Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Kulturgeschichtliche Mittelalterstudien M.A.

Dieser Studiengang ist akkreditiert.

Abschluss

Master of Arts


Studienstruktur

Master of Arts: Es wird grundsätzlich nur ein Studienfach studiert. Einzelne Studiengänge können allerdings stark interdisziplinär aufgebaut sein. D.h. die Inhalte des Studiengangs stammen möglicherweise aus verschiedenen Fachrichtungen.


Besonderheiten

Interdisziplinärer Studiengang


Kurzbeschreibung

Im fächerübergreifenden Masterstudiengang „Kulturgeschichtliche Mittelalter-Studien“ können drei Aufbaumodule aus sieben mediävistischen Fächern gewählt werden (Deutsche Philologie, Geschichte, Kunst- und Musikgeschichte, Philosophie, Romanistik und Theologie). Mit Hilfe dieses großen Fächerspektrums soll den Studierenden der Weg zur Schlüsselkompetenz des vernetzten Denkens gebahnt und die verschiedenen Facetten der Kultur des Mittelalters eröffnet werden. Darüber hinaus sind die Module „Hilfswissenschaften des Mittelalters“ und „Interdisziplinäre Mittelalterstudien“ zu absolvieren. In Letzterem wird ein fächerübergreifendes Seminar und eine Ringvorlesung angeboten.
Im „Projektmodul Mittelalter“ wird das Ziel einer angewandten Mediävistik und Berufsvorbereitung angestrebt. Ein min. 4wöchiges Praktikum (in Archiven, Verlagen, Bibliotheken oder Einrichtungen im Bereich des Kulturmanagements) und die Vorbereitung wissenschaftlicher Veranstaltungen im „Forum Mittelalter“ sind obligatorischer Bestandteil dieses Moduls.

Die Studierenden erwerben die Fähigkeit, selbstständig wissenschaftlich und fachübergreifend zu arbeiten und sammeln Erfahrungen in möglichen späteren Berufsfeldern.

Als besondere Qualifikationsvoraussetzung ist vor Studienbeginn das Latinum nachzuweisen.

nach oben


Berufsprofil / Kompetenzen

Tätigkeit in Archiven, Verlagen, Bibliotheken oder Einrichtungen im Bereich des Kulturmanagements; Weiterqualifizierung durch Promotion möglich;
Erwerb der Fähigkeit, selbstständig wissenschaftlich und fachübergreifend zu arbeiten; vertiefte Kenntnisse in drei mediävistischen Fachdisziplinen; Kenntnisse im Bereich der Quellenarbeit; Einführung in Wissenschaftsorganisation und Wissenschaftsmanagement

nach oben


Praktika

mindestens vierwöchiges Praktikum (in Archiven, Verlagen, Bibliotheken oder Einrichtungen im Bereich des Kulturmanagements)

nach oben


Beteiligte Fächer

Deutsche Philologie, Geschichte, Kunst- und Musikgeschichte, Philosophie, Romanistik und Theologie

nach oben


Dauer des Studiums / Regelstudienzeit

Die Dauer des Studiums richtet sich nach dem individuellen Studienverlauf. Die Regelstudienzeit, d.h. die Zeit, in der das vorgesehene Studienprogramm idealerweise absolviert werden kann, beträgt 4 Semester. Die tatsächliche Studiendauer kann hiervon abweichen. Sie wird begrenzt durch die Prüfungsfristen, die in der Prüfungsordnung geregelt ist.

nach oben


Umfang des Studiengangs

120 ECTS-Punkte

nach oben


Unterrichtssprache

Deutsch

nach oben


Studienbeginn

im Winter- und im Sommersemester

nach oben


Welche Eigenschaften sollte ich mitbringen?

