Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

TAWO | Publikationen

Publikationen von Prof. Dr. Bernhard Laux


Bücher

  • Zusammen mit Konrad Hilpert (Hg.): Leitbild am Ende? Der Streit um Ehe und Familie. Freiburg: Herder 2014 (Theologie kontrovers)
    Link: Gliederung und Leseprobe (Herder)
    http://www2.herder.de/medien/leseprobe/978-3-451-34192-2/index.html
    Download: Inhaltsverzeichnis als PDF                     
  • Erwin Dirscherl, Christoph Dohmen, Rudolf Englert, Bernhard Laux:
    In Beziehung leben: Theologische Anthropologie (Theologische Module, Bd. 6).
    Freiburg/Br.: Herder 2008
    Link zu: Prospekt Herder
  • Thorsten Kingreen / Bernhard Laux (Hg.):
    Gesundheit und Medizin im interdisziplinären Diskurs.
    Berlin: Springer 2008 (Gesundheit und Medizin im interdisziplinären Diskurs 1)
    Download: Vorwort - Inhaltsverzeichnis - Autoren (weicht von Druckfassung geringfügig ab)
  • Exzentrische Sozialethik. Zur Präsenz und Wirksamkeit christlichen Glaubens in der modernen Gesellschaft. Münster: Lit 2007 (Forum Religion und Sozialkultur 13)
    Download: Gliederung und Einleitung
  • Die institutionelle Ordnung der Massenkommunikation aus sozialethischer Sicht. Frankfurt/Main 1986
    Download: Volltext


Beiträge

  • Fromme Moraltheologie, vernünftige Sozialethik? Zum Verhältnis von Glaube und praktischer Vernunft in den Ethiken der Theologie, in: Schlögl-Flierl, Kerstin; Prüller-Jagenteufel, Gunter M. (Hg.): Aus Liebe zu Gott – im Dienst an den Menschen. Spirituelle, pastorale und ökumenische Dimensionen der Moraltheologie. Festschrift für Herbert Schlögel. Münster 2014, 71-80
  • Leitbild Ehe - oder: Sind alle Lebensformen gleichwertig? In: Stimme der Familie 61 (2014) H. 4, 6-9.
  • Familie - zwischen "Kulturkampf" und Systemzwang. In: Konrad Hilpert / Bernhard Laux (Hg.): Leitbild am Ende? Der Streit um Ehe und Familie. Freiburg: Herder 2014, 43-58
    Download: Einleitung als PDF
  • Nichteheliche Lebensgemeinschaften und Ehe - Oder: Kann man Lebensformen bewerten? In: Konrad Hilpert /Bernhard Laux (Hg.): Leitbild am Ende? Der Streit um Ehe und Familie. Freiburg: Herder 2014, 149-166
    Download: Einleitung als PDF

