Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Kathrin Pindl M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Universitätsstr. 31, PT 3.3.51 (Universität Regensburg) - 93053 Regensburg

Telefon: +49 941/ 943 3597

E-Mail: Kathrin.Pindl@ur.de

Sprechstunde:

während der Vorlesungszeit: Do 14-15
während der vorlesungsfreien Zeit: nach Vereinbarung per E-Mail


Lebenslauf

Nach dem Studium der Geschichte, Französischen Philologie und Politikwissenschaft (BA-Arbeit: „Die Ordnung des Regensburger Katharinenspitals von 1316 zwischen normativer Ordnung und 'normaler' Realität“; MA-Arbeit: „Arbeit und Auskommen in der Vormoderne – Löhne, Preise und Lebensstandard in Mühldorf am Inn 1550-1700“) war Kathrin Pindl seit 2013/14 als Wissenschaftliche Mitarbeiterin, u.a. im Rahmen einer interdisziplinären Vorstudie und eines Digitalisierungsprojekts (Regensburger Rechnungsbuchprojekt; Bavarikon), am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Universität Regensburg sowie über eine Forschungskooperation mit dem Lehrstuhl für Bayerische Landesgeschichte im Spitalarchiv Regensburg und an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster tätig.

Kathrin Pindls Promotionsprojekt beschäftigt sich seit 2016 im Kontext des DFG-Schwerpunktprogramms SPP 1859 "Erfahrung und Erwartung. Historische Grundlagen ökonomischen Handelns" mit der Getreidepolitik des Regensburger St. Katharinenspitals (17.-19. Jh.). 2015-2016 fungierte Kathrin Pindl als Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Koordinatorin im trilateralen Forschungsprojekt „MEDEA“ (Modeling semantically Enriched Digital Edition of Accounts) innerhalb des NEH/DFG Bilateral Digital Humanities Programme. Ebenfalls seit 2015 ist sie aktives Mitglied im DFG-Wissenschaftlichen Netzwerk „Kalkulieren, Handeln, Wahrnehmen. Für eine neue Methodik der spätmittelalterlichen Wirtschaftsgeschichte“.

Seit Frühjahr 2019 agiert Kathrin Pindl als Wissenschaftliche Koordinatorin im Graduiertenkolleg 2337 „Metropolität in der Vormoderne“.


Forschung

  • Ökonomisches Entscheidungsverhalten historischer Akteure
  • Food safety economics in historischer Perspektive, Getreide(vorrats)politiken
  • Agrar-, Hospital- und Umweltgeschichte (sozio-naturale Zusammenhänge)
  • Gruppenspezifische Ernährungs- und Verbrauchsmuster, Subsistenzstrategien
  • Digital Humanities im geschichtswissenschaftlichen und archivischen Kontext

weitere Informationen auf den Seiten des Lehrstuhls für Wirtschafts- und Sozialgeschichte


