Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

Forschung

PUBLIKATIONEN

PROJEKTE


Real Estate 22

Die Lehrstühle/ Professuren am Institut für Immobilienwirtschaft wollen ihre wissenschaftliche Forschungsarbeit als eine Plattform für theoriegeleitete und anwendungsorientierte Forschung verstanden wissen. Nur so wird das Spannungsfeld zwischen Theorie und  Praxis große Bedeutung erfahren. Das Ziel ist es, unseren Studierenden aber auch interessierten Dritten Kompetenz bei Problemlösungsprozessen in der Praxis der Immobilienwirtschaft zu vermitteln.

Die Forschungsschwerpunkte am Kompetenzzentrum für Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft untergliedern sich nach dem folgenden Schema:

Bienert Forschung

„Identifizieren und Verstehen“

  • Szenarioentwicklung zum “downscalen” globaler Veränderungsprozesse für die Immobilienwirtschaft:

                •    Datenverarbeitung und Modellierung/ Tools
                •    Identifikation von Wirkungsketten
                •    Risikoidentifikation (und -bewertung)
                •    Analyse von potenziellen Kumulschäden
                •    Komplexe Systeme und intrinsische Unsicherheit

  • Sustainability Due Diligence
  • Research im Bereich urban/ cross-city hedonic “quality of life” (QOL) insbesondere implizite Preise von Umweltaspekten (environmental attribute, environmental determinants)/ hedonische Preismodelle
  • Analyse der Nutzerzufriedenheit und – bedürfnisse
  • Analyse von Aspekten des Marktversagens
  • Intertemporale Probleme/ Ethik/ Intergenerationelle Herausforderungen des Klimawandels

„Vermeiden und Anpassen“

  • Benchmarking und Entwicklung von Normstrategien zur Ressourcenschonung
  • Optimierung des Nutzerverhaltens
  • Corporate Social Responsibility (CSR) in der Immobilienwirtschaft
  • Nachhaltigkeitsberichte nach Global Reporting Initiative (GRI)/ Umweltperformance von Unternehmen
  • Nachhaltigkeitsbewertung (Kosten-Nutzen-Analysen, CO2 Bewertung, LCC/ Integrale Planung, Green Labels und Ökobilanzierung (LCA))
  • Optimierung der Risikotransfersysteme
  • Mechanismen zur Internalisierung negativer externer Effekte/ Wirtschaftspolitische Implikationen/ Beurteilung wirtschaftspolitischer Maßnahmen

„Verändern und Innovieren“

  • Ressourcenmanagement (im naturwissenschaftlichen Sinn) und Immobilienwirtschaft – Skizze einer ökologisch nachhaltigen Immobilienwirtschaft
  • Kommunikation/ Verbreitung von umweltrelevanten Ergebnissen/ Erkenntnissen
  • Optimierung der Nachhaltigkeit von Immobilieninvestitionen:

                  •    Schaffung/ Vereinheitlichung/ Weiterentwicklung von Prüfstandards
                  •    End-use/ Least cost Überlegungen
                  •    Entwicklung angepasster Finanzierungsinstrumente
                  •    Weiterentwicklung von Green Leases

  • Green Development/ Green Building/ Brownfields/ Plus-Gebäude/ Bionic-Gebäude
  • Geschäftsfeldstrategien im Bereich Klimawandelanpassung
  • Nachhaltiges Management und Bewirtschaftung des Bestandes/ Implementierung bionischer Erkenntnisse in die Immobilienwirtschaft
  1. Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
  2. IRE|BS Institut für Immobilienwirtschaft

Kompetenzzentrum für Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft

Irebs-logo-right