  • Aspekte einer „Ethik nach Auschwitz“. In: Matthias Bahr / Peter Poth(Hg.): Hugo Höllenreiner. Das Zeugnis eines überlebenden Sinto und seine Perspektiven für eine bildungssensible Erinnerungskultur.  Stuttgart: Kohlhammer 2014, 111-123
  • Welche Geltungsansprüche, welche Gründe? Bedeutung, Formen und Grenzen moralischen Begründens. In: Heiligkeit und Menschenwürde. Hans Joas' »neue Genealogie der Menschenrechte« im theologischen Gespräch. Freiburg: Herder 2013, 144-167.
    Download: Einleitung zu diesem Beitrag
  • Einleitung. Zum theologischen Interesse an Hans Joas‘ Werk. In: Heiligkeit und Menschenwürde. Hans Joas' »neue Genealogie der Menschenrechte« im theologischen Gespräch. Freiburg: Herder 2013, 7-13.
    Download: Volltext
  • Wandel von Generationenverhältnissen – sozialpolitische Herausforderungen der Generationengerechtigkeit, in: Sozialethik für eine Gesellschaft des langen Lebens, JCSW 53 (2012), 107-137.  Download    Volltext
  • Zus.mit B. Bleyer: Anwälte der Öffentlichkeit. Über Zivilgesellschaft, Befähigungsarbeit und den Auftrag der Kirchen. In: Ethik und Gesellschaft (2012) Nr. 2. Download: Beitrag (open access journal)
  • Vielfalt der Religionen und Kulturen als Herausforderung an das Religionsverfassungsrecht. In: Konrad Hilpert (Hg.): Theologische Ethik im Pluralismus. Freiburg 2012 (SThE 133), 163-169. >>>Download: Abstract und Gliederung
  • Zus. mit B. Bleyer, Was kaufst DU? Grundlegende Aspekte der Konsumentenethik. In: Regensburger RU-Notizen 32 (2012) 1, 18-23.
    Download: Gesamte Ausgabe
  • Zus. mit B. Bleyer, Auf der Seite der Arbeitnehmerbewegung. 30 Jahre »Laborem exercens«: Biographischer Hintergrund, politischer Kontext, inhaltliche Akzente. In: Stimmen der Zeit 229 (2011) 591-601.
  • Zivilgesellschaft – nur eine Zauberformel? Zur theoretischen und normativen Deutungskraft des Konzepts. In: Amos International 5 (2011) H 1, 3-10.
    Download: Resumee
  • Kirchenoffene Männer? Präsentation sozialwissenschaftlicher Studien zum Rollenverständnis und Rollenwandel der Männer. In: Kirchliche Arbeitsstelle für Männerseelsorge und Männerarbeit in den deutschen Diözesen (Hg.): Kirchenoffene Männer – Männeroffene Kirche? Fachgespräch der Pastoralkommission der Deutschen Bischofskonferenz. Dokumentation. Fulda 2011, 24-37.
    Download: Gesamte Broschüre
  • Zwischen Jürgen Habermas und Charles Taylor. Katholische Sozialethik im Spannungsfeld von liberalem und kommunitaristischem Denken. In: Michael Kühnlein (Hg.): Kommunitarismus und Religion. (Deutsche Zeitschrift für Philosophie, Sonderband; 25) Berlin 2010, 303-318.
  • Kampf um die Zeit - Familienpolitik als Zeitpolitik. In: Elisabeth Bußmann (Hg.): Familien sind Europas Reichtum. Politische, sozialethische und pastorale Implikationen. Münster 2010, 76-92.
  • Auf der Suche nach Orientierung. Wertesituation, Wertekommunikation, Wertelernen. In: Eine wertelose Gesellschaft ist wertlos. Dokumentation des Projekts (2008-2009). Aachen 2009, 38-50.
    Download: Vortragsfassung dieses Beitrags
  • Wirtschaftsethik des Christentums.
    In: Orientierungen zur Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik 119 (1/2009) 14-23
    Download
  • Von der Anthropologie zur Sozialethik - und wieder zurück. 
    In: Dirscherl, Dohmen, Englert, Laux: In Beziehung leben: Theologische Anthropologie. Freiburg/Br.: Herder 2008, 90-130.
    Download: Einleitung und Gliederung des Beitrags
  • Zwischen Würde und Preis. 
    Ethische, moralische und religiöse Aspekte von Gesundheit, Krankheit und Medizin. 
    In: Thorsten Kingreen / Bernhard Laux (Hg.):Gesundheit und Medizin im interdisziplinären Diskurs. Berlin: Springer 2008, 3-23
    Download: Gliederung und Einleitung

  • In Verteidigung der Liebe. 
    Konturen eines Familienleitbildes für die veränderte demographische und gesellschaftliche Situation. 
    In Jahrbuch für Christliche Sozialwissenschaften 49 (2008), 269-295  Download Volltext

