Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

BMEL & BMUB-Förderaufruf: Waldböden im Klimawandel

Dienstag 29. Mai 2018
Mittwoch 29. Mai 2019
Bund

Deadline: 29. Mai 2018 und 29. Mai 2019

Mit dem Waldklimafonds initiieren und fördern die Bundesministerien für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) seit 2013 Projekte, die einen Beitrag zur Anpassung unserer Wälder an den Klimawandel und zur CO2-Minderung leisten. Die Projekte decken ein breites Spektrum an Schwerpunkten ab: Von der Anpassung an den Klimawandel, über die Sicherung und Erhöhung der Kohlenstoffspeicherung, der Substitution durch Holzprodukte bis hin zu Forschungs- und Kommunikationsmaßnahmen. Der Schutz des Bodens und der Erhalt seiner Funktionen sind eine wesentliche Grundlage für das Waldökosystem und für eine nachhaltige Waldbewirtschaftung. Die Waldböden nehmen eine zentrale Rolle im Klimageschehen ein, da sie vom Klimawandel stark beeinflusst sind und gleichzeitig als klimarelevante Senke/Quelle bzw. Speicher fungieren. Daher soll der Themenbereich „Waldböden im Klimawandel“ stärker im Waldklimafonds berücksichtigt werden. Forschungslücken zu Ausmaß und Auswirkungen des Klimawandels auf Bodenfunktionen, Prozesse und Dynamik der orga-nischen Substanz im Boden einschließlich Erhalt und Ausbau der Senkenfunktion sollen geschlossen werden.

Internetpräsenz des Waldklimafonds

  1. UR Startseite

Förderkalender

 

Illustration: Kalenderblatt mit Einträgen zur Forschungsförderung