Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Deutsche Sprachwissenschaft

Forschungsschwerpunkte

Die Forschungsschwerpunkte der Professur für Deutsche Sprachwissenschaft liegen auf den Bereichen deutsche Sprache in Bayern/Dialektologie, deutsche Sprache in Mittel-, Ost- und Südosteuropa sowie der Namensforschung.

Weitere Informationen entnehmen Sie der Seite der Professur für Deutsche Sprachwissenschaft der Universität Regensburg.


Bayern

Deutsche Sprache in Bayern in all ihren Ausdrucksformen bestimmt diesen Forschungsbereich. Dies geht von der Dialektologie (mit räumlichem Schwerpunkt Altbayern und hier wieder besonders Mittel- und Nordbairisch in Niederbayern, in der Oberpfalz und in den angrenzenden Regionen) bis zur altbayerischen und auch gesamtbairischen Varietät der deutschen Standardsprache. Erstere zeigt sich besonders deutlich in lautlichen und auch lexikalischen Kennformen wie a-Aussprache oder spezifisch bairischem Wortschatz, Letztere besonders im Amtswortschatz (z.B. der Schule: Schulaufgabe etc.).

Ostmittel- und Südosteuropa

Der Forschungsschwerpunkt zur deutschen Sprache in Ostmittel- und Südosteuropa(OME-SOE) reicht von dialektologischer Arbeit (z. B.  zu den bairisch geprägten Dialekten im ukrainischen Transkarpatien und im Banater Bergland in Rumänien oder zu den deutschen Dialekten der böhmischen Länder) über die Arbeit zu Geschichte und aktuellem Status des Deutschen als Muttersprache und auch als Fremdsprache in Ländern wie Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien, Kroatien oder Bosnien und Herzegowina bis zur Erforschung und Beschreibung der rumänischen Varietät der deutschen Standardsprache.

Namensforschung

Im Bereich Namenforschung (Ortsnamen wie Personennamen) ist einerseits Bayern und hier besonders Altbayern (zusammen mit dem anschließenden historischen Altbaiern in Oberösterreich und Salzburg) ein räumlicher Schwerpunkt, andererseits gilt mein Interesse besonders der traditionsreichen deutsch-fremsprachigen Endonymie und Exonymie mit den Nachbarsprachgebieten rund um das Bairische (Tschechisch, Slowakisch, Ungarisch, Slowenisch, Italienisch und alpenromanische Sprachen). Ein besonderes namenkundliches Ziel ist die weitere Dokumentation und wissenschaftliche Erschließung der altdialektalen Aussprachen bairischer Ortsnamen in Bayern.

  1. Forschergruppen und Forschungszentren

Arbeitskreis Landeskunde Ostbayern (ALO)

Prof. Dr. Hermann Scheuringer

Scheuringer

Gebäude PT, Zi. 3.2.10
Telefon +49 941 943-3446
Telefax +49 941 943-2927


hermann.scheuringer@ur.de