Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Ausstellung "Kunst trifft Technik" in Budapest

Freitag 20. Juni 2014

„Kunst trifft Technik“ – Zusammenarbeit zwischen der Universität Regensburg und der AVL Regensburg.

Eine Ausstellung im ungarischen Verkehrsmuseum in Budapest, einem der ältesten Museen dieser Art in Europa, zeigt Malerei aus dem Themenkreis der Technik. In einem Kunstprojekt der Ingenieur-Firma AVL, die auch in Budapest eine Niederlassung hat, haben Kunst-Studierende des Instituts für Kunsterziehung der Universität Regensburg Gemälde geschaffen, die dem Wertesystem der Erfinder nachgehen.

Gemeinsam dorthin, wo noch keiner war; Konflikte im offenen Dialog gestalten, Verantwortung miteinander tragen und Kreativität im Team erleben: Das ist der Geist, in dem eine international tätige Firma Antriebssysteme der Zukunft entwickelt für die ganze Welt. Mit ihren Phantasien haben die Kunststudierenden Ideen sichtbar gemacht, die über die Weite des menschlichen Geistes staunen und die Freude am Schaffensprozess erleben lassen. Kunst trifft Technik – ein spannendes Treffen!

Die Ausstellung wird vom Oberbürgermeister der Stadt Regensburg, Joachim Wolbergs, eröffnet.


Philipp Zörnndlein: Ideenschmiede 140x100 cm, Öl auf Leinwand Maria Rudolfer: Geburt einer Idee 140x100 cm, Acryl auf Leinwand
Julius Jurkiewitsch: AVL Biwaking 140x100 cm, Acryl auf Leinwand Magdalena Mayer: Expedition 140x100 cm, Acryl auf Leinwand


Öffnungszeiten:

21. Juni bis 22. August 2014
Dienstag bis Freitag: 10 bis 16 Uhr
Samstag und Sonntag: 10 bis 17 Uhr

Eintritt: 1.600 HUF (Ungarische Forint)

Veranstaltungsort

Ungarisches Verkehrsmuseum Budapest,
Magyar Műszaki és Közlekedési Múzeum
1146 Budapest, Városligeti krt. 11.
(Liegt mitten im Stadtzentrum)

Informationen/Kontakt

Universität Regensburg
Institut für Kunsterziehung
Josef Mittlmeier
Telefon 0941 943-3235
E-Mail Josef.Mittlmeier@psk.uni-regensburg.de

  1. Startseite

Veranstaltungskalender

Veranstaltungen-breit

Möchten Sie eine Veranstaltung melden?

Bitte verwenden Sie dazu das Formular (PDF/66 KB)