunternehmen versichern wollen, legen die Bescheinigung einer gesetzlichen Krankenkasse über die Befreiung von der studentischen Pflichtversicherung vor. Bestätigungen über das Bestehen einer Versicherung durch ein privates Versicherungsunternehmen dürfen nicht anerkannt werden.
  • Studierende, die nicht der studentischen Pflichtversicherung unterliegen und auch nicht freiwillig bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert sind, legen eine Bescheinigung einer gesetzlichen Krankenkasse über die Versicherungsfreiheit vor. Versicherungsfrei in der studentischen Pflichtversicherung sind u. a. Studierende nach dem 30. Lebensjahr, Beamte (Referendare) und Selbständige.

Das Merkblatt zur Krankenversicherung (PDF/37 KB) liefert allgemeine Informationen für Studierende nach der Studentenkrankenversicherungs-Meldeverordnung vom März 1996.

  1. Studium