  • Wahrheit und Toleranz - Wahrheit der Toleranz: Wie kann Europa christlich sein? In: Peter Hünermann, Janez Juhant & Bojan Zalec (Hg.): Dialogue and Virtue. Ways to Overcome Clashes of Our Civilizations. Münster 2007, 69-80
    Download: Abstact - Einleitung - Gliederung
  • Ressource Ehe. Zum öffentlichen Interesse an der Partnerschaft. In: Amos. Gesellschaft gerecht gestalten 1 (2007) Nr. 2, 15-21
  • Fairness - eine Frage des Geschmacks. In: Lautschrift. Studierendenzeitung der Universität Regensburg 1 (2007) Nr. 1, 8-9
  • Ehe im gesellschaftlichen Kontext. In: Stimme der Familie 53 (2006), Nr. 9-10, 6-8
  • Religion und Ökonomie im Christentum. In: Heinz Schmidt (Hg.): Ökonomie und Religion. Fatal Attraction - Fortunate Correction. (DWI-Info; Sonderausgabe 7) Heidelberg 2006, 189-200
  • Christlicher Glaube und menschliche Gemeinschaft. In: Seelsorgeamt der Diözese Regensburg (Hg.): Wer glaubt ist nie allein. Materialien zum Papstbesuch (Texte und Erfahrungen). Regensburg 2006, 19-23
  • "Wer unter euch allen der Kleinste ist, der ist groß" (Lk 9,48). Wettbewerb - im Widerspruch zum christlichen Verständnis des Menschen? In : zur debatte 36 (2006), Nr 1, 11-13
  • Die Übertragung. Warum die Wahrheit nicht immer auf dem Platz liegt. In: Andreas Merkt (Hg.): Fußballgott. Elf Einwürfe. Köln: Kiepenheuer & Witsch 2006, 180-200
  • Art. "Ehe und Familie. (1) Gesellschaftliche Bedeutung und christliches Verständnis." In: Harald Baer, Hans Gasper, Joachim Müller, Johannes Sinabell (Hg.): Lexikon neureligiöser Gruppen, Szenen und Weltanschauungen. Orientierungen im religiösen Pluralismus. Freiburg: Herder 2005, 261-265
  • Ökonomische Vernunft und ihr Anderes - oder: Warum baut Nike Kathedralen? In: Eigenstetter, Monika / Hammerl, Marianne (Hg.): Wirtschafts- und Unternehmensethik – ein Widerspruch in sich? Kröning: Asanger 2005, 193-214
  • Entsolidarisierung der Gesellschaft?! In: Regensburger RU-Notizen 25 (2005), Heft 2,14-17
  • Josef, der Arbeiter. In: 50 Jahre Fest St. Josef, der Arbeiter. Regensburg 2005 (Betriebsseelsorge dokumentiert; 2), S. 8-20
  • Von der Modernität der Ehe. In: Stimme der Familie 51 (2004) Nr. 3-4, S. 3-4
  • Annahme der Unvollkommenheit als Bedingung der Humanität; Teil 1 und 2
    In: Christ und Bildung 49 (2003) Nr. 11-12, S. 4-9 und 50 (2004) Nr 1, S. 4-7
  • Das Kreuz mit dem Kreuz. Das Kruzifixurteil im Kontext einer Gesellschaftsdiagnose. In: Bibel und Liturgie 76 (2003), 179-184
  • Plurale Gesellschaft als Rahmenbedingung kirchlicher Familienarbeit. In: Elisabeth Bußmann, Stephan Raabe (Hg.): Stimme der Familien: fünf Jahrzehnte Politik für die Familie; Familienbund der Katholiken 1953 – 2003. Berlin 2003
  • Das „Lied der Lieder“ über die Liebe. Jenseits falscher Alternativen.
    In: Suchen. Und finden. Die Bibel in der Familie. Bonn 2003 (Sekretariat der Deutschen Bischofkonferenz; Arbeitshilfen 164), 14-17
  • Wert der Werte. Zur Bedeutung und Tragfähigkeit des Wertkonzepts in der pluralen Gesellschaft.
    In: Stimmen der Zeit 220 (2002), 507-518
  • Ehe und Familie im Prozess kulturellen Wandels. 
    In: Nils Goldschmidt u.a. (Hg.): Die Zukunft der Familie und deren Gefährdungen. Norbert Glatzel zum 65. Geburtstag. Münster 2002, 31-45
  • Ehe und Familie in der Lehre der Katholischen Kirche – eine theologische Betrachtung. Friedrich W. Busch, Ruth Kölblin (Hg.): In Hoffnung widerstehen. Beiträge im Kontext wissenschaftsorientierter Bildungsarbeit unter den Bedingungen der deutschen Teilung. Oldenburg 2002, 135-149
  • Die "Predigt" unter den Dächern ... Glaubensvermittlung in der Familie. 
