Zu Hauptinhalt springen

PD Dr. phil. habil. Jörg Sonntag

Vertretung der Professur für Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften im Sommersemester 2022

Universitätsstr. 31, PT 3.1.47 (Universität Regensburg) - 93053 Regensburg

Telefon: +49 941/ 943 3537

E-Mail: joerg.sonntag@tu-dresden.de

Sprechstunde:

während der Vorlesungszeit: nach Vereinbarung per E-Mail
während der vorlesungsfreien Zeit: nach Vereinbarung per E-Mail


Lebenslauf

Akademischer Werdegang

  • 1997 – 2002: Studium der Mittelalterlichen Geschichte, der Sächsischen Landesgeschichte und der Evangelischen Theologie in Dresden und Studium der Mittelalterlichen und Neueren Geschichte, der Ostkirchengeschichte und der Biblischen Archäologie in Marburg
  • 2002: Magister Artium, TU Dresden („Mit Auszeichnung, 1,0“)
  • 2007: Promotion im Fach Mittelalterliche Geschichte, TU Dresden, (Gutachter: Gert Melville, Klaus Schreiner, Beate Kellner) („Summa cum laude“)
  • 11/2006 – 12/2008: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Sonderforschungsbereich 537 der TU Dresden, Proj. C: „Institutionelle Strukturen religiöser Orden im Mittelalter“
  • 01/2009 – 09/2012: ‚Eigene Stelle’ der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) mit dem Projekt „Das mittelalterliche Religiosentum als Erfinder und Vermittler gesellschaftlicher Unterhaltungsspiele zwischen Norm und Devianz“ (zunächst an der Katholischen Universität Eichstätt, seit 04/2010 an der FOVOG, TU Dresden), seit 07/2012 gefördert durch Stiftung Auxilium / Porticus
  • 02/2011 – 08/2011: Kommissarischer wissenschaftlicher Geschäftsführer der Forschungsstelle für Vergleichende Ordensgeschichte (FOVOG)
  • 09/2012 – 12/2012: Full financed Member am Institute for Advanced Study (IAS) in Princeton (USA)
  • Seit 01/2013: Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig im Projekt: „Klöster im Hochmittelalter: Innovationslabore europäischer Lebensentwürfe und Ordnungsmodelle“
  • 11/2014 – 12/2021: Sprecher des DFG-Netzwerkes: „Imitation. Mechanismen eines kulturellen Prinzips im Mittelalter“ (gemeinsam mit Gerald Schwedler, Kiel)
  • Seit 02/2020: Arbeitsstellenleiter der Sächsischen Akademie der Wissenschaften im Projekt „Klöster im Hochmittelalter“
  • 07/2020: Einreichung der Habilitationsschrift: „Deus ludens. Der spielende Gott als kulturgeschichtliches Phänomen des Mittelalters“ (Gutachter: Gert Melville, Eva Schlotheuber und Jean-Claude Schmitt)
  • 01/2021: Habilitation im Fach „Mittelalterliche Geschichte“, TU Dresden
  • Seit 01/2021: Mitherausgeber der „Analecta Cisterciensia“

Fellowships, Gastaufenthalte und Preis

  • 2003 – 2007: Promotionsstipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung (36.000 EUR)
  • 10/2004: Romkurs am Deutschen Historischen Institut Rom (Italien)
  • 2007: Absolventenpreis der Philosophischen Fakultät der TU Dresden für die beste Promotion
  • 02/2010 – 03/2010: Visiting Fellowship am Institute for Medieval Studies der University of Leeds (UK)
  • 05/2011 – 06/2011: Visiting Fellowship in Madrid, Barcelona und Lleida auf Einladung der Consolidated Medieval Studies Research Group „Space, Power and Culture“ an der Universidad de Lleida (Spanien)
  • 03/2012: Conventus-Fellowship/BOF-Grant an der Universiteit Gent (Belgien)
  • 09/2012 – 12/2012: Granted Membership des Institute for Advanced Study (IAS) in Princeton (USA) (George William Cottrell-Member)
  • 06/2016: Visiting Fellowship in Moskau (Russland) an der St.-Tichon-Universität, der Lomonossov-Universität und der Higher School of Economics, finanziert durch die St.-Tichon-Universität (PGSTU)
  • 01/2017: Karl-Ferdinand-Werner-Fellowship am Deutschen Historischen Institut Paris (Frankreich)
  • 03/2017: Visiting Fellowship an der Tel Aviv University (Israel), finanziert durch das Program for Religious Studies der TAU
  • 07/2018 – 08/2018: Short-Term Visitorship am Institute for Advanced Study (IAS) in Princeton (USA)

