Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Manuel Niedermeier liest aus "Warteland"

Freitag 3. Mai 2019, 19:30 Uhr

Am 3. Mai 2019 um 19.30 Uhr findet an der Universität Regensburg in Raum PT 2.0.3a in Kooperation mit der Bayerischen Akademie des Schreibens eine Lesung mit Manuel Niedermeier statt. Im Anschluss an die Lesung wird es ein kleines Gespräch mit dem Autor Manuel Niedermeier und der Lektorin Juliane Schindler (Fischer Verlag) geben. Die Lesung findet im Rahmen des Seminarwochenendes der Bayerischen Akademie des Schreibens (Literaturhaus München) statt.

Zu Warteland

Ein kleines Dorf im Nordosten Estlands zwischen den beiden großen Kriegen: Als Sohn eines Esten und einer Baltendeutschen wächst Hans mit seinen Schwestern wohlbehütet heran, bis zwei Katastrophen über die Familie hereinbrechen. Tiiu, Hans‘ jüngste und liebste Schwester, stirbt einen unerklärlichen Tod, für den sich Hans sein Leben lang die Schuld geben wird. Und noch während Hans das Unbegreifliche zu begreifen versucht und immer tiefer in eine Welt kindlich-märchenhafter Verstrickungen versinkt, wird die Familie vor die Wahl gestellt, ob sie in Estland bleiben will oder heim in ein Reich, in dem niemand von ihnen je gewesen ist; am Ende wird nur Hans deutschen Boden betreten. In einer Republik, die einen Neuanfang sucht, wagt er ebenfalls einen Neuanfang. Er schlägt eine Beamtenlaufbahn ein, trifft Antonia und gründet eine Familie, verliert sie, heiratet ein zweites Mal. Jetzt, nach dem Tod seiner zweiten Frau und am Ende seines eigenen Lebens, drängt sich ihm erneut jene traumartige Szene aus der Kindheit auf, die doch der Schlüssel zu allem sein müsste: Hans steht in der Mitte eines Anatomietheaters und seziert einen Körper; das Problem ist nur, dass er nicht weiß, ob er das, was er da sieht, wirklich einmal getan hat, oder ob es eine Einbildung ist.

Zum Autor

Manuel Niedermeier wurde 1984 in Regensburg geboren. Er hat in Regensburg zunächst Germanistik und Allgemeine und Vergleichende Sprachwissenschaften studiert. Nach dem Abschluss seines Studiums in Deutschland, studierte er außerdem Komparatistik in Wien. Im Jahr 2012 erhielt er unter anderem ein Stipendium bei der Bayrischen Akademie des Schreibens. Zwei Jahre später erschien sein Debütroman Durch frühen Morgennebel, für den er den Bayerischen Kunstförderpreis für Literatur erhielt.

Veranstaltungsort

Universität Regensburg,
Gebäude Philosophie/Theologie
Raum PT 2.03.a

Informationen/Kontakt

Universität Regensburg
Bayerische Akademie des Schreibens

  1. Startseite

Veranstaltungskalender

Veranstaltungen-breit

Möchten Sie eine Veranstaltung melden?

Bitte verwenden Sie dazu das Formular (PDF/66 KB)