Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Ungarisch

Ungarisch

Zur Sprachauswahl


GRUNDKURS 1 UND 2

Grundkurs 1/2 Ungarisch


Zielgruppe:
Studierende ohne Vorkenntnisse
Lehrwerk:
„MagyarOK“ A1+ (Kurs- und Arbeitsbuch) (1-4. Lektionen)
Autoren: Szita Szilvia – Pelcz Katalin
ISBN: 978-963-7178-68-9

Bevor Sie sich das Lehrwerk beschaffen, schauen Sie bitte in der Bibliothek (Lehrbuchsammlung), Sie können eventuell das Lehrwerk ausleihen.

Homepage: http://magyar-ok.hu/hu/home.html (zum Lehrwerk gehörende Audio Material, Schlüssel zu den Übungen, Grammatikkommentar, mehrsprachige Wortschatzliste, Arbeits-blätter und sonstige Ergänzungsmaterialien)

Lernziele:
Die kommunikativen Fertigkeiten und sprachlichen Mittel zur elementaren Sprachverwendung entsprechen annähernd der Stufe A1. (Die Struktur der ungarischen Sprache weicht stark von den indoeuropäischen Sprachen ab und braucht am Anfang des Sprachstudiums dementsprechend mehr Zeit.)
Die Teilnehmer verfügen am Ende des Kurses über Kenntnisse und Fertigkeiten, die zum Handeln in unterschiedlichen Alltagssituationen auf einem elementaren Level befähigen. Die Teilnehmer können daher vertraute und alltägliche Ausdrücke sowie ganz einfache Sätze verstehen und verwenden und sich in einer einfachen Art der Sprache verständigen, vorausgesetzt die Gesprächspartner äußern sich deutlich und langsam.

Kommunikative Inhalte:
Im Kurs werden die Sprachmittel erlernt, die zur Bewältigung folgender kommunikativer Situationen
dienen:

  • sich vorstellen, sich kennenlernen; über die Familie berichten
  • nach dem Befinden fragen;
  • kurze E-Mails schreiben;
  • sich über Personen, Gegenstände, Wohnort und Aufenthaltsort unterhalten;
  • Verkehrsmöglichkeiten/ Wegbeschreibung in der Stadt;
  • eine Bestellung im Restaurant aufgeben
  • einkaufen


Es wird außerdem über die Unterschiede zwischen der eigenen und der ungarischen Kultur reflektiert.

Grammatik
Die folgenden Themen der ungarischen Grammatik werden bearbeitet:

  • das ungarische Alphabet
  • Aussprache, Rechtschreibung, Betonung
  • wichtige Merkmale der ungarischen Sprache (z.B. kein grammatisches Geschlecht;
  • Funktion/Gebrauch des Kopulaverbs in der 3. Person Singular und Plural Indikativ Präsens)
  • bestimmter und unbestimmter Artikel
  • Zahlwörter (wichtig: nach Zahlwörtern steht das Substantiv im Singular)
  • Vokalharmonie im ungarischen →Suffigierung
  • die Lokalsuffixe der Fragen: Wo?, Wohin?, Woher?
  • die unbestimmte Konjugation des Verbs im Präsens
  • Pluralbildung
  • Akkusativbildung
  • die possessiven Personalsuffixe

Universität Regensburg

Hungaricum - Ungarisches Institut (HUI)

Leistungsnachweis: Klausur (90 Minuten)

Leseverstehen, Hörverstehen, Schriftliche Kommunikation, Mündliche Kommunikation

Zulassungsvoraussetzung Leistungspunkte Prüfung

GER

Keine 6 Klausur (ca.) A 1

GRUNDKURS 3 UND 4

Grundkurs 3/4 Ungarisch

Zielgruppe: Studierende mit Vorkenntnisse (ca. A1)

Lehrwerk: „MagyarOK“ A1+ (Kurs- und Arbeitsbuch) (Lektionen 5-8.)Autoren: Szita Szilvia – Pelcz Katalin    ISBN: 978-963-7178-68-9

Homepage: http://magyar-ok.hu/hu/home.html (zum Lehrwerk gehörende Audio Material, Schlüssel zu den Übungen, Grammatikkommentar, mehrsprachige Wortschatzliste, Arbeitsblätter und sonstige Ergänzungsmaterialien

Bevor Sie sich das Lehrwerk beschaffen, schauen Sie bitte in der Bibliothek (Lehrbuchsammlung), Sie können eventuell das Lehrwerk ausleihen.

Lernziele:

Die kommunikativen Fertigkeiten und sprachlichen Mittel zur elementaren Sprachverwendung entsprechen annähernd der Stufe A2. (Die Struktur der ungarischen Sprache weicht stark von den indoeuropäischen Sprachen ab und braucht am Anfang des Sprachstudiums dementsprechend mehr Zeit.)

