Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Menschenbild und Werte in christlicher Perspektive M.A.

Dieser Studiengang ist akkreditiert.

Abschluss

Master of Arts


Studienstruktur

Master of Arts:
Es wird grundsätzlich nur ein Studienfach studiert. Einzelne Studiengänge können allerdings stark interdisziplinär aufgebaut sein. D. h. die Inhalte des Studiengangs stammen möglicherweise aus verschiedenen Fachrichtungen.

nicht-konsekutiver, eher anwendungsorientierter Masterstudiengang im Umfang von drei Semestern (unter bestimmten Bedingungen; s. Dauer)

  • basale Einführung in die Fächergruppen der Theologie; 4 Module mit 5 LP.
  • Anthropologie, Ethik, Wertekommunikation; 3 Module mit 7 LP.
  • Schwerpunktmodul (18 LP) nach Wahl: Medizin, Wirtschaft oder Bildung
  • Wahlbereich (8 LP)
  • Masterarbeit (20 LP)

Besonderheiten

keine Angaben


Kurzbeschreibung

Unsere moderne Gesellschaft verzeichnet nicht nur einen enormen Zuwachs an wissenschaftlichen Erkenntnissen und Gestaltungsmöglichkeiten, sondern auch einen steigenden Bedarf an ethischer Handlungskompetenz. Ethische Orientierungsfragen werden – auch durch die erweiterten Handlungsmöglichkeiten – dringlicher.
Der Studiengang will Fachkompetenz in ethischen Fragen vermitteln. Er fördert die ethische Analyse- und Urteilsfähigkeit auf der Grundlage christlicher Anthropologie und Ethik. Er vermittelt Kompetenz für die Übernahme wertebezogener Gestaltungsaufgaben in verschiedenen Handlungsfeldern. Die Studierenden sollen in die Lage versetzt werden, in komplexen Handlungssituationen mit unterschiedlichen Systemlogiken und divergierenden Erwartungen differenziert, integrativ und innovativ nach Lösungen zu suchen, die sach- und menschengerecht sind, also ethischen Ansprüchen genügen.
Insbesondere das Schwerpunktmodul wird interdisziplinär in Verbindung mit Medizin, Wirtschaftswissenschaft und Pädagogik u. a. durchgeführt.


Berufsprofil / Kompetenzen

Der Studiengang will Fachkompetenz in ethischen Fragen vermitteln. Er fördert die ethische Analyse- und Urteilsfähigkeit auf der Grundlage christlicher Anthropologie und Ethik.

Der Masterstudiengang qualifiziert in zweifacher Hinsicht für den Arbeitsmarkt:
Aufbauend auf einen ersten, berufsqualifizierenden Abschluss fördert er die Fähigkeit zur ethischen Reflexion und Gestaltung im entsprechenden Berufsfeld und erhöht dadurch die Berufsqualifikation.

Die fundierten Kenntnisse und Kompetenzen in Anthropologie und Ethik aus christlicher Perspektive steigern die Qualifikation für eine berufliche Tätigkeit im kirchlichen Kontext. Kirchliche Einrichtungen, die ganz unterschiedliche Abschlüsse und Berufe benötigen, gehören zu den größten Arbeitgebern in Deutschland.

nach oben


Praktika

Pflichtpraktikum (2 Wochen)

nach oben


Beteiligte Fächer

Katholische Theologie;
Kooperation mit Medizin, Wirtschaftswissenschaft, Pädagogik, Jura.

nach oben


Dauer des Studiums / Regelstudienzeit

Die Dauer des Studiums richtet sich nach dem individuellen Studienverlauf. Die Regelstudienzeit, d.h. die Zeit, in der das vorgesehene Studienprogramm idealerweise absolviert werden kann, beträgt 3 Semester, sofern das grundständige Studium mindestens 7 Semester (210 LP) umfasst hat; andernfalls müssen im Masterstudiengang bis zu 30 LP zusätzlich erworben werden. Die tatsächliche Studiendauer kann hiervon abweichen. Sie wird begrenzt durch die Prüfungsfristen, die in der Prüfungsordnung geregelt ist.