Mitgliedschaften

  • Mitglied der Strukturbegleitenden Kommission „Interkulturelle Historische Grundwissenschaften“ bei der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig
  • Sächsische Akademie der Wissenschaften (Junges Forum)
  • Mitglied im Comité scientifique des Centre européen de recherche sur les communautés, congrégations et ordres religieux (CERCOR, Saint-Étienne)
  • Internationale Gesellschaft für Theologische Mediävistik (International Society for the Study of Medieaval Theology)
  • Deutscher Mediävistenverband
  • Verband deutscher Historikerinnen und Historiker
  • Contributor (Germany) für die International Medieval Bibliography (IMB) (Leeds)

Forschung

Forschungsschwerpunkte

  • Vergleichende Ordensgeschichte (Rituale und Symbolik, Ius particulare) [Schwerpunkt: Hochmittelalter]
  • Spiele im Mittelalter [Hoch- und Spätmittelalter]
  • Imitationen als Kulturtechnik [Hoch- und Spätmittelalter]
  • Kulturanthropologie (Körper und Haar) [Frühmittelalter]

Aktuelle Projekte

  • Seit 01/2022: Forschungsprojekt: „Das inversive Potenzial des menschlichen Haares im Mittelalter“
  • Seit 07/2021: Erforschung und Edition ausgewählter Summenkommentare zum Liber Extra (Heinrich von Merseburg und Balduin von Brandenburg), im Rahmen des Akademie-Projektes „Klöster im Hochmittelalter: Innovationslabore europäischer Lebensentwürfe und Ordnungsmodelle“ (Heidelberger und Sächsische Akademie der Wissenschaften)
  • Seit 10/2019: Drittmittelprojekt: „Dictionary of Cistercian Saints (DCS)“ [Projektleiter gemeinsam mit Prof. P. DDr. Alkuin Schachenmayr OCist und PD Dr. Mirko Breitenstein] (Laufzeit bis 2025)
  • Seit 03/2013: Open Access – Datenbank: „Kompendium der mittelalterlichen Regelkommentare“ (Laufzeit im Idealfall unbegrenzt, gehostet durch die Sächsische Akademie der Wissenschaften)

Abgeschlossene Drittmittelprojekte

  • 01/2009 – 09/2012: ‚Eigene Stelle’ der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) mit dem Projekt „Das mittelalterliche Religiosentum als Erfinder und Vermittler gesellschaftlicher Unterhaltungsspiele zwischen Norm und Devianz“
  • 01/2015-12/2016: Deutsch-Ungarisches DAAD-MÖB-Kooperationsprojekt mit der Central European University, Budapest: „Kommunikation und Wissenstransfer in monastischen Netzwerken“ (Teilnahme)
  • 01/2016-12/2017: Deutsch-Kroatisches DAAD-CIH-Kooperationsprojekt mit der Universität Zagreb: „Mobility and Hospitality in Monastic Networks“ (Teilnahme)

Publikationen

Selbständige Schriften

  • Der spielende Gott des Mittelalters. Eine Kulturgeschichte (Mittelalter-Forschungen), Ostfildern 2021, ca. 480 S. (Habilitationsschrift, zum Druck angenommen, in Druckvorbereitung).
  • Die Gesetzgebung der Cauliten im 13. Jahrhundert. Auasgewählte Zeugnisse ihrer Verfassung. Edition und Übersetzung (Klöster als Innovationslabore 10), Regensburg 2022, 354 S.
  • Die Statuten der Wilhelmiten (1251–1348). Zeugnisse der Verfassung eines europäischen Ordens. Edition und Übersetzung (Klöster als Innovationslabore 5), Regensburg 2019, 416 S.
  • Sermones in Regulam s. Benedicti. Ein zisterziensischer Regelkommentar aus Pontigny, mit einem Geleitwort von Nicole Bériou (Vita regularis. Editionen 6), Berlin 2016, 846 S.
  • Klosterleben im Spiegel des Zeichenhaften. Symbolisches Denken und Handeln hochmittelalterlicher Mönche zwischen Dauer und Wandel, Regel und Gewohnheit (Vita regularis. Abhandlungen 35), Berlin 2008, 762 S.

