Zu Hauptinhalt springen

Postdoc-Peer-Mentoring Programm

Vernetzung und Unterstützung in Teams beim Start in die Postdoc-Phase

Dieses Programm steht allen Promovierenden in der Abschlussphase (ab etwa einem Jahr vor dem Abschluss der Promotion, der Abschluss sollte absehbar sein) und Postdoktorand:innen – auch Habilitand:innen – in den ersten zwei bis drei Jahren nach der Promotion aus allen Fakultäten offen. Es dient dazu, die eigene berufliche Orientierung und Karrieremöglichkeiten mit der eigenen Peergruppe zielgerichtet zu reflektieren und sich wechselseitig zu unterstützen und zu motivieren.

Kick-Off-Event
am 16. November, 16-18 Uhr, und 23. November, 14.30-18.30 Uhr (Ort tba)
Es setzt den Startschuss für das Programm, das Winter- und Sommersemester 2022-23 umfasst. Merken Sie sich diese Termine gerne schon vor.

Anmeldung und Vorbereitung auf das Kick-Off-Event
Die Anmeldung wird ab 17. Oktober2022 über GRIPS möglich sein.
Sobald es soweit ist, werden wir Sie in unserem Newsletter darüber informieren.

Bitte beachten Sie, dass ins Programm nur aufgenommen werden kann, wer vollständig am Kick-Off-Meeting teilnimmt. Ein verspäteter Einstieg ist nicht vorgesehen.


Ziele und Inhalte

Ziel des Programms ist die fächerübergreifende Vernetzung und wechselseitige Unterstützung der teilnehmenden Wissenschaftler:innen während der beruflichen Orientierungsphase nach der Promotion. Der Austausch in kleinen Gruppen, die als Peers einen vergleichbaren Weg gehen, aber nicht unbedingt dem näheren beruflichen oder persönlichen Umfeld angehören und die somit eine externe Perspektive bieten können, soll es den Teilnehmenden erlauben, die jeweils individuell wahrgenommene Herausforderungen mit anderen systematisch zu beraten und sich über einen absehbaren Zeitraum bei den jeweils anstehenden Schritten wechselseitig zu bestärken.

Die zu bearbeitenden Themen bringen die Teilnehmenden jeweils selbst nach ihren individuellen Bedürfnissen ein. Mögliche Themen könnten zum Beispiel folgende Bereiche betreffen:

  • Reflexion des eigenen Karrierewegs, berufliche Ziele, Wege dorthin
  • Auf- und Ausbau des beruflichen Netzwerkes
  • Eigene Finanzierung (z.B. von Projekten, Stellen)
  • Agieren in internationalen Kontexten
  • Persönliche Themen (z.b. Motivation, Grenzen, Umgang mit Herausforderungen)
  • Strategien zur Vereinbarkeit von Wissenschaftskarriere und Familie

Ablauf

  • Bewerbung: Oktober 2022
  • Kick-Off-Event: November 2022
  • Mentoring-Arbeitsphase: November 2022 bis Juli 2023
  • Zwischenreflexion zur Zusammenarbeit: Januar 2023
  • Abschluss-Workshop: Juli 2023

Nach einer Ausschreibungs- und Bewerbungsphase startet das Peer-Mentoring-Programm im November mit einem Kick-Off-Event. Dabei lernen sich die Teilnehmenden innerhalb von zwei halben Tagen kennen, erhalten weitere Infos zum Mentoring-Programm (u.a. zu Gesprächstechniken, Empfehlungen zur Gestaltung der Gruppenarbeit), bilden Peergruppen und verständigen sich innerhalb der Gruppen über eine jeweils geeignete Arbeitsweise. Daran schließt sich die Mentoring-Arbeitsphase an, innerhalb derer sich die Gruppen eigenständig organisieren. Für den Januar ist eine Zwischenreflexion zur Zusammenarbeit innerhalb der Gruppen integriert, um die Arbeitsweise nach Bedarf anzupassen. Zum Ende der Programmlaufzeit im Juli findet ein Abschluss-Workshop mit allen Beteiligten statt, zur Reflexion innerhalb und zwischen den Gruppen sowie mit dem WIN-Team. Begleitet werden die Teilnehmenden vom WIN-Team und nach Bedarf von externen Coaches.


Gewinn für Mentees

  • Vergewisserung über eigene Ziele, Potentiale und Handlungsoptionen;
    Orientierung und Unterstützung bei wichtigen Entscheidungsprozessen
  • Feedback, Anregungen und Bestärkung aus der Gruppe
  • Zielgerichteter und zugleich vertraulicher Austausch in einer kleinen Gruppe von Personen auf Augenhöhe und unabhängig von Alltagskontexten
  • Intensität, Umfang und Art der Treffen nach den eigenen Bedürfnissen mit den Gruppenmitgliedern abgestimmt, über einen absehbaren Zeitraum hinweg (1 Jahr)
  • Begleitung des Programms durch das WIN: Angebot von Arbeitsweisen und Gesprächstechniken für die Gruppenarbeit, bei Bedarf Coachingangebot für die Gruppen

Voraussetzungen für Teilnehmende

  • Anbindung an die Universität Regensburg:
    Promotionsprojekt, Postdoc- oder sonstiges Forschungsvorhaben an der UR
  • Bereitschaft zur Reflexion der eigenen Rolle und zur Weiterentwicklung des persönlichen und beruflichen Karriereportfolios im Austausch mit anderen
  • Bereitschaft, sich auf die Perspektiven anderer einzulassen und Feedback zu geben
  • Selbstverpflichtung, sich an die in der Gruppe abgestimmten Regeln der Zusammenarbeit zu halten sowie zur Vertraulichkeit und Wertschätzung
  • Bereitschaft, am Kick-off-Meeting teilzunehmen und sich während der gesamten Programmlaufzeit (Wintersemester 2022-23 und Sommersemester 2023) kontinuierlich einzubringen gemäß Verabredung in der Gruppe

Die Gruppenbildung und die Abstimmung in der Gruppe sind Inhalte des Kick-off-Meetings. Es ist daher notwendig, dass alle Mentees daran vollständig teilnehmen.



  1. STARTSEITE UR

Zentrum zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses

Center for Graduate & Postgraduate Researchers