Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Konferenz zu "Filmen aus Ghettos und Lagern: Propaganda - Kassiber - Historische Quelle"

Donnerstag 4. September 2014 – Sonntag 7. September 2014

Die Regensburger Slavistin und Heisenberg-Stipendiatin Dr. habil. Natascha Drubek veranstaltet in Theresienstadt eine internationale Konferenz zu „Filmen aus Ghettos und Lagern: Propaganda – Kassiber – Historische Quelle“. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus USA und Europa diskutieren die heutige Wahrnehmung und Bewertung von Ghettofilmen des Dritten Reichs. Themen der Konferenz sind u. a. „Theresienstadt. Ein Dokumentarfilm“, „Swing-Musik im Ghetto Theresienstadt“, „Filmen in Theresienstadt“, „Das Warschauer Ghetto in Filmaufnahmen von 1942“, „Der Theresienstadt-Film und Hipplers ‚Der ewige Jude‘“.
Die Konferenz findet als eine Kooperation der Universität Regensburg (Slavistik) mit der Deutschen Forschungsgemeinschaft, dem Deutsch-Tschechischen-Zukunftsfonds und der Gedenkstätte Theresienstadt statt.

Eintritt frei.

Alle Interessierten herzlich eingeladen. Verbindliche Anmeldung ist erforderlich.

Information / Kontakt

Universität Regensburg
Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften
Lehrstuhl Prof. Dr. W. Koschmal / Institut für Slavistik
Ansprechpartnerin PD Dr. Natascha Drubek
Telefon 0941 943 - 3364
E-Mail dr.nataschadrubek@gmail.com

Weitere Informationen sind hier erhältlich.

  1. Startseite