Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

Forschung am Lehrstuhl für Strategisches Industriegütermarketing

Library
Arbeitsschwerpunkte des Lehrstuhls für Strategisches Industriegütermarketing
  • Entwicklung und Vermarktung komplexer industrieller Produkte - Innovationsmanagement und Präferenzmessung
  • Beeinflussung von Verhalten der Nachfrager auf B2B-Märkten
  • Vertrieb industrieller Produkte und Bearbeitung internationaler Märkte


Forschung

Aktuelle Forschungsprojekte:

Entwicklung nachhaltiger Wettbewerbsvorteile (Endres, H.):

In den letzten Jahren hat das Konzept der Dynamischen Fähigkeiten in Theorie und Managementpraxis an Bedeutung gewonnen. Dieses Konzept gibt Antworten auf die Frage wie Unternehmensumfeldveränderungen gemanagt werden sollten und erklärt wie Unternehmen langfristig wettbewerbsfähig bleiben. Im Rahmen dieses Projektes werden auf Basis des Konzepts der Dynamischen Fähigkeiten konkrete Maßnahmen für das Management erforscht, um den langfristigen Erfolg von Unternehmen sicher zu stellen.


Der Einfluss personenbezogener Eigenschaften und unternehmensinterner Maßnahmen auf die Informationsweitergabe bei Dienstleistungsinnovationsprozessen. Eine Analyse am Beispiel von Logistikdienstleistungsunternehmen (Feldschmid, A.):

Alle Unternehmen, egal ob Güterhersteller oder Dienstleister, stehen großen Herausforderungen gegenüber (Globalisierung, Dynamisierung, Wertewandel, Zinsentwicklung etc.). Insbesondere Dienstleister aus dem Logistikbereich sind von diesen Entwicklungen im Besonderen betroffen, dienen sie doch als Outsourcingpartner der Güterhersteller. Um diesen Herausforderungen entschlossen entgegentreten zu können gilt es neue Wertschöpfungspotentiale in Form von Innovationen zu generieren. Dabei spielen die Mitarbeiter der Logistikdienstleistungsunternehmen, als Wissens- und Informationsträger, eine entscheidende Rolle. Welche unternehmensinternen Maßnahmen sich auf die Weitergabe von Informationen im Rahmen von Innovationsprozessen auswirken und welche Rolle dabei personenbezogene, individuelle Mitarbeitereigenschaften spielen, soll im Rahmen des Forschungsvorhabens überprüft werden.


Dynamische Fähigkeiten für Dienstleistungs-Innovationen (Graf, Y.):

Dynamische Fähigkeiten bilden die Basis für Wettbewerbsvorteile, indem mit ihrer Hilfe Unternehmensausstattungen flexibel angepasst werden können. Da diese Fähigkeiten also unmittelbar mit Innovationen zusammenhängen, stellen sie eine vielversprechende Möglichkeit dar, die Entwicklung von neuen Dienstleistungen zu untersuchen, was Ziel des Forschungsprojektes ist.


Opportunismus in Industrie-4.0-Netzwerken (Hofstetter, C.):

Mit der legitimen Intention, die eigene Wettbewerbsposition im Hinblick auf immer komplexere Produkt-, Absatz- und Konkurrenzanforderungen zu verbessern, behelfen sich Akteure innerhalb ihrer Netzwerkbeziehungen nicht selten unmoralischer Methoden wie der List, dem Lügen und dem Betrügen. In welcher Art und Weise die sich abzeichnenden Veränderungen bedingt durch die vierte industrielle Revolution das opportunistische Verhalten der Marktteilnehmer beeinflussen, steht im Zentrum dieses Forschungsvorhabens.


Produkt-Service Systeme, Capabilities und organisatorische Strukturen (Söllner, S.):

In der aktuellen Forschung ist die Bündelung von Produkten und Dienstleistungen als Folge der Service-Dominant-Logic (SDL) und dem Wandel von einem reinen Produzenten zum produzierenden Dienstleister (Servitization) in den Fokus gerückt. Damit derartige Produkt-Service Systeme angeboten werden können, müssen bestehende Geschäftsmodelle, Organisationsstrukturen und Fähigkeiten näher betrachtet und untersucht werden.


Kooperationen

Allianz Industrie Forschung

Aif

Praxis

Praxis

Alle Schwerpunkte des Lehrstuhls wurden bereits vielfach in der Praxis bei verschiedensten Unternehmen umgesetzt. Jeder Anwendungsfall wird strukturiert analysiert, dies wird fallweise durch empirische Marktdaten ergänzt und führt zur gemeinsamen Erarbeitung einer individuellen Lösung.


Business Strategy Analysis InstituteTreten Sie mit uns in Kontakt!

  1. STARTSEITE UR

Lehrstuhl für Strategisches Industriegütermarketing

Prof. Dr.
Roland Helm
Campus

Gebäude RW(S), Zi. 229

Telefon 0941 943-5621

Telefax 0941 943-5622

E-Mail