Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Dr. Thomas Dworschak

Wissenschaftlicher Mitarbeiter


Lebenslauf

Beruflicher Werdegang

10/2018 – 03/2021 Lehrkraft für besondere Aufgaben am Institut für Philosophie der Universität Leipzig (Unterbrechung 08–09/2019)
seit 01/2016 regelmäßige Lehraufträge für Ethik am Institut für Biomechanik und Orthopädie der Deutschen Sporthochschule Köln
04/2014 – 07/2018 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Pädagogik und Philosophie der Deutschen Sporthochschule Köln (10/2014 – 03/2015 in Elternzeit)
10/2013 – 03/2014 Lehrbeauftragter am Institut für Philosophie der Universität Leipzig
10/2010 – 09/2013 Doktorandenförderplatz am Institut für Philosophie der Universität Leipzig
10/2009 – 07/2010 Lehrbeauftragter am Institut für Indologie und Zentralasienwissenschaften der Universität Leipzig
08/2002 – 05/2003 Zivildienst an der Akademie für Natur- und Umweltschutz des Landes Baden-Württemberg in Stuttgart

Ausbildung und Qualifikationen

12/2020 Abschluss des Sächsischen Hochschuldidaktik-Zertifikats
07/2015 Promotion summa cum laude in Philosophie an der Universität Leipzig mit der Dissertation Hörbarer Sinn. Eine philosophische Untersuchung über Wahrnehmung, Denken und Verstehen in der Musik. Gutachter: Prof. Andrea Kern und Prof. Matthias Vogel
10/2003 – 07/2009 Studium der Indologie, Kulturwissenschaften und Philosophie an der Universität Leipzig. Magisterabschluss mit der Gesamtnote 1,1; Magisterarbeit im Hauptfach Indologie (Bereich Sanskrit / Indische Philosophie): Prajñākaraguptas Lehre des pratyakṣābhāsa
10/2006 – 06/2007 ERASMUS-Stipendiat an der Università degli studi di Pisa, dort Studium der Philosophie, Sprachwissenschaft und Geschichte
03/2005 Studienaufenthalt in Jaipur (Indien) im Rahmen des Hindī-Intensivkurses des Südasien-Instituts der Universität Heidelberg
06/2002 Abitur am Max-Planck-Gymnasium in Schorndorf (Baden-Württemberg)

Förderungen

01/2016 – 12/2016 Familienstipendium der DSHS Köln für das Forschungsprojekt Die Geschichte des modernen Yoga
10/2010 – 09/2013 Doktorandenförderplatz am Institut für Philosophie der Universität Leipzig


Gremientätigkeiten und ehrenamtliche Funktionen

seit 11/2018 Schatzmeister der Helmuth-Plessner-Gesellschaft
11/2015 – 11/2019 Finanzvorstand der Biokiste e. V. (Foodcoop in Leipzig)
10/2005 – 07/2006 Mitglied der Studienkommission Asienwissenschaften an der Fakultät für Kunst, Geschichte und Orientwissenschaften der Universität Leipzig

Sprachkenntnisse

Englisch: fließend in Wort und Schrift
Französisch: fließend in Wort und Schrift
Italienisch: fließend in Wort und Schrift
Spanisch: gute Konversationskenntnisse, sehr gute Lesefähigkeit
Hindī: Konversation: Grundkenntnisse; gute Lesefähigkeit
Urdū: Grundkenntnisse
Lesefähigkeit in klassischen Sprachen: Griechisch, Sanskrit, Latein

Konferenzorganisationen

Jahrestagung „Bewegung – Bauwerke – Freiräume“ der Sektion Sportphilosophie in der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, Deutsche Sporthochschule Köln, 22.–23. Februar 2018.
Tagung „Nostalgie et le rêve européen / Sehnsucht und der europäische Traum“ des Internationalen interdisziplinären Arbeitskreises für philosophische Reflexion, in Zusammenarbeit mit der Maison Heinrich Heine, Paris, 28.–30. September 2006.

Publikationen

Monographie

(2017a) Hörbarer Sinn. Philosophische Zugänge zu Grundbegriffen der Musik. Freiburg / München: Alber (Musikphilosophie, Bd. 9).

