Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Lehramt

gymnasium

Lehramt Gymnasium

Der Modulplan (PDF 2 Seiten) ermöglicht einen Überblick über die Module, die im Laufe des Studiums im Bereich der Theologie zu absolvieren sind, um zum Staatsexamen  zugelassen zu werden.   

Für jedes einzelne Modul gibt es eine eigene Modulbeschreibung, anhand der Sie sich u.a. über Zugangsvoraussetzungen, Inhalte und Prüfungsmodalitäten informieren können.

Die Taktung der Module zeigt Ihnen, wann welche Module (wieder) angeboten werden.

Da es viele verschiedene Kombinationsmöglichkeiten für die zeitliche Absolvierung der Module gibt, können Sie sich anhand einiger exemplarischer Studienverläufe ein Bild machen, wie Ihr Studium aussehen könnte. Diese Übersicht stellt nicht alle Möglichkeiten erschöpfend dar, sondern zeigt lediglich einige mögliche Varianten. Wie Sie Ihren persönlichen Studienverlauf zusammenstellen hängt u.a. auch von Ihren anderen Studienfächern ab.

Für den Studiengang vertieftes Lehramt an Gymnasien mit dem Fach Katholische Religionslehre sind verschiedene Sprachkenntnisse erforderlich, die Sie sich ggf. auch an der Universität in speziellen Kursen aneignen können. Der Lateinkurs beginnt immer zum Wintersemester und der Griechisch-Kurs für Lehramtskandidaten im Sommersemester.

Das Studium für Lehramt an Gymnasien wird mit dem Staatsexamen abgeschlossen.

Für den Religionsunterricht bedarf es einer Vorläufigen Unterrichtserlaubnis (Missio Canonica). Studierende von Lehramtsstudiengängen mit Katholischer Religionslehre sollten daher im ersten Studiensemester einen Termin mit einem Mentor des Mentoratsteams vereinbaren. Nähere Informationen dazu sind auf der Homepage www.mentorat-regensburg.de zu finden.

Studienberaterin für diesen Studiengang ist
Prof. Dr. Sabine Demel, Gebäude PT, Zi. 4.2.40,
Tel. +49 941 943-3738, Sprechstunde: Dienstag 11 – 12 Uhr.

Realschule

Unterrichtsfach Realschule

Der Modulplan (PDF 2 Seiten) ermöglicht einen Überblick über die Module, die im Laufe des Studiums im Bereich der Theologie zu absolvieren sind, um zum Staatsexamen  zugelassen zu werden.     

Da es viele verschiedene Kombinationsmöglichkeiten für die zeitliche Absolvierung der Module gibt, können Sie sich anhand einiger exemplarischer Studienverläufe ein Bild machen, wie Ihr Studium aussehen könnte. Diese Übersicht stellt nicht alle Möglichkeiten erschöpfend dar, sondern zeigt lediglich einige mögliche Varianten. Wie Sie Ihren persönlichen Studienverlauf zusammenstellen hängt u.a. auch von Ihren anderen Studienfächern ab.

Für jedes einzelne Modul gibt es eine eigene Modulbeschreibung, anhand der Sie sich u.a. über die Zugangsvoraussetzungen, die Inhalte und die Prüfungsmodalitäten informieren können.

Die Taktung der Module zeigt Ihnen, wann welche Module (wieder) angeboten werden.

Für den Religionsunterricht bedarf es einer Vorläufigen Unterrichtserlaubnis (Missio Canonica). Studierende von Lehramtsstudiengängen mit Katholischer Religionslehre sollten daher im ersten Studiensemester einen Termin mit einem Mentor des Mentoratsteams vereinbaren. Nähere Informationen dazu sind auf der Homepage www.mentorat-regensburg.de zu finden.

Das Studium für Lehramt an Realschulen wird mit dem Staatsexamen abgeschlossen.

