Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Veranstaltungen

Hearing Colors

Uhr - Donnerstag 25. September 2014, 00:00 Uhr

25. September, 14.00 Uhr bis 27. September 2014, 12.00 Uhr
Thon-Dittmer-Palais, Regensburg
Eintritt frei

2014-09-25 Hearing Colors

Als Verwirrung der Sinne beschrieb die Forschung des 19. Jahrhunderts die  Synästhesie, als Abnormität der Wahrnehmung. Das 20. Jahrhundert sieht in diesem Wahrnehmungsphänomen hingegen eine universale Größe menschlicher Erfahrung. Das internationale Symposium Hearing Colors, das vom 25. bis 27. September 2014 in Regensburg stattfinden wird, nähert sich in vier Sektionen dieser mitunter prekären
Einheit der Sinne: Denn nicht weniger als das Prinzip der Wahrnehmung ist mit der Synästhesie gemeint. Werden in der ersten Sektion die neurokognitiven Grundlagen des Phänomens Synästhesie beleuchtet, rückt die Sektion zur Multisensorik den Leib in den Fokus: Wie werden kognitive und emotionale Prozesse verkörpert, wie wird räumlich Kognition durch motorische Aktivität beeinflusst? Verhandelt die dritte
Sektion das ästhetische Feld, geht es um den Rezipienten und seine spezifischen Erlebnisqualitäten: Versteht es Kunst, den Betrachter zu adressieren, wird dieser zum multisensorisch Begabten – eine Grundvoraussetzung, um dem rezenten Umgang mit interaktiven Medien gerecht zu werden, wie die vierte Sektion zur Multimodalität zeigen wird.

Weitere Informationen finden Sie hier

Programm als PDF

Synästhesie

25.9. 14:00
Christoph Wagner: Begrüßung
Klemens Unger: Grußwort

14:30
Mark W. Greenlee:
The psychophysics of synesthesia

15:30
Tessa van Leeuwen:
Perceptual closure and top-down processing in synesthetes and schizophrenia patients: An MEG study

17:00
Gregor Volberg:
Neural connectivity in grapheme-color-synesthesia

18:00
Guido Orgs:
Sehen mit dem Motorkortex

Multisensorik

26.9. 9:00
Petra Jansen:
Embodiment – Die Verkörperung kognitiver und emotionaler Prozesse

10:00
Andrea Frick:
Einfluss motorischer Aktivität auf räumliche Kognition

11:30
Bernhard Riecke:
Multimodale Beiträge zur Eigenbewegungswahrnehmung in virtuellen Umgebungen

Multimedialität

26.9. 14:00
Christoph Wagner:
Der multisensorische Mensch in der Kunst der Moderne

15:00
Oliver Jehle:
Synästhesie und Gesamtkunstwerk in der Romantik

16:30
Peter Schneemann:
„Powerful Art“. Der multimedial adressierte Rezipient

17:30
Lutz Jäncke:
The brain of synesthetes

Multimodalität

27.9. 9:00
Christian Wolff:
Multimedialität und Multimodalität in interaktiven Medien

10:00
Martin Kaltenbrunner:
Tangible Music

11:30
Paneldiskussion
Synästhesie, Multisensorik und Multimodalität in transdiziplinärer Perspektive

  1. Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften

Startseite

Universität Regensburg    Institut für Kunstgeschichte Universitätsstraße 31
93053 Regensburg

Column Startseite