Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Physik – Lehramt Grundschule

Abschluss

Staatsexamen


Studienstruktur

Lehramt Grundschule: Es wird ein Unterrichtsfach mit einer Kombination aus drei Didaktikfächern und dem Fach Grundschulpädagogik und -didaktik kombiniert. Darüber hinaus wird der Studiengang durch das Erziehungswissenschaftliche Studium ergänzt.

Es ergibt sich demnach folgende Fächerkombination:

  • 1 Unterrichtsfach
  • 3 Didaktikfächer
  • Grundschulpädagogik und -didaktik
  • Erziehungswissenschaftliches Studium

Welche Fächerverbindungen Sie beim Studium des Lehramtes an Grundschulen wählen können, entnehmen Sie bitte unserer Liste mit Kombinationsmöglichkeiten (PDF/33 KB).


Besonderheiten

Für das Unterrichtsfach Physik gibt es gesonderte Lehrveranstaltungen in der Experimentalphysik und in Aufbau der Materie; Klausurenkurse in Experimentalphysik und in der Physikdidaktik


Kurzbeschreibung

Das Grundstudium umfasst die klassische Physik (Mechanik, Elektrodynamik, Optik und Wärmelehre) und die Physikalischen Praktika. Im dritten Semester setzen die fachdidaktische Ausbildung und die Ausbildung in Aufbau der Materie (Atome und Moleküle, Festkörperphysik und Teilchenphysik) ein. Die erziehungswissenschaftlichen Studien verteilen sich auf das ganze Studium. Hinzu kommen Schulpraktika und ein Betriebspraktikum.


Berufsprofil / Kompetenzen

Das erste Staatsexamen qualifiziert in erster Linie für den Eintritt in das Referendariat und die spätere Lehrtätigkeit an einer Grundschule. Da die Studierenden neben den fachlichen Grundlagen in einem Fach auch über fachdidaktische, pädagogisch-psychologische, methodische und überfachliche Kompetenzen. und Schlüsselqualifikationen verfügen, haben Absolventen in der Vergangenheit stets auch außerhalb der Schule Beschäftigung gefunden. Meist aber war in diesen Fällen eine Zusatzqualifikation oder Umschulung erforderlich. Einjährige Kurse werden hier z. B. vom Arbeitsamt angeboten.

nach oben


Praktika

Das Lehramtsstudium für die Grundschule verlangt sechs Praktika. Neben dem Orientierungspraktikum vor oder ganz am Anfang des Studiums, sind ein pädagogisches Blockpraktikum und ein fachdidaktisches Blockpraktikum in der
vorlesungsfreien Zeit zwischen den ersten Semestern, abzuleisten. Beide Blockpraktika sollen möglichst früh im Studium absolviert werden. In den höheren Semestern folgen dann zwei studienbegleitende Praktika während der Semester. Spätestens bis zur Anmeldung zum 1. Staatsexamen muss ein Betriebspraktikum im Umfang von 8 Wochen ableistet sein.

Laut Lehramtsprüfungsordnung I (=LPO I), §§ 34, 36 und 38 sind folgende Praktika abzuleisten: 

  • Betriebspraktikum
  • Orientierungspraktikum
  • pädagogisch-didaktisches Schulpraktikum
  • studienbegleitendes fachdidaktisches Praktikum
  • zusätzliches studienbegleitendes Praktikum

nach oben


Beteiligte Fächer

keine Angaben

nach oben


Dauer des Studiums / Regelstudienzeit

Die Dauer des Studiums richtet sich nach dem individuellen Studienverlauf. Die Regelstudienzeit, d.h. die Zeit, in der das vorgesehene Studienprogramm idealerweise absolviert werden kann, beträgt 7 Semester. Die tatsächliche Studiendauer kann hiervon abweichen. Sie wird begrenzt durch die Prüfungsfristen, die in der Prüfungsordnung geregelt ist.

nach oben


Umfang des Studiengangs

Insgesamt 210 ECTS-Punkte; davon 54 ECTS-Punkte im Unterrichtsfach, 12 ECTS-Punkte Fachdidaktik, 70 ECTS-Punkte Didaktik der Grundschule, 35 ECTS-Punkte EWS, 10 ECTS-Punkte Hausarbeit, 15 ECTS-Punkte Wahlbereich, 6 ECTS-Punkte Praktikum, weitere 8 ECTS-Punkte EWS

nach oben


Unterrichtssprache

Deutsch

nach oben


Studienbeginn

nur Wintersemester

nach oben


Welche Eigenschaften sollte ich mitbringen?