    In: Medienkultur und Evangelisation. Sonderheft zum Mediensonntag 2001. Bonn 2001 (medien praxis: Grundlagen 14), 23-30
  • Zielsetzung kirchlicher Ehevorbereitung. 
    In: Lebendige Seelsorge 52 (2001), 21-24
  • Erfahrungen mit Familien in katholischer Gemeindearbeit. 
    In: Netzwerk für örtliche und regionale Familienpolitik (Hrsg.): Familien in der Gemeinde. Ansätze gemeinsamen Handelns von Kommunen und Kirchen. Dokumentation des Fachgesprächs am 16. November 2000 in Aachen. Hannover 2000 (Rundbrief November 2000), 15-18
  • Frauenleitbilder und Familiengründung. Folgerungen aus ländervergleichenden Studien für Familienpolitik und kirchliche Praxis. 
    In: A. Habisch u.a. (Hrsg.): Familienwissenschaftliche und familienpolitische Signale. Festschrift für Max Wingen. Grafschaft 2000, 559-570
  • Wie geht's der Familie - wirtschaftlich? Familie ist unbezahlbar. In: Land aktuell 52 (2000) Nr. 3, 3-4
  • Situation der Ehevorbereitung. 
    In: Liebe und Ehe. Grundlagen und Konzepte in Ehevorbereitung, Ehebegleitung und der Arbeit mit jungen Erwachsenen. Hrsg. von der Arbeitsgemeinschaft für katholische Familienbildung. Bonn 1999 (AKF-Berichte 36), 38-41
  • Ehe- und Familienseelsorge. 
    In: Worauf du dich verlassen kannst: Miteinander leben in Ehe und Familie. Impulse zur Woche für das Leben 1998. Hrsg. vom Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz und vom Kirchenamt der EKD. Bonn/Hannover 1998, 60-61
  • Nur eine Abteilung der Moraltheologie? Überlegungen zum Selbstverständnis Katholischer Soziallehre und ihres Verhältnisses zur Moraltheologie. Download als PDF-Datei
    In: Theologie und Glaube 88 (1998) Nr. 2, 229-246
  • Der gegenwärtige Trend: Von der Partnerschaft zum Singledasein? 
    In: Theologisch-praktische Quartalschrift 144 (1996) Nr.1, 28-37
  • Massenkommunikation im Spannungsfeld von Öffentlichkeit, Markt und Macht. 
    In: A. Bondolfi/W. Lesch (Hrsg.): Theologische Ethik im Diskurs. Tübingen/Basel 1995 (UTB 1806), 269-291
  • Der Wandel der Familie und seine Interpretation. 
    In: A. Caprioli, L. Vaccaro: Chiesa e famiglia in Europa. Mailand 1995, 205-214; zusammen mit N. Klann
  • Typen von Trägern der Familienarbeit und ihre Leistungspotentiale. 
    In: Anhangband zum Familienreport 1994. Hrsg. von der Deutschen Nationalkommission für das Internationale Jahr der Familie 1994. Bonn 1994, 221-223
  • Familie in unfamiliärer Gesellschaft. 
    In: Caritas 93 (1992) Nr. 7/8, 357-366
  • Bereichsrezension Religion und Kirche. 
    In: Soziologische Revue 15 (1992) Heft 3, 304-306
  • Gerechtigkeit und Wirtschaftsordnung. 
    In: Wilhelm Ernst (Hg.): Gerechtigkeit in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik. Freiburg i. Ue/Freiburg i. Br. 1992 (Studien zur theologischen Ethik; Bd. 46), 135-140
  • Milieubarrieren fallen. Zum Verhältnis von Arbeiterschaft und Kirche. 
    In: Stimmen der Zeit 209 (1991) Heft 11, 759-772
  • Kommunikation und Öffentlichkeit. Download als PDF-Datei
    In: Kirche und Kommunikation. Zur bleibenden Aktualität von COMMUNIO ET PROGRESSIO. Sonderheft zum Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel 1991. Herausgegeben von der Zentralstelle Medien der Deutschen Bischofskonferenz. Bonn 1991 (Medienpraxis. Grundlagen 6), 5-23
  • Moderner als die Moderne? Zur Zukunftsfähigkeit des Christentums. 
    In: Stimmen der Zeit 208 (1990) Heft 7, 482-496
  • Moderner als die Moderne? Zur Situation und Perspektive christlicher Tradition: Wertorientierungen, Persönlichkeitsmuster, Lebensformen. (Sekundäranalyse empirischer Daten) - Forschungsbericht - Universität Bamberg 1989 (182 S.)


