Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Sommersemester 2015

Informationen und Berichte zu Veranstaltungen vergangener Semester finden Sie im Archiv.


Internationale Tagung zur liturgischen Bibelrezeption

Von 22. bis 25. September 2015 findet in Haus Werdenfels bei Regensburg eine internationale Tagung über "Liturgische Bibelrezeption: Dimensionen und Perspektiven interdisziplinärer Forschung" statt. Die von der Fritz Thyssen Stiftung und der Regensburger Universitätsstiftung Hans Vielberth geförderte Konferenz wird von Prof. Dr. Harald Buchinger gemeinsam mit Prof. Dr. Clemens Leonhard (Münster) in Verbindung mit dem Novum Testamentum Patristicum veranstaltet und stellt auch einen Beitrag zum fakultären Forschungsschwerpunkt über "Die Bibel und ihre Rezeption in kulturellen Diskursen" dar.

[Ankündigung]

[Plakat]


Technikentwicklung und Persönlichkeit: Anpassung - Deformation -Widerstand? Gastvortrag von Prof. Dr. Hans-Ferdinand Angel

[Bericht]


Tagung: "Die Figur des Esra zwischen frühem Judentum und antikem Christentum"

Vom 25. – 27. Juni 2015 fand an der Fakultät für Katholische Theologie in Regensburg, Lehrstuhl für Exegese und Hermeneutik des Neuen Testaments, Prof. Dr. Tobias Nicklas, eine von der Hans Vielberth Stiftung und der Lucia u. Dr. Otfried Eberz Stiftung geförderte internationale Fachtagung statt.

[Bericht]


vorheriges Bild laden
  • Esra 1
  • Esra 2
  • Esra 3
  • Esra 4
  • Esra 5
  • Esra 6
  • Esra 7
  • Esra 8
nächstes Bild anzeigen

Weltflüchtlingstag der Vereinten Nationen – Fakultät für Katholische Theologie organisierte Studientag

„Was sollen wir mit euch machen“? – unter diesem Motto stand am vergangenen Samstag eine Tagung anlässlich des Weltflüchtlingstags der Vereinten Nationen. Der Caritasverband der Diözese Regensburg, die Katholische Jugendfürsorge, das Bistum Regensburg und die Fakultät für Katholische Theologie der Universität Regensburg veranstalteten gemeinsam den Studientag „‘Was sollen wir mit euch machen?‘ Junge Flüchtlinge in Religionsunterricht und Pastoral sinnvoll begleiten“.

[vollständiger Bericht]

(Bilder 1-2: Christina Engl, Caritasverband Regensburg, Bilder 3-14: Benedikt Bögle, Universität Regensburg)


vorheriges Bild laden
nächstes Bild anzeigen

Bericht zum Actus Academicus am 11. Juni 2015

Der Actus Academicus gilt als besonderer Festakt der Fakultät für Katholische Theologie an der Universität Regensburg, bei dem über aktuelle Entwicklungen und Ereignisse berichtet wird, die Absolventinnen und Absolventen des vergangenen Semesters geehrt und weitere Auszeichnungen verliehen werden. Zu diesem feierlichen Anlass konnte Dekan Prof. Dr. Harald Buchinger am 11. Juni 2015 unter zahlreichen Ehrengästen auch Prof. Dr. Christoph Theobald SJ begrüßen, der die diesjährige Gastprofessur der Joseph Ratzinger Papst Benedikt XVI.-Stiftung inne hatte und den Festvortrag zum Thema „Gastfreundschaft und Heiligkeit – Kritische Gedanken zum europäischen Konzept“ hielt.

[vollständiger Bericht]


vorheriges Bild laden
nächstes Bild anzeigen


Exkursion der Fachschaft nach München zum NS-Dokumentationszentrum - Bericht

[Bericht zur Exkursion]

Ablauf:
Treffpunkt: 12:15 Uhr am Regensburger Hauptbahnhof
Fahrt mit dem Zug nach München
Besuch des NS-Dokumentationszentrums
Das Dokumentationszentrum will die NS-Vergangenheit der Stadt München ins Zentrum rücken und über Ursachen, Ausprägungen und Folgen der Diktatur informieren.
Anschließend Zeit zur freien Verfügung
Abends gemeinsame Rückfahrt nach Regensburg


Der Eintritt in das Dokumentationszentrum ist frei.
Es fallen lediglich die anteiligen Kosten für das Bayernticket an.

Verbindliche Anmeldung bis zum 5. Juni via Facebook-Veranstaltung oder per E-Mail an theofachschaft@theologie.uni-regensburg.de möglich.


