Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

Hochschuldidaktische Forschung am ZHW


Vorträge

2017

Hawelka, B., Hiltmann, St. & Wild, K.-P. (2017, März). Bewertungsmaßstab für
Teaching Analysis Poll (TAP). Ein Referenzrahmen zur Rückmeldung
qualitativer Evaluationsdaten
.
Beitrag zur Jahrestagung der Deutschen
Gesellschaft für Hochschuldidaktik (Köln, 8.03.-10.03.2017).

2016

Hawelka, B. (2016, März). Qualitative Lehrevaluationen - TAP (Teaching Analysis Polls). Eingeladener Vortrag am 7. DidaktikForum der OTH Amberg-Weiden, Amberg.

Hawelka, B., & Wild, K.-P. (2016, September). Auswertung von Teaching Analysis Poll. Ein Kodierleitfaden zur Analyse qualitativer Evaluationsdaten. Vortrag auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik, Bochum.

Lorenz, J., Justus, X., Hiltmann, S., & Wild, K.-P. (2016, September). Studienkompetenzen stärken. Ein Workshop zur Vermittlung von Lern- und
Arbeitstechniken in der Studieneingangsphase
. Poster für die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd), September 2016, Bochum.

2015

Hawelka, B. (2015, September). Qualitative Lehrveranstaltungsevaluation mit Teaching Analysis Polls (TAP). Eingeladener Vortrag beim Symposium HD MINT, Ingolstadt.

2014

Hawelka, B., & Wild, K.-P. (2014, März). Teaching Analysis Poll (TAP) als Methode der Lehrveranstaltungsevaluation. Vortrag auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik, Braunschweig.

Hiltmann, S., Würfl, M., & Wild, K.-P. (2014). Der Einfluss induzierter Handlungsvorsätze auf die Veränderung des Zeitinvestments und der Lernzielerreichung: Eine experimentelle Feldstudie in der beruflichen Bildung. Vortrag auf der 2. Tagung der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF), März 2014, Frankfurt a.M.

Würfl, M., Hiltmann, S., & Wild, K.-P. (2014, March). Die Entwicklung aufgabenspezifischer Selbstwirksamkeit in Abhängigkeit von erlebtem Erfolg und experimentellem Feedback. Vortrag auf der 2. Tagung der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF), März 2014, Frankfurt a.M.

2013

Hiltmann, S., Würfl, M. & Wild, K.P. (2013): Self-regulated learning in vocational education: The effect of implementation intentions on learning behaviour. Poster presented at the 15th Biennial Conference of the European Association for Research in Learning and Instruction (EARLI), August 2013, München.

Hiltmann, S., Würfl, M. & Wild, K.P. (2013): Selbstgesteuertes Lernen in der beruflichen Bildung. Der Einfluss induzierter Handlungsvorsätze auf Lernverhalten und Lernzielerreichung. Poster für die 1. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF). März 2013. Kiel.

Würfl, M., Hiltmann, S. & Wild, K.P. (2013). Online-based support of self-efficacy in vocational education. An experimental field study. Poster presented at the 15th Biennial Conference of the European Association for Research in Learning and Instruction (EARLI), August 2013, München.

Würfl, M., Hiltmann, S. & Wild, K.P. (2013). Umgang mit (Miss-)Erfolgen. Der Einfluss von online-basiertem attributionalem Feedback auf die Selbstwirksamkeitsentwicklung in der beruflichen Bildung. Poster für die 1. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF). März 2013. Kiel.

2012

Hiltmann, S., Würfl, M. & Wild, K.P. (2012): Die Rolle von angeleiteten Zielbildungsprozessen für die Verfolgung und Erreichung selbstbestimmter Lernziele in der beruflichen Bildung. Poster für die 77. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF). September 2012. Bielefeld.

Hiltmann, S., Würfl, M. & Wild, K.P. (2012): Supporting self-regulated learning in vocational schools. Poster presented at the 14th conference of junior researchers of EARLI (JURE), July 2012, Regensburg.

