Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Wintersemester 2013/14



Bericht zum offenen Studientag der Fakultät für Katholische Theologie

Theologie wirkt anziehend! Dies wurde deutlich, als die Fakultät für Katholische Theologie am Donnerstag, den 13. Februar, interessierte Schülerinnen und Schüler aus der näheren und weiteren Umgebung Regensburgs an die Universität zu einem offenen Studientag einlud. Die Veranstaltung folgte dem Titel: „Geld & Gott: ‚Wo dein Schatz ist, da ist auch dein Herz‘ (Mt 6,21)“. Knapp 300 angehende Abiturienten und Abiturientinnen folgten der Einladung.
Die Begrüßung übernahmen der Dekan der Fakultät, Professor Harald Buchinger und Domkapitular Johannes Neumüller, Leiter des Referats Schule/Hochschule der Diözese Regensburg, ohne dessen auch finanzielle Unterstützung der Studientag in dieser Form kaum möglich wäre. Zur Auflockerung trugen Studierende aus dem Studiengang der Sprecherziehung bei, die mit rhetorischen und schauspielerischen Einlagen zum Thema hinführten. Im Anschluss fragten Tobias Nicklas, Bernhard Laux und Johannes Först aus Sicht ihrer Fächer nach dem Verhältnis von Geld & Bibel, Geld & Götzen sowie Geld & Kirche.
Nach dieser ersten Sensibilisierung konnten die Schülerinnen und Schüler aus einem Angebot von zwölf Workshops ihren Favoriten bestimmen und besuchen. Zur Auswahl standen unter anderem Themen wie: „Klebt Blut an Deinem Handy? Was Du über Dein Konsumverhalten wissen solltest“ oder „Ist Geiz geil? Vom Imagewandel einer ehemaligen Todsünde“ ebenso wie „‚Kauf oder stirb!‘ Kaiserkult, Widerstand und Herrschaftskritik in der Johannesoffenbarung“. Ein abschließendes Plenum gab Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit, das in den Workshops gemeinsam Erarbeitete mit den Referenten zu diskutieren.

[Programm]


vorheriges Bild laden
  • Studientag1
  • Studientag2
  • Studientag3
  • Studientag4
  • Studientag5
  • Studientag6
  • Studientag7
  • Studientag8
  • Studientag9
  • Studientag10
  • Studientag11
  • Studientag12
  • Studientag13
  • Studientag14
  • Studientag15
nächstes Bild anzeigen

Prof. Dr. Alfons Knoll neuer Vorsitzender des Katholisch-Theologischen Fakultätentages

Prof. Dr. Alfons Knoll wurde am 28. Jänner 2014 einstimmig zum Vorsitzenden des Katholisch-Theologischen Fakultätentages gewählt. Der KThF ist der Zusammenschluß und das Repräsentativorgan der 18 Theologischen Fakultäten und Fachbereiche an den staatlichen Universitäten oder in kirchlicher Trägerschaft sowie der 32 Institute für Katholische Theologie zur Ausbildung von Religionslehrer/innen an den staatlichen Hochschulen Deutschlands. Ziel des KThF ist es, die in ihm zusammengeschlossenen wissenschaftlichen Einrichtungen zu beraten, ihre hochschulpolitischen Aufgaben zu koordinieren und die gemeinsamen Interessen gegenüber Staat und Kirche wahrzunehmen.


Nachruf Bischof Dr. Kurt Krenn

Am 25. Jänner 2014 ist Dr. Kurt Krenn, der von 1975 bis zu seiner Ernennung zum Auxiliarbischof in Wien im Jahr 1987 den Lehrstuhl für Systematische Theologie (Philosophisch-Theologische Propädeutik) an der Katholisch-Theologischen Fakultät innehatte, im 78. Lebensjahr verstorben. Krenns Nachfolger als Bischof von St. Pölten, DDr. Klaus Küng, spricht in seinem Nachruf von "einem umstrittenen Menschen", hebt aber auch hervor: „Als Professor wurde er von nicht wenigen sehr verehrt". R.I.P.


