Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Germanistik M.A.

Abschluss

Master of Arts


Studienstruktur

Master of Arts: Es wird grundsätzlich nur ein Studienfach studiert. Einzelne Studiengänge können allerdings stark interdisziplinär aufgebaut sein. D.h. die Inhalte des Studiengangs stammen möglicherweise aus verschiedenen Fachrichtungen.


Besonderheiten

Der Master-Studiengang Germanistik ist ein Ein-Fach-Studium; man wählt also kein weiteres Fach dazu. Der Master-Studiengang vertieft und erweitert Kenntnisse und Fähigkeiten des vorausgegangenen Studiums; er kann aber auch nach einer Phase der Berufstätigkeit aufgenommen werden.


Kurzbeschreibung

Das Masterstudium umfasst alle Teilbereiche der Germanistik, wobei eine Schwerpunktbildung erwartet wird. Das Studium ist deutlich forschungs- und theorieorientiert und sieht deshalb auch die Mitarbeit in Forschungsprojekten vor.
In der Sprachwissenschaft werden dabei spezialisierte Kenntnisse aus verschiedenen Bereichen der Grammatik erworben sowie das Wissen über das Sprachsystem und den Sprachgebrauch in eigenständigen Arbeiten und Analysen vertieft. In der Älteren Deutschen Literatur wird die Fähigkeit erworben, mittelalterliche Texte theoretisch reflektierend zu analysieren und (ggf. auch in interdisziplinärer Perspektive) kulturgeschichtlich zu situieren. In der Neueren Deutschen Literaturwissenschaft werden spezialisierte Kenntnisse literaturtheoretischer Fragestellungen und Methoden erworben, sowie die Kenntnisse der Literaturgeschichte und ihrer Analysemethoden vertieft. Im Bereich Deutsch als Fremdsprache werden Kenntnisse und Fähigkeiten erworben, die nötig sind, um Deutsch als eine Fremdsprache zu vermitteln. Dabei werden sprachwissenschaftliche wie auch kulturwissenschaftliche Aspekte berücksichtigt. Im Bereich Fachdidaktik wird die Fähigkeit erworben, das Deutsche als Muttersprache zu vermitteln. Dabei soll ein Überblick über Grundkenntnisse der Sprachdidaktik, der Literaturdidaktik und der Grundlagen des Fachs erworben werden.
Durch die Durchführung eines eigenen Projekts werden die Kenntnisse in möglichen Anwendungsfeldern der Germanistik vertieft.

nach oben


Berufsprofil / Kompetenzen

Masterabsolventen haben die Fähigkeiten vertieft, selbstständig nach fachwissenschaftlichen Grundsätzen zu arbeiten und fachspezifische Fragestellungen und Probleme zu bearbeiten. Durch ihre ausgebildete sprachliche, kommunikative und kulturelle Kompetenz und die im Studium erworbene Fähigkeit zur effektiven Informationsbeschaffung und –aufbereitung finden Germanisten häufig Tätigkeitsfelder in Verlagen und Medienhäusern, in der Öffentlichkeitsarbeit, in kulturellen Einrichtungen wie Bibliotheken, Museen und Archiven bis zum Bereich Theater, Film und Dokumentation (Texter, Dramaturgen) oder in Bildungseinrichtungen. Auch die Bereiche Informations- oder Eventmanagement, PR, Werbung, Unternehmenskommunikation haben sich germanistischen Absolventen geöffnet.
Die Sprach-, Kommunikations- und Informationskompetenz aus dem Studium kann als Schlüsselqualifikationen auch in Bereiche eingebracht werden, die nicht auf den ersten Blick einen Bezug zum germanistischen Studium haben. Gemeint sind hier Bereiche der öffentlichen Verwaltung oder privatwirtschaftlich organisierte Beratungsgesellschaften und Unternehmen.

nach oben


Praktika

Im Masterstudium Germanistik ist ein Projekt- und Praxisteil obligatorisch, für den eine Mitarbeit an Studienprojekten oder adäquate Praktika vorgesehen sind.
Die Chancen auf dem Arbeitsmarkt hängen nicht zuletzt von der Eigeninitiative der Studierenden ab. Es wird deshalb dringend empfohlen, bereits im Studium durch Praktika und Hospitanzen Erfahrungen zu sammeln und Kontakte zu knüpfen.

nach oben


Beteiligte Fächer

keine Angaben

nach oben


Dauer des Studiums / Regelstudienzeit

Die Dauer des Studiums richtet sich nach dem individuellen Studienverlauf. Die Regelstudienzeit, d.h. die Zeit, in der das vorgesehene Studienprogramm idealerweise absolviert werden kann, beträgt 4 Semester. Die tatsächliche Studiendauer kann hiervon abweichen. Sie wird begrenzt durch die Prüfungsfristen, die in der Prüfungsordnung geregelt ist.

nach oben


Umfang des Studiengangs

120 ECTS-Punkte

nach oben


Unterrichtssprache

Deutsch

nach oben


Studienbeginn

im Winter- und im Sommersemester

nach oben


Welche Eigenschaften sollte ich mitbringen?