Vorträge

  • 06/2019: Tagung des Arbeitskreises Spätmittelalterliche Wirtschaftsgeschichte, Ländliche Marktproduktion und Infrastruktur  in der Vormoderne, Georg-August-Universität Göttingen
    Beitrag: Produzent, Verbraucher, ökonomischer Akteur. Das Regensburger St. Katharinenspital und sein Getreidekasten im 17.-19. Jh.
  • 03/2019: Spital und Wirtschaft. Lebensstandard in historischer Perspektive, St. Katharinenspital Regensburg
    Beitrag: Saison und Subsistenz: Entscheidungsfindung und Erfahrungshandeln in der Getreidepolitik des Regensburger St. Katharinenspitals (17.-19. Jh.)
  • 11/2018: Landeshistorisches Kolloquium, Institut für Historische Landesforschung, Kulturwissenschaftliches Zentrum, Georg-August-Universität Göttingen
    Beitrag: Erfahrung und Erwartung bei der Vorratshaltung von Getreide im Regensburger St. Katharinenspital, 17.-19. Jahrhundert
  • 05/2018: Forschungsseminar, Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeschichte des Mittel-alters, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
    Beitrag: Storage for Subsistence. Regensburg´s hospital granary
  • 11/2017: Workshop DFG-Schwerpunktprogram“Experience and Expectation”, Humboldt-Universität zu Berlin
    Beitrag: Experiences, expectations, and Regensburg´s hospital granary (17th - 19th centuries)
  • 05/2017: Konferenz EBHS 2017, Oklahoma City, Oklahoma
    Beitrag: Storage decisions. Experiences, expectations, and Regensburg´s hospital granary (17th - 19th centuries)
  • 07/2016: Konferenz Digital Humanities 2016, Krakau
    Beitrag: MEDEA. Modeling semantically Enriched Digital Editions of Accounts
  • 06/2016: Forschungsseminar am Lehrstuhl für Europäische Regionalgeschichte und Bayerische Regionalgeschichte, Universität Augsburg
    Beitrag: Erfahrung und Erwartung in der Vormoderne. Hospitalrechnungsbücher als wirtschaftshistorische Quelle
  • 04/2016: Workshop MEDEA – Modeling semantically Enrichted Digital Edition of Accounts, Wheaton College, Massachusetts
    Beitrag: MEDEA in Regensburg
  • 03/2016: Wirtschaftshistorisches Kolloquium, Universität Wien
    Beitrag: Wirtschaftshistorische und technische Aspekte bei der Analyse von Rechnungsbuchquellen. Das Projekt MEDEA
  • 02/2016: Workshop DFG Priority Programme “Experience and Expectation”, Humboldt-Universität  zu Berlin
    Beitrag: Speichern und Auskommen im (vor)modernen Regensburg
  • 02/2016: Doktorandenprogramm der Konferenz der Bayerischen Landeshistoriker, Schloss Hirschberg
    Beitrag: Speichern und Auskommen im (vor)modernen Regensburg. Hospitalrechnungsbücher als wirtschaftshistorische Quelle
  • 02/2016: Forschungsseminar „Neues aus dem Mittelalter“ am Lehrstuhl für Geschichte des Mittelalters, Universität Darmstadt
    Beitrag: Materieller Lebensstandard und gruppenspezifischer Konsum seit dem Spätmittelalter. Die Rechnungsbücher des Regensburger Bürgerspitals als wirtschaftshistorische Quelle
  • 11/2015: TEI Conference, Lyon
    Beitrag: MEDEA – Modeling semantically Enrichted Digital Edition of Accounts
  • 11/2015: Forschungsseminar am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
    Beitrag: Arbeit und Auskommen. Die Rechnungsbücher des Regensburger Bürgerspitals als Quelle zu Lohnschemata und materiellem Lebensstandard
  • 09/2015: European Historical Economics Society Conference 2015, Pisa
    Beitrag: Group-specific patterns of consumption over time: an approach to measuring the material standard of living in (Early) Modern Bavaria (mit Mark Spoerer)
  • 06/2015: LSE – Economic History 590 Thesis Workshop, London School of Economics and Political Science
    Beitrag: Wages, prices, and consumption patterns: Some perspectives on (pre-) modern standards of living in Southern Germany, 1354-1914
  • 02/2015: Workshop Heidelberg Center for the Environment, Junior Research Group “Facing famine”: “Famines During the 'Little Ice Age' (1300-1800). Socio-natural Entanglements in Premodern Societies”, Zentrum für interdisziplinäre Forschung ZIF, Bielefeld
    Beitrag: Crises and strategies of subsistence in pre-modern Regensburg. Hospital grain accounts as sources for economic history
  • 12/2014: Workshop “Arbeitskreis für Spätmittelalterliche Wirtschaftsgeschichte”
    Beitrag: Statistische Analyse vormoderner Lohn und Preisreihen. Die serielle Rechnungsbuchüberlieferung des Regensburger Katharinenspitals ab 1354
  • 11/ 2014: 2. DTA-/CLARIN-D-Konferenz und CLARIN-D-Workshop, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
    Beitrag: Regensburger Rechnungsbücher interdisziplinär: Wirtschafts- und sprachhistorische Perspektiven
  • 05/2014: Konferenz: „Region im Staat. Staat in der Region Oberschlesien im Staat der Hohenzollern und der Habsburger (1742-1918)“, Uniwersytet Śląski w Katowicach, Instytut Historii, Katowice
    Beitrag: Great Divergence in Oberschlesien? Zu Lebensstandard und Wirtschaftsentwicklung in der Zeit der Industrialisierung / Great Divergence na Górnym Śląsku? Poziom życia i rozwój gospodarczy w okresie industrializacji