Arbeitshilfen zur Familienarbeit

Redaktion verschiedener Materialhefte und Arbeitshilfen zu Themen der Familienarbeit und Familienpolitik; herausgegeben vom Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz, u.a. in der Reihe Arbeitshilfen.

  • Suchen. Und finden. Die Bibel in der Familie. (Familiensonntag 2003)
  • Beziehungsreich leben. Solidarität der Generationen. (Familiensonntag 1998)
  • Familie - Licht aus vielen Farben. (Familiensonntag 1997)
  • Kultur des Sonntags in der Familie. (Familiensonntag 1996)
  • Für Kinder leben - Mit Kindern leben? (Familiensonntag 1995)
  • Aus der Familie erwächst der Friede für die Menschheitsfamilie(Welttag des Friedens 1994); Familie - Chance und Herausforderung (Familiensonntag 1994); zusammen mit U. Pöner
  • Lebenswege - Glaubenswege. (Familiensonntag 1993)
  • Mitglied der Redaktion der Elternbriefe - du und wir. (Verantwortlich für die Neukonzeption auf Seiten des Herausgebers) 38 Briefe zu Erziehungsfragen für die ersten 9 Lebensjahre. Hrsg. vom Elternbriefe - du und wir e.V., völlige Neubearbeitung, Bonn 1999 
    Link

Publikationen von Dr. Bernhard Bleyer


Monographie

  • Subjektwerdung des Armen. Zu einem theologisch-ethischen Argument im Zentrum lateinamerikanischer Befreiungstheologie. (ratio fidei. Beiträge zur philosophischen Rechenschaft der Theologie, 38) Regensburg, 2009.
    Download: Leseprobe mit Inhaltsverzeichnis