Aufsätze

(in Vorbereitung) Bildungsprozesse: Zwischen Expertenwissen und Unergründlichkeit.
   In: K. Block / H. Lerch (Hg.), Aktualität und Potential von Doppelaspektivität und
   Unergründlichkeit (Themenheft der Allgemeinen Zeitschrift für Philosophie).
(2021a, im Erscheinen) Der unmissverständliche Sinn der Musik. In: W. Fuhrmann /
   C.-S. Mahnkopf (Hrsg.), Was ist Musikphilosophie? Berlin: Suhrkamp.
(2021b, im Erscheinen) „Verleiblichung des Geistigen“ – Helmuth Plessners Arbeit an
   einem Hegelschen Programm. In: B. Bowman / M. Gerhard / J. Zovko (Hg.): Erkenne
   Dich selbst. Anthropologische Perspektiven (Sonderband des Hegel-Jahrbuchs).
   Berlin: Duncker & Humblot.
(2020a) Das Recht des Individuums und die Substanz der Sittlichkeit. In: Hegel-
   Studien 53|54, S. 135–164.
(2020b) Musik und Methode in Plessners „Einheit der Sinne“. In: T. Sheplyakova /
   T. Ebke (Hg.): Die Ästhetiken der Philosophischen Anthropologie (Internationales
   Jahrbuch für Philosophische Anthropologie 9), S. 21–42. Berlin / Boston: de Gruyter.(2017b) Die Geschichte des modernen Yoga. Motive der Konstruktion einer Tradition.
   In: Sport und Gesellschaft 14, S. 195–219.
(2016) Den Sinn der Sinne erschließen. In: Zeitschrift für Kulturphilosophie 10,
   S. 285–300.
(2015) Klang und Geist. Über neuere Untersuchungen zu einem hegelschen Problem.
   In: C. Asmuth / P. Remmers (Hg.): Ästhetisches Wissen, S. 289–309. Berlin / Boston:
   de Gruyter.
(2014) gemeinsam mit Martina Philippi: „Lebensphilosophie“. Reanimierung eines
   Stückes Philosophiegeschichte. In: Philosophische Rundschau 61, S. 263–293.

Rezensionen

(in Begutachtung bei der Philosophischen Rundschau) J.-F. Popp: Irrationalität als
   Wagnis. Philosophische Theorie und psychoanalytische Praxis (Weilerswist:
   Velbrück, 2019).
(2020c) M. von Kalckreuth / G. Schmieg / F. Hausen (Hg.): Nicolai Hartmanns Neue
   Ontologie und die Philosophische Anthropologie. Menschliches Leben in Natur und
   Geist (Berlin / Boston: de Gruyter, 2019). In: Zeitschrift für Kulturphilosophie 14,
   S. 153–156.
(2019) B. Rössler: Autonomie. Ein Versuch über das gelungene Leben (Berlin:
   Suhrkamp, 2017). In: Philosophisches Jahrbuch 126, S. 183–186
(2018) F. Zehentreiter: Musikästhetik. Ein Konstruktionsprozess (Hofheim: wolke,
   2017). In: Philosophische Rundschau 65, S. 157–160.
(2017c) M. Hog: Die anthropologische Ästhetik Arnold Gehlens und Helmuth Plessners
   (Tübingen: Mohr Siebeck, 2015). In: Philosophisches Jahrbuch 124, S. 134–137.
(2017d) R. Conrad / R. Kipke (Hg.): Selbstformung. Beiträge zur Aufklärung einer
   menschlichen Praxis (Münster: mentis, 2015). In: Philosophisches Jahrbuch 124,
   S. 289–292.
(2010) E. Franco / D. Eigner (Hg.): Yogic Perception, Meditation and Altered States of
   Consciousness (Wien: Österreichische Akademie der Wissenschaften, 2009).
   In: Anthropology of Consciousness 21, S. 227–229.


Vorträge

Vorträge (Auswahl)

