Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Sommersemester 2013


Erster Regensburger Medizinethik-Tag - Ethische Spannungsfelder der modernen Medizin

[Flyer]


Beteiligung am Buchprojekt "Unruhig ist unser Herz. Was junge Theologen über ihr Studium denken."

Am Dienstag, den 23. Juli, fand im Haus Heuport vor den Toren des Regensburger Domes die Vorstellung des von Veit Neumann herausgegebenen Buches „Unruhig ist unser Herz. Was junge Theologen über ihr Studium denken“ statt. Einen Tag vor dem Beginn seines Pastoralbesuches in der Region Kelheim war auch Bischof Rudolf Voderholzer als Gast und Redner zugegen. Die Fakultät für Katholische Theologie war durch Dekan Professor Tobias Nicklas und Professor Andreas Merkt vertreten. Zwei Studierende der Fakultät, Frau Elisabeth Lorenz und Frau Anna Röckert waren zudem als Autorinnen aktiv an der Realisierung dieses Buchprojektes beteiligt. [mehr]


vorheriges Bild laden
  • Buchprojekt2
  • Buchprojekt1
  • Buchprojekt3
nächstes Bild anzeigen


Erwin Dirscherl nimmt an internationaler und interdisziplinärer Tagung an der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Wien teil

Prof. Dr. E. Dirscherl nimmt vom 26.06.2013 bis 28.06.2013 an der internationalen und interdisziplinären Tagung "Das Testament der Zeit. (Post-)apokalyptische Annäherungen" an der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Wien teil, die er zusammen mit Prof. DDr. K. Appel vom dortigen Lehrstuhl für Fundamentaltheologie organisiert hat. Er hält einen Vortrag zum Thema: „Prädestination und Verantwortung – eine Frage der Zeit?“ Die Tagung wird im kommenden Jahr in Regensburg fortgesetzt und weitergeführt werden.

VertreterInnen unterschiedlicher Wissenschaften (Germanistik, Philosophie, Astronomie, Physik, Psychoanalyse, Theologie) stellen im Rahmen der Tagung die Frage nach Sinn und Bedeutung der Zeit, was immer auch die Frage nach den Ängsten, Nöten und Hoffnungen einer Gesellschaft einschließt. Die biblische Schrift der Apokalypse bildet dabei den Ausgangspunkt, weil sie einerseits genau die Frage nach Zeit und Geschichte stellt und weil es andererseits in unserer Gesellschaft (und ganz besonders in Wien) ein stark apokalyptisch konnotiertes Denken gibt. Es scheint, als sei "Apokalypse" (bzw. "Apokalyptik") eine theologische Kategorie, die gegenwärtig in säkularem Kontext wieder aufgegriffen wird, um gesellschaftliche Phänomene, die uns heute massiv betreffen, zur Darstellung zu bringen.


Bericht zum Actus Academicus im Sommersemester 2013

Am 5. Juni lud die Fakultät für Katholische Theologie zum traditionellen Actus Academicus ein. Den ausführlichen Bericht dazu finden Sie [hier].


vorheriges Bild laden
  • Actussose2013 1
  • Actussose2013 2
  • Actussose2013 3
  • Actussose2013 4
  • Actussose2013 5
  • Actussose2013 6
  • Actussose2013 7
  • Actussose2013 8
  • Actussose2013 9
nächstes Bild anzeigen


Professor Dohmen in Sofia

Professor Dr. Christoph Dohmen hält als Gastprofessor im Rahmen des ERASMUS-Programms (Dozentenmobilität) vom 27. Mai bis 7. Juni 2013 an der orthodoxen theologischen Fakultät in Sofia (Bulgarien) eine Vorlesung zum Buch Exodus.


Bericht zum Festvortrag der Gastprofessur der Joseph Ratzinger/Papst Benedikt XVI.-Stiftung am 15. Mai 2013

Einen ausführlichen Bericht zu dem vom Prof. François Boespflug im Rahmen der Gastprofessur der Joseph Ratzinger/Papst Benedikt XVI.-Stiftung am 15. Mai 2013 gehaltenen Festvortrag finden Sie [hier].


vorheriges Bild laden
  • Dsc01820
  • Dsc01815
  • Dsc01821
  • Dsc01823
  • Dsc01834
nächstes Bild anzeigen


Einladung zum Actus Academicus im Sommersemester 2013

Am Mittwoch, den 5. Juni 2013, findet um 15 Uhr im Hörsaal H 4 der Actus Academicus der Fakultät für Katholische Theologie statt.

