Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Kunstgeschichte M.A.

Abschluss

Ar-siegel Programm Rgb Hintergrund Wei _ Rund

Master of Arts


Studienstruktur

Master of Arts: Es wird grundsätzlich nur ein Studienfach studiert. Einzelne Studiengänge können allerdings stark interdisziplinär aufgebaut sein. D.h. die Inhalte des Studiengangs stammen möglicherweise aus verschiedenen Fachrichtungen.


Besonderheiten

keine Besonderheiten


Kurzbeschreibung

Der forschungsorientierte und berufsnahe konsekutive Masterstudiengang Kunstgeschichte vermittelt vertieftes Wissen und methodische Eigenstän-digkeit im gesamten Gegenstandsbereich der Kunstgeschichte. Die Studierenden erwerben intensive Kenntnisse mittelalterlicher, neuzeitlicher, moderner und zeitgenössischer Kunstwerke, diskutieren Gattungs- und Medienfragen und studieren deren Auswertung, Interpretation und Rezeptionsformen. Zentrales Lernziel ist die forschungs- und praxisorientierte Anwendung kunsthistorischer Analyseverfahren und Methoden. Diese Kenntnisse sollen Absolventen den Einstieg in klassische kunsthistorische und bildwissenschaftliche Arbeitsbereiche ermöglichen, ihnen zugleich aber auch die erforderliche Flexibilität verleihen, um in neuen oder entfernteren Berufsfeldern für Geisteswissenschaftler Fuß zu fassen. Der Masterstudiengang Kunstgeschichte vermittelt Kernkompetenzen in der historischen und systematischen Analyse von Bildern und visueller Sprachen. Dabei stehen exemplarisch die Grundlagen der Bildanalyse und der intellektuellen Funktionen künstlerischer Bilder im Vordergrund. Daneben kann eine Spezialisierung in den Bereichen „Digitale Kunstgeschichte/Digital Art History“, „Kunst und Recht“ sowie der „Historischen Bauforschung“ erfolgen.


Berufsprofil / Kompetenzen

Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker pflegen, sammeln und erhalten Werke und Werkgruppen der bildenden Kunst aus Vergangenheit und Gegenwart, untersuchen deren Erhaltungszustand, erforschen ihre Entstehungsgeschichte und erschließen ihre Bedeutung, um sie in der Gegenwart lebendig werden zu lassen. Sie haben den Auftrag, wissenschaftlich begründete Aussagen über die inhaltlichen und formalen Strukturen, die geschichtliche Stellung und den aktuellen Gehalt von Kunstgegenständen zu gewinnen.
Sie engagieren sich in der Forschung und lehren an Universitäten und allgemeinen Fachhochschulen. Sie arbeiten in Museen und im Denkmalschutz, an Bibliotheken und in Archiven oder in der Erwachsenenbildung. Kunstvereine bieten ebenfalls Beschäftigungsmöglichkeiten. Darüber hinaus kann man in Auktionshäusern, Kunstgalerien, Kunstversicherungen oder Verlagen sowie im Tourismusbereich tätig sein.

nach oben


Praktika

Im Rahmen des Masters ist ein vierwöchiges Berufspraktikum vorgesehen

nach oben


Beteiligte Fächer

Kunstgeschichte 

nach oben


Dauer des Studiums / Regelstudienzeit

Die Dauer des Studiums richtet sich nach dem individuellen Studienverlauf. Die Regelstudienzeit, d.h. die Zeit, in der das vorgesehene Studienprogramm idealerweise absolviert werden kann, beträgt 4 Semester. Die tatsächliche Studiendauer kann hiervon abweichen. Sie wird begrenzt durch die Prüfungsfristen, die in der Prüfungsordnung geregelt ist.

nach oben


Umfang des Studiengangs

120 ECTS-Punkte

nach oben


Unterrichtssprache

Deutsch

nach oben


Studienbeginn

im Winter- und im Sommersemester

nach oben


Welche Eigenschaften sollte ich mitbringen?

Wesentliche Voraussetzungen für das Studium der Kunstgeschichte sind genaue Beobachtungsgabe, Fähigkeit zur Analyse und zur begrifflichen Formulierung anschaulicher Tatbestände sowie Erkenntnis- und Darstellungsvermögen in Bezug auf historische Zusammenhänge. Angesichts der Spannweite des Faches ist es unerlässlich, das Angebot des Lehrprogramms durch selbständiges Studium – auch in Bezug auf die Nachbarwissenschaften Klassische Archäologie, Geschichte, Philosophie, Theologie – zu ergänzen und zu vertiefen. Im Vordergrund steht dabei die intensive Beschäftigung mit originalen Kunstwerken (Museen, Kirchen, Städte, Studienreisen im In- und Ausland). Das Studium der Kunstgeschichte setzt neben Deutsch und Englisch zur Lektüre der Fachliteratur ausreichende Kenntnisse in den Sprachen Latein, Französisch und Italienisch voraus. Formale Bedingungen gibt es jedoch außerdem Nachweis von Lateinkenntnissen bis zur Anmeldung der Masterarbeit keine.

nach oben


Zulassungsbeschränkt

Der Masterstudiengang ist nicht zulassungsbeschränkt; um sich einschreiben zu können, müssen Sie jedoch ein sogenanntes Eignungsverfahren bestehen.

nach oben


Rechtliche (Zulassungs-/Zugangs-) Voraussetzungen

Um sich für den Masterstudiengang "Kunstgeschichte" einschreiben zu können, müssen Sie an einem sogenannten Eignungsverfahren teilnehmen. Bewerbungen hierfür sind an das Institut für Kunstgeschichte zu richten.

nach oben


Bewerbungstermin(e)

15. Juli für das folgende Wintersemester;

15. Januar für das folgende Sommersemester;

nähere Informationen zu den Bewerbungsterminen finden Sie auf der Homepage des Instituts für Kunstgeschichte.

Informationen für ausländische Bewerber

nach oben


Einschreibetermine

Nach einer erfolgreichen Bewerbung (Eignungsverfahren) für den Masterstudiengang "Kunstgeschichte" können Sie sich in der Studentenkanzlei einschreiben. Informationen zur Einschreibung finden Sie auf der Homepage der Studentenkanzlei.

nach oben


Erforderliche Sprachnachweise

Lateinkenntnisse sind bis spätestens zur Anmeldung der Masterarbeit nachzuweisen.

Informationen zu Deutschnachweisen für ausländische Bewerber

nach oben


Erforderliche (Bewerbungs-/ Einschreibe-) Unterlagen

Informationen über die für das Eignungsverfahren nötigen Unterlagen finden Sie auf der

Homepage des Instituts

Informationen zu den benötigten Einschreibeunterlagen finden Sie auf der Homepage der Studentenkanzlei.

Informationen zu den Bewerbungsunterlagen für ausländische Bewerber.

nach oben


Kontakt in der Fakultät

Dr. Dominic E. Delarue

Gebäude Philosophie/Theologie, Zi. 4.2.27

Telefon 0941 943-3709
E-Mail dominic.delarue@ur.de

nach oben


Links

nach oben

  1. Studium

Studiengänge der Universität Regensburg

 

Illustration: Detailaufnahme des Studienangebot-Faltblattes

Ist ein Link in dieser Übersicht defekt? 

Wir freuen uns über Ihren Hinweis an die Mail-Adresse kontakt@ur.de.