Aufsätze

  • Biblische Konstellationen zu menschlicher Freiheit, Sünde und versöhnender Vergebung. In: Schlögel, Herbert, Und vergib uns meine Schuld. Wie auch wir ... Theologisch-ethische Skizzen zu Versöhnung und Sünde. Stuttgart, 2007, 33-53.
  • Option für die Armen. Der Weg der lateinamerikanischen Kirche seit Medellín. In: Herder Korrespondenz 62 (2008) 479-484 (auch unter www.con-spiration.de).
  • Die Armen als Sakrament Christi. Die Predigt Pauls VI. in San José de Mosquera (1968). In: Stimmen der Zeit 226 (2008) 734-746 (auch unter www.con-spiration.de; eine gekürzte Version findet sich in: Prüller-Jagenteufel, Gunter/Schelkshorn, Hans/Helm, Franz/Tauchner, Christian (Hrsg.), Theologie der Befreiung im Wandel. Revisionen - Ansätze - Zukunfstperspektiven. (Concordia, 51) Aachen 2010, 205-217).
  • Spanisch: Los pobres como sacramento de Jesucristo. La homila de Pablo VI en San José de Mosquera (1968). In: Revista Latinoamericana de Teología 25 (2008) 265-278.
  • Moral – unterscheidend und befreiend. In: Orientierung 72 (2008) 244-248.
  • Entscheiden im Angesicht Christi. Die Option für die Armen als ethisches Kriterium. In: Schreijck, Thomas/Wenzel, Knut (Hrsg.), Weltkirchliche Grundoptionen. 30 Jahre Puebla. Erinnerung und Impulse für die deutschsprachige Theologie und Glaubenskommunikation. (Forum Religionspädagogik interkulturell, 17) Münster, 2009, 61-84.
  • Die unbedingte Pflicht der Menschheit zum Dasein. Vor 30 Jahren veröffentlichte Hans Jonas „Das Prinzip Verantwortung“. In: Orientierung 73 (2009) 203-206.
  • Zus. mit R. Glöckl, Bestand und Liberalität einer werteorientierten Bildung. In: Regensburger RU-Notizen 29 (2009) 2, 4-11.
  • Was trägt das Hoffen, wenn man nicht glaubt? Die Frage nach dem Absoluten im Angesicht des nahen Sterbens. In: Die Hospiz-Zeitschrift. Fachforum für Palliative Care 11 (2009) 42, 9-12.
  • Weil die Jugend lernen will. Vor dreißig Jahren riefen Lateinamerikas Bischöfe erstmals ihre vorrangige Option für die Jugend aus. Was hat sich verändert? In: Christ in der Gegenwart 61 (2009) 51, 573/574.
  • Gelebter Glaube oder Wissen über Glauben? Religiöse Pluralität in konfessionellen Einrichtungen. In: PFLEGEN (2009) 4, 16-20.
  • Realitäten zweier Reiche. Luther und die Banner-Betrachtung. In: Geist und Leben 83 (2010) 114-125.
  • Standardisierung von Ethikkomitees in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen: Zukunftsperspektiven für nachhaltige und effektive Beratung. In: Pflegzeitschrift 63 (2010) 486-489.
  • Jenseits der Lebensenergien. Der Leichnam: Szenen zum Status verbliebener Körperlichkeit. In: Wenzel, Knut (Hrsg.), Lebens-Lüste. Von der Ambivalenz der menschlichen Lebensenergie. Ostfildern, 2010, 137-151.
  • Zivilgesellschaftliches Engagement. Zwischen Eigenständigkeit und aktiver Teilhabe. In: Amos International 5 (2011) 1, 11-18.