Die Einladung mit weiteren Informationen finden Sie [hier]


Bericht zur Exkursion nach Heiligenkreuz vom 26.  bis 28. April 2013

Im Rahmen des Seminars "Offenbarungsverständnis und Christologie bei Romano Guardini" fand vom 26. bis 28. April 2013 eine Exkursion nach Heiligenkreuz im Wienerwald statt.

Den ausführlicheren Bericht finden Sie [hier].


François Boespflug ist Gastprofessor der Joseph Ratzinger Papst Benedikt XVI. -Stiftung im Sommersemester 2013

Im Sommersemester 2013 nimmt die Stiftungsprofessur an der Fakultät für Katholische Theologie (Joseph Ratzinger Papst Benedikt XVI.-Stiftung) Prof. Dr. François Boespflug (Straßburg) wahr.

Ausführlichere Informationen und die Termine der öffentlichen Vorlesungen finden Sie [hier]


Expertengespräch mit Alexander Diepold im Rahmen des Seminars "Ethik nach Auschwitz"

Am 14. Mai 2013 um 18.00 Uhr s.t. findet im H 25 (Vielberth-Gebäude) im Rahmen des Seminars "Ethik nach Auschwitz" ein Expertengespräch statt mit Alexander Diepold zu dem Thema "Ethik der Minderheiten am Beispiel der Sinti und Roma"

weitere Informationen finden Sie [hier]


Internationale Tagung auf dem Regensburger Campus

Antike Gräber stehen vom 19. bis zum 20. April 2013 im Zentrum einer internationalen Tagung in Regensburg. Die Veranstaltung unter dem Titel „Neue Forschungen zu frühchristlichen Friedhöfen“ findet im Großen Sitzungssaal im Alten Finanzamt (Landshuter Straße 4, 93047 Regensburg) statt. Organisiert wird die Tagung von Prof. Dr. Jutta Dresken-Weiland von der Fakultät für Katholische Theologie und von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Themenverbundes „Urbane Zentren und Europäische Kultur in der Vormoderne“ an der Universität Regensburg.

Weitere Informationen und das Programm zur Tagung finden Sie [hier]


Tobias Nicklas hält die Deichmann Lectures in Beersheva, Israel

Prof. Dr. Tobias Nicklas, Exegese und Hermeneutik des Neuen Testaments, hält am 9. und 10. April 2013 die Annual Deichmann Lectures an der Ben-Gurion University Beersheva in Israel. Diese zum 10. Mal stattfindende Vortragsreihe geht auf eine Initiative des bekannten Unternehmers und Begründers der größten europäischen Schuhhandelskette Dr. Heinz-Horst Deichmann zurück, der in seiner Jugend in Bonn unter anderem bei Karl Barth Evangelische Theologie studierte und dessen Stiftungen heute eine Vielzahl von Projekten fördern. Die Deichmann Lectures sollen Studierenden in Israel Grundlagen des jüdisch-christlichen Verhältnisses in der Antike nahebringen. Bisherige Sprecher waren unter anderem das Ehepaar John und Adela Yarbro Collins aus Yale, Jörg Frey aus Zürich sowie der ehemalige Präsident der Humboldt-Universität Berlin und Leibniz-Preisträger Christoph Markschies. Tobias Nicklas wird in seiner Vortragsreihe Aspekte der vielfältigen Trennungsprozesse zwischen jüdischen und christlichen Gruppierungen des 2. Jahrhunderts diskutieren. Die Vorlesungen werden in Buchform auf Hebräisch und Englisch erscheinen.


Zum Seitenanfang

Fakultät für Katholische Theologie

 

Ein Foto des Uni-Wahrzeichens, der "Kugel" am Forum des Regensburger Campus