Studierende der Germanistik sollten Freude, Interesse und Bereitschaft am Lesen wissenschaftlicher und literarischer Lektüre mitbringen. Für das Studium sind Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein unerlässliche Eigenschaften, da die Lehrveranstaltungen selbständig vor- und nachbearbeitet werden müssen. Studierende des Masterstudiengangs sollten sich zudem durch ein hohes Interesse an fachwissenschaftlichen Fragestellungen auszeichnen.

nach oben


Zulassungsbeschränkt

Der Masterstudiengang "Germanistik" ist nicht zulassungsbeschränkt, um sich einschreiben zu können, müssen Sie jedoch das sogenannte Eignungsverfahren bestehen.

nach oben


Rechtliche (Zulassungs-/Zugangs-) Voraussetzungen

Hochschulabschlusszeugnis (B.A., M.A, Diplom, Staatsexamen) mit der Mindestnote "gut" in einem nahen Fach (i.d.R. Germanistik/Dt. Philologie oder andere Philologien).

Um sich für den Masterstudiengang "Germanistik" einschreiben zu können, müssen Sie an einem sogenannten Eignungsverfahren teilnehmen, das heißt, Sie müssen sich am Institut für Germanistik bewerben.

Informationen zum Verfahren und zu den Voraussetzungen finden Sie im Hinweisblatt und auf der Institutshomepage.

nach oben


Informationen zum Motivationsschreiben

Das Motivationsschreiben umfasst 1-2 DIN A4-Seiten. Es wird daraufhin überprüft, inwieweit aktuelle Aufgaben und Fragestellungen des Faches Germanistik angemessen reflektiert werden, eine hinreichende Vertrautheit mit dem Profil des Masterstudiengangs Germanistik an der Universität Regensburg erkennbar ist, eine angemessene schriftliche Ausdrucksfähigkeit dargelegt wird sowie die eigenständige Analyse- und Problemlösungsfähigkeit anhand der exemplarischen Einschätzung einer aktuellen Forschungsfrage deutlich werden.

nach oben


Bewerbungstermin(e)

Informationen auf der Institutshomepage.

Informationen für ausländische Bewerber

nach oben


Einschreibetermine

Nach einer erfolgreichen Bewerbung (Eignungsverfahren) für das Masterstudium "Germanistik" können Sie sich in der Studentenkanzlei einschreiben. Informationen zur Einschreibung finden Sie auf der Homepage der Studentenkanzlei.

nach oben


Erforderliche Sprachnachweise

Bis zum Ende des 2. Semesters sind Lateinkenntnisse nachzuweisen.

Informationen zu Deutschnachweisen für ausländische Bewerber

nach oben


Erforderliche (Bewerbungs-/ Einschreibe-) Unterlagen

Bewerbung: Informationen auf den Seiten des Instituts

  • Motivationsschreiben und tabellarischer Lebenslauf;
  • Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife;
  • Hochschulabschlusszeugnis mit mind. "gut (2,3)" sowie eine mit mind. "gut (2,3)" bewertete Bachelorarbeit bzw. Studienabschlussarbeit.
    (Wenn ein Abschlusszeugnis zum Zeitpunkt der Bewerbung noch nicht vorliegt, wird aus einem beglaubigten Nachweis der bisherigen Prüfungsleistung – z.B. Zwischenprüfungsnoten / Note der Hauptseminare – geschlossen, ob die notwendige Mindestnote erwartet werden kann.)
  • Nachweis der Lateinkenntnisse (ggf. nachreichen)
  • Nachweis der DSH-Prüfung (ggf. nachreichen)

Einschreibung:
Informationen auf den Seiten der Studentenkanzlei

Informationen zu den Bewerbungsunterlagen für ausländische Bewerber.

nach oben


Kontakt in der Fakultät

Die Angaben, E-Mail-Adressen und Telefonnummern der Fachstudienberater und der Studiengangkoordinatorin sind auf der Institutshomepage zu finden.

nach oben


Links

nach oben

  1. Studium

Studiengänge der Universität Regensburg

 

Illustration: Detailaufnahme des Studienangebot-Faltblattes

Ist ein Link in dieser Übersicht defekt? 

Wir freuen uns über Ihren Hinweis an die Mail-Adresse kontakt@ur.de.