Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

DaF - E-Learning

Elearing

GRIPS

In allen Kursbereichen gibt es Zusatzangebote auf der Internetplattform GRIPS der Universität Regensburg, so dass Sie mit diesen Blended-Learning-Angeboten Ihr Deutsch individuell und flexibel noch umfassender verbessern können.

Der Zugang zu der Lernplattform erfolgt mit dem NDS-Account und ist somit allen Studierenden und Bediensteten der Universität und Hochschule Regensburg möglich.

VHB

Logvhb

Allen Studierenden an bayerischen Hochschulen steht nach einer Immatrikulation bei der vhb (Virtuelle Hochschule Bayern) das Online- Kursangebot der vhb kostenfrei zur Verfügung.

Neben dem Angebot für Deutsch als Fremdsprache, an dessen Entwicklung auch das Lehrgebiet DaF der Universität Regensburg beteiligt ist, gibt es in dem Kurskatalog auch ein breites Angebot an Kursen  aus den Fächergruppen Gesundheitswissenschaften, Informatik, Ingenieurwissenschaften, Kulturwissenschaften, Lehramt, Medizin, Naturwissenschaften, Rechtswissenschaften, Schlüsselqualifikationen, Soziale Arbeit, Sozialwissenschaften, Sprachen und Wirtschaftswissenschaften.

Aktuelles vhb-Kursangebot für Deutsch als Fremdsprache:

Niveau:

Kurs:

A1 Deutsch als zweite Fremdsprache. German after English
A2 Strukturen und Kommunikation
B1 Wortschatzlernen und -training
B2 Wortschatzlernen und - training
B2-C1 Schreiben im Studium
B2-C1 Fachsprache Wirtschaft
B2-C1 Deutsch als Fremdsprache für Techniker
B1-C2 Deutsch als Fremdsprache für Mediziner
B2-C2 Deutsch als Fremdsprache für Juristen
B2-C1 Deutsch als Fremdsprache. Prüfungs-und Studienvorbereitung
B2-C1
B2-C2 Phonetik Deutsch als Fremdsprache
B2-C2 Schlüsselkompetenz Rechtschreibung
B2-C2 Studieren und wissenschaftliches Arbeiten in Deutschland
C1 DaF - Akademisches Lesen ab C1
C1 Grammatische Strukturen im wissenschaftssprachlichen Kontext

Hier finden Sie eine Anleitung zur Registrierung bei der vhb und zur Kursanmeldung.

Die PDF-Datei (/zentrum-sprache-kommunikation/medien/bilder/daf/wie_registriere_ich_mich_bei_der_vhb1617.pdf) konnte nicht innerhalb der Seite angezeigt werden. Klicken Sie hier, um die Datei stattdessen in einem neuen Fenster zu öffnen.

AK E-Learning

AK E-Learning Sprachen

Ziele des AK

Der „Arbeitskreis E-Learning Sprachen“ im Zentrum für Hochschuldidaktik in Ingolstadt (DiZ) beschäftigt sich mit Fragen des E-Learning im hochschulbezogenen Fremdsprachenunterricht. Es sollen Bedingungen diskutiert werden, unter denen erfolgreiche E-Learning-Angebote umgesetzt werden können und welche Schwierigkeiten diese Lernform mit sich bringt.
Der AK soll zur Vernetzung der Lehrenden, Multiplikatoren und Institutionen beitragen. Seine Ziele sind u.a. der Austausch von Erfahrungen bei der Konzeption und Realisierung von E-Learning-Angeboten, die Vorstellung von Projekten und Konzepten für das E-Learning im Sprachenbereich sowie die Diskussion der Situation des E-Learnings an Sprachenzentren von Universitäten und Hochschulen im Allgemeinen. Die Sitzungen des AK sind eine Mischung aus Impulsvorträgen, Diskussionen und gemeinsamem Arbeiten.

Teilnahme am AK

Zielgruppe des "AK E-Learning Sprachen" sind in erster Linie Fremdsprachenlehrkräfte an Hochschulen, die Online-Materialien für den Fremdsprachenunterricht entwickeln und in ihren Unterricht einbeziehen (wollen), die selbst Online-Kurse für den Fremdsprachenunterricht entwickeln oder die sich einfach für das Thema E-Learning im Fremdsprachenunterricht interessieren. Interessierte Kolleginnen und Kollegen registrieren sich beim DiZ und können sich dann zu den Sitzungen des „AK E-Learning Sprachen“ anmelden.

Organisatorinnen und Organisatoren des AK

2013-205

  • Silke Holstein (Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Zentrum für Sprachen)
  • Mike Schwer (Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Language Center)
  • Dr. Thomas Stahl (Universität Regensburg, Zentrum für Sprache und Kommunikation)
  • Karen Zhuber-Okrog (Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Zentrum für Sprachen)

ab 2016

  • Silke Holstein (Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Zentrum für Sprachen)
  • Christine Kramel (Universität Regensburg, Zentrum für Sprache und Kommunikation)
  • Gunnar Schubert (Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Language Center)
  • Karen Zhuber-Okrog (Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Zentrum für Sprachen)

  1. Universität Regensburg

E-Learning - DaF

 

Elerningrechts