Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Rechtswissenschaft

Abschluss

Erste Juristische Prüfung, bestehend aus der Ersten Juristischen Staatsprüfung und der Juristischen Universitätsprüfung im gewählten Schwerpunktbereich.


Studienstruktur

Staatsexamen: Es wird grundsätzlich nur ein Studienfach studiert.


Besonderheiten

keine Besonderheiten


Kurzbeschreibung

Das Studium der Rechtswissenschaft vermittelt die erforderlichen Rechtskenntnisse und die Methoden zur wissenschaftlichen Handhabung des Rechts und seiner praktischen Anwendung. Es bildet den ersten Teil der Juristenausbildung und gliedert sich in drei Phasen:

  • Die Grundphase wird mit einer erfolgreichen Zwischenprüfung als Hochschulprüfung abgeschlossen.
  • In der Mittelphase erwirbt man die Voraussetzungen für die Zulassung zur Staatsprüfung.
  • Die Wiederholungsphase bereitet auf das Examen vor.
  • Die letzten beiden Phasen überschneiden sich mit dem Schwerpunktbereichsstudium.

Berufsprofil / Kompetenzen

An das Studium, das mit der Ersten Juristischen Prüfung abgeschlossen wird, schließt sich das Referendariat als praktische Ausbildung an. Wer danach die Zweite Juristische Staatsprüfung besteht, kann grundsätzlich jeden juristischen Beruf ausüben (so gen. Einheitsjurist). In den klassischen Berufsbildern beim Staat – Richter, Staatsanwalt, Verwaltungsjurist, Tätigkeit bei der EU in Brüssel, diplomatischer Dienst – stehen nur relativ Wenigen Arbeitsstellen zur Verfügung. Daher streben die meisten Absolvent(inn)en in die Rechtsanwaltschaft, in der es neben der allgemeinen Tätigkeit mittlerweile zahlreiche Möglichkeiten einer Spezialisierung („Fachanwalt für …“) gibt. Juristische Dienstleistungen werden aber auch in mittelgroßen und größeren Unternehmen nachgefragt. Eine nicht unerhebliche Zahl von Juristen ist – aufgrund entsprechender Begabung - auch im Management von Unternehmen unterschiedlichster Branchen tätig.

nach oben


Praktika

Nach § 25 JAPO sind drei Monate praktische Studienzeit ab dem 2. Semester verpflichtend, wobei sich nach Möglichkeit je ein Monat auf das Zivilrecht, auf das Strafrecht und auf die Verwaltung beziehen sollte; mindestens zwei dieser Gebiete müssen abgedeckt sein.

nach oben


Beteiligte Fächer

  • keine verpflichtend
  • Veranstaltungen mit wirtschaftlichen Bezügen im Rahmen der Zusatzausbildung Unternehmenssanierung
  • Veranstaltungen mit osteuropäischen Bezügen im Rahmen des Ostwissenschaftlichen Begleitstudiums
  • Politikkurse als Schlüsselqualifikation

nach oben


Dauer des Studiums / Regelstudienzeit

Die Dauer des Studiums richtet sich nach dem individuellen Studienverlauf. Die Regelstudienzeit, d.h. die Zeit, in der das vorgesehene Studienprogramm idealerweise absolviert werden kann, beträgt 9 Semester. Die tatsächliche Studiendauer kann hiervon abweichen. Sie wird begrenzt durch die Prüfungsfristen, die in der Prüfungsordnung geregelt ist.

nach oben


Umfang des Studiengangs

172 Semesterwochenstunden

nach oben


Unterrichtssprache

Deutsch; einzelne Veranstaltungen werden zusätzlich auf Englisch bzw. Französisch angeboten. 

nach oben


Studienbeginn

im Winter- und im Sommersemester

nach oben


Welche Eigenschaften sollte ich mitbringen?

Die Fähigkeit zu analytischem und logischem Denken, die Fähigkeit zum Umgang mit verschiedenartigen, komplexen Informationen und zu sprachlicher Genauigkeit.

nach oben


Zulassungsbeschränkt

Nein, der Studiengang ist nicht zulassungsbeschränkt. 

nach oben


Rechtliche (Zulassungs-/Zugangs-) Voraussetzungen

Voraussetzung ist die allgemeine Hochschulreife, eine fachgebundene Hochschulreife oder eine berufliche Qualifikation.

nach oben


Bewerbungstermin(e)

Eine Bewerbung ist nicht erforderlich, da der Studiengang nicht zulassungsbeschränkt ist. 

Informationen für ausländische Bewerber

nach oben


Einschreibetermine

Bitte kommen Sie zur Einschreibung persönlich in die Studentenkanzlei der Universität Regensburg. Informationen zu den Terminen für die Einschreibung und zu den benötigten Unterlagen finden Sie auf der Homepage der Studentenkanzlei.

nach oben


Erforderliche Sprachnachweise

Zum Zeitpunkt der Einschreibung sind keine Nachweise erforderlich. Im Laufe des Studiums ist ein Fremdsprachennachweis von 2 Semesterwochenstunden im Sinne von § 24 Abs. 2 JAPO vorzulegen.

Informationen zu Deutschnachweisen für ausländische Bewerber

nach oben


Erforderliche (Bewerbungs-/ Einschreibe-) Unterlagen

Informationen zu den für die Einschreibung erforderlichen Unterlagen finden Sie auf der Homepage der Studentenkanzlei.

Informationen zu den Bewerbungsunterlagen für ausländische Bewerber.

nach oben


Kontakt in der Fakultät

Christoph Gailer
Zimmer-Nr.: RW(S) 1.30
Telefon 0941 943-2671
E-Mail christoph.gailer@jura.uni-regensburg.de

nach oben


Links

nach oben

  1. Studium

Studiengänge der Universität Regensburg

 

Illustration: Detailaufnahme des Studienangebot-Faltblattes

Ist ein Link in dieser Übersicht defekt? 

Wir freuen uns über Ihren Hinweis an die Mail-Adresse kontakt@ur.de.