nach oben


Umfang des Studiengangs

90 ECTS-Punkte

nach oben


Unterrichtssprache

Deutsch

nach oben


Studienbeginn

im Winter- und im Sommersemester

nach oben


Welche Eigenschaften sollte ich mitbringen?

keine Angaben

nach oben


Zulassungsbeschränkt

Der Masterstudiengang ist nicht zulassungsbeschränkt; um sich einschreiben zu können, müssen Sie jedoch ein sogenanntes Eignungsverfahren bestehen.

nach oben


Rechtliche (Zulassungs-/Zugangs-) Voraussetzungen

Um sich für den Masterstudiengang einschreiben zu können, müssen Sie an einem sogenannten Eignungsverfahren teilnehmen. Dazu müssen Sie sich für das Studienfach bewerben. Informationen hierzu finden Sie auf der Homepage der Professur für Theologische Anthropologie und Werteorientierung

  • berufsqualifizierender Hochschulabschluss in einem geistes-, sozial-, wirtschafts- oder humanwissenschaftlichen Fach oder in Katholischer Theologie im Umfang von 210 LP; Studierende die im Rahmen eines ersten berufsqualifizierenden Abschlusses zwischen 180 und 210 LP erworben haben, können die noch fehlenden Leistungspunkte im Rahmen des Masterstudiengangs erwerben;
  • eine im grundständigen Studiengang nach mindestens 180 LP ermittelte Durchschnittsnote von mindestens „gut“ (2,5).
  • Bei Bewerbern mit einer schlechteren Note oder einem nicht gleichwertigen Abschluss wird die studiengangspezifische Eignung im Eignungsverfahren überprüft.

nach oben


Bewerbungstermin(e)

Informationen auf der Homepage für Theologische Anthropologie und Werteorientierung

Bewerbungsfrist für den Studienbeginn im Wintersemester

1. Juni für das Wintersemester

Bewerbungsfrist für den Studienbeginn im Sommersemester

31. Dezember

Bewerbungen sind zu richten an

Universität Regensburg
Fakultät für Katholische Theologie
Masterprüfungsausschuss
Prof. Dr. Bernhard Laux
93040 Regensburg

Informationen für ausländische Bewerber

nach oben


Einschreibetermine

Nach einer erfolgreichen Bewerbung (Eignungsverfahren) können Sie sich in der Studentenkanzlei einschreiben. Informationen zur Einschreibung finden Sie auf der Homepage der Studentenkanzlei.

nach oben


Erforderliche Sprachnachweise

Es sind keine Sprachnachweise erforderlich.

Informationen zu Deutschnachweisen für ausländische Bewerber

nach oben


Erforderliche (Bewerbungs-/ Einschreibe-) Unterlagen

  • Abschlusszeugnis des berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses; falls noch nicht vorliegend ersatzweise ein beglaubigter Nachweis über die bisherigen Prüfungsleistungen im Umfang von mindestens 180 LP.
  • übliche Unterlagen

Für das Eignungsverfahren:

  1. beglaubigter lückenloser Nachweis über die bis zum Zeitpunkt der Bewerbung erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen des grundständigen Studiums;
  2. Darstellung des Lebenslaufs, der Inhalte des ersten Studienabschlusses sowie der Berufspläne des Bewerbers; Interessen und Leistungen des Bewerbers, die für das Studienvorhaben relevant sein können, sollen hervorgehoben werden; geeignete Belege (Studienzeugnisse, Nachweise über Praktika und ähnliches) sollen beigefügt sein.

Informationen zu den benötigten Einschreibeunterlagen finden Sie auf der Homepage der Studentenkanzlei.

Informationen zu den Bewerbungsunterlagen für ausländische Bewerber.

nach oben


Kontakt in der Fakultät

Prof. Dr. Bernhard Laux
Telefon 0941 943-1574
E-Mail bernhard.laux@theologie.uni-r.de

nach oben


Links

nach oben

  1. Studium

Studiengänge der Universität Regensburg

 

Illustration: Detailaufnahme des Studienangebot-Faltblattes

Ist ein Link in dieser Übersicht defekt? 

Wir freuen uns über Ihren Hinweis an die Mail-Adresse kontakt@ur.de.