Publikationen

  • Measuring the material standards of living. Quantitative assessments of real wages and patterns of consumption, in: Kypta, U./Bruch, J./Skambraks, T: Methods in Premodern Economic History. Case studies from the Holy Roman Empire, c.1300-c.1600, Basingstoke 2019, S. 244-248.
  • Basket of goods, in: Kypta, U./Bruch, J./Skambraks, T: Methods in Premodern Economic History. Case studies from the Holy Roman Empire, c.1300-c.1600, Basingstoke 2019, S. 399-401.
  • Arbeit und Auskommen in Mühldorf am Inn, in: Das Mühlrad Bd. 61, Mühldorf am Inn 2019, S. 103-144.
  • Rezension zu: Collet, Dominik: Die doppelte Katastrophe. Klima und Kultur in der europäischen Hungerkrise 1770–1772 (Umwelt und Gesellschaft 18), Göttingen 2019, in: Vierteljahresschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 106, 2019/2, S. 193-194.
  • Grain Policies and Storage in Southern Germany. The Regensburg Hospital (17th-19th Centuries), in: Jahrbuch für Wirtschaftsgeschichte 2018; 59(2), S. 415–445.
  • Die virtuellen Welten des Spitalarchivs.: ICARus und monasterium.net, in: Stadt Regensburg (Hg.): Das Archiv der St. Katharinenspitalstiftung Regensburg. Das schriftliche Welterbe von Regensburg, Regensburg 2018, S. 95-99.
  • Kattowitz - Kultur- und Wirtschaft(sgeschichte) in Oberschlesien, in: Mark Spoerer / Roman Smolorz (Hg.): Der Archivkurs im Sommersemester 2017. Austausch und Begegnungen in Polen zwischen Archivarinnen und Archivaren, Historikerinnen und Historikern, Regensburg 2017, S. 44-47.
  • Auskommen und Vorratshaltung seit dem Mittelalter. Die Rechnungsbücher des Regensburger St. Katharinenspitals, in: Blick in die Wissenschaft 33/34 (2016), S. 3-10, mit Mark Spoerer.
  • Archivkurs des Sommersemesters 2016. Digital Humanities in Deutschland und Polen, Regensburg 2016, mit Raffael Parzefall (Hg.).
  • Rezension zu: Mirko Crabus, Fürsorge und Herrschaft. Das spätmittelalterliche Fürsorgesystem der Stadt Münster und die Trägerschaft des Rates. (Westfalen in der Vormoderne, Bd. 15.) Münster, in: Historische Zeitschrift 300 (2015), 3, S. 785-786, mit Artur Dirmeier.
  • Archivkurs des Sommersemesters 2015. Materielle Überlieferung und (Alltags-)Erinnerung 1795, 1945, 2015, Regensburg 2015, mit Manuela Daschner und Raffael Parzefall (Hg.).
  • „Divergence” in Oberschlesien? Quantitative Zugänge zu Lebensstandard und Wirtschaftsentwicklung, in: Szkice archiwalno-historyczne 12 (2015), S. 221-227.
  • Heilmittel? Genussmittel? Alltäglicher Bierkonsum in einem vormodernen Hospital, in: Lübbers, Bernhard / Smolorz, Roman (Hg.): Bier in Regensburg. Versuch einer kulturhistorischen Annäherung, Regensburg 2014, S. 55-69.
  • Spitalordnung für das St. Katharinenspital von 1316, in: Wolf, Peter et al. (Hg.): Ludwig der Bayer. Wir sind Kaiser! Katalog zur Bayerischen Landesausstellung 2014 (Veröffentlichungen zur Bayerischen Geschichte und Kultur 63), Augsburg 2014, S. 317.
  • Archiv und Archivarbeit - brauchbare Ergänzung im Geschichtsstudium?, in: Parzefall, Raffael / Smolorz, Roman (Bearb.): Der Archivkurs des Sommersemesters 2014. Deutsche Wirtschafts- und Sozialordnung im Baltikum. Die Quellen zur hanseatischen Geschichte im heutigen Polen (12.-17. Jh.), Regensburg 2014, S. 13-15.
  • Rückkehr zur Schlichtheit – Bettelorden in Regensburg, in: Jahresbericht der UNESCO-Welterbekoordination 2012, Regensburg 2013.
  • Universitätsarchiv Wroclaw/Breslau, in: Roman Smolorz (Bearb.): Der Archivkurs des Sommersemesters 2011. Ein Bericht, Regensburg 2011, S. 14-16, mit Maria Rottler.