Würfl, M., Hiltmann, S. & Wild, K.P. (2012): Online-basierte Unterstützung der Selbstwirksamkeitsentwicklung im Berufsschulkontext. Eine experimentelle Feldstudie. Poster für die 77. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF). September 2012. Bielefeld.


2009

Harteis, C., Schworm, S., Hawelka, B., Morgenthaler, B. & Kohlmann, R. (2009, März). Professionelle Hochschullehre: Die bedarfsgerechte Entwicklung zukunftsorientierter hochschuldidaktischer Kompetenz. Poster präsentiert auf der 5. Tagung der Sektion "Empirische Bildungsforschung"; Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), Landau.

Ältere Vorträge

Hawelka, B. (2003, October). Case-based learning: benefits for medical education? Keynote 1st International NetWoRM-Meeting. Heidelberg, Germany.

Hawelka, B., Gruber, H. & Stolz, W. (2003, August). Experiential learning in medicine: Methods, prospects, and limitations. Vortrag auf dem Annual Meeting of the European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI), Padua (Italien).

Hawelka, B., Strasser, J. & Gruber, H. (2003, März). Regensburger Inventar zur Evaluation medizinischer Lernsoftware. Qualitätssicherung medizinischer Lernsoftware auf Basis eines Kompetenzmodells. Vortrag auf der 64. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Frankfurt.

Gruber, H., Hawelka, B. & Strasser, J. (2002, Juli). Beispiele und Fälle. Zur instruktionalen Gestaltung der Lernumgebung beim Versuch Kompetenzerwerb zu fördern. Eingeladener Vortrag an der Christian-Albrechts-Universität Kiel, Leibniz-Insitut für die Pädagogik der Naturwissenschaften, Kiel.

Gruber, H., Lehner, F. & Hawelka, B. (2002, Juli). What is a case? Eingeladener Vortrag an der Universität Turku, Turku (Finnland).

Gruber, H., Landthaler, M., Hawelka, B., Popal, H. & Stolz, W. (2001, April). The dermatological practical training Derma2000 - theoretical framework and evaluation. Vortrag auf dem Annual Meeting of the American Educational Research Association (AERA), Seattle (USA).

Hawelka, B., Gruber, H. & Stolz, W. (2001, März). Kompetenzerwerb in der Medizin durch multimediale Lernprogramme - Evaluation des Programms Derma 2000. Vortrag auf der 60. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Bamberg.

Publikationen

Hawelka, B. (2017). Handreichung zur Kodierung qualitativer Evaluationsdaten aus Teaching Analysis Poll. Schriftenreihe (ZHW) 5, überarbeitete Version vom März 2017, Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsdidaktik, Regensburg.


Hawelka, B. (2016). Handreichung zur Kodierung qualitativer Evaluationsdaten aus Teaching Analysis Poll. Schriftenreihe (ZHW) 5, Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsdidaktik, Regensburg.


Hiltmann, S. (2015). Förderung selbstregulierten Lernens. Eine experimentelle Feldstudie in der beruflichen Bildung. Regensburg: Roderer.


Hutzler, E., Bauer, Ch. & Hawelka, B. (2011). Lern(t)räume an der Universität Regensburg - Perspektiven für ein bedarfsorientiertes, gemeinsames Angebot von Bibliothek und Rechenzentrum. B.I.T. online 14 (4), S. 374-378.


Harteis, C., Schworm, S., Hawelka, B., Ceylan, F. & Fiehn, J. (2010). Lehre Profi - Professionelle Hochschullehre: Die bedarfsgerechte Entwicklung zukunftsorientierter hochschuldidaktischer Kompetenz. HD Journal, 21, Vol. 1, März 2010


Dallmeier, B. & Hawelka, B. (2009). Methodenreader. Eine Sammlung bewährter Methoden für Seminare, Vorlesungen und Workshops in der Hochschullehre. Universität Regensburg: Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsdidaktik.


Hawelka, B. & Wendorff. J. (2007). Medien in der Hochschullehre. In B. Hawelka, M. Hammerl & H. Gruber (Hg), Förderung von Kompetenzen in der Hochschullehre (137-150). Krönig: Asanger.

