Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

AG Globale Gerechtigkeit (AG3)


Liebe Leute, 

die Arbeitsgruppe Global Gerecht organisiert in diesem Jahr eine Aktionswoche für euch, in der auch wieder das allseits bekannte Global Dinner stattfinden wird. Unser diesjähriges Thema ist die Massenüberwachung. Im Rahmen der letzten zwei Jahre sind, ursprünglich angestoßen durch die Enthüllungen Edward Snowdens, so viele Dinge ans Licht gekommen, dass es schwer war, den Überblick zu behalten. Dies wollen wir in der ersten Maiwoche ändern. Wir werden uns den Fragen widmen, was alles überwacht wird (und durch wen), ob und inwiefern dies problematisch ist und was für Perspektiven sich daraus für unsere Zukunft ergeben. 

Die Veranstaltungen:

  • Global Dinner - Das Auge isst mit: Am Dienstag, den 5. Mai, wie immer im kleinen Mensasaal mit Stefan Körner (Bundesvorsitzender der Piratenpartei) als Gastreferenten. Es wird wie immer interaktiv, kurzweilig, gut verständlich und trotzdem detailliert. Der Eintritt ist frei. (für die Leute, die das Konzept des Global Dinners noch nicht kennen: ihr findet es am Ende der Mail noch knapp erklärt
  • Filmvorführung am Mittwoch den 6. Mai - konkrete Details folgen hier noch
  • Große Podiumsdiskussion zum Thema Demokratie im 21. Jahrhundert: Freiheit vs. Sicherheit mit der (zweimalig) ehemaligen Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) und Rainer Wendt, dem Bundesvorsitzenden der deutschen Polizeigewerkschaft - beides sehr hochkarätige Gäste. Frau Leutheusser-Schnarrenberger hat sich stets sehr für Bürgerrechte eingesetzt (sie ist damals aus Protest gegen den großen Lauschangriff zurückgetreten und langjähriger Gegner der Vorratsdatenspeicherung), während Rainer Wendt aus Sicherheitsaspekten viele dieser Dinge für unverzichtbar hält. 
    Donnerstag, 7. Mai im H2
  • Krypto-Workshop am Freitag (8.Mai) zum Thema Verschlüsselung (z.B. Email) für Jedermann kostenlos (Laien und Profis). Mitbringen der eigenen Geräte ausdrücklich erwünscht. Um Anmeldung wird gebeten. 

Insofern geht raus und erzählt euren Freunden davon :). Wie immer gibt es auch ein Event auf Facebook. Aktuelle Infos wird es dort geben, sowie eine knappe Erinnerungsmail am Anfang der Aktionswoche. Wer Lust und/oder Zeit hat, ein paar Flyer zu verteilen, kann sich gerne bei uns melden!

Wir freuen uns auf euer Kommen!!

Eure Arbeitsgruppe Global Gerecht



Für diejenigen, denen das Konzept des Global Dinners noch nicht bekannt ist: 

Das Global Dinner wurde bereits mehrfach von der AG3 organisiert, zuletzt im vergangenen Jahr. Das Motto ist mal wieder "Die Welt zu Tisch". 

Es gibt ein kostenloses (von der Mensa gespendetes) Abendessen, jedoch bekommt nicht jeder das selbe. Am Beginn des Abends werdet ihr eine Schicksalskarte ziehen, auf der eine kleine Geschichte steht. Anhand dessen werdet ihr dann in eine Gruppe eingeteilt und entsprechend versorgt. Die Problematik des Abends wird so - zu einem gewissen Grad - am eigenen Leib erfahrbar. 

Zusätzlich zum Abendessen wird es einen informativen Vortrag durch uns und unseren Gastredner, Stefan Körner, geben. Im Anschluss seid ihr herzlich eingeladen, mit uns und dem Referenten weiter über Probleme und Lösungen zu diskutieren. Anmelden braucht ihr euch nicht und Kosten tut es auch nichts!

Insofern geht raus, redet mit euren Freunden, erzählt Ihnen von einem informativen Abend, der nachdenklich, hoffnungsvoll und vielleicht auch ein klein wenig satt macht ;-)



Die AG Globale Gerechtigkeit (AG3) trifft sich auch dieses Semester zu regelmäßigen Sitzungen. Besuche von interessierten Studierenden sind sehr willkommen – schreib uns einfach eine Mail, und wir sagen dir, wann der nächste Termin ansteht.


Die AG3 beschäftigt sich mit Fragen der Globalisierung und setzt sich für ein höheres Maß an Gerechtigkeit im Miteinander der Nationen ein. Dabei werden Themen wie Freihandel, Liberalisierung von Märkten, Folgen der Globalisierung für die Umwelt und die soziale Verfassung der Staaten, Sozial- und Steuerdumping im internationalen Wettbewerb uvm. kritisch hinterfragt.

Wir wollen eine gerechtere und friedlichere Welt unter der Perspektive von nachhaltiger Entwicklung und Verwirklichung der Menschenrechte. Wir glauben, dass Globalisierung kein Schicksal ist, sondern durch lokales Handeln gerechter gestaltet werden kann. Eine andere Welt ist möglich!


Informationen rund ums Thema und aktuelle Veranstaltungen der AG3 findest du auf unserer Facebook-Seite!

  1. Universität

Kontakt zur AG3

Vor Ort: Büro des AStA im Studentenhaus, 1. Stock, Zi. 1.27

AG3