Prof. Dr. Christoph Theobald SJ ist Gastprofessor der Joseph Ratzinger Papst Benedikt XVI.-Stiftung im Sommersemester 2015

Prof. Dr. Christoph Theobald SJ hat die Gastprofessur der Joseph Ratzinger Papst Benedikt XVI.-Stiftung an der Fakultät für Katholische Theologie der Universität Regensburg im Sommersemester 2015 inne.
Zu den öffentlichen Vorlesungen mit dem Thema „Zum christlichen Glaubensverständnis in Europa. Ein stilistischer Zugang“ sind alle Interessierten herzlich eingeladen.
Der Festvortrag dieser Gastprofessur ist am Donnerstag, den 11.06. im Zusammenhang mit dem Actus academicus in H 24, Vielberth-Gebäude. Beginn der Veranstaltung ist um 18 Uhr.

Programm der öffentlichen Vorlesung: „Zum christlichen Glaubensverständnis in Europa. Ein stilistischer Zugang“

Europa am Scheideweg: worum geht es im Glauben?
Mi 03. Juni, 10 – 12 Uhr, R008

Missionsland Europa: „Glaube“ wo man ihn nicht vermutet
Mo 08. Juni, 16 – 18 Uhr, H25

Religionspluralismus in laizistischen Gesellschaften: der Glaube angesichts neuen Gewaltpotentials
Di 09. Juni, 8 – 10 Uhr, H41

Kirche im Werden: zur kollektiven Dimension des Glaubens
Mi 10. Juni, 14 – 16 Uhr, H3

Festvortrag: Gastfreundschaft und Heiligkeit – Kritische Gedanken zum europäischen Konzept
Do 11. Juni, 19 Uhr, H24

[Plakat]
[weitere Informationen zur Gastprofessur]


„Was sollen wir mit euch machen?“ Junge Flüchtlinge in Religionsunterricht und Pastoral sinnvoll begleiten

Für junge Flüchtlinge gilt in Bayern grundsätzlich die Schulpflicht. Aber sind die unterschiedlichen Schularten und -fächer auf die derzeitige Situation vorbereitet? Der Studientag am 20. Juni 2015 zeigt praxiserprobte Neuansätze in den Praxisfeldern Religionsunterricht, Schulpastoral und Pfarrgemeinde.

[weitere Informationen]

[Plakat]


Tagung: „Neue Perspektiven auf die Entstehung des Neuen Testaments“

Vom 28. - 30. Mai 2015 findet an der Facultat de Teologia de Catalunya in Barcelona eine von der Fritz Thyssen Stiftung geförderte internationale Fachtagung statt, die sich mit neueren Forschungen zur Entstehung des Neuen Testaments befasst. Die Tagung wird organisiert von Prof. Dr. Tobias Nicklas (Regensburg),
Prof. Dr. Jens Schröter (Berlin) und Prof. Dr. Armand Puig y Tarrèch (Barcelona).
Nähere Informationen finden sich hier.

[vorläufiges Programm]

[Flyer]


Einladung zum Actus Academicus am 11. Juni um 18 Uhr in H 24

[Einladung]


Mittelaltergespräch: “Crusaders, Byzantines, and the Holy City: Liturgy in Medieval Jerusalem“ mit Dr. Daniel Galadza und Dr. Sebastián E. Salvadó am 20. Mai 2015

Herzliche Einladung zum Mittelaltergespräch: “Crusaders, Byzantines, and the Holy City: Liturgy in Medieval Jerusalem“
Dr. Daniel Galadza (Wien)
Dr. Sebastián E. Salvadó (Trondheim)
Zeit und Ort: Mittwoch, 20. Mai 2015, 18.15 Uhr in PT 3.0.79 (Großer Sitzungssaal)
Organisation: Prof. Dr. Harald Buchinger (Liturgiewissenschaft)

[Plakat]


Ringvorlesung: "'Der Gesalbte des Herrn' - Ideologie und Theologie der mittelalterlichen Herrscherweihe" (Prof. Dr. Harald Buchinger) am 13. Mai

Prof. Dr. Harald Buchinger hält im Rahmen der diesjährigen Ringvorlesung des Forums Mittelalter "Macht der Rituale - Rituale der Macht. Herrschaftsinszenierungen in der Vormoderne" am 13. Mai 2015 um 14 Uhr c.t. in H 2 einen Vortrag mit dem Titel: "'Der Gesalbte des Herrn' - Ideologie und Theologie der mittelalterlichen Herrscherweihe".
Es ergeht herzliche Einladung zu dieser Veranstaltung.

Zum vollständigen Programm der Ringvorlesung.


