Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Internationale Volkswirtschaftslehre mit Ausrichtung Mittel- und Osteuropa B.Sc.

Dieser Studiengang ist akkreditiert.

Abschluss

Bachelor of Science


Studienstruktur

In der ersten Studienphase (Semester 1-3) sind neben grundlegenden Kursen in Volkswirtschaftslehre (VWL), Betriebswirtschaftslehre (BWL) und quantitativen
Grundlagen auch Sprachkurse in einer mittel- bzw. osteuropäischen Sprache zu belegen.

Die zweite Studienphase (Semester 4-6) besteht neben dem Pflichtschwerpunkt „Internationale VWL“ vor allem aus dem Schwerpunkt „Mittel- und Osteuropa“, der Kurse mit einer entsprechenden regionalen Ausrichtung aus einer der drei folgenden Disziplinen umfasst: Geschichte und Kulturwissenschaft, Politikwissenschaft, Rechtswissenschaft.


Besonderheiten

Auslandssemester während der zweiten Studienphase werden empfohlen. Bei entsprechender Qualifikation ist die Teilnahme am „Honors“-Programm möglich.


Kurzbeschreibung

Die Volkswirtschaftslehre lehrt, ökonomische Probleme systematisch und auf solider methodischer Basis, also wissenschaftlich, zu untersuchen und zu lösen. Während in der Betriebswirtschaftslehre das einzelne Unternehmen im Zentrum des Interesses steht, geht es in der Volkswirtschaftslehre darum, die Interaktion von Individuen und Unternehmen zu verstehen, das gesamtwirtschaftliche Geschehen zu erklären und wirtschaftspolitische Handlungsspielräume zu beurteilen.

Die Internationale Volkswirtschaftslehre (IVWL) wendet sich vor allem an diejenigen Studierenden, die speziell an den wirtschaftlichen Beziehungen von Deutschland zu den Ländern Mittel- und Osteuropas interessiert sind. Neben der wirtschaftlichen Kompetenz wird auch Sprachkompetenz in mittel- oder osteuropäischen Sprachen vermittelt. Der regionalspezifische Blick über die Wirtschaftswissenschaften hinaus in entweder Geschichte und Kulturwissenschaft oder Politikwissenschaft oder Rechtswissenschaft bereitet zudem optimal für eine wirklich internationale Aufgabe vor.

nach oben


Berufsprofil / Kompetenzen

Die analytisch fundierte Ausbildung als Volkswirtin oder Volkswirt qualifiziert für den Einstieg in viele wirtschaftswissenschaftliche Berufsfelder im privaten und öffentlichen Sektor. Volkswirtinnen und Volkswirte arbeiten in Unternehmen, Verbänden, Wirtschaftsforschungsinstituten, Ministerien und Behörden, Hochschulen, im Wirtschaftsjournalismus oder in internationalen Organisationen.

Die Fokussierung des Studiengangs „Internationale Volkswirtschaftslehre (MOE)“ zielt vor allem auf Tätigkeitsfelder mit Bezug zu den mittel- und osteuropäischen Ländern.

nach oben


Praktika

Praktika werden empfohlen.

nach oben


Beteiligte Fächer

VWL, BWL, Politikwissenschaft, Rechtswissenschaft, Geschichte und Kulturwissenschaft; Sprachausbildung

nach oben


Dauer des Studiums / Regelstudienzeit

Die Dauer des Studiums richtet sich nach dem individuellen Studienverlauf. Die Regelstudienzeit, d.h. die Zeit, in der das vorgesehene Studienprogramm idealerweise absolviert werden kann, beträgt 6 Semester (eingeteilt in zwei Studienphasen). Die tatsächliche Studiendauer kann hiervon abweichen. Sie wird begrenzt durch die Prüfungsfristen, die in der Prüfungsordnung geregelt ist.

nach oben


Umfang des Studiengangs

180 ECTS-Punkte

nach oben


Unterrichtssprache

Deutsch (einzelne Veranstaltungen finden eventuell auf Englisch statt)

nach oben


Studienbeginn

Nur im Wintersemester

nach oben


Welche Eigenschaften sollte ich mitbringen?

Interesse an ökonomischen Fragestellungen. Offenheit für Mathematik (die für theoretische und empirische Analysen benutzt wird). Bereitschaft zum (weiteren) Erlernen einer mittel- bzw. osteuropäischen Sprache. Interesse an Wirtschaft, Politik und Kultur Mittel- und Osteuropas.

nach oben


Zulassungsbeschränkt

Nein, im Wintersemester 18/19 kein NC

nach oben


Rechtliche (Zulassungs-/Zugangs-) Voraussetzungen

Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder berufliche Qualifikation.

nach oben


Bewerbungstermin(e)

Informationen für ausländische Bewerber

nach oben


Einschreibetermine

Informationen zu den Terminen für die Einschreibung und zu den benötigten Unterlagen finden Sie auf der Homepage der Studentenkanzlei.

nach oben


Erforderliche Sprachnachweise

Es sind keine Sprachnachweise erforderlich.

Informationen zu Deutschnachweisen für ausländische Bewerber

nach oben


Erforderliche (Bewerbungs-/ Einschreibe-) Unterlagen

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Studentenkanzlei.

Informationen zu den Bewerbungsunterlagen für ausländische Bewerber.

nach oben


Kontakt in der Fakultät

Studienberatung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Markus Lang  (Studiengangskoordinator)
Universität Regensburg - Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
Tel: +49-941-943-3209
Fax: +49-941-943-3211
Mail: studien.info@wiwi.uni-regensburg.de

Homepage der Studienberatung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

nach oben


Links

nach oben

  1. Studium

Studiengänge der Universität Regensburg

 

Illustration: Detailaufnahme des Studienangebot-Faltblattes

Ist ein Link in dieser Übersicht defekt? 

Wir freuen uns über Ihren Hinweis an die Mail-Adresse kontakt@ur.de.