Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

ZwischenRäume. FLÜCHTEN – WARTEN – WOHNEN

Dienstag 19. Juni 2018 – Mittwoch 15. August 2018
2018 Zwischenraeume

Eröffnung

Dienstag, 19. Juni 2018, 18:00 Uhr im Oberen Foyer der Zentralbibliothek

Eingebunden als Abendveranstaltung der Tagung des Wissenschaftlichen Netzwerkes Migration und Integration von Universität und OTH Regensburg mit Unterstützung von CampusAsyl e. V. am 19./20. Juni 2018.

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 08:00 bis 20:00 Uhr, Samstag 09:00 bis 18:00 Uhr

Für die Ausstellung haben Studierende des Studiengangs Vergleichende Kulturwissenschaft geflüchtete Menschen in Erstaufnahmeeinrichtung, im Transitzentrum und in Gemeinschaftsunterkünften besucht sowie nach dem Bezug eigener Wohnungen gesprochen. Dabei wurden zahlreiche Fragen angesprochen, die in der Ausstellung visuell, sensorisch und akustisch mittels Objekten, Tonbandaufzeichnungen, Text- und Fotodokumenten dargestellt werden:
Welche Art von Raumaneignung kann innerhalb sehr begrenzter räumlicher Situationen überhaupt stattfinden?
Wie wird mit vorhandener Fremdbestimmung in den Unterkünften umgegangen?
Wird auf bekannte Muster aus den Heimatländern Wert gelegt?
Welche Bewältigungsstrategien finden sich im Umgang mit gemeinschaftlich genutzten Sanitäranlagen und Küchen?
Und vor allem: Wie gestaltet sich die Wohnungssuche in einer ohnehin bereits äußerst angespannten Lage auf dem Regensburger Wohnungsmarkt?

Mehr Informationen: www.campus-asyl.de/wissenschaft/erste-tagung/ Projekwebsite www.zwischenraume-vkw.de

2018 Zwischenraeume

Veranstaltungsort

Universitätsbibliothek Regensburg, Zentralbibliothek, Oberes Foyer (Ebene 6), Universitätsstr. 31
Anfahrt UR | Lageplan Zentralbibliothek | URwalking Oberes Foyer

Informationen/Kontakt

Barbara Wittmann M. A., Vergleichende Kulturwissenschaft Regensburg, E-Mail: barbara.wittmann@ur.de
Prof. Dr. Gunther Hirschfelder, Vergleichende Kulturwissenschaft Regensburg, E-Mail: gunther.hirschfelder@ur.de

  1. Universität