Lehre

  • WS 2018/19: Übung (für Geschichte, Wirtschaftswissenschaften und als frei kombinierbares Nebenfach): “Soziale Ungleichheit in historischer Perspektive” [mit Dr. Tobias Alexander Jopp]
  • SoSe 2018: Übung (für Geschichte, Wirtschaftswissenschaften und als frei kombinierbares Nebenfach) “Getreide als Grundnahrungsmittel in der Vormoderne. Biologie, Produktion, Handel, Vorrat, Konsum” [mit Exkursion ins Freilandmuseum Neusath-Perschen und ins Spitalarchiv Regensburg]
  • WS 2017/18: Proseminar (für Geschichte, Wirtschaftswissenschaften und als frei kombinierbares Nebenfach) “Markt(wirtschaft?) im Mittelalter” [mit Exkursion ins Stadtarchiv Regensburg]
  • SoSe 2017: Übung (für Geschichte, Wirtschaftswissenschaften und als frei kombinierbares Nebenfach) “Bäuerliches Leben in der Oberpfalz (1945 bis heute). Kultur - Wirtschaft – Geschichte” [interdisziplinäre Übung mit Dr. Georg Köglmeier/ Bayerische Landesgeschichte und Dr. Manuel Trummer/ Vergleichende Kulturwissenschaft]
  • WS 2016/17 Propädeutikum (für Geschichtsstudierende im ersten Semester) “Einführung in das geschichtswissenschaftliche Arbeiten” [mit Exkursion ins Spitalarchiv Regensburg]
  • SS 2016: Übung (für Geschichte, Wirtschaftswissenschaften und als frei kombinierbares Nebenfach) “„...und leider auch Ökonomie?“ Wirtschaftshistorische Phänomene in literarischen Texten”
  • WS 2015/16: Proseminar (für Geschichte, Wirtschaftswissenschaften und als frei kombinierbares Nebenfach) “Klima und (Hunger-)Krisen, 1300-1900”
  • SoSe 2015: Exkursionsübung (für Geschichte, Wirtschaftswissenschaften und als frei kombinierbares Nebenfach) “Materielle Überlieferung und (Alltags-)Erinnerung 1795, 1945, 2015” [mit Exkursion nach Polen; finanziert durch die Vielberth-Stiftung und die Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit]  
  • SoSe 2015: Interdisziplinäre Übung (für Geschichte, Deutsche Sprachwissenschaft und als frei kominierbares Nebenfach) „Rechnungsbücher als (sprach-)historische Quelle“ [mit Prof. Dr. Paul Rössler, Sprachwissenschaft]
  • WS 2014/15: Proseminar (für Geschichte, Wirtschaftswissenschaften und als frei kombinierbares Nebenfach) “Entkommen aus der Armutsfalle? Zum (vor-)modernen Lebensstandard „einfacher Leute“ in Süddeutschland”
  • WS 2014/15: Interdisziplinäre Übung (für Geschichte, Deutsche Sprachwissenschaft und als frei kominierbares Nebenfach) „Vom Archiv ins WWW. Vom Archiv ins WWW: Digitalisation, Transkription und Annotation sprach- und wirtschaftshistorischer Quellen“ [mit Dr. Christopher Kolbeck, Sprachwissenschaft]
  • SoSe 2014: Propädeutikum (für Geschichtsstudierende im ersten Semester) “Einführung in das geschichtswissenschaftliche Arbeiten” [mit Exkursion ins Spitalarchiv Regensburg]


  1. Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften
  2. Institut für Geschichte

DFG-GRK 2337 Metropolität in der Vormoderne

GRK 2337 "Metropolität in der Vormoderne"
Wissenschaftl. Koordination

Kathrin Pindl M.A.

Kontakt

Kathrin.Pindl@ur.de

Homepage

www.metropolitaet.ur.de