Die Teilnehmer können am Ende des Kurses Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke verstehen, die mit Bereichen von ganz unmittelbarer Bedeutung zusammenhängen (z.B. Informationen zur Person und zur Familie, Einkaufen, Arbeit, nähere Umgebung). Sie können sich in einfachen, routinemäßigen Situationen verständigen, in denen es um einen einfachen und direkten Austausch von Informationen über vertraute und geläufige Dinge geht. Sie können mit einfachen Mitteln die eigene Herkunft und Ausbildung, die direkte Umgebung und Dinge im Zusammenhang mit unmittelbaren Bedürfnissen beschreiben.

Kommunikative Inhalte

Im Kurs werden die Sprachmittel erlernt, die zur Bewältigung folgender kommunikativer Situationen dienen:

Lese- und Hörverstehen

  • einzelne Sätze und die gebräuchlichsten Wörter verstehen, wenn es um für Sie wichtige Dinge geht (z.B. sehr einfache Informationen zur Person und zur Familie, Einkaufen, Lernen und oder Arbeiten, Freizeit, nähere Umgebung)
  • Sie verstehen das Wesentliche von kurzen, klaren und einfachen Mitteilungen und Durchsagen
  • Sie können ganz kurze, einfache Texte lesen
  • Sie können in einfachen Alltagstexten (z.B. Anzeigen, Prospekten, Speisekarten oder Fahrplänen) konkrete, vorhersehbare Informationen auffinden und können kurze, einfache, persönliche Briefe verstehen

Sprechen

  • Sie können sich in einfachen, routinemäßigen Situationen verständigen, in denen es um einen einfachen, direkten Austausch von Informationen und um vertraute Themen und Tätigkeiten geht
  • Sie können ein sehr kurzes Kontaktgespräch führen, verstehen aber normalerweise nicht genug, um selbst das Gespräch in Gang zu halten
  • Sie können mit einer Reihe von Sätzen und mit einfachen Mitteln z.B. Ihre Familie, andere Leute, Ihre Wohnsituation, Ihre Ausbildung und Ihre gegenwärtige oder letzte berufliche Tätigkeit beschreiben

Schreiben

  • Sie können kurze, einfache Notizen und Mitteilungen schreiben
  • Sie können einen ganz einfachen persönlichen Brief schreiben, z.B. um sich für etwas zu bedanken
  • Es wird außerdem über die Unterschiede zwischen der eigenen und der ungarischen Kultur reflektiert.

    Grammatik

    Die folgenden Themen der ungarischen Grammatik werden bearbeitet:

    • die Vertiefung des bisher erlernten Stoffes der ungarischen Grammatik
    • Zahlwörter
    • der Gebrauch der  unbestimmten und der bestimmten Konjugation
    • die unbestimmte und bestimmte Konjugation des Verbs im Präsens
    • der Gebrauch der Verbalpräfixe (fel-, le-, be-, ki-)
    • die possessiven Personalsuffixe
    • das „haben System“ in der ungarischen Sprache
    • Hilfsverben (szeretne, kell, szeret, tud, akar)
    • Satzstellung
    • Einführung der Verbkonjugation im Präteritum
    • Personalsuffixe der bestimmten Objekts der 2. Person (-lak,-lek)

    Leistungsnachweis: Klausur (90 Minuten)

    Leseverstehen, Hörverstehen, Schriftliche Kommunikation, Mündliche Kommunikation

    Universität Regensburg

    Hungaricum - Ungarisches Institut (HUI)

Zulassungsvoraussetzung ECTS Prüfung GER
Keine 6 Klausur (ca.) A2
nach oben

GRUNDKURS 5 UND 6

Grundkurs 5/6 Ungarisch

Zielgruppe: Studierende mit Vorkenntnisse (A1-A2)

Lehrwerk: „Lépésenként magyarul 1“ (Ungarisch: Schritt für Schritt)
Ungarisch für Ausländer, Erster Schritt–Ungarisches Sprachbuch für Anfänger+1 CD
Autor: Péter Durst, Lektionen 41-55
ISBN-10: 963-06-1527-4 oder ISBN-13: 978-963-06-1527-3 (Sprachbuch) und
ISBN: 3000000000632 (CD)
„Lépésenként magyarul 2“
Ungarisch für Ausländer, Zweiter Schritt – Ungarisches Sprachbuch für Fortgeschrittene + 1 CD
Autor: Péter Durst, Lektionen 1-3
ISBN: 963 482 780 2 (Sprachbuch) und
ISBN: 3000000001004 (CD)

Bevor Sie sich das Lehrwerk beschaffen, schauen Sie bitte in der Bibliothek (Lehrbuchsammlung), Sie können eventuell das Lehrwerk ausleihen.