Herausgegebene Sammelbände

  • Imitationen. Systematische Zugänge zu einem kulturellen Prinzip des Mittelalters, hg. mit Michael Grünbart und Gerald Schwedler (Münstersche Mittelalter-Schriften 83), Paderborn 2021.
  • Disorder. Expressions of an Amorphous Phenomenon in Human History, hg. mit Mirko Breitenstein, Münster 2020.
  • Nachahmen im Mittelalter. Dimensionen – Mechanismen – Funktionen, hg. mit Andreas Büttner, Birgit Kynast und Gerald Schwedler (Archiv für Kulturgeschichte. Beihefte 82), Köln / Weimar / Wien 2018.
  • Geist und Gestalt. Monastische Raumkonzepte als Ausdrucksformen religiöser Leitideen im Mittelalter (Vita regularis. Abhandlungen 69), Berlin 2016.
  • Loyalty in the Middle Ages. Ideal and Practice of a Cross-Social Value, hg. mit Coralie Zermatten (Brepols Collected Essays in European Culture 5), Turnhout 2015.
  • Identität und Gemeinschaft. Vier Zugänge zu Eigengeschichten und Selbstbildern institutioneller Ordnungen, hg. mit Mirko Breitenstein, Julia Burkhardt und Stefan Burkhardt (Vita regularis. Abhandlungen 67), Berlin 2015.
  • Religiosus Ludens. Das Spiel als kulturelles Phänomen in mittelalterlichen Klöstern und Orden, mit einem Vorwort von Jean-Claude Schmitt (Arbeiten zur Kirchengeschichte 122), Berlin / Boston 2013.

Herausgegebene Zeitschrift

Analecta Cisterciensia (Mitherausgeberschaft, seit 01/2021)

