Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Wintersemester 2014/15


Festakt zur Überreichung der Festschrift an Prof. Dr. Herbert Schlögel

Am 19. Dezember des vergangenen Jahres wurde dem Lehrstuhlinhaber für Moraltheologie Prof. Dr. Herbert Schlögel zu Ehren seines 65. Geburtstages eine Festschrift mit dem Titel „Aus Liebe zu Gott – im Dienst an den Menschen. Spirituelle, pastorale und ökumenische Dimensionen der Moraltheologie“ überreicht. Die Herausgeberschaft hatten PD Dr. Kerstin Schlögl-Flierl aus Regensburg und Prof. Dr. Gunter M. Prüller-Jagenteufel aus Wien übernommen, die sich beide bei Herbert Schlögel habilitiert haben.
Viele Kollegen und Kolleginnen, Wegbegleiter und Wegbegleiterinnen, Schüler und Schülerinnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz waren gekommen, um diesen Tag gemeinsam mit Herbert Schlögel zu feiern. Grußworte sprachen Domkapitular Prälat Johannes Neumüller in Vertretung von Bischof Dr. Rudolf Voderholzer, der Dekan der Fakultät Prof. Harald Buchinger ebenso wie der Präsident der Universität Regensburg Prof. Udo Hebel. Den Festvortrag hielt ein langjähriger Weggefährte von Herbert Schlögel, der emeritierte Wiener Professor für Moraltheologie Günter Virt. Er sprach zum Thema: „Als Moraltheologe im Räderwerk Politik und Wissenschaft beratender Gremien“.


vorheriges Bild laden
  • TheoDur
  • Dekan Prof. Dr. Harald Buchinger
  • Präsident Prof. Dr. Udo Hebel
  • Domkapitular Johannes Neumüller
  • PD Dr. Kerstin Schlögl-Flierl
  • Prof. Dr. Günter Virt
  • Prof. Dr. Herbert Schlögel
nächstes Bild anzeigen

Rückblick auf den Besuch von Erzbischof Charles Maung Bo

Am Sonntag, den 4. Januar 2015, gab Papst Franziskus nach dem Angelusgebet die Namen von fünfzehn Bischöfen bekannt, die er Mitte Februar zu Kardinälen erheben wird. Darunter ist auch der Erzbischof von Yangon (Myanmar) Charles Maung Bo. Dieser war erst vor wenigen Monaten Gast an der Fakultät für Katholische Theologie in Regensburg. Dabei besuchte er die Katholische Hochschulgemeinde und nahm auch am Sommerfest der Fakultät teil.


Ringvorlesung am 14. Januar: "Jenseits im Kontext: Tradition und Wandel in christlichen Jenseitsvorstellungen der Spätantike" (Prof. Dr. Tobias Nicklas)

Herzliche Einladung zur Ringvorlesung "Metamorphosen des Todes" am 14. Januar 2015 um 18:15 Uhr in H 22.
Prof. Dr. Tobias Nicklas (Exegese und Hermeneutik des Neuen Testaments, Universität Regensburg)
"Jenseits im Kontext: Tradition und Wandel in christlichen Jenseitsvorstellungen der Spätantike"

[Gesamtprogramm]


Bundesverdienstmedaille für Dr. Bernhard Bleyer

Theologe erhält Auszeichnung für soziales Engagement in Bolivien

Für sein Engagement um das Straßenkinderprojekt AMANECER in Cochabamba (Bolivien) wurde Dr. Bernhard Bleyer durch den Bundespräsidenten mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland geehrt. Dr. Bernhard Bleyer arbeitet als Akademischer Rat a. Z. an der Fakultät für Katholische Theologie der Universität Regensburg und leitet das Institut für Nachhaltigkeit in Technik und Wirtschaft an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden. Die festliche Überreichung der Auszeichnung erfolgte am Donnerstag, den 11. Dezember 2014, durch Landrätin Tanja Schweiger in Regensburg.

Mit der Verleihung des Ordens möchte der Bundespräsident die Öffentlichkeit auf hervorragende Leistungen um das Gemeinwesen aufmerksam machen. Im Jahre 2000 gründeten die damaligen Studenten der Universität Regensburg (Fakultät für Katholische Theologie) Martin Nissel und Bernhard Bleyer die Kinderhilfe AMANECER. Sie strebten an, das gleichnamige Straßenkinderprojekt, in dem sie während ihres Studienaufenthalts an der Universidad Católica Boliviana in Cochabamba gearbeitet hatten, weiterhin zu unterstützen.

„Schwester Estefanía Murray richtete vor über 30 Jahren in einer Garage eine Anlaufstelle für Menschen ein, die auf der Straße leben. Damals wählte sie den Namen AMANECER, was so viel wie Tagesanbruch heißt. Und das ist das Projekt bis heute geblieben: ein Hoffnungsschimmer für Frauen, Jugendliche und Kinder im Hochland Boliviens“, so Dr. Bernhard Bleyer über die Anfänge des Projekts.

Die Fundación AMANECER umfasst neben der direkten Straßenkinderbetreuung vor Ort die Schule San Vicente de Paul, das Frauenhaus Madre de Dios sowie mehrere Wohneinrichtungen für Jugendliche und Kinder und bietet eigene Zugänge zu Ausbildungsmöglichkeiten. Durch die Projektpartnerschaft mit dem bekannten internationalen Kinderhilfswerks „Die Sternsinger“ entstand daraus eine wichtige Einrichtung zur Unterstützung der Frauen, Jugendlichen und Kinder, die auf den Straßen Cochabambas leben.

