Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Magister theologiae

M. Theol.

Informationen zum Studiengang

Die Exemplarischen Studienverlaufspläne (im Überblick/detailliert) ermöglichen einen Überblick über die Module, die im Laufe des Studiums zu absolvieren sind, um den Abschluss Magister theologiae zu erwerben.

Für jedes einzelne Modul gibt es eine eigene Modulbeschreibung, anhand der Sie sich u.a. über die Zugangsvoraussetzungen, die Inhalte und die Prüfungsmodalitäten informieren können.

Die Taktung der Module zeigt Ihnen, wann welche Module (wieder) angeboten werden.

Für den Magisterstudiengang sind verschiedene Sprachkenntnisse erforderlich, die Sie sich ggf. auch an der Universität in speziellen Kursen aneignen können.

Vor einem Auswärtsstudium empfiehlt es sich, Kontakt mit der Prüfungsausschussvorsitzenden Fr. Prof. Demel aufzunehmen, um ein sog. learning agreement zu vereinbaren. Einen Überblick über die Möglichkeiten eines Auslandsstudium für Theologiestudierende erhalten Sie hier: Präsentation Auslandsstudium.

Studienberater für den Magisterstudiengang ist
Prof. Dr. Heinz-Günther Schöttler, Gebäude PT, Zi. 4.2.38,
Tel. +49 941 943-3740, Sprechstunde: nach Vereinbarung (Voranmeldung
bei gabriele.kierst@theologie.uni-regensburg.de).

FAQ

Magisterarbeit

Humanwissenschaftliches Wahlpflichtmodul

Anerkennung von Studienleistungen für Studierende der Universität Regensburg

Anerkennung von Studienleistungen für Studierende anderer Hochschulen


Magisterarbeit

Grundlage der Magisterarbeit sind §§ 29-31 der Prüfungs- und Studienordnung für den Magisterstudiengang Katholische Theologie sowie die Modulbeschreibung.

Die wichtigsten Schritte im Überblick:

1. Die Anfertigung der Magisterarbeit ist für das 9. Fachsemester vorgesehen.

2. Grundsätzlich vereinbaren die Studierenden aus Eigeninitiative das Thema der Magisterarbeit mit einem Prüfenden (Inhaber eines Lehrstuhls oder einer Professur). Der Prüfende gewährleistet die regelmäßige Begleitung bei der Anfertigung der Magisterarbeit. Das Thema kann nur einmal und nur innerhalb der ersten zwei Monate der Bearbeitungszeit zurückgegeben werden.

3. Ein schriftlicher Antrag auf Zulassung zur Magisterarbeit (Antragsformular) ist spätestens vier Wochen vor dem geplanten Beginn beim Prüfungsamt (Frau Schermbach, Zi. 1.1.1d) einzureichen. Die Studierenden erhalten von der Vorsitzenden des Prüfungsausschusses eine schriftliche Mitteilung über die Zulassung zur Magisterarbeit. Der Antrag auf Zulassung kann jederzeit gestellt werden.

4. Abgabetermin der Arbeit ist sechs Monate nach der Zulassung zur Magisterarbeit.

5. Die Arbeit ist fristgerecht in dreifacher Ausfertigung sowie in elektronischer Form im Prüfungsamt abzuliefern. Nur aus triftigen Gründen kann der Prüfungsausschuss auf schriftlichen Antrag den Abgabetermin um zwei Monate verlängern.

6. Die Korrekturfrist beträgt vier Wochen.

7. Die Verbuchung der Magisterarbeit in FlexNow erfolgt durch das Prüfungsamt; eine Anmeldung durch die Studierenden in FlexNow ist nicht notwendig.


Humanwissenschaftliches Wahlpflichtmodul

Wichtige Hinweise zum Humanwissenschaftlichen Wahlpflichtmodul finden Sie auf dem Informationsblatt.

Für die Verbuchung in FlexNow füllen Sie bitte dieses Formular aus.

Zur Verbuchung in FlexNow ist zu beachten:

1. Eine Anmeldung zum Humanwissenschaftlichen Wahlpflichtmodul ist in FlexNow zwingend erforderlich. Melden Sie sich bitte während des Semesters (15.10.-15.01. bzw. 15.04.-01.07.) sowohl für den Lehrveranstaltungsbesuch sowie für die Modulteilprüfung an. Pro besuchter Veranstaltung sind somit zwei Häkchen zu setzen („Humanwissenschaftliches Wahlpflichtmodul I“ und „MP Modulteilprüfung Humanwissenschaftliches Wahlpflichtmodul I“ oder „Humanwissenschaftliches Wahlpflichtmodul II“ und „MP Modulteilprüfung Humanwissenschaftliches Wahlpflichtmodul II“).

2. Die Verbuchung der Leistungspunkte erfolgt nach Vorlage des ausgefüllten Formulars beim Modulkoordinator (Prof. Laux) am Ende der Vorlesungszeit.

Ansprechpartner für das Humanwissenschaftliche Wahlpflichtmodul ist Prof. Laux.


Anerkennung von Studienleistungen für Studierende der Universität Regensburg

Vor einem Auswärtsstudium empfiehlt es sich, Kontakt mit der Prüfungsausschussvorsitzenden Fr. Prof. Demel aufzunehmen, um ein sog. learning agreement zu vereinbaren.


Anerkennung von Studienleistungen für Studierende anderer Hochschulen

Studierende anderer Universitäten (z.B. Erasmus-Studenten, Freijahr) können an der Fakultät für Katholische Theologie der Universität Regensburg einzelne Lehrveranstaltungen oder komplette Module besuchen und erhalten darüber eine schriftliche Bestätigung. Eine Anmeldung zu Prüfungen über das Prüfungsverwaltungssystem FlexNow ist nicht möglich.

Für die genaue Vorgehensweise beachten Sie bitte folgende Hinweise.

Wenn ein komplettes Modul absolviert wird:

  • Die Anmeldung zu den Prüfungen und die Terminvergabe erfolgt rechtzeitig direkt beim Modulkoordinator.
  • In der Regel nehmen die Studierenden an den regulären Modulprüfungen teil.
  • Der Modulkoordinator bestätigt die Absolvierung und das Prüfungsergebnis des gesamten Moduls; einige Module verlangen den erfolgreichen Abschluss eines Seminars und des dazugehörigen Leistungsnachweises.

Wenn einzelne Lehrveranstaltungen besucht werden und eine Prüfung darüber abgelegt werden soll:

  • Die Anmeldung zu einer Prüfung erfolgt direkt beim Dozenten.
  • Dozent und Studierender vereinbaren einen Prüfungsmodus.
  • Der Prüfer bestätigt den Besuch der Lehrveranstaltung und das Prüfungsergebnis.

Codex Vaticanus B Ps 1b