  • Zus. mit B. Dietl, Klinische Gesten der Anerkennung. Über die Unvermeidbarkeit eines moralischen Anspruchs. In: Zeitschrift für medizinische Ethik 57 (2011) 147-155.
  • Zus. mit B. Laux, Auf der Seite der Arbeitnehmerbewegung. 30 Jahre *Laborem exercens*: Biographischer Hintergrund, politischer Kontext, inhaltliche Akzente. In: Stimmen der Zeit 229 (2011) 591-601.
  • Zus. mit R. Gärtner, Alle Unternehmen handeln doch ethisch, oder? Herkunft und Entwicklung der Begriffe Sustainability und Corporate Social Responsibility. In: Revista Ecumenică Sibiu 3 (2011) 349-364.
  • Zus. mit B. Laux, Was kaufst Du? Grundlegende Aspekte der Konsumentenethik. In: Regensburger RU-Notizen 32 (2012) 1, 18-23.
    Download: Gesamte Ausgabe
  • Zus.mit B. Laux, Anwälte der Öffentlichkeit. Über Zivilgesellschaft,
    Befähigungsarbeit und den Auftrag der Kirchen. In: Ethik und Gesellschaft (2012) 2, 1-26.
    Download: Beitrag
  • Fragebogen, Hirnscan und das Argument. Was man in der Debatte um das moralische Urteil nicht verwechseln sollte. In: Frewer, Andreas/Bruns, Florian/Rascher, Wolfgang (Hrsg.), Medizin, Moral und Gefühl. Emotionen im ethischen Diskurs (Jahrbuch Ethik in der Klinik 5) Würzburg 2012, 197-212.
  • Zus.mit E. Bauermann, R. Pankofer, C. Rester, Die Rolle der Pflegenden in der Ethikberatung. In: PFLEGEN (2012) 4, 18-21.
  • Zus. mit B. Banas, M. Eckert, H. Gruber, J. Pfirstinger, O. Schaller, B. Dietl, Informationsstand von Regensburger Studierenden zu Organspende und Transplantation. Informierte oder nicht informierte Zustimmung zur Organspende? In: Deutsche Medizinische Wochenschrift 138 (2013) 1-7.
  • Zus. mit T. Dörfler, H. Gruber, B. Dietl, C. H. R. Wiese, J. Pfirstinger, Wer über mich verfügt, entscheide ich – und ein Anderer. Die Patientenverfügung und das kommunizierte moralische Urteil. In: Zeitschrift für medizinische Ethik 59 (2013) 297-311.
  • Zus. mit M. Pawlik, In dubio pro vita – oder doch nicht? Zur ethischen Rechtfertigung der Therapiedurchführung bei unbekanntem Patientenwillen. In: Bayerisches Ärzteblatt (2013) 12, 666-668.
  • Zus. mit A. Hornig, M. Beham, R. Dziemballa, B. Städtler-Mach, Sicherheit oder Freiheit für Menschen mit Demenz? Zur Güterabwägung beim Einsatz von Detektions- und Ortungssystemen in der Pflege. In: Amos International 7 (2013) 4, 13-20.
  •  Zus. mit I. Braun, R. Ebner, M. Plank, R. Riecke, Ein Projekt zur Qualifikation von Besuchsdiensten in stationären Altenhilfeeinrichtungen: Begegnungen gegen die Einsamkeit. In: informationsdienst altersfragen 41 (2014) 1, 21-24.
  • Zus. mit M. Pawlik, Die ethischen Kriterien zur Begründung eines palliativen Therapieziels in der Intensivmedizin. In: Ethik in der Medizin (2014) DOI 10.1007/s00481-014-0296-6, 1-10.
  • Krankenhausseelsorge in der klinischen Ethikberatung, in: Schlögl-Flierl, Kerstin/ Prüller-Jagenteufel, Gunter (Hrsg.), Aus Liebe zu Gott - im Dienst an den Menschen. Spirituelle, pastorale und ökumenische Dimensionen der Moraltheologie. Münster 2014, 275-282.


