Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

Fortgeschrittene Fragestellungen der Finanzierung

Lehrveranstaltung (Master) im Wintersemester 2017/18

Dozent: Prof. Dr. Gregor Dorfleitner


Vorlesung

Der Lehrstuhl für Finanzierung bietet im Wintersemester 2017/18 die Vorlesung Fortgeschrittene Fragestellungen der Finanzierung für das Master-Studium (Schwerpunkt: Finanzierung) an. Inhaltlich wird sich die Veranstaltung auch mit folgenden Themenblöcken beschäftigen:

  • Alternative Ansätze zur Projekt- und Unternehmensbewertung
  • Unternehmensbewertung und Steuern auf Anteilseignerebene
  • Auswirkungen von Insolvenzgefahr und asymmetrischer Information auf den Unternehmenswert
  • Dividenden- und Ausschüttungspolitik
  • Langfristige Fremdfinanzierung
  • Mikrofinanzierung

Termin und Ort

Sowohl die Vorlesung als auch die Übungen finden wöchentlich statt. Es besteht keine Anwesenheitspflicht in der Vorlesung oder Übung, jedoch wird der Besuch zur Prüfungsvorbereitung dringend empfohlen. Zusätzlich können durch die Bearbeitung einer Fallstudie Bonuspunkte erworben werden.

Mittwoch, 16.15 – 17.45 Uhr,  H 26


Vorlesungsunterlagen

Vorlesungsunterlagen (z.B. Skript, Übungsblätter etc.) und aktuelle Informationen werden auf der Elearning Plattform GRIPS bereitgestellt. Der Zugriff auf den digitalen Kursbereich in GRIPS ist ab dem 16.10.2017 möglich. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, in der ersten Vorlesung ein gedrucktes Skript, finanziert aus Studienzuschüssen, zu erhalten.
 


Literatur

Die Veranstaltung basiert auf dem Lehrbuch Corporate Finance, 3rd edition, Jonathan Berk, Peter DeMarzo, Pearson, 2014.

Deutsche Übersetzung:  Grundlagen der Finanzwirtschaft: Analyse, Entscheidung und Umsetzung,  Jonathan Berk, Peter DeMarzo, Pearson, 2011.

Übung

In der Übung werden in kleineren Gruppen prüfungsrelevante Aufgaben behandelt. Dabei wird wöchentlich ein aktuelles Übungsblatt online gestellt, welches in den Übungen besprochen wird. Es wird dringend empfohlen, zur Vorbereitung das jeweilige Übungsblatt vorab selbstständig zu lösen.


Termine

  • Montag, 16.15 - 17.45 Uhr, H 22
  • Mittwoch, 10.15 - 11.45 Uhr, H 39 (Mittwoch, 31.01.2018: W 114)
  • Donnerstag, 08.30 - 10.00 Uhr, H 25

Dozentinnen: Carina Lung, Martina Weber


Anmeldung

Eine Anmeldung zur Übung ist nicht erforderlich.


Übungsblätter

Die Übungsblätter werden rechtzeitig auf die Elearning Plattform GRIPS gestellt. Der Zugriff auf den digitalen Kursbereich in GRIPS ist ab dem 16.10.2017 möglich.


Bonuspunkte

Durch die Bearbeitung einer Fallstudie können bis zu fünf Bonuspunkte (8,33% der Gesamtpunktzahl) für die Prüfung erworben werden. Dabei kann die Fallstudie auch in selbstgebildeten Gruppen von bis zu vier Personen bearbeitet werden.
Weitere Details werden auf der Elearning Plattform GRIPS bekanntgegeben.


Kontakt

Bei Fragen zum Übungsbetrieb wenden Sie sich bitte an Carina Lung (carina.lung[at]stud.uni-regensburg.de) oder Martina Weber (martina.weber[at]wiwi.uni-regensburg.de).  

 

Klausur

Prüfungsstoff ist der gesamte Inhalt des Vorlesungsskripts, der Übung sowie des Lehrbuchs "Corporate Finance", auch wenn (z.B. aus Zeitgründen) in der Lehrveranstaltung nicht alle Inhalte behandelt wurden!

Die Prüfung dauert 60 Minuten und ergibt 6 Kreditpunkte.

Bei der Prüfung, die sowohl Theorie- und Rechenaufgaben beinhaltet, können  insgesamt 60 Punkte erzielt werden. Dabei werden Theoriefragen größtenteils in Form von Multiple Choice Aufgaben gestellt.

Als Bewertungsschema für die Multiple Choice Aufgaben wird das System der "gemischten Bewertung" verwendet:

Für die einzelnen Fragen werden die Punkte wie folgt berechnet: Jeder Frage sei eine maximale Punkteanzahl (max) zugewiesen, es gebe r richtige und f falsche Antwortmöglichkeiten. Für jede richtig angekreuzte Alternative werden max/r Punkte vergeben, für jede falsch angekreuzte Alternative werden max/f Punkte abgezogen. Es werden jedoch keine negativen Punkte vergeben. Wenn eine Frage nur eine falsche Antwortalternative besitzt und diese angekreuzt wird, so werden nur max/2 (statt max/f) Punkte abgezogen.

Bei der Prüfung sind folgende Hilfsmittel erlaubt:

  • Formelsammlung (wird bei der Prüfung ausgeteilt, darf nicht mitgebracht werden!)

  • Taschenrechner ohne Text- bzw. Formelspeichermöglichkeit: Taschenrechner, bei denen auf oder über den Tasten das gesamte Alphabet zu finden ist, haben mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine Text- bzw. Formelspeicherfunktion und sind daher nicht zulässig (z.B. TI-68, Sharp EL-5120)!

  • Schreibgerät (blauer bzw. schwarzer Kugelschreiber)

  • Für Studierende mit nichtdeutscher Muttersprache: allgemeines (!) Wörterbuch.

Ergebnisse

Klausur Fortgeschrittene Fragestellungen der Finanzierung 03.03.2017

Sie können Ihre Klausurergebnisse hier abfragen.

Geben Sie hierzu Ihre Matrikelnummer ein:

Matrikelnummer:

  1. Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
  2. Institut für Betriebswirtschaftslehre

Lehrstuhl für Finanzierung

Lehrangebot
Studierende-im-hoersaal