Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Kinderbetreuung in Notfällen

Beschäftigte Eltern der UR können über eine Kooperation mit dem Dienstleister famPLUS Kinderbetreuung in Notfällen nutzen. Solche Notfälle sind beispielsweise, wenn die Kita außerordentlich schließt, Ihr Kind leicht krank ist und deswegen nicht in die Kita darf oder wenn Sie dienstliche Termine außerhalb der üblichen Kinderbetreuungszeiten haben.

Seit 2014 bietet die Universität für Beschäftigte mit Kindern einen Notfallbetreuungs-Bereitschaftsdienst durch den Kooperationspartner famPLUS an.

famPLUS

Kinderbetreuung in Notsituationen

Wenn Sie aus dienstlichen Gründen kurzfristig eine Kinderbetreuung benötigen, weil  die reguläre Kinderbetreuung nicht zur Verfügung steht (z.B. ungewöhnliche Schließtage der Kita, dienstlicher Termin am späten Nachmittag usw.), können Sie sich an unseren Kooperationspartner famPLUS wenden. Die UR bietet durch die Zusammenarbeit mit dem Dienstleister einen "Bereitschaftsdienst" für dienstlich verursachte Kinderbetreuungsengpässe an. So haben die Beschäftigten eine flexible Möglichkeit, ihre Kinder in Notfallsituationen kurzfristig und bedarfsorientiert betreuen zu lassen.

Geht Ihre Anfrage vor 18 Uhr des Vortages bei www.famPlus.de ein, ist für den nächsten Tag eine Betreuung möglich, am Campus oder auch bei Ihnen zu Hause.

Die Kosten sind stark durch die UR bezuschusst, Sie müssen als Beschäftigte pro Stunde nur einen geringen, fast symbolischen, Beitrag leisten. Wissenschaftliches Personal in koordinierten Programmen der DFG an der UR, die sich an der Kofinanzierung dieses Angebots beteiligen, können das Angebot kostenlos nutzen.

Details besprechen Sie dann am besten direkt mit der Mitarbeiterin vom famPlus - oder informieren Sie sich vorab nochmal beim Familien-Service der UR.

Vermittlung bedarfsorientierter Kinderbetreuung

Falls Sie regelmäßig Kinderbetreuungsbedarf haben (z.B. Kind von der Kita holen und nach Hause bringen, Kinderfrau, Tagesmutter), vermittelt Ihnen unser Dienstleister famPLUS qualifiziertes Personal.

Benötigen Sie anstatt oder neben Kinderkrippe und Kindergarten eine weitere Betreuungsperson, vermittelt famPLUS eine bedarfsorientierte Betreuung; egal, ob ganztags oder stundenweise, regelmäßig oder nach Bedarf. Damit spart Ihnen die Kooperation die Mühen einer aufwendigen Suche nach passendem Betreuungspersonal.

Die Kosten für die erste Beratung trägt die Universität; die Kosten für eine Vermittlung müssten die Eltern selbst tragen bzw. kann gegebenenfalls bei wissenschaftlichem Personal in koordinierten Programmen der DFG über die Gleichstellungsgelder des DFG-Projektes finanziert werden.

Weitere Infos entnehmen Sie bitte dem Flyer, here you find the information in English (flyer in English).

Gerne können Sie bei Fragen jederzeit mit dem Familien-Service Kontakt aufnehmen.

Kontakt:

www.famPLUS.de  - wenn Sie sich dort mit Ihrem Account der UR oder des UKR einloggen, haben Sie Zugang zur Informationsplattform

oder

für Personal der Universität: Martha Hopper, Familien-Service der UR, familienservice@ur.de, Telefon 0941 943-2323.

für Personal des Universitätsklinikums: Referat Mitarbeiterbindung und -entwicklung | Familienbüro, Kontakt: www.ukrjobs.de/ukr/beruf-familie


  1. Universität Regensburg
  2. Koordinationsstelle Chancengleichheit & Familie

Familien-Service

 
Familien-Service der UR

Verwaltungsgebäude Zi. 0.06
Universitätsstraße 31
93053 Regensburg

Telefon 0941 943-2323
familienservice@ur.de