Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Prüfungen

Modulkoordinatoren

Die Modulkoordinatoren [ WiSe 17/18 | SoSe 17 ] sind Ansprechpartner für die inhaltliche und organisatorische Abstimmung der jeweiligen Module. Ebenfalls erfolgt bei den Modulkoordinatoren die Einsichtnahme in schriftliche Klausuren.


Mündliche Modulprüfungen (Lehramt)

Die mündlichen Prüfungstermine werden mit Hilfe der Software ExamPlan koordiniert.

ACHTUNG Terminänderung: Die Terminvergabe erfolgt ab Montag, 11.12. um 18.30 Uhr. Link zum Programm: ExamPlan


Anmeldefristen in FlexNow auf einen Blick (Lehramt und Magister)

  • Module mit mündlicher Modulprüfung und Vertiefungsmodule: 16.10. bis 30.11.17
  • Module mit schriftlicher Modulprüfung: 16.10. bis 15.01.18
  • Wiederholungsprüfungen mit Prüfungstermin im Februar 2018 (mündlich und schriftlich): 16.10.17 bis 15.01.18
  • Prüfungstermin für Wiederholungsprüfungen: Der Prüfer (bei mündlichen Prüfungen) bzw. der Modulkoordinator (bei schriftlichen Prüfungen) vergibt (nach Anmeldung in FlexNow) die Prüfungstermine. Bitte nehmen Sie per E-mail Kontakt mit dem Prüfer bzw. Modulkoordinator auf.

Diese Fristen sind unbedingt einzuhalten! Versäumte Prüfungsanmeldungen können nur durch einen begründeten Antrag an den jeweiligen Prüfungsausschuss saniert werden.


Schriftliche Prüfungstermine im Winteremester 2017/18

  • Basismodul Glaube und Vernunft (M): 08.02. | 10.15-11.45 Uhr | H 7
  • Aufbaumodul Historische Theologie: 12.02. | 14.15-15.45 Uhr | H 13 [Achtung: neue Uhrzeit!]
  • Aufbaumodul Religionsdidaktik 1 (nur Di-GS): 06.02. | 16.15-17.45 Uhr | H 11
  • Thematisches Modul 2 (LA, M): 14.02. | 10.15-11.45 Uhr | H 10
  • Thematisches Modul 4 (LA): 05.02. | 14.15-15.45 Uhr | H 6
  • Thematisches Modul 5 (M): 05.02. | 8.15-9.45 Uhr | H 6

Die Einsichtnahme in schriftliche Klausuren erfolgt beim Modulkoordinator. Nehmen Sie dazu Kontakt per E-mail auf.

Organisatorische Hinweise zum Ablauf der Prüfung: Merkblatt.


Prüfungen in den Vertiefungsmodulen im Wintersemester 2017/18 (M)

Die Vertiefungsmodule werden an folgenden Tagen geprüft. Die angegebenen Tage der mündlichen Prüfungen sind in jedem Fall als vorläufige Termine zu verstehen; ein Anspruch auf Durchführung von Prüfungen an den genannten Tagen besteht nicht. Die genaue Einteilung erfolgt erst nach dem Ende der Anmeldefrist in FlexNow (30.11.) und richtet sich nach der Verteilung der Prüfungskandidaten auf die mündlich geprüften Fächer.

  • Schriftliche Prüfung im Vertiefungsmodul Historische Theologie: 15.02. | 9-12 Uhr | ?
  • Mündliche Prüfung in Alter Kirchengeschichte: 05.02.
  • Mündliche Prüfung in Mittlerer und Neuer Kirchengeschichte: 08.02.

Informationen des Prüfungsausschusses zu den Prüfungen der Vertiefungsmodule

Der Fakultätsrat hat in seiner Sitzung vom 06.05.2015 eine Durchführungsbestimmung zu den Prüfungen in den Vertiefungsmodulen beschlossen. Damit können nicht bestandene Prüfungen in den Vertiefungsmodulen bereits zu Beginn des Folgesemesters wiederholt werden. Diese Regelung gilt nur für Vertiefungsmodule.

