Karte Exkursion Reiseroute Bosnien-Herzegowina
Deutsch |English


Exkursion Kriege erinnern.
Die Erinnerung an den Zweiten Weltkrieg und den Krieg 1992-1995 in Bosnien-Herzegowina

Route und Exkursionsziele:

1. Zagreb 8. Jablanica
2. Jasenovac 9. Mostar
3. Donja Gradina 10. Sutjeska
4. Kozara 11. Gorazde
5. Prijedor 12. Srebrenica
6. Banja Luka 13. Sarajevo
7. Sarajevo
Sarajevo 2SrebrenicaGorazdeSutjeskaMostarJablanicaSarajevoBanja LukaPrijedorKozaraDonja GradinaJasenovacZagreb

Kriege erinnern – Spuren zweier Kriege

von Heike Karge

Elf geographische Reiseziele hatten wir uns für unsere Exkursion vorgenommen. Elf Orte, die für uns auf die eine oder andere Weise mit diesem oder jenem Krieg, mit dem Zweiten Weltkrieg oder dem Krieg der 90er Jahre, zu tun hatten und die wir unter dieser Perspektive besuchen und erkunden wollten.

Nun ist es so einfach nicht. Denn jeder dieser elf Orte hat seine Geschichte - in diesem und in jenem Krieg. Und jeder Ort beherbergt die Spuren beider Kriege, bis heute.

Manchmal sind das Spuren, die einem ins Gesicht schreien – als von lieblichem Grün überwucherte Häuserruine am Weg oder als provozierendes Denkmal für die Helden der einen Seite wo die Opfer der anderen Seite vergessen gemacht werden sollen. Viele Spuren sind unscheinbarer: als ungepflegtes, als lang vergessenes Denkmal an die gefallenen Partisanen eines Dorfes, irgendwo am Wegesrand. Als kriegsversehrter Rollstuhlfahrer auf der Straße, der den hastig eilenden Bus mit seinem langsamen Gefährt ausbremst. Manche Spuren gibt es gar nicht – manchmal noch nicht und manche nicht mehr. Wir wissen von den Ereignissen - die zu Erinnerungsspuren hätten werden können - aus den Büchern und aus dem Internet. Nicht immer trifft sich die Welt der Medien mit der Realität vor Ort. Bruce Lee ist uns abhanden gekommen und ein im Mostarer Stadtpark ausruhender Polizist gähnt gelangweilt bei unserer irritierenden Frage nach Bruce - im letzten Jahr sei er wohl noch da gewesen. Vieles was uns auf unserer Reise brennend interessiert ist für die hier lebenden Menschen zweitrangig. Und andersherum ist es vielleicht ebenso.

Wir versuchten zu verstehen, wie dieser und jener Krieg und die Erinnerungen an beide zusammenhängen. Es ist anders als in Deutschland, wo sich die Erinnerungen an den Zweiten Weltkrieg ebenfalls verändern, rasant in letzter Zeit, aber nicht wegen eines neuen Krieges.

Wir versuchten zu verstehen, wie die Menschen in Bosnien-Herzegowina heute den Zweiten Weltkrieg erinnern und was der neue Krieg, der Krieg der 90er Jahre, für ihr Leben und ihre Erinnerungen bedeutet. Können wir noch auf die Erinnerungsspuren an den Zweiten Weltkrieg in Jugoslawien blicken und den Filter der Ereignisse der 90er Jahre ausblenden? Zumindest für jene von uns, die sich für Zeitgeschichte interessieren, macht das wohl kaum Sinn. Nicht nur, weil die Menschen vor Ort dies auch nicht tun (können). Sondern auch, weil jede Generation bestrebt ist, ihre Geschichte neu zu schreiben.

Wir teilen vieles, aber nicht alles, was wir auf unserer Reise gehört haben. Und wir haben eine Menge gelernt. Zum Beispiel, dass wir uns mit der Geschichte eines Ortes in der einen Zeit beschäftigen müssen, um die Geschichte dieses Ortes in einer anderen Zeit besser zu begreifen. Erst dann wachsen beide Geschichten zu einem ganzen Bild zusammen.

In der Vorbereitung auf die Reise haben wir uns gezielt mit der einen oder anderen Kriegsvergangenheit in Bezug auf bestimmte Orte befasst.


Das waren die folgenden Exkursionsorte:

Zum Zweiten Weltkrieg:
2. Jasenovac
3. Donja Gradina
4. Kozara
8. Jablanica
9. Mostar (Partisanendenkmal)
10. Sutjeska

Zum Krieg 1992-1995:
5. Prijedor
6. Banja Luka
7. Sarajevo
9. Mostar (Bruce Lee-Denkmal)
11. Goražde
12. Srebrenica/Potočari