Regensburger Dissertation mit Manfred Lautenschlaeger Award 2014 ausgezeichnet

Für seine neutestamentliche Dissertation „Petrus Alexandrinus. Studien zum historischen und theologischen Ort des Zweiten Petrusbriefes“, die er an der Katholisch-Theologischen Fakultät Regensburg bei Prof. Dr. Tobias Nicklas anfertigte, erhält AR Dr. Wolfgang Grünstäudl (Bergische Universität Wuppertal) den Manfred Lautenschlaeger Award for Theological Promise 2014. Mit dem mit je $ 10.000.- dotierten Preis werden jährlich 10 Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aus aller Welt für herausragende Dissertationen oder das erste post-doktorale Werk zum Themenkomplex „God and Spirituality (as broadly understood)“ geehrt.
Grünstäudls Arbeit, die bereits mit dem Armin Schmitt Preis für biblische Textforschung ausgezeichnet wurde, widmet sich dem Zweiten Petrusbrief, einem oft wenig beachteten Text des Neuen Testaments, und entwickelt einen neuen Vorschlag zu dessen historischer Einordnung. Damit eröffnet sie neue Möglichkeiten für die kritische Interpretation dieses Textes als auch für die Rekonstruktion der frühchristlichen Literaturgeschichte.
Die festliche Preisverleihung wird am 23. Mai 2014 im Forschungszentrum für Internationale und Interdisziplinäre Theologie der Universität Heidelberg stattfinden.


Jahresversammlung des Katholisch-Theologischen Fakultätentages im Haus Werdenfels

Die Fakultät für Katholische Theologie der Universität Regensburg darf als Gastgeberin vom 26.-28. Januar ca. 90 Delegierte bei der Hauptversammlung des Katholisch-Theologischen Fakultätentages (KThF) im Haus Werdenfels begrüßen.
Der KThF ist der Zusammenschluss und das Repräsentativorgan der 18 Theologischen Fakultäten bzw. Fachbereiche in den staatlichen Universitäten oder in kirchlicher Trägerschaft sowie der 32 Institute für Katholische Theologie zur Ausbildung von Religionslehrer/innen in den staatlichen Hochschulen Deutschlands. Ziel des KThF ist es, die in ihm zusammengeschlossenen wissenschaftlichen Einrichtungen zu beraten, ihre hochschulpolitischen Aufgaben zu koordinieren und die gemeinsamen Interessen gegenüber Staat und Kirche wahrzunehmen.
Neben den Arbeitssitzungen findet im Rahmen der Jahreshauptversammlung auch ein Studientag zum Thema „Theologische Forschung – heute?“ statt. Bischof Dr. Rudolf Voderholzer lädt alle Delegierten am Montag Abend zu einem Pontifikalamt und einem Empfang im Priesterseminar Regensburg ein.

[zur Homepage des Katholisch-Theologischen Fakultätentages]


Prof. DDr. Raymund Kottje, Gründungsdekan der Katholisch-Theologischen Fakultät, verstorben.

Am 13. Dezember 2013 ist Prof. DDr. Raymund Kottje, ab 1967 einer der ersten Professoren der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Regensburg, wenige Tage vor seinem 87. Geburtstag verstorben; er war nicht nur der erste Dekan der neu errichteten Katholisch-Theologischen Fakultät, sondern auch einer der ersten Prorektoren der jungen Universität.
Nach einem Studium der Geschichte, Klassischen Philologie und Katholischen Theologie wurde er 1951 an der Universität Bonn zunächst zum Dr. phil., 1964 dann auch mit einer von Hubert Jedin betreuten Dissertation zum Dr. theol. promoviert. Nach Lehrtätigkeit in Trier wurde er 1967 nach Regensburg berufen und zum ersten Dekan der Theologischen Fakultät gewählt. 1973 wechselte er auf eine Professur für Mittelalterliche Geschichte an der Universität Augsburg, bevor er 1980 bis zu seiner Emeritierung im Jahr 1992 den Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte, Historische Hilfswissenschaften und Archivkunde an der Philosophischen Fakultät der Universität Bonn übernahm. Seine Schwerpunkte lagen auf der Rechts- und Klostergeschichte des Mittelalters und auf dem mittelalterlichen Archiv- und Bibliothekswesen; außerdem ist sein Name bleibend mit der Erforschung der mittelalterlichen Bußbücher verbunden.
Die Fakultät für Katholische Theologie der Universität bewahrt ihrem Gründungsdekan ein ehrendes Andenken. R.I.P.