Informationen zu den mündlichen Prüfungen

Die mündlichen Prüfungstermine (Basismodule und Vertiefungsmodule) werden den Prüfungskandidaten von den Lehrstühlen direkt zugewiesen. Die genauen Prüfungstermine (Datum und Uhrzeit) werden jedem einzelnen Studierenden über FlexNow bekannt gegeben. Die in FlexNow angezeigten Termine sind verbindlich.
Die Prüfungstermine werden so festgelegt, dass kein Studierender zwei Prüfungen an einem Tag hat. Sollten Ihnen versehentlich zwei Prüfungen an einem Tag zugewiesen werden, so melden Sie sich bitte unverzüglich bei der Studienkoordination.
Dieses Vorgehen soll eine gerechte und unabhängige Verteilung der Prüfungstermine gewährleisten.



Anmeldung in FlexNow

Online-Prüfungsverwaltungssystem FlexNow

Die studentische Arbeitslast (workload) wird in Form von Leistungspunkten (LP) gemessen. Damit die erworbenen Leistungspunkte gutgeschrieben werden können, müssen diese im Online-Prüfungsverwaltungssystem FlexNow gebucht werden:

Ohne eine fristgerechte und vollständige Anmeldung in FlexNow ist eine Teilnahme an Prüfungen nicht möglich. Eine Nachmeldung zu Prüfungen ist nach Ablauf der Anmeldefrist ausgeschlossen.


An- und Abmeldung im Prüfungsverwaltungssystem FlexNow

Bitte stellen Sie aus eigenem Interesse sicher, dass Sie sich innerhalb der angegebenen Zeiträume an- bzw. abmelden, um Nachteile zu vermeiden. Es gibt darüber hinaus die Möglichkeit, sich per Newsletter an die Termine erinnern zu lassen.


Prüfungsamt und Prüfungsausschuss

Prüfungsamt

Zuständige Prüfungssekretariate:


Prüfungsauschuss

Vorsitzende der Prüfungsausschüsse der Studiengänge der Fakultät für Katholische Theologie:

  • Magister theologiae: Prof. Dr. Sabine Demel
  • Lehramtsstudiengänge: Prof. Dr. Tobias Nicklas
  • Master Menschenbild und Werte: Prof. Dr. Bernhard Laux
  • Promotionsausschuss: Dekan

Übersicht über die Mitglieder der Prüfungsausschüsse


Prüfungstermine

Prüfungszeitraum

Der reguläre Prüfungszeitraum für alle modularisierten Studiengänge an der Fakultät für Katholische Theologie umfasst in der Regel die letzte Vorlesungswoche und die erste vorlesungsfreie Woche im Anschluss an das Semesterende.

Nachhol- und Wiederholungsprüfungen finden zusätzlich in den Monaten April und Oktober statt.

Termine für Modulprüfungen

Mündliche Modulprüfungen (Lehramt)

Die mündlichen Modulprüfungen werden in den Lehramtsstudiengänge mit Hilfe der Prüfungsorganisationssoftware ExamPlan vergeben.

Mündliche Modulprüfungen (Magister)

Die mündlichen Prüfungstermine (Basismodule und Vertiefungsmodule) werden den Prüfungskandidaten von den Lehrstühlen direkt zugewiesen. Die mündlichen Prüfungstermine werden den Prüfungskandidaten von den Lehrstühlen direkt zugewiesen. Die genauen Prüfungstermine (Datum und Uhrzeit) werden jedem einzelnen Studierenden über FlexNow bekannt gegeben. Die in FlexNow angezeigten Termine sind verbindlich.
Die Prüfungstermine werden so festgelegt, dass kein Studierender zwei Prüfungen an einem Tag hat. Sollten Ihnen versehentlich zwei Prüfungen an einem Tag zugewiesen werden, so melden Sie sich bitte unverzüglich bei der Studienkoordination.
Dieses Vorgehen soll eine gerechte und unabhängige Verteilung der Prüfungstermine gewährleisten.

Schriftliche Modulprüfungen (Lehramt und Magister)

Die schriftlichen Prüfungen aller Studiengänge werden von den Lehrstühlen der Modulkoordinatoren organisiert.


Wiederholungsprüfungen

Wiederholungsprüfungen (Magisterstudiengang)

Im Magisterstudiengang können Wiederholungsprüfungen für nicht bestandene Modulprüfungen im nächsten regulären Prüfungszeitraum wiederholt werden (Ausnahme: Vertiefungsmodule).
Nachträgliche Erstversuche (bei anerkannter Krankheit oder anerkanntem Rücktritt) können auch zu Beginn des Folgesemesters abgelegt werden.

