Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Corona-Update

Kontaktfreie Ausleihe ab 21.01.21 wieder in Betrieb

Auf Grundlage der Verordnung zur Änderung der 11. BayIfSMV vom 20.01.21 (§ 1, Abs. 6) wird die kontaktfreie Ausleihe ab 21.01.21 wieder in Betrieb genommen.

Es gelten damit folgende Regelungen, die der Stufe 3 des Corona-Stufenplans der UB entsprechen:

Universitätsangehörige (incl. Studierende) können Bestände aus den Lesesälen, der Lehrbuchsammlung und dem Magazin wieder über die kontaktlose Ausleihschleuse in der Zentralbibliothek ausleihen.

Die Bestellung der Bestände aus den Lesesälen erfolgt über ein Bestellformular. Bestände aus dem Magazin und der Lehrbuchsammlung können von Universitätsangehörigen über den Regensburger Katalog plus bestellt werden. Bereits in der Ausleihe befindliche Bücher können am 21.1. bereits ab 10:00 Uhr abgeholt werden.

Die kontaktfreie Ausleihe ist vorerst wie bislang von Montag bis Freitag von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

Wir bitten Sie, nur dringend benötigte Bücher aus den Lesesälen über das Formular zu bestellen.

Sie werden wie gewohnt per E-Mail informiert, sobald die von Ihnen bestellten Medien in der kontaktfreien Ausleihe bereit liegen. Bitte kommen Sie erst zum Ausleihbereich, nachdem Sie eine entsprechende E-Mail erhalten haben.

Der Zutritt zum Ausleihbereich ist gemäß den aktuellen Beschlüssen nur mit FFP2-Maske möglich. Zudem bitten wir Sie, im Wartebereich auf den Mindestabstand zu anderen Personen zu achten.

Rückgaben sind ebenfalls wieder möglich (im Ausleihbereich stehen blaue Kisten dafür bereit). Sie müssen jedoch weiterhin nicht fristgerecht erfolgen (bis voraussichtlich 15.02.21). Mahnungen werden in dieser Zeit ausgesetzt.

Bestellungen von Beständen aus der OTH und der Staatlichen Bibliothek sind über den Regensburger Katalog für Universitätsangehörige vorerst weiterhin nicht möglich. Auch eine Abholung der Bestände vor Ort in der OTH oder der Staatlichen Bibliothek ist für Universitätsangehörige nicht möglich.


Hygienekonzept und Stufenplan der UB

Trotz der durch die Corona-Pandemie bedingten gegenwärtigen Einschränkungen des öffentlichen Lebens ist die Universitätsbibliothek Regensburg darum bemüht, alle Bestandsgruppen für Universitätsangehörige unter Wahrung des Gesundheitsschutzes aller Beteiligter so gut es geht zugänglich zu machen. Die Aufrechterhaltung der Angebote geht mit Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Kontaktnachverfolgung einher. Welcher Art diese Auflagen sind, können Sie dem Hygienekonzept für die Universitätsbibliothek, mit Stand vom 07.12.2020, entnehmen.

Darüber hinaus hat die Universitätsbibliothek einen Stufenplan erarbeitet, der - je nach den Regelungen der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung – zunehmend starke Einschränkungen des regulären Betriebs vorsieht. Dieser Plan soll den Nutzerinnen und Nutzern der Bibliothek zur Information und Orientierung dienen.

Stufe 0

  • Im Vergleich zum Sommersemester wurden die Leseplätze reduziert (971=>822), um einen durchgängigen Abstand von zwei Metern zur nächsten Person zu gewährleisten.
  • Seit dem 20.10.2020 besteht Maskenpflicht auch am Leseplatz.
  • Wiedereinführung des Lieferverkehrs mit der OTH, um Publikumsbewegungen zu vermeiden.
  • Ab Semesterbeginn wurden die Öffnungszeiten erweitert, um die Nutzung weiter zu entzerren.

Stufe 1

Diese Stufe tritt in Kraft, sobald die Infektionsschutzmaßnahmenverordnung Angaben zu Quadratmeter-pro-Person macht.

  • Zulassung von externen Nutzer:innen in den Lesesälen nur noch ab 20 Uhr und am Wochenende,
  • deutliche Reduzierung der Leseplätze bzw. der gleichzeitig zugelassenen Nutzer/innen;
  • Ausleihe bleibt unbeeinträchtigt.

Stufe 2

Tritt in Kraft, sobald in der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung Lese-/Lernplätze nicht mehr erlaubt sind:

  • Ausschluss von externen Nutzer:innen,
  • Sperrung der Leseplätze,
  • Ausleihe nur noch für Universitätsangehörige (aus Lesesaal, Lehrbuchsammlung und Magazin).

Stufe 3

Tritt in Kraft, sobald die Infektionsschutzmaßnahmenverordnung den Betrieb von Lesesälen verbietet:

  • Schließung der Lesesäle,
  • Ausleihe von Beständen aus Magazin, Lehrbuchsammlung und Lesesälen nur noch über die kontaktfreie Ausleihschleuse in der Zentralbibliothek.

Service für Studierende aus Risikogruppen

Bitte beachten Sie: Der Service richtet sich ausschließlich an Studierende, denen es aktuell aus gesundheitlichen Gründen aufgrund der Gefährdung durch eine Infektion mit dem Corona-Virus nicht möglich ist, die Lesesäle zur Nutzung der Leseplätze oder Ausleihe von Beständen aufzusuchen.

Bitte beachten Sie: Derzeit können aufgrund der aktuellen Bestimmungen keine Lern- und Leseplätze genutzt werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Für Studierende aus Risikogruppen können Bücher (maximal fünf Bücher aus den Lesesälen) von UB-Mitarbeitern/innen aus den Lesesälen entnommen und zentral in einem eigens eingerichteten Regal am Eingang der kontaktfreien Ausleihe in der Zentralbibliothek bereitgestellt werden.
Betroffene Studierende aus Risikogruppen werden gebeten, sich per E-Mail an ausleihe.ub@ur.de zu wenden und anzugeben, welche Bücher (bitte mit Angabe der Signatur) aus den Lesesälen benötigt werden.

Für Studierende aus Risikogruppen steht zudem eine begrenzte Anzahl an Einzelarbeitskabinen in der Zentralbibliothek zur Verfügung.
Betroffene Studierende aus Risikogruppen werden gebeten, sich per E-Mail an ausleihe.ub@ur.de zu wenden und anzugeben, in welchem Zeitraum ein Arbeitsplatz gewünscht wird.



Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in unseren FAQs.

Bei Fragen erreichen Sie die Mitarbeiter*innen der Universitätsbibliothek unter der Telefonnummer 0941 943-3990 (Montag bis Freitag von 10:00 bis 16:00 Uhr). Gerne können Sie uns jederzeit Ihr Anliegen oder Ihre Frage auch schriftlich per E-Mail mitteilen.

Die Universitätsbibliothek hat eine Chatauskunft eingerichtet. Alle Angehörigen der Universität Regensburg können montags bis freitags von 10:00 bis 16:00 Uhr die UB über den UR Chat (Rocket.Chat) erreichen. Geben Sie in der Suche den Benutzer "Auskunft UB" ein und stellen Sie Ihre Fragen direkt an die Mitarbeiter*innen.


  1. Universität

Universitätsbibliothek

Online-Auskunft fragen

Telefon: 0941 943-3990

Chatauskunft

Campus