Fachaufsätze

  • Jenseits der Zeit? Konzepte zur Ritualisierung von Ewigkeit im 12. Jahrhundert, in: Interfaces (Open Access Journal), 2022 [im Druck].
  • Von langen Bärten und geschorenen Köpfen. Das kulturelle Potenzial des menschlichen Haares im Frühmittelalter, in: Mittelalter. Interdisziplinäre Forschung und Rezeptions-geschichte 4 (2021), S. 77-102. [Online unter: https://www.amad.org/jspui/handle/123456789/167163]
  • Vom Messgesang zum Würfelspiel. Spielende Klosterleute in der Sozialkritik des späten Mittelalters, in: K. Hering (Hg.), Schimpfen, Spotten und Streiten über das Klosterleben. Kritik am Religiosentum vom Hochmittelalter bis zur Reformationszeit (Vita regularis. Abhandlungen), Berlin 2022 [im Druck].
  • Old Material and New Perspectives. Master Ingold’s ‘Golden Game’, in: P. Rychterova u. a. (Hgg.), Medieval Translations and Their Readership (The Medieval Translator / Traduire au Moyen Âge 18), Turnhout 2022 [im Druck].
  • Von der Wurzel zur Blüte. Die historische Wirkmacht Benedikts von Aniane in der benediktinischen Ritualwelt des hohen Mittelalters, in: O. Kaftan / T. Richter (Hgg.), Traditio legis. Schlaglichter auf 1200 Jahre Rezeptionsgeschichte der Gestalt des Benedikt von Aniane (Studien und Mitteilungen zur Geschichte des Benediktinerordens und seiner Zweige. Ergänzungsband 56), St. Ottilien 2022, S. 161-193.
  • Phantoms of Remembrance. Creative Selection in Medieval Religious Life, in: G. Schwedler / S. Scholz (Hgg.), Creative Selection Between Emending and Forming Medieval Memory (Millennium Studies 96), Berlin; Boston 2022, S. 153-169.
  • Adam. A German? The Ethnic Element in Swabian Chronicles of the 15th Century, in: P. Rychterova (Hgg.), Historiographies and Identity, Bd. 6: Competing Narratives of the Past in Central and Eastern Europe, c. 1200 – c. 1600 (Cultural Encounters in Late Antiquity and the Middle Ages 32), Turnhout 2021, S. 437-451.
  • Der Körper als Bußinstrument. Reinigungsrituale hochmittelalterlicher Prämonstratenser im Spiegel von Tradition und Innovation, in: G. Köster / B. Schneidmüller (Hgg.), Mit Bibel und Spaten. 900 Jahre Prämonstratenser-Orden (Schriftenreihe des Zentrums für Mittelalterausstellungen Magdeburg 7), Regensburg 2021, S. 153-163.
  • Das Imitieren verstehen. Perspektiven, Analysen, Zugriffe, in: M. Grünbart / G. Schwedler / J. Sonntag (Hgg.), Imitationen. Systematische Zugänge zu einem kulturellen Prinzip des Mittelalters, hg. gemeinsam mit (Münstersche Mittelalter-Schriften 83) Paderborn 2021, S. 1-25 (gemeinsam mit Gerald Schwedler).
  • Innovationen und kreative Impulse. Schlussbemerkungen, in: J. Becker / J. Burkhardt (Hgg.), Kreative Impulse und Innovationsleistungen religiöser Gemeinschaften im mittelaterlichen Europa (Klöster als Innovationslabore 9), Regensburg 2021, S. 435-440.
  • Das benediktinische Element im Hochmittelalter. Zu Parametern ritueller Identität benediktinischer Reformgruppen im Abgleich mit den Zisterziensern, in: J. Werz (Hg.), Die Lebenswelt der Zisterzienser.  Neue Studien zur Geschichte eines europäischen Ordens, Regensburg 2020, S. 342-356.
  • Autorität und Strahlkraft. Zur Wirkmacht mittelalterlicher Ordensregeln, in: M. Breitenstein / G. Melville (Hgg.), Die Wirkmacht klösterlichen Lebens. Modelle – Ordnungen – Kompetenzen – Konzepte (Klöster als Innvoationslabore 6), Regensburg 2020, S. 79-95.
  • Imitieren. Mechanismen eines kulturellen Prinzips im europäischen Mittelalter: Eine Einführung (gemeinsam mit G. Schwedler), in: A. Büttner / B. Kynast / G. Schwedler / J. Sonntag (Hgg.), Nachahmen im Mittelalter. Dimensionen – Mechanismen – Funktionen (Archiv für Kulturgeschichte. Beihefte 82), Köln / Weimar / Wien 2018, S. 9-25.
  • The Horror of Flawlessness. Perfection as Challenge of Life in the Middle Ages, in: G. Melville / C. Ruta (Hgg.), Experiencing the Beyond. Intercultural Approaches (Challenges of Life. Essays on Philosophical and Cultural Anthropology 4), Berlin / Boston 2018, S. 107-120.