Studienberaterin für diesen Studiengang ist
Dr. Eva-Maria Stögbauer, Gebäude PT, Zi. 4.2.46,
Tel. +49 941 943-3699, Sprechstunde: Donnerstag 11.30 – 12.30 Uhr.

Grund-/Haupt-

Unterrichtsfach Grund- und Hauptschule

Der Modulplan ermöglicht einen Überblick über die Module, die im Laufe des Studiums im Bereich der Theologie zu absolvieren sind, um zum Staatsexamen zugelassen zu werden.     

Für jedes einzelne Modul gibt es eine eigene Modulbeschreibung, anhand der Sie sich u.a. über die Zugangsvoraussetzungen, die Inhalte und die Prüfungsmodalitäten informieren können.

Die Taktung der Module zeigt Ihnen, wann welche Module (wieder) angeboten werden.

Da es viele verschiedene Kombinationsmöglichkeiten für die zeitliche Absolvierung der Module gibt, können Sie sich anhand einiger exemplarischer Studienverläufe ein Bild machen, wie Ihr Studium aussehen könnte. Diese Übersicht stellt nicht alle Möglichkeiten erschöpfend dar, sondern zeigt lediglich einige mögliche Varianten. Wie Sie Ihren persönlichen Studienverlauf zusammenstellen hängt u.a. auch von Ihren anderen Studienfächern ab.

Das Studium für Lehramt an Grundschulen und Hauptschulen wird mit dem Staatsexamen abgeschlossen.

Für den Religionsunterricht bedarf es einer Vorläufigen Unterrichtserlaubnis (Missio Canonica). Studierende von Lehramtsstudiengängen mit Katholischer Religionslehre sollten daher im ersten Studiensemester einen Termin mit einem Mentor des Mentoratsteams vereinbaren. Nähere Informationen dazu sind auf der Homepage www.mentorat-regensburg.de zu finden.

Studienberaterin für diesen Studiengang ist
Dr. Eva-Maria Stögbauer, Gebäude PT, Zi. 4.2.46,
Tel. +49 941 943-3699, Sprechstunde: Donnerstag 11.30 – 12.30 Uhr.

Didaktik

Didaktikfach im Rahmen des Lehramts an Grund- und Hauptschulen

Der Modulplan ermöglicht einen Überblick über die Module, die im Laufe des Studiums im Bereich der Theologie zu absolvieren sind, um zum Staatsexamen zugelassen zu werden.     

Für jedes einzelne Modul gibt es eine eigene Modulbeschreibung, anhand der Sie sich u.a. über die Zugangsvoraussetzungen, die Inhalte und die Prüfungsmodalitäten informieren können.

Studienberater für diesen Studiengang ist
Prof. Dr. Peter Scheuchenpflug, Gebäude PT, Zi. 4.2.44,
Tel. +49 941 943-3686, Sprechstunde: Dienstag 10 – 11 Uhr.

Für den Religionsunterricht bedarf es einer Vorläufigen Unterrichtserlaubnis (Missio Canonica). Studierende von Lehramtsstudiengängen mit Katholischer Religionslehre sollten daher im ersten Studiensemester einen Termin mit einem Mentor des Mentoratsteams vereinbaren. Nähere Informationen dazu sind auf der Homepage www.mentorat-regensburg.de zu finden.

FAQ

Anerkennung von Studienleistungen für Studierende der Universität Regensburg

Anerkennung von Studienleistungen für Studierende anderer Hochschulen

Erweiterungsfach Katholische Religionslehre in Lehramtsstudiengängen

Zulassungsarbeit in modularisierten Lehramtsstudiengängen (LPO I 2008)

Wahlbereich - 15 freie Leistungspunkte


Anerkennung von Studienleistungen für Studierende der Universität Regensburg

Für die Anerkennung von Studienleistungen für einen modularisierten Lehramtsstudiengang wenden Sie sich bitte an den Prüfungsausschussvorsitzenden Hrn. Prof. Porzelt (Kontaktdaten über Lehrstuhl für Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts). Es steht folgendes Anerkennungsformular mit Hinweisen zum Ausfüllen und zur weiteren Vorgehensweise bereit. Wenn Sie lediglich den Lehramtsstudiengang innerhalb der LPO I 2008 an der Universität Regensburg wechseln und das Hauptfach beibehalten, gibt es für die Anerkennung kompletter Module ein Umbuchungsformular beim Prüfungssekretariat.