Wiederholungsprüfungen und Nachträgliche Erstversuche (Lehramtsstudiengänge)

Die Wiederholungsprüfungen bzw. Nachträglichen Erstversuche der Lehramtsstudiengänge aus dem WiSe 16/17 finden im Monat April statt, damit ggf. die Möglichkeit besteht, im Sommersemester weiterführende Module zu belegen. Wahlweise können diese Prüfungen aber auch erst im nächsten regulären Prüfungszeitraum (24.07. bis 04.08.2017) abgelegt werden.

______________________________________________________________________

1. Anmeldung in FlexNow

Damit Ihnen diese Leistung gutgeschrieben werden kann, ist eine Anmeldung
in FlexNow erforderlich: 

Anmeldefrist in FlexNow, falls der Prüfungstermin im Oktober sein soll:
01.09. bis 30.09.2017 (eine Abmeldung ist bis 30.09. möglich –
dann bitte auch einen eventuell bereits vereinbarten Termin beim Prüfer absagen)

Anmeldefrist in FlexNow, falls der Prüfungstermin im nächsten regulären Prüfungszeitraum im Februar 2018 sein soll:
16.10.17 bis 15.01.18 (eine Abmeldung ist bis 15.01.18 möglich
dann bitte auch einen eventuell bereits vereinbarten Termin beim Prüfer absagen)
______________________________________________________________________

2. Terminvereinbarung

Der Prüfungstermin wird bei Wiederholungsprüfungen und Nachträglichen Erstversuchen direkt zwischen Kandidat und Prüfer vereinbart. Dabei wendet sich der Kandidat aus eigener Initiative bis spätestens zum Ende der Anmeldefrist von FlexNow an denjenigen Prüfer, den er bei der ersten Prüfung hatte bzw. gehabt hätte. Ist bis zu diesem Zeitpunkt keine Kontaktaufnahme erfolgt, setzt der Prüfer den Prüfungstermin fest.


Verhalten bei Krankheit oder Rücktritt

Verhalten bei Krankkeit oder Rücktritt bei einer Modulprüfung

1. Können Sie an einer Prüfung nicht teilnehmen, dann melden Sie sich bitte beim betreffenden Lehrstuhl bzw. Prüfer telefonisch oder per E-mail und geben Bescheid, dass Sie nicht kommen werden.

2. Desweiteren verfahren Sie bitte wie folgt:

a. Bei Krankheit:
Wenn Sie am Prüfungstag erkrankt sind, benötigen Sie ein ärztliches Attest, das auf einer Untersuchung beruhen muss, die am Tag der Prüfung erfolgt ist. Dieses Attest lassen Sie bitte zusammen mit dem Antrag auf Anerkennung krankheitsbedingter Prüfungsunfähigkeit (Lehramt | Magister) dem Prüfungsamt wie im Antrag beschrieben zukommen. Atteste gehen nie an die Lehrstühle, sondern stets an das Prüfungsamt.

b. Bei allen anderen Gründen außer Krankheit:
Informieren Sie den Prüfer (bei mündlichen Prüfungen) bzw. Modulkoordinator (bei schriftlichen Prüfungen) über das Fernbleiben von der Prüfung. Teilen Sie dem zuständigen Prüfungsausschuss umgehend schriftlich die Rücktrittsgründe mit. Der Prüfungsausschuss entscheidet über den Antrag.

3. Wenn 2a bzw. 2b nicht erfolgen, gilt die Prüfung als abgelegt und wird mit „nicht ausreichend“ bewertet. Erst wenn das Prüfungsamt bzw. der Modulprüfungsausschuss Ihre Entschuldigungsgründe anerkennt, werden Sie zu einem nachträglichen Erstversuch bzw. einer Wiederholungsprüfung zugelassen.

4. Zur Wiederholungsprüfung bzw. zum nachträglichen Erstversuch melden Sie sich bitte ohne Aufforderung in FlexNow an. Die Anmeldezeiträume werden zu gegebener Zeit auf der Fakultätshomepage bekannt gegeben:

Darüber hinaus liegt es an Ihnen, mit dem Prüfer, den Sie bei der versäumten Prüfung gehabt hätten, innerhalb der FlexNow-Anmeldefrist einen Nachholtermin zu vereinbaren. Es besteht auch hier keine Prüferwahl. Der Modulkoordinator informiert Sie über den Termin der schriftlichen Wiederholungsklausur.

5. Nicht bestandene Prüfungen können höchstens zweimal wiederholt werden.

Studierende im Hörsaal