  • A Matter of Definition? Game, Play, and Ritual in Medieval Monasteries, in: Il gioco nella società e nella cultura dell’alto medioevo (Atti della LXV Settimana di studi, Spoleto, 20-26 April 2017), Spoleto 2018, S. 335-356.
  • Die Wirkmacht der Nachahmung. Tanzende Heilige & Tanzende Klosterleute im hohen und späten Mittelalter, in: Das Mittelalter 23, 2 (2018), S. 258-280.
  • Das Gewissen und das Spiel. Zwei Innovationsfelder des Mittelalters, in: Denkströme. Journal der Sächsischen Akademie der Wissenschaften 17 (2017), S. 96-133, gemeinsam mit M. Breitenstein.  
  • Striving for Holiness. The Rule Commentary from Pontigny and its Genre, in: Cîteaux. Commentarii Cisterciensis 68, 1-4 (2017), S. 105-120.
  • Ritual Identity. In Search for a Specific Benedictine Spirit in Benedictine Rituals, in: Questions Liturgiques / Studies in Liturgy 98, 1-2 (2017), S. 3-17.
  • Die Metaphorik des christlichen Klosters im Mittelalter, in: J. Sonntag (Hg.), Geist und Gestalt. Monastische Raumkonzepte als Ausdrucksformen religiöser Leitideen im Mittelalter (Vita regularis. Abhandlungen 69), Berlin 2016, S. 3-17.
  • Nachwort, in: J. Sonntag (Hg.), Geist und Gestalt. Monastische Raumkonzepte als Ausdrucksformen religiöser Leitideen im Mittelalter (Vita regularis. Abhandlungen 69), Berlin 2016, S. 367-375.
  • Wenn Engel streiten. Das Mönchskleid im literarischen Brennpunkt der monastischen Reformkonflikte des Hochmittelalters, in: Saeculum. Jahrbuch für Universalgeschichte 66, 1 (2016), S. 75-92.
  • Zwischen Spaß und Ernst. Das Spiel als Heilsgarant in mittelalterlichen Klöstern, in: Journal für Religionsphilosophie 5 (2016), S. 73-90.
  • Loyalty in the Middle Ages: Introductury Remarks on a Cross-Social Value, in: J. Sonntag / C. Zermatten (Hgg.), Loyalty in the Middle Ages. Ideal and Practice of a Cross-Social Value (Brepols Collected Essays in European Culture 5), Turnhout 2015, S. XI-XXI (gemeinsam mit Coralie Zermatten).
  • Die Benediktsregel des Himmels. Ein Plädoyer für den Regelkommentar aus Pontigny, in: Analecta Cisterciensia 65 (2015), S. 257-267.
  • Die Erklärung des Wesentlichen. Einleitung zur Sektion „Identität im Prozess. Mechanismen zur Perfektionierung des Normativen im Spiegel der mittelalterlichen Regelkommentare“, in: M. Breitenstein / J. Burkhardt / St. Burkhardt / J. Sonntag (Hgg.), Identität und Gemeinschaft. Vier Zugänge zu Eigengeschichten und Selbstbildern institutioneller Ordnungen (Vita regularis. Abhandlungen 67), Berlin 2015, S. 3-11.
  • Les commentaires des règles monastiques et religieuses médiévales. Nouvelles propositions autour du commentaire de la règle de Pontigny, in: Revue Mabillon 26 (87) (2015), S. 276 - 282.
  • Cura corporis versus Cura vitae? Cuerpo y alma, vida y muerte en los rituales conventuales de la Alta Edad Media, in: C. Ruta (Hg.), El cuidado de la vida. Del Medioevo al Renacimento, Buenos Aires 2014, S. 53-71.
  • Der ‚gute‘ Ritualbruch im Kloster oder Wenn das Heilige heiligen Ritualen Grenzen setzt, in: A. Büttner / A. Schmidt / P. Töbelmann (Hgg.), Die Grenzen des Rituals. Wirkreichweiten – Geltungsbereiche – Forschungsperspektiven (Norm und Struktur 42), Köln / Weimar / Wien 2014, S. 189-207.
  • Obedience in High Medieval Monastic Sources. Some Brief Remarks in Light of Ritual, in: M. Breitenstein / J. Burkhardt / St. Burkhardt (Hgg.), Rules and Observances. Devising Forms of Communal Life (Vita regularis. Abhandlungen 60), Berlin 2014, S. 253-263.
  • Vita religiosa als Spiel. Kurze Erwägungen zu einem komplexen Phänomen, in: J. Sonn-tag (Hg.), Religiosus Ludens. Das Spiel als kulturelles Phänomen in mittelalterlichen Klöstern und Orden (Arbeiten zur Kirchengeschichte 122), De Gruyter: Berlin / Boston 2013, S. 63-78.
  • Erfinder, Vermittler und Interpreten. Ordensleute und das Spiel im Gefüge der mittelalterlichen Gesellschaft, in: J. Sonntag (Hg.), Religiosus Ludens. Das Spiel als kulturelles Phänomen in mittelalterlichen Klöstern und Orden (Arbeiten zur Kirchengeschichte 122), Berlin / Boston 2013, S. 241-274.