Buchbesprechungen

  • Karin Scheiber, Vergebung. Eine systematisch-theologische Untersuchung. In: Geist und Leben 82 (2009) 157/158.
  • Philip Jenkins, Gottes Kontinent? Über die religiöse Krise Europas und die Zukunft von Islam und Christentum. In: neue caritas (2009) 8, 54.
  • Tanja Krones, Kontextsensitive Ethik. Wissenschaftstheorie und Medizin als Praxis. In: Zeitschrift für medizinische Ethik 55 (2009) 322-325.
  • Tony Hope, Medizinische Ethik. In: Ethica. Wissenschaft und Verantwortung 17 (2009) 286-288.
  • Fred Salomon (Hrsg.), Praxisbuch Ethik in der Intensivmedizin. In: Zeitschrift für medizinische Ethik 56 (2010) 286-288.
  • Michael Aßländer/Peter Ulrich (Hrsg.), 60 Jahre soziale Marktwirtschaft. Illusionen und Reinterpretationen einer ordnungspolitischen Integrationsformel. In: Stimme der Zeit 228 (2010) 642/643.
  • Annemarie Gethmann-Siefert, Felix Thiele (Hrsg.), Ökonomie und Medizinethik. In: Ethica. Wissenschaft und Verantwortung 19 (2011) 182-185.
  • Paul Weß, GOTT, Christus und die Armen. Eine Rückbesinnung auf den biblischen Glauben als Beitrag zur Lösung des Konflikts in der Befreiungstheologie. In: Stimmen der Zeit 229 (2011) 572/573.
  • Rupert M. Scheule, Gut entscheiden. Eine Werterwartungstheorie theologischer Ethik. In: Theologie und Philosophie 86 (2011) 468-471.
  • Michael Fischer, Das konfessionelle Krankenhaus. Begründung und Gestaltung aus theologischer und unternehmerischer Perspektive. In: Zeitschrift für evangelische Ethik 56 (2012) 218/219.
  • Markus Vogt, Prinzip Nachhaltigkeit. Ein Entwurf aus theologisch-ethischer Perspektive. In: Theologie und Philosophie 88 (2013) 316-320.
  • Martin Dabrowski/Judith Wolf/Karlies Kabmeier (Hrsg), Gesundheitssystem und Gerechtigkeit. In: Amos International 7 (2013) 3, 53-54.

Kleinere Beiträge

  • Wenn keiner grüßt und alle schweigen: Mobbing. In: Misericordia 57 (2005) 8/9, 21.
  • Zur Nahrung zwingen – und wer muss entscheiden? In: Misericordia 57 (2005) 8/5, 21.
  • Das 10. Gebot und niederträchtige Enteignung. In: stadt gottes. Leben mit Weitblick (2007) 11, 15.
  • Josef Ratzinger/Benedikt XVI.: Jesus von Nazareth. Von der Taufe im Jordan bis zur Verklärung. In: Die Besprechung 2 (2007) 9/10.
  • Eberhard Schockenhoff/Christiane Florin, Gewissen - eine Gebrauchsanweisung. In: Die Besprechung (2010) 113.
  • Fixierung von dementiell erkrankten Menschen. Die ethischen Kriterien *ultima ratio* und die *Verhältnismäßigkeit der Mittel*. In: Synapse (2011) 2,34-36.
  • Zus. mit T. Väth, Orientierung an Hospitalität und Professionalität. In: Misericordia 63 (2011) 7, 15.
  • Die Lebensqualität der Anderen. In: Misericordia 64 (2012) 5, 3/4.
  • Das Besuchen lernen. Regensburger Pilotprojekt für ehrenamtliche Besuchsdienste einer stationären Altenhilfeeinrichtung. In: BAGSO-Nachrichten 21 (2013) 2, 29.
  • Besuchen will gelernt sein. In: neue caritas 114 (2013) 10, 15-17.
  • Zus. mit M. Plank, Bildungskonzept „Ins Altersheim gehen – eine lohnende Sache!“. In: ProAlter (2013) Juli/August, 50-52.
  • Zus. mit M. Pawlik, In dubio pro vita – oder doch nicht? Antwort auf den Leserbrief von Dr. Peter Plenk. In: Bayerisches Ärzteblatt (2014) 3, 126.
  • Dein T-Shirt aus Bangladesch, in: Die Tagespost 68 (2015) 73, 8.

  1. Fakultät für Katholische Theologie
  2. Systematische Theologie

Theologische Anthropologie und Wertorientierung

Prof. Dr.
Bernhard Laux

 

Das Tawo-Logo
Sekretariat

Gebäude PT, Zi. 4.1.59
Telefon 0941 943-1529
E-Mail
Zeiten: Mo-Do, vormittags