Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Demokratiewissenschaft M.A.

Dieser Studiengang ist akkredietiert.

Abschluss

Master of Arts


Studienstruktur

Master of Arts: Es wird grundsätzlich nur ein Studienfach studiert. Einzelne Studiengänge können allerdings stark interdisziplinär aufgebaut sein. D.h. die Inhalte des Studiengangs stammen möglicherweise aus verschiedenen Fachrichtungen.


Besonderheiten

keine Besonderheiten


Kurzbeschreibung

Hauptziel des Studiengangs Demokratiewissenschaft ist die systematische Verbindung von politikwissenschaftlicher Schulung und praxisorientierter Ausbildung. Der Masterstudiengang verbindet wissenschaftliche Wissensvermittlung und praktische Anwendung des theoretisch Erarbeiteten. Die vier politikwissenschaftlichen Teilgebiete (Politische Theorie und Ideengeschichte, Westliche Regierungssysteme, Demokratie und Autoritarismus in Mittel- und Ost-europa, Internationale Politik) werden dabei systematisch verzahnt.
Der Masterstudiengang besteht aus drei Modulen, dem Kern-, Erweiterungs- und Profilmodul.

Im Kernmodul sind vier Oberseminare aus den vier politikwissenschaftlichen Teilgebieten zu absolvieren. Sie bilden den wissenschaftlichen Pfeiler des Studiengangs und stellen die breite und zugleich intensive politikwissenschaftliche Ausbildung der Studierenden sicher. Das Erweiterungsmodul umfasst zwei ergänzende Übungen aus zwei politikwissenschaftlichen Teilgebieten sowie das Praktikum. Hier können die Studierenden sowohl durch die Wahl der Teilgebiete als auch durch die Suche eines gewünschten Praktikumsplatzes eigene Akzente setzen. Im Profilmodul sind ein Forschungsseminar und zwei Praxisseminare erfolgreich zu absolvieren. Durch diese Lehranteile erhält der Masterstudiengang seine spezifische Prägung, die ihn von anderen Studienangeboten an deutschen Universitäten deutlich unterscheidet. Im vierten Semester sind dann die Masterarbeit zu verfassen und die Abschlussprüfungen abzulegen.


Berufsprofil / Kompetenzen

Die Absolventen sollen die Fähigkeit erwerben, ohne lange Einarbeitungszeit in nationalen und internationalen politiknahen Verwendungen tätig zu werden. Auf nationaler Ebene betrifft dies im In- und Ausland insbesondere Tätigkeiten in Parlament (wissenschaftliche Mitarbeiter von Abgeordneten) und Regierung (Ministerialbeamte), aber auch bei Parteien (Referenten in Parteiorganisationen) und Verbänden (Verbandsgeschäftsführer).

nach oben


Praktika

Pflichtpraktikum mit politikwissenschaftlichem Bezug (z.B. bei Verbänden, Stiftungen, Parteien, in öffentlichen Institutionen, sozialen, internationalen oder humanitären Einrichtungen, in Unternehmen, etc.) von mindestens drei Wochen (6 ECTS).

nach oben


Beteiligte Fächer

Am Masterstudiengang Demokratiewissenschaft sind keine weiteren Fächer beteiligt.

nach oben


Dauer des Studiums / Regelstudienzeit

Die Dauer des Studiums richtet sich nach dem individuellen Studienverlauf. Die Regelstudienzeit, d.h. die Zeit, in der das vorgesehene Studienprogramm idealerweise absolviert werden kann, beträgt 4 Semester. Die tatsächliche Studiendauer kann hiervon abweichen. Sie wird begrenzt durch die Prüfungsfristen, die in der Prüfungsordnung geregelt ist.

nach oben


Umfang des Studiengangs

120 ECTS-Punkte

nach oben


Unterrichtssprache

Deutsch, im Wahlbereich vereinzelt Englisch

nach oben


Studienbeginn

im Winter- und im Sommersemester

nach oben


Welche Eigenschaften sollte ich mitbringen?

Interesse an politikwissenschaftlichen Fragenstellungen mit dem Schwerpunkt auf philosophische und ideengeschichtliche Grundlagen der Demokratie, ihrer verschiedenen Erscheinungsformen und Defekte sowie den Herausforderungen für die Demokratie im 21. Jahrhundert; Befähigung zum analytischen und problemorientierten Denken; Lesebereitschaft

nach oben


Zulassungsbeschränkt

nein

nach oben


Rechtliche (Zulassungs-/Zugangs-) Voraussetzungen

Um sich für den Masterstudiengang "Demokratiewissenschaft" einschreiben zu können, müssen Sie an einem sogenannten Eignungsverfahren teilnehmen; das heißt, Sie müssen sich zunächst am Lehrstuhl für bewerben.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung ist u.a. ein Bachelor-Abschluss im Fach Politikwissenschaft mit mindestens der Gesamtnote "gut" (2,0) oder ein vergleichbarer Abschluss sowie der Nachweis gesicherter Kenntnisse von zwei Fremdsprachen. Über die Zulassung entscheidet ein Auswahlgremium.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Instituts für Politikwissenschaft.

nach oben


Bewerbungstermin(e)

Informationen finden Sie auf der Homepage des Instituts für Politikwissenschaft.

Informationen für ausländische Bewerber

nach oben


Einschreibetermine

Nach einer erfolgreichen Bewerbung (Eignungsverfahren) für den Studiengang "Demokratiewissenschaft M.A." können Sie sich in der Studentenkanzlei einschreiben. Informationen zur Einschreibung finden Sie auf der Homepage der Studentenkanzlei.

nach oben


Erforderliche Sprachnachweise

Zum Zeitpunkt der Bewerbung: Nachweis gesicherter Kenntnisse von zwei Fremdsprachen.

Für Nicht-Muttersprachler müssen dabei Deutschkenntnisse auf DSH-Niveau nachgewiesen werden – siehe: Informationen zu Deutschnachweisen für ausländische Bewerber.

nach oben


Erforderliche (Bewerbungs-/ Einschreibe-) Unterlagen

  • Motivationsschreiben
  • aussagekräftiger Lebenslauf
  • Nachweis der Hochschulreife (Abiturzeugnis) in beglaubigter Kopie
  • bereits erhaltene Hochschulzeugnis(se)
  • Nachweis gesicherter Kenntnisse in zwei Fremdsprachen
  • Aufstellung möglicher Berufspläne und extracurricularer Aktivitäten

Informationen zu den Bewerbungsunterlagen für ausländische Bewerber.

nach oben


Kontakt in der Fakultät

Studienberatung

PD Dr. Alexander Straßner
Akademischer Oberrat
Gebäude PT, Zi. 3.1.11
Telefon 0941 943-3527
E-Mail: alexander.strassner@ur.de

nach oben


Links

nach oben

  1. Studium

Studiengänge der Universität Regensburg

 

Illustration: Detailaufnahme des Studienangebot-Faltblattes

Ist ein Link in dieser Übersicht defekt? 

Wir freuen uns über Ihren Hinweis an die Mail-Adresse kontakt@ur.de.