  • Tennis, Tricktrack und Zahlenkampf im Paradies oder Vom vielgestaltigen Spiel der Klosterleute, in: Von Heiter bis Göttlich. Die Kultur des Spiels im Kloster (Katalog zur Sonderausstellung in der Stiftung Kloster Dalheim), Beuron 2013, S. 12-25.
  • Eine verkehrte Ordnung als Ordnungsfundament? Analytische Reflexionen zur mittelalterlichen Gründonnerstagsfußwaschung als Inversionsritual, in: D. Fugger (Hg.), Verkehrte Welten (Historische Zeitschrift. Beiheft 60), München 2013, S. 102-127.
  • Tenis v arše Noemově. Hry a sport ve středověkých klášterech a řádech, in: Dějiny a současnost. Kulturně Historická Revue 8 (2013), S. 38-41.
  • Eine Vielfalt in der Vielfalt. Zum Etablierungsprozess religiöser Gemeinschaften im mittelalterlichen Franken, in: Frankenland. Zeitschrift für fränkische Geschichte, Kunst und Kultur. Sonderheft (2013), S. 2-20.
  • On the Way to Heaven. Rituals of Caritas in High Medieval Monasteries, in: G. Melville (Hg.), Aspects of Charity. Concern for One’s Neighbour in Medieval Vita Religiosa (Vita regularis, Abhandlungen 45), Berlin 2011, S. 29-54.
  • Le rôle de la vie régulière dans l’invention et la diffusion de divertissements sociaux au Moyen Âge, in: Revue Mabillon 22 (83) (2011), S. 79-98.
  • Kniekuss versus Küchendienst. Zeichenhafte Potentiale zur Machtstabilisierung am Beispiel fruttuarisch geprägter Äbte, in: A. Kehnel / C. Andenna (Hgg.), Paradoxien der Legitimation. Kulturhistorische Analysen zur Macht im Mittelalter / I paradossi della legittimazione. Analisi storico-culturali del potere durante il Medioevo / Les paradoxes de la légitimation. Analyses historico-culturelles du pouvoir au Moyen Âge (Micrologus’ Library), Florenz 2010, S. 143-161.
  • Zwischen Transzendenz und Immanenz. Rituale der Entscheidungsfindung in mittelalterlichen Klöstern und Orden, in: W. Falkowski / B. Schneidmüller / St. Weinfurter (Hgg.), Ritualisierung politischer Willensbildung. Polen und Deutschland im hohen und späten Mittelalter (Deutsches Historisches Institut Warschau. Quellen und Studien 24), Wiesbaden 2010, S. 225-242.
  • Speisen des Himmels. Essgewohnheiten und ihre biblischen Konzeptionalisierungen im christlichen Kloster des Hochmittelalters zwischen Anspruch und Wirklichkeit, in: Saeculum. Jahrbuch für Universalgeschichte 60, 2 (2010), S. 259-276.
  • Aus der Höhle in den Himmel. Benedikt von Nursia, in: Damals. Das Magazin für Geschichte und Kultur 41, 4 (2009), S. 20-23.
  • Welcoming High Guests to the Paradise of the Monks. Social Interactions and Symbolic Moments of Monastic Self-Representation According to Lanfranc’s Constitutions, in: A. Müller / K. Stöber (Hgg.), Self-Representation of Medieval Religious Communities. The British Isles in Context (Vita regularis. Abhandlungen 40), Berlin 2009, S. 45-65.
  • Tempus fugit. La circolarità del tempo monastica nello specchio del potenziale di rappresentazione simbolica, in: G. Andenna (Hg.), Religiosità e civiltà. Le comunicazioni symboliche (secoli IX-XIII) (Le Settimane internazionali della Mendola, nuova serie 2007 – 2011), Milano 2009, S. 221-242.
  • Medieval Religious Life as Generator and Mediator of Entertainment Games in Medieval Society: Tension between Norm and Deviance, in: The Monastic Research Bulletin 15 (2009), S. 24-31.
  • Die Samstagsfußwaschung bei Cluniazensern und Zisterziensern. Gehorsam und symbolische Demut zwischen monastischer Konkurrenz, Regel und Gewohnheit, in: S. Barret / G. Melville (Hgg.), Obœdientia. Formen und Grenzen von Macht und Unterordnung im mittelalterlichen Religiosentum (Vita regularis. Abhandlungen 27), Münster 2005, S. 255-280.
  • Das Kloster als symbolische Ordnung. Reflexionen zur Komplexität eines Forschungsfeldes unter besonderer Berücksichtigung Clunys, in: R. Butz / J. Oberste (Hgg.), Studia monastica. Beiträge zum klösterlichen Leben im christlichen Abendland während des Mittelalters (Vita regularis. Abhandlungen 22), Münster 2004, S. 99-122.