Interesse an Quellenforschung; Fächer vernetzendes Denken; Lesebereitschaft; Fähigkeit, neue Themenbereiche über selbstständige Literaturrecherche und -rezeption aufzubereiten; Organisationstalent

nach oben


Zulassungsbeschränkt

Der Masterstudiengang ist nicht zulassungsbeschränkt; um sich einschreiben zu können, müssen Sie jedoch ein sogenanntes Eignungsverfahren bestehen.

nach oben


Rechtliche (Zulassungs-/Zugangs-) Voraussetzungen

Bewerber für den Master "Kulturgeschichtliche Mittelalter-Studien":

  • haben einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss in einem geisteswissenschaftlichen oder verwandten Fach
  • haben das Latinum
  • weisen ihre studiengangsspezifische Eignung durch ein Eignungsverfahren gemäß Anlage 1 der Masterprüfungs- und Studienordnung nach

Zum Zeitpunkt der Bewerbung muss das Zeugnis über den ersten berufsqualifizierenden Abschluss noch nicht vorliegen. Vorzulegen ist ein beglaubigter Nachweis über die bisherigen Prüfungsleistungen im Umfang von mindestens 150 LP

 Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Forums Mittelalter

nach oben


Bewerbungstermin(e)

Informationen auf der Homepage des Forums Mittelalter

zum Wintersemester: bis 15. Juni
zum Sommersemester: bis 15. Januar

Bewerbungen sind zu richten an:
Universität Regensburg
Forum Mittelalter
Sprecher Prof. Dr. Jörg Oberste
Mittelalterliche Geschichte und Hist. Hilfswissenschaften
93040 Regensburg

Informationen für ausländische Bewerber

nach oben


Einschreibetermine

Nach einer erfolgreichen Bewerbung (Eignungsverfahren) können Sie sich in der Studentenkanzlei einschreiben. Informationen zur Einschreibung finden Sie auf der Homepage der Studentenkanzlei.

nach oben


Erforderliche Sprachnachweise

Latinum (vor Studienbeginn nachzuweisen)

Informationen zu Deutschnachweisen für ausländische Bewerber

nach oben


Erforderliche (Bewerbungs-/ Einschreibe-) Unterlagen

Den Bewerbungsunterlagen sind beizufügen (Zeugnisse nur in Kopie):

  • Lebenslauf
  • Nachweis über Sprachkenntnisse (Latinum; bei ausländischen Bewerbern zusätzlich Nachweis über Deutschkenntnisse auf dem Niveau der DSH)
  • Nachweis aller bis zum Bewerbungszeitpunkt erbrachten Studienleistungen unter Angabe der nach 150 LP erreichten Durchschnittsnote sowie Nachweise über relevante Studieninhalte
  • extracurriculare Aktivitäten (einschlägige Berufserfahrung, Praktika, Auslandsaufenthalte etc.)
  • Bewerbungsschreiben mit Darlegung der Gründe für die Wahl des Masterstudiengangs Kulturgeschichtliche Mittelalterstudien, mit individueller Stellungnahme zum Profil des Masterstudiengangs und exemplarischer Formulierung einer aktuellen geschichtswissenschaftlichen Forschungsfrage

Informationen zu den erforderlichen Einschreibeunterlagen finden Sie auf der Homepage der Studentenkanzlei.

Informationen zu den Bewerbungsunterlagen für ausländische Bewerber.

nach oben


Kontakt in der Fakultät

Bei Fragen zu Bewerbung und Studienaufbau wenden Sie sich bitte an:

wissenschaftliche Koordinatorin des Forums Mittelalter

Dr. Susanne Ehrich 
Gebäude Philosophie/Theologie, Zi. PT. 3.3.51
E-Mail susanne.ehrich@geschichte.uni-regensburg.de

nach oben


Links

nach oben

  1. Studium

Studiengänge der Universität Regensburg

 

Illustration: Detailaufnahme des Studienangebot-Faltblattes

Ist ein Link in dieser Übersicht defekt? 

Wir freuen uns über Ihren Hinweis an die Mail-Adresse kontakt@ur.de.