Hawelka, B. (2007). Evaluation von Lehrveranstaltungen. In B. Hawelka, M. Hammerl & H. Gruber (Hg), Förderung von Kompetenzen in der Hochschullehre (181-194). Krönig: Asanger.

Hawelka, B. (2007). Problemorientiertes Lehren und Lernen. In B. Hawelka, M. Hammerl & H. Gruber (Hg), Förderung von Kompetenzen in der Hochschullehre (45-59). Krönig: Asanger.

Hawelka, B. (2007). Von Folienfilmen und Quakfröschen. Tipps zur Gestaltung von Medien in der Hochschullehre. Forschung & Lehre, 10/2007, 618-619.

Hawelka, B., Hammerl, M. & Gruber, H. (2007). Förderung von Kompetenzen in der Hochschullehre. Theoretische Konzepte und ihre Implementation in der Praxis. Asanger, Kröning.

Schworm, S. & Neger, T. (2007). Referieren und Präsentieren. In B. Hawelka, M. Hammerl & H. Gruber (Hrsg.), Förderung von Kompetenzen in der Hochschullehre (S. 125-135). Kröning: Asanger.


Hartinger, A., Kleickmann, T. & Hawelka, B. (2006). Der Einfluss von Lehrervorstellungen zum Lernen und Lehren auf die Gestaltung des Unterrichts und motivationale Schülervariablen. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 9, 110-126.

Hawelka, B., Wendorff, J. & Gruber, H. (2006). ProfiLehre – Hochschuldidaktische Weiterbildung in Bayern. Konzeption und Akzeptanz. Universität Regensburg: Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsdidaktik.


Hartinger, A. & Hawelka, B. (2005). Öffnung und Strukturierung von Unterricht – Widerspruch oder Ergänzung? Die Deutsche Schule, 97, 329-341.

Hartinger, Andreas & Hawelka, Birgit (2005). Unterrichtsmuster zur Interessenförderung? Hinweise ja, Rezepte nein! Grundschulunterricht, 52, H.10, 9-12.


Henninger. M. & Balk, M. (2003). Transparenz von Lehrevaluation an der Hochschule. Wie aktiv sollen Lehrende am Evaluationsprozess beteiligt sein? Universität Regensburg: Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsdidaktik.

Roesch, A., Gruber, H., Hawelka, B., Hamm, H., Arnold, N., Popal, H. & Stolz, W. (2003). Computer assisted learning in medicine: A long-term evaluation of the "Practical Training Programme Dermatology 2000". Medical Informatics and the Internet in Medicine, 28(3), 147-159.


Brems, S. & Gruber, H. (2002). Aktuelle Entwicklungen der Hochschuldidaktik an den Universitäten Bayerns. Universität Regensburg: Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsdidaktik.

Hawelka, B. (2002). Erwerb von Handlungskompetenz in der Medizin durch Multimediale Lernsoftware. Evaluation des virtuellen Praktikums Derma2000. Regensburg: Roderer.


Gruber, H., Harteis, C. & Hawelka, B. (2001). Medienkompetenz als Herausforderung. Neue Medien und die Veränderung von Kommunikation. DIE Zeitschrift für Erwachsenenbildung,8(1), 20 22.


Gruber, H. & Hawelka, B. (2001). Lerntheoretische Ansätze und ihre Bedeutung für die neuen Medien. Hessische Blätter für Volksbildung, 51, 293-302

Gruber, H., Hawelka, B., Popal, H., Landthaler, M. & Stolz, W. (2000). Einsatz und Evaluation des multimedialen Lernprogramms Derma2000. In F. Lehner & R. Maier (Hrsg.), Electronic Business und Multimedia (S. 301-324). Wiesbaden: Gabler.


Biersack, F., DalZotto, C., Hawelka, B., Nikolaus, U. & Stiller, K. (1999). Multimedia interdisziplinär. In R. Lehner, G. Braungart & L. Hitzenberger (Hg), Multimedia - Informationssysteme zwischen Bild und Sprache (S. 3-21). Wiesbaden: Gabler.