Beiträge in Lexika, Handbüchern und Katalogen

  • „Mönchtum“, in: Staatslexikon, Bd. 4, hg. im Auftrag der Görres-Gesellschaft v. Heinrich Oberreuter, Freiburg i. Br. 2020, Sp. 77-81 [gemeinsam mit Mirko Breitenstein].
  • „Kloster“, in: Staatslexikon, Bd. 3, hg. im Auftrag der Görres-Gesellschaft v. Heinrich Oberreuter, Freiburg i. Br. 2019, Sp. 1331-1336 [gemeinsam mit Mirko Breitenstein].
  • „Paring“, in: Germania Benedictina, Bd. 2, 2: Die Männer- und Frauenklöster der Benediktiner in Bayern, bearb. v. Michael Kaufmann / Helmut Flachenecker / Wolfgang Wüst / Manfred Heim, St. Ottilien 2014, S. 1611-1616.
  • „Veilsdorf“, in: Germania Benedictina, Bd. 10: Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen, bearb. v. Christof Römer / Martina Lücke, St. Ottilien 2012, S. 1441-1453.
  • „Spiel und Unterhaltung“, in: Gert Melville / Martial Staub (Hgg.), Enzyklopädie des Mittelalters, Bd. 1, Darmstadt 2008, S. 279-280.
  • „Ballspiele“, in: Gert Melville / Martial Staub (Hgg.), Enzyklopädie des Mittelalters, Bd. 1, Darmstadt 2008, S. 281-282.
  • „Brettspiele“, in: Gert Melville / Martial Staub (Hgg.), Enzyklopädie des Mittelalters, Bd. 1, Darmstadt 2008, S. 282-283.
  • „Klösterlicher Raum“, in: Gert Melville / Martial Staub (Hgg.), Enzyklopädie des Mittelalters, Bd. 2, Darmstadt 2008, S. 279-285.