Anerkennung von Studienleistungen für Studierende anderer Hochschulen

Studierende anderer Universitäten (z.B. Erasmus-Studenten, Freijahr) können an der Fakultät für Katholische Theologie der Universität Regensburg einzelne Lehrveranstaltungen oder komplette Module besuchen und erhalten darüber eine schriftliche Bestätigung. Eine Anmeldung zu Prüfungen über FlexNow ist nicht möglich.

Für die genaue Vorgehensweise beachten Sie bitte folgende Hinweise.

Wenn ein komplettes Modul absolviert wird:

  • Die Anmeldung zu den Prüfungen und die Terminvergabe erfolgt rechtzeitig direkt beim Modulkoordinator.
  • In der Regel nehmen die Studierenden an den regulären Modulprüfungen teil.
  • Der Modulkoordinator bestätigt die Absolvierung und das Prüfungsergebnis des gesamten Moduls; einige Module verlangen den erfolgreichen Abschluss eines Seminars und des dazugehörigen Leistungsnachweises.

Wenn einzelne Lehrveranstaltungen besucht werden und eine Prüfung darüber abgelegt werden soll:

  • Die Anmeldung zu einer Prüfung erfolgt direkt beim Dozenten.
  • Dozent und Studierender vereinbaren einen Prüfungsmodus.
  • Der Prüfer bestätigt den Besuch der Lehrveranstaltung und das Prüfungsergebnis.

Erweiterungsfach Katholische Religionslehre in Lehramtsstudiengängen

Die verschiedenen Lehramtsstudiengänge können um ein weiteres Fach erweitert werden (sog. Drittfach). Informationen zu diesem Thema finden Sie


Zulassungsarbeit in modularisierten Lehramtsstudiengängen (LPO I 2008)

1. FlexNow

‐ Der Eintrag der Leistung in FlexNow erfolgt durch das Prüfungsamt
‐ Eine bestandene Zulassungsarbeit wird mit 10 LP bewertet

2. Fristen

‐ Beginn: Das Thema für die Zulassungsarbeit sollen sich die Studierenden spätestens ein Jahr vor Meldung zum Staatsexamen vom Betreuer der Arbeit geben lassen bzw. vereinbaren (vgl. § 29 LPO I 2008)

  • Anmeldung für das Staatsexamen im Herbst: 01.12. bis 01.02.
  • Anmeldung für das Staatsexamen im Frühjahr: 01.06. bis 01.08.
  • Es ist keine Anmeldung der Zulassungsarbeit nötig

‐ Dauer: Laut Kultusministerium ist keine Frist für die Bearbeitungszeit vorgegeben
‐ Abgabe: Abgabetermine für Zulassungsarbeiten sind 01.08. mit Verlängerungsoption bis 01.10. sowie 01.02. mit Verlängerungsoption bis 01.04.

(Angaben ohne Gewähr, Informations‐Stand: 14.07.2010, Quellen: Prüfungsamt und LPO I 2008)


Wahlbereich - 15 freie Leistungspunkte

In den modularisierten Lehramtsstudiengängen sind jeweils 15 freie Leistungspunkte vorgesehen (§ 22 LPO I 2008), die anhand lehramtsspezifischer Veranstaltungen aus den studierten Fächern erworben werden können. Bitte beachten Sie folgende Hinweise, falls Sie Veranstaltungen für diesen Wahlbereich an der Fakultät für Katholische Theologie belegen möchten.

Codex Vaticanus B Ps 1b