Prof. Scheuchenpflug als Erasmus-Dozent in Sibiu

Vom 29.03. bis 03.04.2015 war Prof. Dr. Peter Scheuchenpflug im Rahmen der Erasmus-Dozentenmobilität als Dozent am Departement für Protestantische Theologie der Universität "Lucian Blaga" in Hermannstadt (Rumänien) tätig. Das religionsdidaktische Seminar widmete sich Fragen der Planung und Gestaltung von Religionsunterricht; integriert war auch ein Unterrichtsbesuch an einer Primarschule in Petersdorf. Zudem ergab sich im Rahmen dieser Maßnahme auch die Gelegenheit zu einer ökumenischen Kooperation mit Dr. Johannes Ammon vom religionspädagogischen Zentrum in Heilsbronn, der die Weiterführung dieses Seminars in Hermannstadt übernommen hat.

Scheuchenpflug Sibiu


Studienreise nach Israel im Sommer 2015

Im Sommer 2015 bietet Dr. Erik Eynikel von der Fakultät für Katholische Theologie eine Reise nach Israel an.

Das Programm beinhaltet Besuche an wichtigen biblischen Orten (Jerusalem: Ölberg, Via Dolorosa, Auferstehungskirche; Bethlehem, Nazareth, Kafarnaum, …). Die Reise wird von 22.08. bis 4.09.2015 stattfinden. Weitere Informationen sowie der vorläufige Reiseplan sind auf dieser Webseite einsehbar.

Am Mittwoch, den 03. Juni, findet um 18 Uhr s.t. in VG 0.24 eine Informationsveranstaltung zu dieser Reise statt. Dabei werden auch ausführliche Hinweise zur Sicherheitslage in Israel/Palästina gegeben. Interessierte Studierende sind zu dieser Informationsveranstaltung herzlich eingeladen.

Für Rückfragen steht Herr Eynikel (erik.eynikel@ur.de) zur Verfügung.


Gastvortrag zur Jugendforschung: Jugend, Religion und Werte. Schlaglichter aus der aktuell(st)en Sozialforschung

Auf Einladung des Lehrstuhls für Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts spricht Dr. Thomas Gensicke (TNS Infratest Sozialforschung), Co-Autor der Shell-Jugend­studien von 2002, 2006, 2010 und 2015, am Donnerstag, den 30. April, um 14 Uhr c.t. im H 10 zum Thema „Jugend, Religion und Werte. Schlaglichter aus der aktuell(st)en Sozialfor­schung“ (pdf-Datei).

Die Gastvorlesung findet statt im Rahmen der Lehrveranstaltungen „Ethisches Lernen in religiösen Kontexten“, „Religiöse Bildung und Erziehung im Religionsunterricht“ und „Religionsunterricht und Pfarrgemeinde vor der Herausforderung sozioreligiöser Umbrüche“.
Interessierte sind herzlich eingeladen!


Zeitzeugengespräch mit „displaced children“ am 24.4. anlässlich der Befreiung des KZ Flossenbürg vor 70 Jahren

Eine Gruppe von Überlebenden trifft sich regelmäßig am Jahrestag der Befreiung von Flossenbürg. Gemeinsam ist ihnen, dass sie als „displaced children“ nach einem Leidensweg oft durch verschiedene Konzentrationslager und auf Todesmärschen nach ihrer Befreiung im Kloster Indersdorf längere Zeit betreut wurden. Am 24. April berichtet einer von ihnen für Studierende der OTH und der Universität über sein Schicksal.

Die Veranstaltung findet am 24.04 von 09.30-11.30 Uhr im 3. Stock der Fakultät für Sozial- und Gesundheitswissenschaften, OTH Regensburg, Raum S322, in englischer Sprache statt. Auf Grund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung für Interessierte aus unserer Fakultät bei Prof. Bernhard Laux (bernhard.laux@ur.de) bis 17.4. zwingend erforderlich.

Eine erste inhaltliche Information: [PDF]


Vorstellungsvorträge im Rahmen des Berufungsverfahrens zur Wiederbesetzung des Lehrstuhls für Moraltheologie

[Zeitplan]


Aktuelle Veranstaltungen des IOS und Renovabis zu Albanien und zur Ukrainekrise

Das Institut für Ost- und Südosteuropaforschung der Universität Regensburg organisiert gemeinsam mit dem Hilfswerk Renovabis im Rahmen der Pfingstaktion im April zwei Veranstaltungen:

Am 28.04.: „Am Rande Europas: Armut und Menschenhandel in Albanien“ (Schwester Mirjam Beike)

Am 29.04.: „Brennpunkt Ukraine: Die soziale Situation und die Arbeit der Kirchen in der aktuellen Krise“ (Bischof Stanislav Szyrokoradjuk O.F.M., Bischof von Charkiv, Präsident der „Caritas Spes“ der Ukraine

Weitere Informationen.

Fakultät für Katholische Theologie

 

Ein Foto des Uni-Wahrzeichens, der "Kugel" am Forum des Regensburger Campus