Zu Hauptinhalt springen

JurSTRESS

JurSTRESS - Regensburger Forschungsprojekt zur Examensbelastung bei Jurastudierenden




Das JurSTRESS-Projekt erforscht psychische und biologische Belastungsreaktionen bei Studierenden im Laufe der Vorbereitung auf die erste juristische Staatsprüfung.

Einen Abschlussbericht zum Projekt finden Sie hier.

Für weitere Informationen und aktuelle Forschungsergebnisse besuchen Sie unser Repositorium.

Unser besonderer Dank gilt allen Studentinnen und Studenten, die unser Projekt durch ihre Teilnahme erst möglich gemacht haben. Auch wenn wir uns bemüht haben, möglichst wenig Ihrer Zeit zu stehlen, haben Sie alle einiges auf sich genommen, danke! Nicht minder herzlich möchten wir uns für die umfangreiche und mehrjährige Unterstützung bedanken, die wir von Seiten der Fakultäten für Rechtswissenschaft erfahren durften. Es war immer alles perfekt organisiert. Namentlich nennen möchten wir Herrn Prof. Dr. Maschmann und Herrn Ass. jur. Gailer (Regensburg), Herrn Prof. Dr. Kaspar und Herrn RA Roßkopf (Augsburg), Herrn Prof. Dr. Kudlich (Erlangen-Nürnberg), Frau Prof. Dr. Beate Gsell, Frau Dr. Bayerle, Herrn Prof. Dr. Franzen, Herrn Prof. Dr. Ackermann und Herrn Dr. Sander (München), Herrn Prof. Dr. Kuhn (Passau) und Herrn Prof. Dr. Schuster (Würzburg). Herzlich danken wir auch Frau RA Farrenkopf und Herrn RA Grieger; durch Ihre Unterstützung haben wir viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer gewinnen können. Wir danken auch der Deutschen Forschungsgemeinschaft, die das JurSTRESS-Projekt finanziert hat und mit weiteren Mitteln zur Stelle war, als es in Corona-Zeiten schwierig wurde.

 


  1. Fakultät für Humanwissenschaften
  2. Institut für Psychologie

 


 

In Kooperation mit den juristischen Fakultäten der Universitäten Augsburg, Erlangen-Nürnberg, München, Passau und Würzburg