Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Veranstaltungen

„Preis für gute Lehre“ für Kunsthistoriker und Lektorin Auszeichnung durch Wissenschaftsstaatssekretär Bernd Sibler

Uhr - Freitag 21. November 2014, 00:00 Uhr
2014-11-21 Preis Jehle


Am Freitag, den 21. November 2014, hat Wissenschaftsstaatssekretär Bernd Sibler unter den insgesamt 15 Preisträgern auch zwei Dozenten der Universität Regensburg mit dem „Preis für gute Lehre an den staatlichen Universitäten in Bayern“ ausgezeichnet. An der Universität Regensburg können sich PD Dr. Oliver Jehle am Institut für Kunstgeschichte und Frau Dr. Kateřina Šichová vom Bohemicum Regensburg-Passau über die Auszeichnung freuen. Der Preis ist jeweils mit 5.000 Euro dotiert. Die Preisverleihung fand in Passau statt.

Wissenschaftsminister Bernd Sibler würdigte die Leistung der Preisträgerinnen und Preisträger: „Lehrinhalte verständlich und motivierend den Studierenden zu vermitteln, ist eine äußerst lohnenswerte, aber auch herausfordernde Aufgabe. Sie meistern sie tagtäglich mit Bravour. Sie sind wertvolle Vorbilder für eine moderne Lehre, die sich an den Studierenden orientiert. Ich danke Ihnen, dass Sie sich mit ganzer Kraft für eine gute Lehre an unseren Universitäten engagieren.“

Seit Januar 2008 ist PD Dr. Jehle als Hochschulassistent und Akademischer Rat am Lehrstuhl von Prof. Dr. Christoph Wagner vom Institut für Kunstgeschichte tätig. Im Rahmen der forschungsorientierten Lehre der Bachelor- und Masterstudiengänge „Kunstgeschichte“ wurde Dr. Jehle von den 460 Regensburger Studierenden der Kunstgeschichte mit herausragenden Bewertungen evaluiert. Zusammen mit Prof. Wagner ist er zudem im Elitenetzwerk Bayern am Elite-Masterstudiengang „Aisthesis“ und an dem vom Regensburger Lehrstuhl für Kunstgeschichte geleiteten internationalen Promotionskolleg „Aisthesis“ beteiligt.

Dr. Šichová ist seit 2004 als Lektorin am Bohemicum Regensburg-Passau tätig. Sie engagiert sich im binationalen Bachelorstudiengang „Deutsch-Tschechische Studien“, der seit 2007 an der Universität Regensburg angeboten wird. Zudem hat Dr. Šichová in den letzten Jahren – nach den Bedürfnissen der Studierenden – mehrere neue Projektformate für den Sprachunterricht entwickelt. Sie betreut auch regelmäßig deutsch-tschechische Kooperationsprojekte, um Studierenden die Möglichkeit zu bieten, die tschechische Sprache und Kultur hautnah zu erleben.

Foto: Francois Weinert

www.ur.de/pressearchiv/pressemitteilung/450802.html

  1. Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften

Startseite

Universität Regensburg    Institut für Kunstgeschichte Universitätsstraße 31
93053 Regensburg

Column Startseite