Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Veranstaltungen

Tagesexkursion: Joseph Beuys - 30 Jahre nach seinem Tod

Uhr - Donnerstag 28. Juli 2016, 00:00 Uhr

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/9/9b/BeuysAchberg78.jpg


Das Amberger Congress Centrum wartet in seinem 20. Jubiläumsjahr wieder mit einem überregional bedeutsamen Kunstereignis auf. Mit Joseph Beuys stellt es über die Sommermonate 2016 einen der weltweit bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts vor. Damit ist es dem ACC gelungen, rund 120 Exponate dieses berühmten Aktionskünstlers 30 Jahre nach seinem Tod in einer einzigartigen Zusammenstellung zu präsentieren.

Joseph Beuys (*1921 in Krefeld – 1986 in Düsseldorf) war Künstler und Schamane, Redner und Leitfigur der Weltkunstszene in der Nachkriegszeit. Er war der Vorläufer eines neuen Denkens und Handelns. Er gilt heute als einer der wichtigsten Protagonisten der Kunst des 20. Jahrhunderts. Sein Werk reicht von traditionellen Formen der Darstellung wie Zeichnung, Malerei und Plastik über Multiples und große Installationen bis hin zu öffentlichen Auftritten. Durch sie erfüllte er den von ihm propagierten Erweiterten Kunstbegriff im Rahmen seiner Aktionen oder als politischer Redner und Aktivist mit Leben.

Die umfangreiche Ausstellung „Joseph Beuys – 30 Jahre nach seinem Tod” zeigt rund 120 Objekte, Installationen, Poster und Originalgrafiken aus dem Bestand der Korff-Stiftung.

(Pressemitteilung ACC)

Link zur Ausstellung

Die Anmeldung erfolgt verbindlich über das LSF bis zum 20.07.

Die Platzvergabe erfolgt per Auslosung.


Ansprechpartner:

Prof. Dr. Christoph Wagner

  1. Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften

Startseite

Universität Regensburg    Institut für Kunstgeschichte Universitätsstraße 31
93053 Regensburg

Column Startseite