Lernziele: Die kommunikativen Fertigkeiten und sprachlichen Mittel zur elementaren Sprachverwendung entsprechen der Stufe A2. (Die Struktur der ungarischen Sprache weicht stark von den indoeuropäischen Sprachen ab und braucht am Anfang des Sprachstudiums dementsprechend mehr Zeit.)
Die Teilnehmer können am Ende des Kurses Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke verstehen, die mit Bereichen von ganz unmittelbarer Bedeutung zusammenhängen (z.B. Informationen zur Person und zur Familie, Einkaufen, Arbeit, nähere Umgebung). Sie können sich in einfachen, routinemäßigen Situationen verständigen, in denen es um einen einfachen und direkten Austausch von Informationen über vertraute und geläufige Dinge geht. Sie können mit einfachen Mitteln die eigene Herkunft und Ausbildung, die direkte Umgebung und Dinge im Zusammenhang mit unmittelbaren Bedürfnissen beschreiben.

Kommunikative Inhalte: Im Kurs werden die Sprachmittel erlernt, die zur Bewältigung folgender kommunikativer Situationen/Themen dienen:

  •  nach Orten zu fragen und eine Beschreibung zu verstehen,
  •  sich nach dem Fahrplan zu erkundigen, 
  • um Hilfe bitten, Hilfe anbieten, 
  • eine Postkarte zu schreiben,
  • Hobbys,
  • Freizeit, Urlaub planen, über Interessen und Vorlieben zu sprechen,
  • Einkaufen (Mengen und Preise),
  • Getränke und Speisen, Bestellen im Restaurant,
  • Tagesablauf, Wochenplan zu beschreiben,
  • Wetter, Jahreszeiten, ungarische Bräuche,
  • die Familie, 
  • Verabredungen treffen,
  • Alltagsgespräche führen
  • Gesundheit, Krankheit
  • Wohnung 
  • Sportarten 
  • Schularten, Studium, Berufe und Arbeitsstellen,
  • Lebenslauf

Es wird außerdem über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen der eigenen und der ungarischen Kultur reflektiert.

Grammatik: Die folgenden Themen der ungarischen Grammatik werden bearbeitet:

  • der Gebrauch der Verbalpräfixe (Fortsetzung) Wortstellung
  • die possessiven Personalsuffixe (Singular, Plural)
  • das „haben System“ in der ungarischen Sprache
  • Reihenfolge der ungarischen Suffix Arten
  • Possesivpronomen
  • Personalsuffixe der bestimmten Objekts der 2. Person (-lak,-lek)
  • Präteritum
  • Temporaladverbiale Ergänzungen
  • Pronominale Adverbien
  • Hilfsverb „szokott“
  • Imperativ
  • Das Suffix des Modal-Essivs „-an,-en“

Leistungsnachweis: Klausur (90 Minuten)
Leseverstehen, Hörverstehen, Schriftliche Kommunikation, Mündliche Kommunikation

Zulassungsvoraussetzung ECTS Prüfung GER
Keine 6 Klausur A2 - B1

nach oben

LANDESKUNDE I

Landeskunde I Ungarisch

Zielgruppe: Studierende ohne Ungarisch-Vorkenntnisse

Lernziele: Einblicke in die Geschichte, Kultur, Gesellschaft, Politik und Wirtschaft Ungarns zu gewinnen

Themen:
Einführung - Steckbrief Ungarn
Die ungarische Landnahme und die „Ungarnzüge“
Christianisierung und Staatsgründung unter Stephan I.
Die Arpadenkönige, der Mongolensturm 1241/1242, Stabilisierung der Königsmacht im 14. Jh.
König Matthias I. Corvinus
Türkenzeit und das dreigeteilte Ungarn
Ungarn in der Habsburgermonarchie
Reformperiode und Spracherneuerungsbewegung
Revolution und Freiheitskampf 1848/49
Die Österreichisch-Ungarische Monarchie 1867-1918
Der Erste Weltkrieg, der Vertrag von Trianon und die Zwischenkriegszeit
Im Sozialismus
Der politische Umbruch 1989/1990 und die „dritte ungarische Republik“

Kursdurchführung:
Die genannten Themen werden mithilfe gemeinsamer Lektüre und vorbereiteter Materialien, in Diskussion mit den Studierenden behandelt. Anhand aktueller, von den Studierenden eingebrachter kurzer Medienberichte soll das Erarbeitete durch kritische Auseinandersetzung auf seine Anwendbarkeit im Praxisalltag überprüft werden.

Leistungsnachweis
Mündliches Kurzreferat (10 Minuten), Klausur (45 Minuten)

Sprache: Deutsch mit ungarischen Elementen

Zulassungsvoraussetzung ECTS Prüfung
Keine 3 Klausur
nach oben

Hinweis auf Landeskunde II: Aufbauend auf den Kurs I. werden im folgenden Semester querschnittmäßig Themen wie Bräuche, Musik, Literatur, Film, Wirtschaft nach 1989, Minderheit in Ungarn usw. mit Schwerpunkt auf dem 20. Jahrhundert behandelt.

  1. Universität Regensburg
Hui-logo Heidenelkenrot Fit To Size

Landshuter Straße 4
93047 Regensburg

Telefon 0941 943-5440
Telefax 0941 943-5441
E-Mail: hui@ur.de