Actus Academicus mit Festredner Bischof Dr. Rudolf Voderholzer

Dem gewohnten halbjährigen Turnus folgend, fand auch in diesem Semester am 11. Dezember der Actus Academicus der Fakultät für Katholische Theologie an der Universität Regensburg statt. Als besonderen Ehrengast und zugleich als Festredner konnte der neue Dekan Professor Dr. Harald Buchinger Diözesanbischof Dr. Rudolf Voderholzer begrüßen, der zum Thema „Cooperatores veritatis – Zum Theologieverständnis Joseph Ratzingers“ sprach.

[zum ausführlichem Bericht]

[Einladung]


vorheriges Bild laden
  • Actus 1
  • Actus 2
  • Actus 3
  • Actus 4
  • Actus 5
  • Actus 6
  • Actus 7
  • Actus 8
  • Actus 9
  • Actus 10
  • Actus 11
nächstes Bild anzeigen

Bericht zur Verleihung des Kardinal Wetter-Preises 2013 an Dr. Matthias Ederer

[Bericht]


vorheriges Bild laden
  • Wetter-preis-2013 1
  • Wetter-preis-2013-2
nächstes Bild anzeigen


Bericht zum 1. Medizinethiktag am 16.11.2013 am Klinikum der Universität Regensburg

[Bericht]


Ausschreibung der Dr. Kurt-Hellmichstiftung

[mehr]


Verleihung des Kardinal Wetter-Preises 2013 an Dr. Matthias Ederer

Die Katholische Akademie Bayern verleiht im Einvernehmen mit der Fakultät für Katholische Theologie der Universität Regensburg den Kardinal Wetter Preis 2013 an Dr. Matthias Ederer. Der mit 1.500 Euro dotierte Preis wird im Rahmen einer öffentlichen akademischen Feier am Mittwoch, den 20. November 2013, um 18 Uhr in H4 überreicht.

Der 36-jährige Theologe, der in Regensburg und Freiburg studierte und seit 2006 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Exegese und Hermeneutik des Alten Testaments (Prof. Dr. Christoph Dohmen) an unserer Fakultät tätig ist, promovierte 2010 mit der Arbeit „Ende und Anfang. Der Prolog des Richterbuchs (Ri 1, 1-3,6) in ,Biblischer Auslegung’“. Matthias Ederer erhielt für die mit „summa cum laude“ bewertete Arbeit schon 2011 den Armin-Schmitt-Preis. Aktuell beschäftigt er sich wissenschaftlich mit einem Habilitationsprojekt zu den Kulttexten der Tora.

Der Preis, den Matthias Ederer jetzt erhält, gilt als Erinnerung an das Wirken von Friedrich Kardinal Wetter als Bischof und Wissenschaftler. Er wird seit 2008 jährlich für Dissertations- und Habilitationsarbeiten aus allen theologischen Disziplinen verliehen.


Erster Regensburger Medizinethik-Tag - Ethische Spannungsfelder der modernen Medizin

[Flyer]


Informationsveranstaltung: Auslandsstudium für Theologen (Lehramt, Magister, …)

Am Montag, den 04.11.13 findet um 18 Uhr s.t. in PT 4.1.63 (Sitzungszimmer der Fakultät für Katholische Theologie) eine Informationsveranstaltung zu den Möglichkeiten eines Auslandsstudiums statt.
Diese Veranstaltung richtet sich gezielt an Theologiestudenten (Lehramtsstudium mit Fach Katholische Religionslehre, Magister theologiae).
Mitarbeiter der Fakultät für Katholische Theologie und des Akademischen Auslandsamtes informieren umfassend über verschiedene Auslandsprogramme (ERASMUS u.a.) und geben praktische Hinweise für die frühzeitige Planung von Auslandsaufenthalten.
Zudem berichten Studierende der Fakultät über ihre Studienerfahrungen im Ausland.
Zum Ausklang der Informationsveranstaltung besteht bei kostenlosen Getränken die Möglichkeit, mit den Mitarbeitern und Studierenden ins Gespräch zu kommen.
Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Weitere Informationen zum Auslandsstudium finden Sie auf der Seite des Akademischen Auslandsamtes.

UPDATE: Die Präsentationsfolien der Informationsveranstaltung können hier heruntergeladen werden: Auslandsstudium


Goldenes Priesterjubiläum des emeritierten Professors DDr. Adam Seigfried

Am 20. Oktober 2013 feierte Prof. DDr. Adam Seigfried, sein Goldenes Priesterjubiläum; die Fakultät gratuliert ihrem emeritierten Professor für Dogmatik herzlich.