Rezensionen und Berichte in Auswahl

  • Rezension zu: Marco Krätschmer, Die discretio des Abtes. Kloster und Außenwelt im hochmittelalterlichen Alemannien (Monographien zur Geschichte des Mittelalters 66), Stuttgart 2019, in: Francia-Recensio 2020/3.
  • Bericht: Research Centre for the Comparative History of Religious Orders (FOVOG), Report 2020, in: Revue Mabillon 31 (92) (2020), S. 260-266.
  • Bericht: Research Centre for the Comparative History of Religious Orders (FOVOG), Report 2019, in: Revue Mabillon 30 (91) (2019), S. 201-208.
  • Rezension zu: Nancy Mandeville Caciola, Afterlives. The Return of the Dead in the Middle Ages, Ithaca/London 2017, in: Historische Zeitschrift 308 (2019), S. 781-782.
  • Bericht: Research Centre for the Comparative History of Religious Orders (FOVOG), Report 2018, in: Revue Mabillon 29 (90) (2018), S. 239-247.
  • Rezension zu: Sophie Caflisch, Spielend lernen. Spiel und Spielen in der mittelalterlichen Bildung (Vorträge und Forschungen. Sonderband 58), Ostfildern 2018, in: Francia-Recensio 2018/4.
  • Rezension zu: Philip Knäble, Die tanzende Kirche. Imitation, Ritual und Liturgie im spätmittelalterlichen Frankreich (Symbolische Kommunikation in der Vormoderne), Köln 2016, in: Historische Zeitschrift 306 (2018), S. 200-201.
  • Rezension zu: Isabelle Heullant-Donat / Julie Claustre / Élisabeth Lusset / Falk Bretschnieder (Hgg.), Enfermements II. Règles et dérèglements en milieu clos (IVe–XIXe siècle) (Homme et Societ́é 49), Paris 2015, in: Speculum 93, 1 (2018), S. 225 f.
  • Rezension zu: Ekkebert von Hersfeld. Das Leben des heiligen Heimerad / Erinher. Metrische Paraphrase von Ekkeberts Leben des heiligen Heimerad, hg. v. Michael Fleck, Marburg 2014, in: Hessisches Jahrbuch für Landesgeschichte 68 (2018), S. 219 f.
  • Bericht: Research Centre for the Comparative History of Religious Orders (FOVOG), Report 2017, in: Revue Mabillon 28 (89) (2017), S. 251-257.
  • Rezension: Miroslaw Kocur, The Second Birth of Theatre. Performances of Anglo-Saxon Monks, Frankfurt 2017, in: H-Soz-Kult 15.11.2017.
  • Bericht: Research Centre for the Comparative History of Religious Orders (FOVOG), Report 2016, in: Revue Mabillon 27 (88) (2016), S. 215-225.
  • Rezension zu: Fiona J. Griffiths / Julie Hotchin (Hgg.), Partners in Spirit. Women, Men, and Religious Life in Germany, 1100-1500, in: Journal for Medieval Monastic Studies 5 (2016), S. 189-191.
  • Bericht: Research Centre for the Comparative History of Religious Orders (FOVOG), Report 2015, in: Revue Mabillon 26 (87) (2015), S. 265-275.
  • Bericht: Research Centre for the Comparative History of Religious Orders (FOVOG), Report 2014, in: Revue Mabillon 25 (86) (2014), S. 291-305.
  • Bericht: Research Centre for the Comparative History of Religious Orders (FOVOG). Report 2013, in: Revue Mabillon 24 (85) (2013), S. 249-259.
  • Rezension zu: James G. Clark, The Benedictines in the Middle Ages (Monastic Orders), Woodbridge 2011, in: Journal for Medieval Monastic Studies 2 (2013), S. 180-182.
  • Rezension zu: Christina Lutter (Hg.), Funktionsräume, Wahrnehmungsräume, Gefühlsräume. Mittelalterliche Lebensformen zwischen Kloster und Hof (Veröffentlichungen des Instituts für österreichische Geschichtsforschung 59), Wien / München 2011, in: Zeitschrift für Historische Forschung 40, 3 (2013), S. 452-454.
  • Rezension zu: Regina D. Schiewer / Kurt Otto Seidel (Hgg.), Die St. Georgener Predigten, (Deutsche Texte des Mittelalters 90), Berlin 2010, in: Historische Zeitschrift 296, 1 (2013), S. 177-178.
  • Tagungsbericht “Geist und Gestalt. Monastische Raumkonzepte des Mittelalters als Ausdrucksformen religiöser Leitideen”, 14.04.2013-16.04.2013, Salzburg, in: H-Soz-Kult, 06.06.2013.
  • Bericht: Research Centre for the Comparative History of Religious Orders (FOVOG). Work Report 2012, in: Revue Mabillon 23 (84) (2012), S. 246-256, gemeinsam mit Gert Melville
  • Rezension zu: Michael Fleck (Hg.), Leben und Wundertaten des Heiligen Wigbert (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Hessen 67. Kleine Texte mit Übersetzungen 4), Marburg 2010, in: Hessisches Jahrbuch für Landesgeschichte 62 (2012), S. 145 f.
  • Rezension zu: Gerhard Krieger (Hg.), Verwandtschaft, Freundschaft, Bruderschaft. Soziales Lebens- und Kommunikationsformen im Mittelalter, Berlin 2009, in: Zeitschrift für Kirchengeschichte 123 (2012), S. 358-359.
  • Rezension zu: Jean-Michel Mehl, Des jeux et des hommes dans la société médiévale (Nouvelle Bibliothèque du Moyen Âge 97), Paris 2010, in: Bibliothèque de l´École des Chartres 169/1 (2011), S. 368-369.
  • Bericht: “‘Vita regularis’ - an international series currently comprising fifty volumes on Orders and Interpretations of Religious Life in the Middle Ages”, in: Revue Mabillon 21 (82) (2010), S. 255-268 (gemeinsam mit Cristina Andenna, Mirko Breitenstein, Lars-Arne Dannenberg, Gert Melville und Anne Müller).
  • Rezension zu: Isabelle Rosé, Construire une société seigneuriale. Itinéraire et ecclésiologie de l’abbé Odon de Cluny, fin du IXe-milieu du Xe siècle (Collection du Centre d’ études médiévales de Nice 8), Turnhout 2008, in: Francia-Recensio 2010/2.
  • Rezension zu: Justinus C. Pech, Bedeutung der Wirtschaftsethik für die marktorientierte Unternehmensführung (Schriftenreihe der HHL), in: Die Neue Ordnung 63, 2 (2009), S. 120-123.
  • Tagungsbericht: “Female vita religiosa between Late Antiquity and High Middle Ages: Structures, Norms and Developments”, 19.03.2009-21.03.2009, Eichstätt, in: H-Soz-u-Kult, 04.05.2009.
  • Sektionsbericht: Historikertag 2008: “Institutionelle Stabilisierung von Ungleichheit. Historische Fallstudien von der Antike bis zur Neuzeit”, 30.09.2008-03.10.2008, Dresden. in: Historisches Forum (in Verbindung mit Clio online) 2 (2008), S. 145-154.

Lehre

SS 2022

  • Vorlesung (2 SWS, Donnerstag: 12:00): Unterwegs im Mittelalter: Ein Rucksack voller Abenteuer
  • Hauptseminar (2 SWS), Donnerstag: 16:00): Irdische Engel und himmlische Mönche: Die klösterliche Ritualwelt im 11. und 12. Jahrhundert
  • Proseminar (2 SWS, Freitag: 10 Uhr): Zwischen Hausmacht und universalem Anspruch: Karl IV. und das Reich
  • Übung (3 SWS, Freitag: 14 Uhr): Bärte, Zöpfe und Tonsuren: Die Macht des Haares im Mittelalter


  1. Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften
  2. Institut für Geschichte

PD Dr. Jörg Sonntag

Vertretung der Professur für Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften im SoSe 2022


Kontakt

Joerg.Sonntag@tu-dresden.de

Kontakt (Sekr.)

Tel.: +49 941/943-3536