Bleyer Bundesverdienstmedaille

(v.l.n.r.) Landrätin Tanja Schweiger, Dr. Bernhard Bleyer und Konrad Meier, 1. Bürgermeister von Beratzhausen.
Bildquelle: Landratsamt Regensburg

Weiterführende Informationen zur Fundación AMANECER unter:
www.amanecer-bolivia.org


Informationen zu Dr. Bernhard Bleyer unter:
www.ta-wo.de
www.oth-aw.de/nachhaltigkeit


Actus Academicus im Wintersemester 2014/15

Am 26. November fand der Actus Academicus der Fakultät für Katholische Theologie im Wintersemester 2014/2015 statt. Neben der Verabschiedung zahlreicher Absolventen setzte Dekan Harald Buchinger die Anwesenden über die jüngsten Veränderungen und Entwicklungen innerhalb der Fakultät in Kenntnis. Den interdisziplinären Festvortrag hielt der Vizepräsident der Universität Regensburg, Professor Nikolaus Korber.

[ausführlicher Bericht]


vorheriges Bild laden
  • Florian Weiß, Peter Stubenvoll, Maria Schultes, Dekan Prof. Buchinger
  • PD Dr. Kerstin Schlögl-Flierl, Dekan Prof. Dr. Harald Buchinger
  • Vizepräsident Prof. Dr. Nikolaus Korber, Dekan Prof. Dr. Harald Buchinger
  • TheoDur
  • Verleihung der Diplomurkunden
  • Bericht des Dekans
  • Verleihung des TAWO-Zertifikates an Susanne Stöttner
  • Verleihung des TAWO-Zertifikates an Daniela Weis
  • Verleihung der Habilitationsurkunde
  • PD Dr. Kerstin Schlögl-Flierl
  • Preis der Dr. Kurt Hellmich-Stiftung an Dr. Julia Lis
  • Festvortrag von Vizepräsident Prof. Dr. Nikolaus Korber
  • Dr. Julia Lis, Stifterin Mathilde Hellmich, Dekan Prof. Buchinger
nächstes Bild anzeigen


Einladung zum Actus Academicus am 26.11.2014 um 15 Uhr in H 4

[Einladung]


Gastvortrag „Die deuterokanonischen Bücher des Alten Testaments in der Tradition der Orthodoxen Kirche“ von Prof. Ivaylo Naydenov

Am Donnerstag, den 13.11.2014 findet von 8.30 bis 10 Uhr in H 11 ein Gastvortrag von Prof. Ivaylo Naydenov, PhD (Theologische Fakultät der Universität Sofia, Bulgarien) statt. Der Titel des Vortrags lautet: „Die deuterokanonischen Bücher des Alten Testaments in der Tradition der Orthodoxen Kirche“. Der Lehrstuhl für Exegese und Hermeneutik des Alten Testaments lädt alle Interessierten herzlich dazu ein.


Ringvorlesung: Metamorphosen des Todes. Totengedenken, Bestattungskulturen und Jenseitsvorstellungen im Wandel der Zeit

mittwochs ab 18.15 Uhr
Hörsaal H 22
22. Oktober 2014 bis 20. Januar 2015
veranstaltet vom Zentrum für Klassikstudien

Was hat sich wann im Umgang mit den Toten verändert und weshalb? Diesen Fragen geht die Ringvorlesung „Metamorphosen des Todes. Totengedenken, Bestattungskulturen und Jenseitsvorstellungen im Wandel der Zeit“ nach. Die einzelnen Vorträge befassen sich in historischer Perspektive mit den Etruskern, Ägyptern, Griechen, Römern und frühen Christen sowie mit dem Mittelalter und der Neuzeit, nehmen aber auch die Umbrüche in der gegenwärtigen Bestattungskultur in den Blick. Organisiert wird die Reihe durch Prof. Dr. Dirk Steuernagel vom Zentrum für Klassikstudien und dem Theologen und Kirchenhistoriker Prof. Dr. Andreas Merkt, der die Ringvorlesung am 22.10.2014 mit einem Vortrag eröffnet. Unter dem Titel „Alles füllen sie mit ihren Gräbern an“ schildert er die spätantiken Transformationen der Grabkultur, die bis heute nachwirken.

[Programm]


Ökumenischer Gottesdienst zum Beginn des Studienjahres

Die Katholische Hochschulgemeinde und die Evangelische Studentengemeinde laden ein zum Ökumenischen Gottesdienst zum Beginn des Studienjahres 2014/15 am Dienstag, den 14. Oktober 2014 um 18.30 Uhr in der „Kunsthalle“ (Obergeschoss Audimax). Er steht unter dem Leitwort „Unverschämt“. Die Predigt hält Pfarrerin Tatjana Schnütgen (Institut für evangelische Theologie).
Im Anschluss an den Gottesdienst laden die Hochschulgemeinden zu einem kleinen Imbiss ein, der musikalisch von einem Ensemble der Hochschule für Kirchenmusik untermalt wird.

[Plakat]


Facettenreich und herausfordernd: Das Studium der Katholischen Theologie an der Universität Regensburg

[zum Artikel in der Katholischen Sonntagszeitung vom 30./31. August 2014 Nr. 35]

Fakultät für Katholische Theologie

 

Ein Foto des Uni-Wahrzeichens, der "Kugel" am Forum des Regensburger Campus