Wer Lehrer oder Lehrerin werden will sollte, nein muss Freude an der Arbeit mit jungen Menschen haben. Lehrkräfte müssen das Ziel verfolgen, engagiert zur Persönlichkeitsentwicklung der Schülerinnen und Schüler beizutragen. Dazu müssen Sie Interesse an der Entwicklung des eigenen Persönlichkeitsprofils haben. Das umfasst u. a. die Bereitschaft, fachliche, kommunikative und soziale Kompetenzen ständig weiter zu entwickeln. Organisatorische Kompetenzen sind ebenso gefragt wie die Fähigkeit zu selbständigem, gruppenorientiertem und reflektiertem Lernen und Arbeiten. Eine weitere Voraussetzung für die Arbeit als Lehrkraft ist die Fähigkeit, Misserfolge zu verarbeiten. Wenn die Schülerinnen und Schüler nicht arbeiten wollen oder können, dann darf die Lehrkraft nicht die Motivation verlieren.
Eine ganz wichtige Voraussetzung für ein Lehramtsstudium Physik ist, dass Sie Physik spannend finden. Ohne Begeisterung und tiefem Interesse an naturwissenschaftlichen Phänomenen und Problemen ist ein Physikstudium nur schwer durchzuhalten. Über diese Begeisterung hinaus sollten Sie eine gute physikalische und mathematische Begabung mitbringen. Physikalische Gesetze werden häufig mit Hilfe der Mathematik dargestellt. Dabei müssen die Studierenden Kenntnisse erwerben, die über das in der Schule Gelernte hinausgehen. Zudem wird die Bereitschaft erwartet, dass Sie Kenntnisse in der EDV erwerben.

nach oben


Zulassungsbeschränkt

Ja, der Studiengang ist zulassungsbeschränkt. Studieninteressierte bewerben sich bitte bei der Studentenkanzlei der Universität Regensburg (= örtliches Auswahlverfahren).

nach oben


Rechtliche (Zulassungs-/Zugangs-) Voraussetzungen

Voraussetzung ist die allgemeine Hochschulreife, eine fachgebundene Hochschulreife oder eine berufliche Qualifikation.

Darüber hinaus müssen Sie das örtliche Auswahlverfahren bestehen, da der Studiengang zulassungsbeschränkt ist.

nach oben


Bewerbungstermin(e)

Informationen finden Sie auf den Seiten der Studentenkanzlei.

Informationen für ausländische Bewerber

nach oben


Einschreibetermine

Nach einer erfolgreichen Bewerbung kommen Sie zur Einschreibung bitte persönlich in die Studentenkanzlei der Universität Regensburg. Informationen zu den Terminen für die Einschreibung und zu den benötigten Unterlagen finden Sie auf der Homepage der Studentenkanzlei.

nach oben


Erforderliche Sprachnachweise

Bis zur Anmeldung zum Staatsexamen ist der Nachweis fremdsprachlicher Qualifikation in Englisch (Niveau B2 GER) zu erbringen, wenn Englisch nicht als Unterrichtsfach oder im Rahmen der Didaktik der Grundschule gewählt wird (LPO I § 36).

Informationen zu Deutschnachweisen für ausländische Bewerber

nach oben


Erforderliche (Bewerbungs-/ Einschreibe-) Unterlagen

Informationen zu den für die Einschreibung sowie die Bewerbung erforderlichen Unterlagen finden Sie auf der Homepage der Studentenkanzlei.

Informationen zu den Bewerbungsunterlagen für ausländische Bewerber.

nach oben


Kontakt in der Fakultät

Studienberatung für Lehramt

Josef Reisinger
E-Mail josef.reisinger@physik.uni-regensburg.de

nach oben


Links

nach oben

  1. Studium

Studiengänge der Universität Regensburg

 

Illustration: Detailaufnahme des Studienangebot-Faltblattes

Ist ein Link in dieser Übersicht defekt? 

Wir freuen uns über Ihren Hinweis an die Mail-Adresse kontakt@ur.de.