„Stimme und Person in der Philosophischen Anthropologie“, Online-Symposium „Stimmkunst im 21. Jahrhundert“, Hochschule für Musik und Theater Felix
   Mendelssohn Bartholdy (Leipzig), 21.–22. November 2020.
„How Many Levels of the Nature of Rational Life?“, Online-Konferenz „The Unity of
   Normativity“ der Forschungsgruppe Forms of Normativity – Transitions and
   Intersections, Universität Wien, 24.–26. September 2020.
„Ethische Reflexion – und dann?“, Beitrag zur Ringvorlesung „BioDidaktik – BioEthik“
   der Fakultät für Lebenswissenschaften, Universität Leipzig, 12. Juni 2019.
„Musik als Schlüssel zum Menschen?“, Tagung „Die Ästhetiken der Philosophischen
   Anthropologie“, Goethe-Universität Frankfurt am Main, 18.–20. Februar 2019.
„Was kann ‚Natur des Individuums‘ bedeuten?“, Symposium „Was ist Geist?“ der
   Schweizerischen Philosophischen Gesellschaft, Universität Basel, 6.–8. September
   2018.
„Naturalism and Conceptions of ‚Meaning‘: Methodological Considerations“, Round-
   table-Beitrag zum Workshop „Musical ‚Meaning‘, Social Interaction, and
   Teleofunctionalism“, Institut für Musik- und Medienwissenschaft, Humboldt-
   Universität Berlin, 13.–14. Juli 2018.
„Mangel und Unergründlichkeit: Ein anderer Blick auf Hegels Antinomie der ‚zweiten
   Natur‘“, Autumn School „Kultur als zweite Natur?“ des Forschungsschwerpunktes
   Kulturelle Orientierung und normative Bindung der Universität Koblenz-Landau,
   Kurhaus Annweiler / Trifels, 16.–18. Oktober 2017.
„Die Konstruktion des modernen Yoga“, Tagung „Neue Forschungen zur Kultur-
   geschichte des Sports“ der dvs-Sektion Sportgeschichte, Ruhr-Universität Bochum,
   21.–22. September 2017, sowie im Interdisziplinären Kolloquium des Instituts für
   Kulturwissenschaften, Universität Leipzig, 24. Oktober 2017.
„‚Versinnlichung des Geistigen‘: Helmuth Plessners Arbeit an einem Hegelschen
   Programm“, 31. Internationaler Hegel-Kongress der Internationalen Hegel-
   Gesellschaft, Ruhr-Universität Bochum, 17.–20. Mai 2016.
„Zweckloses Tun gestalten“, Tagung „Architektur im Gebrauch: Gebaute Umwelt als
   Lebenswelt“ des Netzwerks Architekturwissenschaft und der Schader-Stiftung,
   Schader-Forum, Darmstadt, 25.–27. November 2015.
„Realism and Its Opponents in Contemporary Aesthetics“, GAP.9 (Kongreß der
   Gesellschaft für Analytische Philosophie), Universität Osnabrück, 14.–17. Sep-
   tember 2015.
„Ontologie und Hermeneutik für die Musik“, XXIII. Kongress der DGPhil, Westfälische
   Wilhelms-Universität Münster, 29. September – 2. Oktober 2014.
„What We Do When We Ask What Music Is“, Jahrestagung der European Society for
   Aesthetics, Universität Amsterdam, 29.–31. Mai 2014.
„On What There Is in Music, and How We Know“, 3rd Music and Philosophy Study
   Group Conference, King’s College, London, 19.–20. Juli 2013.
„A Framework for Musical Meaning“, Jahrestagung der European Society for Aesthetics,
   Universidade do Minho, Guimarães / Portugal, 25.–27. Juni 2012.


Lehre

Sofern nicht anders angegeben, fanden die Veranstaltungen am Institut für Philosophie der Universität Leipzig statt.

Doppelseminar Didaktik der Ethik / Philosophie II + Fachliche Vorbereitung der
   schulpraktischen Übungen (Wintersemester 2020/2021)
Seminar Einführung in das philosophische Arbeiten für den Lehramtsstudiengang
   Grundschule (Wintersemester 2020/2021)
Seminar Ethics, Technology and Research in Humans  (Deutsche Sporthochschule Köln,
   M.Sc.-Studiengang Human Technology in Sports and Medicine, jährlich seit
   Wintersemester 2015/16)
Seminar Anthropologie (Sommersemester 2020)
Seminar + Übung Grundthemen der Bioethik (Sommersemester 2020)
Seminar Einstieg in Hegels Philosophie (Wintersemester 2019/2020)
Seminar + Übung Einführung in das philosophische Arbeiten (Wintersemester
   2018/2019 und 2019/2020)
Seminar + Übung Grundthemen und Standpunkte der Ethik (Sommersemester 2019)
Seminar Themen und Methoden der Ästhetik (Sommersemester 2019)
Seminar Helmuth Plessner: Macht und menschliche Natur (Wintersemester 2018/2019)
Seminar Wissenschaftsethik (Deutsche Sporthochschule Köln, fächerübergreifendes
   Promotionsstudium, Sommersemester 2018)
Vorlesungsabschnitt Innovieren / Methoden wissenschaftlichen Arbeitens: Kulturwissenschaften und Hermeneutik (Deutsche Sporthochschule Köln, M.Ed.
   Lehramt Gymnasien und Gesamtschulen, Wintersemester 2017/18)
Seminar / Übung Yoga aus kulturwissenschaftlicher Perspektive (Deutsche
   Sporthochschule Köln, Modul Verhaltens- und sozialwissenschaftliche Grundlagen
   für die B.A.-Studiengänge der Sportwissenschaften, Sommersemester 2014 –
   Sommersemester 2018)
Seminar Der Begriff der Moral (Lehramts¬studiengang Grundschule, Wintersemester
   2013/14)
Seminar Musikphilosophie (Wintersemester 2011/12)
Seminar Hindī-Lektüre, Ideengeschichte des neuzeitlichen Südasien (Universität
   Leipzig, Institut für Indologie und Zentralasienwissenschaften, Sommersemester
   2010)
Seminar Nationsbildung und Sprachpolitik in Indien (Universität Leipzig, Institut für
   Indologie und Zentralasienwissenschaften, Wintersemester 2009/10)

Universität Regensburg

Proseminar Einstieg in Hegels Philosophie
Hauptseminar Helmuth Plessner: Macht und menschliche Natur



  1. Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften
  2. Institut für Philosophie

Lehrstuhl für Geschichte der Philosophie

Dr.

Thomas Dworschak


Telefax 0941 943-2439
E-Mail