Projekte

Laufende Projekte

Hochschullehre Bayern - ProfiLehrePlus II, Teilprojekt Regensburg

BmBF Förderkennzeichen:  01 PL 11028J
Laufzeit: 01.10.2016 - 31.12.2020
Bereits im Vorgängerprojekt ProfiLehrePlus I konnte die Basis für die Vernetzung und Kooperation der bayerischen Universitäten geschaffen werden.Das Projekt Hochschullehre Bayern - ProfiLehrePlus II baut unmittelbar darauf auf.
Neben der Konsolidierung und dem Ausbau bedarfsgerechter hochschuldidaktischer Fortbildungsangebote liegt an der Universität Regensburg ein Schwerpunkt auf der Fortentwicklung der Methode Teaching Analysis Poll zur qualitativen Lehrveranstaltungsevaluation. Das ZHW der Universität Regensburg leitet hierzu eine bayernweite Forschungsgruppe zum Thema.
Weitere Informationen zu ProfiLehrePlus finden Sie auf der Projektseite.

Einführung eines fachbezogenen Mentoring-Programms für Studienanfänger an der Universität Regensburg

Förderung aus zentralen Mitteln der Universität Regensburg zur Prävention von Studienabbruch
Laufzeit: 01.10.2016 - 31.07.2017
Ziel des Projekts ist die Konzeption, Implementierung und Evaluation eines Mentoring-Programms für Studienanfänger (zunächst als Pilot-Projekt an der Fakultät für Chemie). Im Fokus stehen in erster Linie die Förderung von Schlüsselkompetenzen sowie sozialer und akademischer Integration,  Hilfestellung bei der Orientierung, Studienorganisation und Bewältigung der Studienanforderungen.


Abgeschlossene Projekte

Projekt ProfiLehrePlus I, Teilprojekt Universität Regensburg

BmBF Förderkennzeichen: 01 PL 11028J
Laufzeit: 01.11.2011 - 30.09.2016
Ziel des Projekts war die Zusammenführung, Systematisierung und Fortentwicklung der bayernweiten universitären hochschuldidaktischen Fortbildungsprogramme. Eine einheitliche „Vertiefungsstufe“ des Zertifikat Hochschschullehre der Bayerischen Universitäten wurde eingeführt.
Schwerpunktmäßig wurde zusätzlich erprobt, wie TAPs eingesetzt werden können, um neben individuellen auch systemische Stärken und Schwächen von Lehrveranstaltungen und damit Verbesserungspotenzial für Studiengänge aufzudecken. Diese Methode soll zukünftig auch zur veranstaltungsübergreifenden Evaluation und damit zur Reflexion der Lehrpraxis in Studiengängen und zur systematischen Studiengangsentwicklung eingeführt werden.

Projekt Qualität in der Regensburger Lehre (QuiRL), Teilprojekt Prävention von Studienabbruch

BmBF Förderkennzeichen: 01 PL 11027
Laufzeit: 01.11.2011 - 30.09.2016
Im Rahmen des Projekts wurde universitätsweit Studienverlaufs-Monitoring entwickelt. Dazu wurde eine auf statistischen Bestandsdaten basierende Studienabbruchsanalyse etabliert. Zur besseren Interpretation der Daten wurde zusätzlich eine universitätsweite Befragung zu Studienabbruchsursachen durchgeführt. Bei steigender Nachfrage durch die Fakultäten konnten so bereits für 17 Studiengänge Ansätze zur Abbruchsprävention entwickelt und umgesetzt werden.

Projekt LehreProfi

BmBF Förderkennzeichen: 01 PH 08021
Laufzeit: 01.12.2008 - 30.11.2011
Mit einer Delphi-Studie wurde ein Modell hochschuldidaktischer Kompetenz sowie ein passendes Diagnoseverfahren zur Erhebung des Weiterbildungsbedarfs entwickelt. Ziel war es, eine am Bedarf orientierte Aus- und Weiterbildung von Hochschullehrenden zu organisieren und deren Wirkung zu evaluieren.

>

  1. Universität

ZHW

Altes Finanzamt

Landshuterstr. 4
93047 Regensburg

Alfi01

2. Stock
Zimmer 221-228

Telefon 0941 943-5342
E-Mail